Die Wetterprognosen der letzten Wochen mit Sturmwarnungen und zuletzt die Ausbreitung des Coronavirus haben 1500 Athleten nicht davon abgehalten, sich zum 27. Baukasten-Marathon in Bad Salzuflen anzumelden. Die Teilnehmer an dem Lauf haben die Möglichkeit, erst auf der Strecke zu entscheiden, wie viele Kilometer sie laufen möchten.

Möglich macht dies das Baukastensystem, denn am Ende einer Acht-Kilometer-Runde können die Läuferinnen und Läufer aus dem Lauf aussteigen und Richtung Ziel laufen oder noch eine weitere Runde absolvieren. So können Distanzen von 18, 26, 34 oder 42 km zurückgelegt werden. Es erfolgt eine eigene Wertung je gelaufener Streckenlänge.
Eckhard Rump war in diesem Jahr zum 13. Mal mit dabei. Gemäß seinem Trainingsstand ging er seinen Lauf langsam an, da er sich die Marathondistanz vorgenommen hatte und die 196 Höhenmeter pro Runde nicht zu unterschätzen sind. Nach 5:20:16 Stunden überquerte er erschöpft und zufrieden über sein Marathon-Finish die Ziellinie. 

Einen herzlichen Glückwunsch an Eckhard für diese Leistung.