31. Dezember Silvesterläufe in Werl/ Gütersloh und Wadersloh
Das Wetter war in diesem Jahr klasse. Leider sind es die Teilnehmerzahlen außerhalb von Wadersloh nicht. Hier jetzt alle Ergebnisse:
Werl - Soest
Luis Portela 1:00:49 Std. Super Zeit von Luis in Soest. Herzlichen Glückwunsch
Gütersloh
5 km
Daniel Küpper 17:43 min.
Michael Henke 19:41 min.
Marc Boeckh 19:53 min
Tim Jemella 21:03 min.
Dirk Steiling 21:10 min.
Klemens Waldikowski 22:26 min.
Jens Jemella 24:01 min.
Heinz Westermann 28:23 min.
Euch allen Herzlichen Glückwunsch

Wadersloh
4. Wadersloher Silvesterläufchen
Das 4. Wadersloher Silvesterläufchen schlug am letzten Tag des Jahres alle Rekorde. Mit insgesamt 24 Starter/innen, bestem Sonnenscheinwetter und prächtiger Stimmung konnte es ja auch nur ein Erfolg werden. Alfred hatte erneut eine schöne Runde ausgesucht die wir als Gruppe in moderatem Tempo schwatzend und Späße machend absolvierten. Am Ziel angekommen machten wir uns kurz frisch bevor wir uns zum geselligen Teil in Ralfs Garage zusammensetzten. Bei Glühwein, Sekt und Knabbereien ließen es sich alle gut gehen und das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Selbstverständlich gab es auch beim 4. Wadersloher Silvesterläufchen wieder eine Finishermedaille sowie einen kleinen Glücksbringer für 2014!
Herzlichen Glückwunsch euch allen.






13. Dezember 7 Sparkassen Adventslauf
Auch in Rietberg waren wir natürlich am Start. Ralf Ruppert lief die 10 km in einer Zeit von 44:58 min. Mit der Zeit war Ralf zufrieden “ für Ralf war das ein Sprint “ . Herzlichen Glückwunsch


13. Dezember 10. Ahlener Winter- Citylauf
Bei guter Laufwetter fand in Ahlen schon zum 10 mal der Winter Citylauf statt. Von der LG waren wir mit einer recht großen Gruppe vor Ort. Lieder mußte man nicht nur auf der Strecke schnell sein sondern auch um unter die Dusche zu kommen. Hier alle Ergebnisse:
10 km
Luis Portela 39:33 min. Mit der Zeit kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Alfred Giere 41:54 min.
Werner Finnemann (SV Diestedde ) 42:22 min
Werner Rothfeld 43:02 min.
Josef Schnitker 50:44 min.
Thorsten Gövert 51:59 min.
Guido Mandera 53:05 min.
Hajo Evens 54:28 min.
Kerstin Eckhoff- Fisch 56:58 min.
Irmgard Grote 58:51 min. Irmgard kam auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Klasse Zeiten die in Ahlen gelaufen wurden. Viele Läufer/innen liefen Jahresbestzeit. Natürlich auch Hajo. Herzlichen Glückwunsch euch allen.



7. Dezember 21 Christkindllauf
Leider war in diesem Jahr nur der Thorsten Gövert in Wiedenbrück am Start. Mit einer Zeit von 53:47 min. kam er ins Ziel. Für Thorsten ist das eine neue 10 km Bestzeit. Herzlichen Glückwunsch.



1 Dezember 39. Nikolauslauf in Oelde
Gutes Laufwetter führte dazu das der Nikolauslauf sehr gut Besucht wurde. Ich glaube bei keinem Lauf starten mehr Läufer/innen der LGOW wie in Oelde. Hier alle Ergebnisse:
3 km
Daniel Küpper 9:36 min. Das war der 2 Platz in seiner Altersklasse
Vincent Hagedorn 11:33 min. Er belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Lukas Piek 13:12 min. Er kam auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Luis Wickern 13:52 min. Auch er belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Matthias Lammert 13:57 min.Mit der zeit kam er auf den 2 Platz in seiner Altersklasse.
Nils Wickern 14:09 min.
Klara Gerke 14:40 min.
11,5 km
Luis Portela 46:43 min
Alfred Giere 50:31 min
Werner Rothfeld 51:16 min
Marc Boeckh 56:19 min.
Nils Richtermeier 56:30 min.
Thomas Brügge 1:02:07 Std.
Guido Mandera 1:02:26 Std.
Isabell Wigge 1:03:48 Std.
Thorsten Gövert 1:04:22 Std.
Kerstin Eckhoff- Fisch 1:05:41 Std.
Edith Löseke Scholz 1:06:27 Std.
Irmgard Grote 1:07:40 Std.
Merlin Westerwalbesloh 1:18:51 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen, macht weiter so.



17 November 35. Vodafone Istanbul Marathon
Sie hatten sich schon lange auf diesem Lauf gefreut. Zum ersten mal liefen sie in einem so großen Läuferfeld. Petra und Guido Mandera so wie Kerstin Eckhoff- Fisch nahmen am 35. Vodafone Marathon in Istanbul teil. Hier schon mal die Ergebnisse:
15 km
Kerstin Eckhoff- Fisch 1:32:18 Std.
Petra Mandera 1:36:38 Std.
Guido Mandera 1:36:39 Std
Ich hoffe das wir noch einen ausführlichen Bericht bekommen. Herzlichen Glückwunsch. 



16. November
Cross und Waldlaufmeisterschaften 2013 in Oelde ( Stromberg )
Bei recht ordentlichen Wetter fanden in Stromberg die Cross und Waldlaufmeisterschaften statt. Natürlich waren wir von der LG auch dort am Start. Wie immer war die Strecke wie in einen top Zustand, so das am ende auch wieder gute Zeiten heraus kamen. Hier nun alle Ergebnisse:
5100 m
Klemens Waldikowski 24:30 min
Gabino Mancera 32:30 min.
Irmgard Grote 32:04 min.
4100 m
Andre Hüffer 14:24 min
Daniel Küpper 15:59 min.
Javier Waldmann 17:44 min.

Die drei gewannen mit den Zeiten auch die Mannschaftswertung der U23.
4000 m
Marc Boeckh 18:47 min.
2600 m
Nils Richtermeier 10:48 min.
Matthias Lamert 13:31 min.
Pia Marie Gerke 13:55 min.
Herzlichen Glückwunsch euch allen




10 November 4. Airport Run “ Runway 06 “
Der Airport Run gehört für Luis schon zum Pflichtprogramm. In diesem Jahr brauchte Luis für die 10 km 41:29 min. Wie schon im letzten Jahr belegte er den 2. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Luis




10. November 41. Herbstwaldlauf in Bottrop:
Der Laufverein Adler-Langlauf Bottrop e.V. hatte am vergangenen Sonntag zum Herbstwaldlauf nach Bottrop eingeladen und trotz des etwas ungemütlichen Wetters sind viele Läuferinnen und Läufer dieser Einladung gefolgt. Vier schöne Strecken wurden angeboten, von 6,8 km über 10 bzw. 25 km bis hin zum 50 km Ultramarathon. Als offizieller Stützpunkt der deutschen Ultra-Marathon-Vereinigung (DUV), durfte der Laufverein in diesem Jahr zum vierten Mal die Deutsche DUV-Meisterschaft über die 50 km-Distanz ausrichten. Claudia Jasperneite, Andreas Pachnicke und Eckhard Rump entschieden sich für den 50 km Jürgen-Liebert-Ultra. Der Lauf ist, laut Veranstalter, der einzige Ultramarathon, der im Ruhrgebiet gelaufen werden kann und verläuft über die Strecke des 25 km Heidhofsee-Laufs. Die abwechslungsreiche, leicht wellige Runde war auf gut befestigten, teils asphaltierten Wirtschafts- und Wanderwegen zweimal zu absolvieren. Gestartet wurden die Herbstwaldläufe unter dem Förderturm des Bergwerks Prosper Haniel. Andreas kam als erster Läufer des Trios nach 4:52:44 Stunden ins Ziel, gefolgt von Eckhard mit 5:33:06 Stunden. Claudia benötigte 5:38:00 Stunden und belegte damit den 9. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch


3. November 40. Gevatterseemarathon in Bückeburg:
Eckhard wollte einen langen Trainingslauf absolvieren und fuhr zum Gevatterseemarathon nach Bückeburg. Er lief den Marathon in einer Zeit von 4:42:42 Stunden. Herzlichen Glückwunsch



3. November 1. Gütersloher DJK Halbmarathon
Beim ersten Gütersloher Halbmarathon war das Wetter recht ordentlich. Von der LG hatten sich recht viele auf den Weg nach Gütersloh gemacht um dort sowohl die 10 km als auch den Halbmarathon zu Laufen . Lieder sind bis jetzt noch nicht alle Ergebnisse im Netz. Hier schon mal ein Teil vorweg:
10 km
Alfred Giere 42:10 min. Mit der Zeit kam Alfred auf den 4. Platz in seiner Altersklasse.
Pia Gerke 55:17 min. Pia belegte den 1. Platz in ihrer Altersklasse.
21 km.
Luis Portela 1:34:28 Std. Luis belegte den 6. Platz in seiner Altersklasse.
Jürgen Mose 1:47:27 Std. Jürgen verbesserte seine Halbmarathon Bestzeit um fast 10 min.
Hala Sahli 1:52:05 Std.
Josef Schnitker 1:54:05 Std.
Guido Mandera 2:07:07 Std.
Irmgard Grote 2:19:33 Std.
Maria Schnitker 2:19:33 Std.
Euch allen Herzlichen Glückwunsch .



2. November
25 Westerwinkellauf
Das Wetter an diesem Wochenende war ja nicht gerade schön aber wir Läufer müssen es so nehmen wie es kommt. Werner Rothfeld hat in Westerwinkel am 10 km Lauf teilgenommen. Mit seiner Endzeit von 42:57 min. kam Werner auf den 4 Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch



27. Oktober 13. Röntgenlauf in Remscheid

Trotz des angekündigten windigen Schauerwetters, ließen es sich Andreas Pachnicke und Eckhard Rump nicht nehmen, durch das herbstliche Ambiente rund um Remscheid über den Röntgenwanderweg zu laufen. Um 8:30 Uhr fiel der Startschuß in Remscheid-Lennep und schickte die Athleten auf die 21,1 km, 42,2 km bzw. 63,3 km lange Strecke. Andreas und Eckhard hatten sich vorgenommen, die Ultramarathondistanz unter ihre Füße zu nehmen, da beide in diesem Jahr noch keinen „Ultra“ gelaufen waren. Sie gingen die 63,3 km lange Strecke nach ihren individuellen Laufstrategien an und erlebten ihre Höhen und Tiefen, nicht nur beim Auf- und Ablaufen der Berge. Andreas benötigte für die Strecke 7:33:19 Stunden. Eckhard kam nach 7:35:55 Stunden ins Ziel. Zufrieden traten beide den Heimweg an.
Herzlichen Glückwunsch



13 Oktober 51 RWE Marathon ( Rund um den Baldeneysee )
Ich schaue gerade aus den Fenster und hoffe das auch im Essen das Wetter so gut ist wie bei uns. Heute wäre ich an keinem anderen Ort lieber wie dort. Seit 10 Uhr sind sie nur am Laufen ich hoffe euch geht es gut und alles alles gut weiter hin. Alfred, Luis, Josef und Anderas eure Vorbereitung jetzt holt euch den Lohn der letzten Wochen ab. Aktuelle Ergebnisse reiche ich so schnell wie möglich nach. Alle die heute laufen alles gut natürlich auch nach München.
München Marathon / Halbmarathon
Heike Kleine-Eickhoff lief in München den Halbmarathon in einer Zeit von 2:13:48 Std. Klasse Herzlichen Glückwunsch. Jetzt erst mal ausruhen.
Essen ( Baldeneysee )
Für den Marathon benötigten unsere Läufer:
Alfred Giere 3:22:30 Std. Alfred sprach immer von einer Zeit um die 3:20 bis 3:25 Std. Super
Luis Portela 342:09 Std. Ab km 23 hatte Luis Wadenporobleme.
Anderas Pachnicke 3:54:30 Std. Ich denke mal das Anderas mit der Zeit zufrieden ist.
Josef Schnitker 4:09:23 Std. Josef wollte den Marathon in 6 min. Schnitt Laufen das hat ja wohl geklappt. Herzlichen Glückwunsch euch allen.



6 Oktober 39. Herbstwaldlauf in Neubeckum
Ganz anders als in Soest ist der Lauf in Neubeckum. Er führt über Waldwege und hat noch ein paar Kleine Hügel mit in Gepäck. Natürlich waren auch dort wieder ein paar Läufer von uns am Start. Gabino Mancera lief die 10 km in einer Zeit von 59:28 min. Dies bracht ihm den 2 Platz in seiner Altersklasse. Ich denke mal Irmgard Grote wird ein Stück mit Gabino gelaufen sein. Sie kam mach 59:44 min ins Ziel. Klar das auch Irmgard einen der vorderen Plätze in ihrer Altersklasse belegte. Mit der Zeit kam sie auf Platz 4. Herzlichen Glückwunsch.



6. Oktober 23. Soester Stadtlauf
Bei guten Laufwettern war Werner Rothfeld in Soest bei 23. Stadtlauf am Start. In Soest ist immer eine toll Stimmung. Natürlich ist es bei einem Stadtlauf der über 5 Runden geht wichtig sich nicht von der Stimmung verlocken zu lassen und zu schnell an zu fangen. Werner Rothfeld als alter Volkslauf Hase hatte damit keine Porobleme. Er lief die 10 km in einer Zeit von 43:23 min. Herzlichen Glückwunsch.



5. Oktober 56. Idaturm-Marathon
Nachdem Petra und Ralf schon einige Male nach Bad Eilsen gefahren sind, um am Idaturm-Marathon teilzunehmen, zog es dieses mal Eckhard dort hin. Der kleine von Jobst von Palombini mit viel Herzblut organisierte Marathon, zeichnet sich durch seine familiäre Atmosphäre aus. Die erste von sieben Runden lief Eckhard in der Gruppe, denn er musste bei seinem ersten Idaturm-Marathon erst die Strecke kennen lernen. Danach setzte er sich von der Gruppe ab und lief sein eigenes Tempo. Die sieben langen Anstiege zum Idaturm hoch zerrten an den Kräften, jedoch Verschnaufen durch Gehpausen gönnte sich Eckhard nicht. Den Marathon mit den 818 Höhenmetern finishte er nach 4:45:11 Stunden und belegte damit den 3. Gesamtplatz.



3. Oktober 28. Beelener Volkslauf
Auch am Tag der Deutschen Einheit war das Wetter wieder Super zum Laufen. Sowohl über die 10 km als auch über die 21 km waren Läufer/innen am Start. Hier alle Ergebnisse:
10 km
Werner Rothfeld 42:27 min. Werner kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Gabino Mancera 57: 08 min.
21 km
Alfred Giere 1:39:37 Std.
Anderas Pachnicke 1:43:15 Std.
Guido Mandera 2:04:58 Std.
Kerstin Eckhoff- Fisch 2:05:41 Std. Kerstin belegte den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch euch allen



28.-29.September
4. KUSUH 2013 (Kraichgau Und Stromberg Und Heuchelberg)
Nachdem es für Ralf beim Rennsteig Nonstop Lauf Ende August in Hörschel nicht so gut lief, sollte es bei seinem am vergangenen Wochenende anstehenden KUSUH Start auf jeden Fall klappen. Für seine zweite Teilnahme hatte sich Ralf kein Zeitfenster gesetzt, ein Finish sollte aber auf jeden Fall herausspringen. Der KUSUH ist ein rein privat organisierter 100 Meilen (161 km) Trail der seinen Namen tatsächlich verdient. Während Asphalt und Zivilisation nur am Rande gestreift werden, prägen technisch anspruchsvolle Single-Trails (Natur-, Wurzel-, und Waldwege) sowie Matschpassagen, Treppen, Schluchten mit Absturzgefahr und Holzbrücken das Bild. Durch das ständige Auf und Ab kommen nebenbei noch geschätzte 3000 Höhenmeter zusammen. Der Veranstalter überlässt nichts dem Zufall und ändert jedes Jahr die Laufrichtung. Darüber hinaus überrascht er seine Teilnehmer in jedem Jahr mit neuen und fieseren Details und Aufgabenstellungen. Sein neuerliches Schwierigkeits-upgrade 2013 honorierte er mit einen satten Zuschlag von zwei Stunden aufs Zeitlimit. In maximal dreißig Stunden musste die "clockwise/im Uhrzeigersinn" gelaufene Strecke bewältigt werden. Da Ralfs erste Teilnahme im Jahr 2011 stattfand, war ihm zumindestens die Laufrichtung bekannt. Insgesamt 9 VPs (davon 2 mit der Möglichkeit zur Hinterlegung eines Dropbags) konnten von den Läufern angesteuert werden. Um 8.00 Uhr morgens starteten schließlich 29 Starter bei bestem Laufwetter vom Sportplatz in Oberderdingen. Ralf kam gut weg und hatte auch während des Rennverlaufs keine größeren Probleme. Bei VP drei deckte er sich schließlich mit wärmerer Kleidung und Stirnlampe für die Nacht ein. Ralf hatte sich vorgenommen die Nachtstunden möglichst nicht allein zu laufen. Gerade in der Dunkelheit sehen vier Augen mehr als zwei und verhindern möglicherweise ein nervtötendes Verlaufen. Mit Andreas fand er einen passenden Begleiter und beide kämpften sich in der Folge gemeinsam bis in Ziel durch. VP 7 (bei KM 110) stellt jährlich ein Highlight des gesamten Laufs dar. Ein ausgeräumtes Wohnzimmer bietet den Läufern noch einmal die Möglichkeit sich aufzuwärmen, umzuziehen und mit etlichen Leckereien für die letzten 50 Kilometer zu stärken. Hier hatte es sich auch Petra ab dem frühen Abend gemütlich gemacht und half ein wenig die müden Läufer aufzumuntern. Die finalen 50 Kilometer wurden dann noch einmal richtig hart. Große Strecken konnten lediglich erwandert werden. Auf den allerletzten 15 Kilometern rafften Ralf und Andreas schließlich die letzten Kräfte zusammen und gingen zum Endspurt über. Sie liefen diesen Streckenabschnitt komplett durch und kamen schließlich gemeinsam nach 26:55 Stunden ins Ziel. Insgesamt schieden 12 der 29 gestarteten Teilnehmer aus. Die Siegerehrung fand schließlich in familiären und gemütlichen Rahmen bei Kaffee und Kuchen statt.



28. September 7. Hospizlauf in Ahlen

Bei sehr guten Bedingungen fand in Ahlen der 7. Benefizlauf zu Gunsten der Hospizbewegung im Kreis Warendorf statt. Werner Rothfeld lief die 10 km in einer Zeit von 42:51 min. und belegte den 4. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.



22. September 32. Hochsauerland-Marathon in Bestwig
Als Vorbereitung für seinen 100-Meilen KUSU Trail am kommenden Wochenende hatte sich Ralf für dieses Wochenende einen sog. „Doppeldecker“ vorgenommen. Trotz schwerer Beine vom samstäglichen Meller Crossmarathon trat er am Sonntag gemeinsam mit Eckhard den Weg nach Bestwig ins Sauerland an. Dort wollten beide um 9.00 Uhr den Marathon unter ihre Schuhe nehmen. Die zweimal zu laufende Halbmarathonrunde führte hierbei über nicht asphaltierte Wanderwege und den weitläufigen und landschaftlichen schönen Naturpark „Arnsberger Wald“. Knackige An-, und Abstiege summieren sich hierbei auf anständige 886 Höhenmeter. Das Laufwetter war perfekt und so stand für Ralf einem ruhigen Trainingslauf nichts im Wege. Er lief gemeinsamt mit einem Laufkollegen aus Witten und beendete das Rennen nach 4:10.29 Std.. Eckhard war seit langem erstmals wieder auf der Marathonstrecke unterwegs und schlug sich angesichts des schwierigen Kurses mehr als achtsam. Er konnte zwar das Anfangstempo nicht ganz halten, zeigte sich aber mit seiner Endzeit von 4.28:47 Std. sehr zufrieden. Michael Henke startete über die Halbmarathondistanz und kam mit einer hervorragenden Zeit von 1:39:55 Std. ins Ziel



 21. September 1. Meller Crossmarathon

Schon früh am Samstag morgen machten sich Ralf und Petra auf den Weg in die Meller Berge um dort beim ersten Meller Crossmarathon zu starten. Bei bestem Laufwetter ging es dort bereits um 8.00 Uhr auf die Strecke von 42,6 Kilometern mit insgesamt knapp 815 Höhenmetern. Hierbei sollte ein Rundkurs insgesamt 7x absolviert werden. Zusätzlich hatten sich die Veranstalter noch eine fiese Extraaufgabe überlegt die sie jedoch mit einem Ehrenpreis versüßen wollten. Wer den an der an der Strecke gelegenen Aussichtsturm mit insgesamt 124 Treppenstufen am häufigsten (max. 1x pro Runde) erklimmen und gleichzeitig die schnellste Laufzeit erreichen würde, sollte mit einem Sonderpreis belohnt werden. Ralf und Petra hatten sich zwar auf einen Crosslauf eingestellt –mit so etwas hatten sie dann doch nicht gerechnet-. Schon in der ersten Runde sorgten zugewachsene Pfade, glitschige Stege über Bachläufe, nicht enden wollende Wurzelpassagen und unwegsames Waldgelände bei allen Teilnehmer/innen für überraschte bzw. entsetzte Mienen.. Die ständigen Auf- und Abstiege waren gegen diese Herausforderung noch gut zu ertragen. Ralf als relativ passionierter Crossläufer ließ sich jedoch nur wenig beeindrucken und spulte seinen Kurs stoisch herunter. Er ließ es sich auch nicht nehmen in jeder Runde den Turm zu besteigen und siegte schließlich souverän mit einer Endzeit von 4:51:44 Stunden. Den Sonderpreis (ein 3 Liter Erdinger-Glas) konnte er somit strahlend mit nach Hause nehmen. Petra tat sich doch schwerer und hatte eigentlich schon nach der ersten Runde mit dem Lauf abgeschlossen. Dieser Schwierigkeitsgrad haute sie erstmal für eine Weile um und ließ Zweifel aufkommen ob sie den Lauf an diesem Tage tatsächlich ins Ziel bringen würde. Auf der zweiten Runde kam sie dann doch etwas besser in Tritt und arbeitete sich so Runde für Runde vor. Sie schaffte es sogar noch einmal auf besagten Turm zu klettern. Nach 5::34:33 Std. kam auch sie ins Ziel und war sehr froh es geschafft zu haben.




 21 September 6. Lippetaler Volkslauf
Auch in Lippetal ( Herzfeld ) war das Wetter zum Laufen nahezu Perfekt. In Lippetal waren wir mit einer recht großen Gruppe am Start. Für gleich 3. Läufer war es das erste mal das sie an einem Volkslauf teilgenommen haben. Hier alle Ergebnisse:
5 km
Maria Gerke 22:19 min.
Pia - Marie Gerke 25:02 min.
Beide Läuferinnen gewannen ihre Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.
10 Km
Werner Rothfeld 43:16 min. Werner belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Nico Schulze Hentrup 45:02 min. Nico gewann seine Altersklasse
Basti Schulze Hentrup 45:55 min. Basti belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Ludger Viertler 46:02 min. Ludger wurde 5ter in seiner Altersklasse
Josef Schnitker 55:53 min. Josef belegte den 8. Platz in seiner Altersklasse. Dafür war die Einlaufstecke bei Josef etwas länger. ( 20 km ).
Thorsten Gövert 56:48 min. Thorsten wurde bei seinem ersten Volkslauf 4 ter seiner Altersklasse.
Irmgard Grote 58:57 min. Irmgard belegte den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Petra Mandera 61:04 min. Petra lief auf den 6. Platz in ihrer Altersklasse.
Maria Schnitker 62:09 min. Mit der Zeit lief Maria auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Allen vor ran natürlich Nico, Basti, und Thorsten. “ Super gemacht”


20 September 15. Katharinenlauf in Delbrück
Bei guten Bedinungen fand in Delbrück schon den 15. Katharinenlauf statt. Luis Portela und Werner Rothfeld sind dort über die 10 km Strecke an den Start gegangen. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 40:29 min. Damit kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Werner Rothfeld 43:50 min. Werner belegte den 7. Platz in seiner Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch.


14. September 38. Gevattermarathon in Bückeburg:
Zunächst ließ es sich gar nicht gut an als Petra am Samstagmorgen die Fahrt nach Bückeburg antrat. Schon auf der Hinfahrt regnete es wie aus Eimern so dass man auf der Autobahn kaum etwas sehen konnte. Am Startpunkt in Bückeburg angekommen regnete es munter weiter und auch während des Laufs gab es zwar Regenpausen -das Nass von oben hatte an diesem Tag aber die Oberhand- Als wäre das noch nicht genug, stürzte Petra gleich auf der ersten von zehn Runden auf einem rutschigen Waldweg und schlug lang hin. Ein blutiges Knie sowie eine versaute Laufmontur setzten aber offensichtlich unerwartete Kräfte frei. Petra schlug ein flottes Tempo an und konnte dieses zu ihrer eigenen Überraschung bis in Ziel retten. Nach 3:52.12 Std. kam sie ins Ziel und freute sich wie ein Schnee äh Regenkönig über eine neue Bestzeit sowie den Sieg in der Damenwertung.. (Sich) Regen bringt manchmal Segen.. :-)



8. September 12. Münster Marathon
Zum ersten mal war in Münster kein gutes Wetter. Regen und Wind machten den Marathon nicht gerade einfacher. Wie immer war natürlich Horst Jasperneite in Münster am Start. Seit 12 Jahren fährt Horst jeden zweiten Sonntag im September nach Münster. Dazu schon mal Herzlichen Glückwunsch. Hier jetzt alle Ergebnisse:
Hala Sahli 3:46:51 Std.
Anderas Pachnicke 3:57:06 Std.
Horst Jasperneite 4:11:43 Std.
Gabino Mancera 4:53:10 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch alle. Ich hoffe jetzt kommt erst mal eine lange Regeneration.



7. September 23 Usedom Marathon und Halbmarathon
Wenn Luis Portela in den Urlaub fährt dann nur wenn am Urlaubsort auch ein Lauf statt findet. Jetzt war er auf Usedom. Bei dortigen Marathon ist Luis den Halbmarathon gelaufen. Das Luis sehr gut in Form ist wissen wir ja, für die 21 km benötigte er 1:31:53 Std. Mit der Zeit kam er auf den 19 Platz in der Gesamtwertung und den 3. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Luis.



6. September 15 Verner Frauenlauf
Irmgard Grote war mit den Landfrauen beim
15 Verner Frauenlauf
Ein Teil des Startgeldes geht an den Verein für die Heilung von Brustkrebs.
Die Läuferinnen aus Liesborn haben am 5 km Lauf teilgenommen
In der Zeit von 34:14 min. erreichten sie das Ziel. Mit der zeit kam Irmgard auf den 3 Platz in ihrer Altersklasse. .Für die Gruppe stand das Erlebniss Volkslauf im Vordergrund. Herzlichen Glückwunsch euch allen.



7. September 9. Volkslauf in St. Vit
Leider war das Wetter am diesem Wochenende nicht gerade gut wenn nicht sogar Sch..... zum Laufen. Der Lauf in St Vit steht immer unter dem Motto : Laufen und Gutes Tun . Von der LGOW waren leider nur ein paar wenige dort am Start. Hier die Ergebnisse:
5 km
Tim Jemella 21:25 min.
Jens Jemella 23:26 min.
10 km
Werner Rothfeld 44:15 min. Mit der Zeit ist Werner auf den 3. Platz in seiner Altersklasse gelaufen.


31. August 3. Altenahr Panoramalauf rund um die Brug Are
Ich habe leider noch keine genaue Info aber ich denke mal das die Ausflügler gutes Laufwetter hatten. Anhand der gelaufenen Zeiten kam man schon sehen “ Es war kein leichter Lauf “ Hier schon mal alle Ergebnisse:
Anderas Pachnicke 1:31:06 Std. Anderas kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Josef Schnitker 1:40:11 Std. Josef lief nur ganz knapp am Treppchen vorbei. Er kam auf den 4 Platz in seiner Altersklasse.
Bernd Gebhardt 1:46:57 Std. Bernd belegte den 3. Platz in seiner Alterklasse.
Theresia Rothfeld 1:54.34 Std. Auch Resi kam auf den 4 Platz in ihrer Altersklasse.
Tanja Mose 1:55:07 Std. Sie belegte den 5 Platz in ihrer Altersklasse.
Heike Kleine-Eickhoff 1:56:52 Std. Heike kam auf den 3 Platz in ihrer Altersklasse.
Kerstin Eckhoff- Fisch 1:56:53 Std. In der Altersklasse belegte sie zwar den 4 Platz aber ich denke sie ist mit Heike zusammen auf Platz 3.
Guido Mandera 1:58:33 Std. Guido kam auf Platz 6 seiner Altersklasse.
Irmgard Grote 1:59:49 Std. Irmgard belegte den 4. Platz in ihrer Altersklasse.
Dirk - Manuel Gehle 1:59:51 Std. Bei einem ersten längeren Lauf so eine Zeit “ Klasse”
Kerstin Thegelkamp 2:08.27 Std. Auch Kerstin lief zum ersten mal einen so schweren Lauf. Sie belegte Platz 4. in ihrer Altersklasse.
Petra Mandera 2:22:16 Std. Mit dem 9. Platz in ihrer Altersklasse kommt Petra nach Hause. Obwohl sie erst gar nicht Laufen wollte.
Maria Schnitker 2:22:18 Std Auch Maria ist noch nicht so eine lange und schwere Strecke im Wettkampf gelaufen. Sie kam auf den 7. Platz.
Michael Schnitker 2:22:19 Std. Michael hat seine Altersklasse gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Anhand der Zeiten kann man sehr gut sehen das wir doch eine Tolle Gemeinschaft sind.


24 August 36. Lutterlauf
Wie schon im letzten Jahr war das Wetter in Marienfeld sehr gut, einwenig zu schwül. In diesem Jahr hatten wir allerdings einen Neuen mit dabei. Im Frühjahr kam er zum ersten mal zum Run up. Er wollte nur mal mitlaufen. Jetzt ist Jürgen Mose in Marienfeld seinen ersten Halbmarathon gelaufen. Er hat sich den Lauf super mit Josef Schnitker eingeteilt. Hier jetzt alle Ergebnisse:
5 km
Maria Gerke 24:09 min. Sie kam auf den 3 Platz in ihrer Altersklasse.
Pia Gerke 27:57 min. Sie war in ihrer Altersklasse die Beste. Glückwunsch.
21 km
Luis Portela 1:35:45 Std. Luis belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Alfred Giere 1:39:21 Std.
Ludger Viertler 1:48:24 Std.
Anderas Pachnicke 1:48:55 Std.
Hala Sahli 1:49:07 Std. Hala belegte den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Jürgen Mose 1:56:18 Std.
Josef Schnitker 1:56:18 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Am kommenden Wochenende geht es dann auf große Fahrt. Fit für die paar Höhenmeter seit ihr alle. Ich gehe fest davon aus das ihr ein paar Altersklassen Siege mit nach Hause bringt. Alle die nicht mitfahren am Samstag ist Sternenlauf. Wäre schön wenn wir ein paar Läufer/innen auf die Strecke bekommen.




18. August 31. Lauf rund um die Aabachtalsperre
Wie schon an den Vortagen war das Wetter nicht gerade sehr gut zum Laufen, denn noch lief Luis Portela in Bad Wünnenberg den Halbmarathon. Er braucht für die 21 km rund um die Aabachtalsperre 1:31:14 Std. Mit der Zeit belegte er den 5 Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.


17/18. August 55 Kilometer-Nachtlauf von Schwerte nach Hattingen
Die Burggrafenläufer hatten ihr Tagwerk bereits vollbracht als es für Ralf und Petra am Samstag erst losging. Sie waren einer Einladung zu einem 55 Kilometer Nachtlauf von Schwerte nach Hattingen gefolgt. Pünktlich um 23 Uhr abends machten sie sich bei warmen Temperaturen mit Trinkrucksack und Stirnlampe in einer 13 köpfigen Gruppe auf den Weg. Die 1300 Höhenmeter aufweisende Strecke führte ausschließlich über den originalen Westfalenwanderweg und ging durch Wald und Flur. Zwei Verpflegungsstationen (eine an einer Nachttankstelle und eine aus einem Privat PKW heraus) sorgten unterwegs für neue Vorräte und Energiereserven. Der angekündigte Regen setzte glücklicherweise erst später ein und so kam die Gruppe zufrieden am Morgen in Hattingen an. Ein gemeinsames Frühstück in einer Bäckerei rundete die Veranstaltung ab.



17. August 34.Burggrafenlauf in Oelde
Es war schon wieder zu warm für einen schnellen Lauf in Stromberger Gaßbachtal. Wie schon vor einem Jahr waren die Temperaturen einfach zu hoch. Wenn dann noch eine sehr anspruchsvolle Strecke dazu kommt bleibt doch der ein oder andere Zuhause. Trotz dem sich natürlich auch in Stromberg wieder Läufer der LGOW an den Start gegangen. Hier alle Ergebnisse:
5 Km
Klemens Waldikowski 22:13 min Damit kam Klemens auf den 1 Platz in seiner Altersklasse. es war bei den Temperaturen auch wohl die beste Strecke.
21 km
Hala Sahli 1:54:19 Std. Hala kam mit der Zeit auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse
Anderas Pachnicke 1:56:19 Std.
Irmgard Grote 2:27:46 Std. Irmgard belegte den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch euch allen zu den guten Leistungen. Für das kommende Jahr sage ich jetzt schon mal kühleres Wetter vorher.


10. August 9.Volksbank-Beverlauf 3. Volksbank Cup Laufserie
Bei gut äußeren Bedingungen fand in Ostbevern der Volkslauf statt. Von der LG waren ein paar Läufer nach Ostbevern gefahren um dort den Halbmarathon zu Laufen. Die Strecke in Ostbevern ist sehr schön, man läuft fast nur durch Waldstücke und fast immer im Schatten. Luis Portela, Josef Schnitker und Ludger Viertler waren aus Wadersloh dort. Auch die Lauffreunde aus Diestedde waren in Ostbevern. Hier alle Ergebnisse:
Luis Portela 1:30:39 min. Luis belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Achim Hoheisel ( SV Diestedde) 1:35:36 min.
Werner Finnemann ( SV Diestedde) 1:37:12 min.
Ludger Viertler 1:43:02 min.
Josef Schnitker 1:57:08 min. Josef gewann zum ersten mal seine Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch.



3 August 55. Idaturm-Marathon
"Aller guten Dinge sind drei" sagten sich Ralf und Petra als sie am Samstag morgen zum dritten Mal in diesem Jahr nach Bad Eilsen fuhren um am Idaturm-Marathon teilzunehmen. Das Starterfeld war ausgebucht als die Truppe um 10 Uhr morgens bei strömendem Regen auf die sieben zu laufenden Runden ging. Nach der ersten Runde legte sich Regen und Donnergrollen und ließen Platz für die Sonne die dann auch die Temperaturen schwülwarm ansteigen ließ. Ein angenehmer Wind sorgte für eine gern genommene Abkühlung. Ralf ließ es ruhig angehen und lief mit einer Zeit von 4:04:12 Std. locker auf den vierten Platz bei den Herren. Unterwegs unterbrach er den Lauf für einige Plaudereien mit anderen Läufern oder einer ausgiebigen Pause am Verpflegungsstand. Petra wollte nur antesten wie ihre Beine zwei Wochen nach dem Hunderter waren. Erstaunlich gut, denn die 818 Höhenmeter machten ihr kaum etwas aus und mit 4:23:01 Std. gewann sie die Damenwertung. Gleichzeitig freute sie sich über den schnellsten ihrer drei "Idatürme". Nach dem Lauf versammelten sich alle gemütlich bei Jobst im Garten und ließen sich Kaffee, Kuchen und kühle Getränke schmecken.



26 Juli 19 Fun Lauf Elsen Wewer
16.750 km "Zwei mal durch den Wewerschen Wald" hieß der längste Lauf den der Lauftreff Elsen Wewer für einen guten Zweck organisiert hatte.
Natürlich standen auch Kinderläufe sowie 5/ 7/10 km auf dem Programm. Gut organisierte Veranstaltung ohne Zeitnahme, ohne Wertung, mit Warm up,
und 4 x Getränke die bei dem schwülwarmen Wetter gerne angenommen wurden.



20 Juli
100,50 Kilometer "Einmal rund um Dortmund"

Den Lauf "Einmal rund um Dortmund" gibt es schon seit Jahren. Hierbei verteilt sich die Strecke auf fünf Etappen die an verschiedenen Terminen gelaufen werden. In diesem Jahr kam schließlich den "Endorphinjunkies Dortmund" nun der Gedanke diesen Lauf einmal nonstop anzubieten. Am gestrigen Samstag war es schließlich soweit. Der Startschuss für die Premiere fiel für 30 Ultraläufer um 5.00 Uhr morgens an der Kneipe "Freischütz" in Schwerte/Dortmund. Auch wenn der Lauf als Nonstop-Strecke ausgeschrieben war bestand die Möglichkeit auch nach den einzelnen Etappenpunkten ein- bzw. auszusteigen. Diese Option veranlasste Petra ebenfalls zu starten und so ging sie gemeinsam mit Ralf auf die Strecke. Der Abschnitt bis zur ersten Verpflegungsstelle führte die Läuferschar auf 21 Kilometern Richtung Kruckel und wartete gleich mit etlichen Höhenmetern und Passagen durch Wald und Wiese auf. An der gut bestückten Verpflegungsstelle konnten sich die Ultraläufer mit Frühstücksbroten und Kaffee stärken um dann -jetzt aufgeteilt in eine schnelle und eine langsame Gruppe- die nächsten Kilometer in Angriff zu nehmen. Ralf hatte sich entschieden bei Petra in der langsamen Gruppe mitzulaufen. Der Weg führte sie zum Schloss Dellwig in Lütgendortmund, nach Lanstrop und schließlich zum Freischütz zurück. Bis ca. 16.00 Uhr zeigte sich das Wetter bedeckt und läuferfreundlich kühl. Danach allerdings kam der Lorenz hervor und holte einiges an Sonnenschein nach was er wohl in den Stunden zuvor versäumt hatte. Dieses bereitete einigen Läufern doch gerade auf den "letzten" anstrengenden 40 Kilometern Kopfzerbrechen so dass einige Gehpausen eingelegt wurden. Petra hatte keine Probleme und hielt angesichts des moderaten Tempos prima mit. Ein Ausstieg kam daher nicht Frage. Mehr als happy über ihren ersten gefinishten "100er" kam sie schließlich mit Ralf und insgesamt 8 Finishern der langsamen Gruppe um 20.30 Uhr abends in Ziel.



14. Juli
37. Gevatter-Marathon in Bückeburg:

Nach dem gestrigen Lauftreff-Ausflug war für Ralf und Petra am Sonntag morgen frühes Aufstehen angesagt. Laufkollege Jobst von Palombini hatte zum 37. Gevatter Marathon geladen. Bei ideal kühlen Bedingungen gingen um 10.00 Uhr insgesamt vierundzwanzig Marathonis auf die zu absolvierenden zehn flachen Runden um den Gevattersee. Einige von ihnen hatten bereits am Vortag an Jobsts Idaturm Marathon teilgenommen. Ralf hatte sich ein flottes Tempo verordnet und zog dies auch souverän durch. Nach 3:28:47 Std. schlug er im Ziel an und freute sich zufrieden über seinen 3. Platz der Herrenwertung. Petra erwischte ebenfalls einen guten Tag und lief ebenfalls zügig und gleichmäßig durch. Sie schaffte es unter der Vierstundenmarke zu bleiben und erreichte mit ihrer Endzeit von 3:59:44 Std. den Sieg im Damenfeld.



30. Juni
4. Auflage des LIDOMA (Laufen in Dortmund) Marathons:

Am heutigen Sonntag sind Ralf und Petra beim vierten LIDOMA Marathon gestartet. Mit Frank Pachura und Marion Fladda hatte ein befreundetes Läuferpaar wieder zu einem privaten Marathon des Laufvereins "LIDOMA -Laufen in Dortmund" geladen und 71 Läufer/innen waren gern gekommen. Gelaufen wurde allerdings dieses Mal nicht in Dortmund sondern in Bochum. Die als Veranstaltungsort bekannte Jahrhunderthalle war als Startort auserkoren und bot - in den sog. Westpark eingebettet- einen schönen Rahmen. Für die Teilnehmer/innen galt es 16 Runden durch den vor einigen Jahren zum Freizeitgelände renaturierten Park zu absolvieren. Der Kurs war nicht ganz einfach zu laufen und auch mit insgesamt 540 Höhenmeter nicht unbedingt als flach zu bezeichnen. Ralf hatte den Oesterweglauf vom Freitag offensichtlich nicht mehr in den Knochen und legte recht flott los. Als fünfter der Herrenwertung kam er nach 3.40 Stunden sehr zufrieden ins Ziel. Petra kam mit dem Kurs ebenfalls gut klar und konnte auf der zweiten Hälfte noch etwas zulegen. Mit ihrer Endzeit von 4:10 Stunden und dem vierten Platz im Damenfeld hatte sie ihr Soll ebenfalls erfüllt.



28 Juni Oesterweger Feuerwehrlauf
Freitagabend endlich Wochenende. Zum letzten Lauf in der Night Cup Serie machten sich ein paar LGler auf den Weg nach Oesterwege. Bei nicht gerade tollen Bedingungen mußten sie noch einmal 10 km laufen. Hier alle Ergebnisse:
Luis Portela 39:35 min
Ralf Ruppert 42:50 min.
Anderas Pachnicke 46:11 min
Guido Mandera 55:30 min
Kerstin Eckhoff- Fisch 56:01 min.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



25 Juni Jahrhunderlauf am Möhnesee
Super Veranstaltung, recht gutes Wetter. Der Start auf der Sperrmauer und einer schönen 15 km Runde war der Jahrhundertlauf schon etwas besonderes für alle Teilnehmer. Von der LG war leider nur Irmgard Grote am Start. Nach 1:37:17 Std. hatte Irmgard das Ziel erreicht. Herzlichen Glückwunsch


23. Juni 10. Dolberger Landschaftslauf
10 Dolberger Landschaftslauf und auch hier konnte man die abnehmenden Teilnehmerzahlen erkennen. Trotz der guten Organisation sind die Teilnehmerzahlen rückläufig. Irmgard Grote lief die 10 km in einer Zeit von 1:01:38 Std. Herzlichen Glückwunsch



16 Juni 2. Vituslauf in Lette
Gutes Wetter, gute Strecke, klasse Orga. auch hier waren wieder zu wenig Läufer/innen am Start. Für die 5 km Strecke benötigte Claudia Erdmann 26:04 min. Mit der Zeit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse. Für die 10 km Strecke benötigte Ludger Viertler 45:18 min.



15. Juni 38 Nacht von Borgholzhausen
Wie immer in Borgholzhausen “klasse Stimmung “ und natürlich auch wieder ein großes Starterfeld. Hier die Ergebnisse
9,6 km
Luis Portela 38:12 min. Mit der zeit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Alfred Giere 40:12 min.
Andreas Pachnicke 45:00 min.
Kerstin Eckhoff- Fisch 53:43 min.
Martina Giere 54:43 min.
Herzlichen Glückwunsch macht weiter so
.


14. Juni 24 Sünninghausener Volkslauf
Neue Strecke, Gute Stimmung leider nur zu wenig Läufer/innen. Hier die Ergebnisse:
3400 m.
Andre`Hüffer 11:04 min. Andre´gewann den lauf.
Klemens Waldikowski 14:16 min Klemens belegte den 2. Platz in der Gesamtwertung.
Marei Bunne 15:59 min Marei belegte den 2. Platz in ihrer Altersklasse
Burkhard Demuth 18:15 min.
10 km
Werner Finnemann 41:28 min
Ralf Ruppert 43:11 min.
Petra Holtmann- Wibberich 45:27 min. Petra gewann ihrer Altersklasse.
Andreas Pachnicke 45:56 min.
Jürgen Kalläne ( Stromberg ) 48:56 min
Eckhard Rump 52:58 min.
Gabino Mancera 1:02:04 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.




8. Juni 25. Möhnesee- Pokal- Lauf
Im Laufkalender steht in der Ausschreibung “ Die Herausforderung “. Na ja das ist schon einwenig übertreiben aber ein Sonntagsspziergang ist das auch nicht. Schöne Veranstaltung, gute Orga. Bei guten Wetter waren einige in Günne am Start. Hier die Ergebnisse:
15 km
Andreas Pachnicke 1:18:38 Std.
Ludger Viertler 1:18:38 Std.
Irmgard Grote 1:47:35 Std.
30 km
Petra Holtmann - Wibberich 2:52:07 Std.
Hala Sahli 3:01:29 Std. Hala gewann ihre Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.
PS: Ralf Ruppert war auch an der Strecke um Fotos zu machen.


7/8 Juni 16. Oelder Citylauf
Klasse Veranstaltung, Klasse Wetter, Gute Zeiten. Eine recht große Gruppe der LG war in Oelde am Start. Hier die Ergebnisse
10 km
Daniel Kupper 39:37 min.
Werner Finnemann ( Diestedde ) 42:28 min.
Berthold Bussieweke 45:55 min.
Josef Schnitker 49:55 min.
Nils- Ole Exner 49:58 min.
Moritz Bussieweke 51.28 min.
Birgit Brügge 53:45 min.
Isabel Wigge 56:07 min.
Claudia Schnitker 1:04:51 Std.
Maria Schnitker 1:05:12 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen aber natürlich gilt das besonders den Ersttätern. Klasse gemacht.




5. Juni 7. Klosterlauf Marienfeld
Das Wetter war gut und die Veranstaltung natürlich auch. Durch eine Baustelle war die Strecke etwas länger aber sonst war alles gut. Ein Läufer von der LG hat sich einwenig Verlaufen aber wie gesagt sonst war alles gut. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 30:20 min. Er gewann seine Altersklasse “ Super “
Alfred Giere 31:43 min Alfred kam auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Andreas Pachnicke 35:51 min.
Guido Mandera 40:03 min.
Kerstin Eckhoff-Fisch 43:14 min.
Martina Giere 43:49 min.
Die Männermannschaft kam auf den 11 Platz.


  
29.05.13 – 02.06.13
1. „WiboLT“ – Wiesbaden-Bonn Landschafts Trail-

Am vergangenen Wochenende krönte Ralf seine bereits stattliche Sammlung an Ultra- und Extremläufen mit einem weiteren Superlativ. Monatelang hatte er sich akribisch auf diesen spektakulären und bislang in solcher Form noch nicht dagewesenen Lauf vorbereitet. 320 Kilometer und 11.700 Höhenmeter nonstop entlang des kompletten Rheinsteiges von Wiesbaden nach Bonn in maximal 90 Stunden lautete die Mammutaufgabe für 58 Starter aus 15 Nationen. Die Läufer/innen durchquerten auf ihrer beschwerlichen Reise drei Bundesländer (Hessen, Rheinland-Pfalz und NRW) sowie drei Mittelgebirge (Taunus, Westerwald und Siebengebirge). Neben zwei großen Verpflegungsstationen mit Schlafmöglichkeit (ca. nach Kilometer 100 bzw. 220) und einigen wenigen zusätzlichen VPs waren die Läufer überwiegend auf sich allein gestellt. Als der Startschuß um 18.00 Uhr am Wiesbadener Schloß Biebrich fiel, verhießen die Wetterprognosen nichts gutes. Trotzdem hatte man zunächst Glück, denn in der ersten Nacht sowie am Donnerstag blieb es trocken und zweitweise sogar angenehm warm. Ausgerüstet mit seiner Pflichtausrüstung, GPS-Gerät sowie Walkingstöcken kam Ralf recht gut ins Rennen hinein. Die Wege bzw. Pfade waren nach den Regenfällen der vergangenen Tage allerdings völlig verschlammt und größtenteils nur schlecht zu laufen.. Passagen an Abhängen mit Drahtseilsicherung galt es ebenfalls zu erklimmen. Es dauerte eine Weile bis man sich an das System der Ausschilderung des Rheinsteiges und die parallele Nutzung des GPS Gerätes gewöhnt hatte. Dennoch blieben Ralf zahlreich –nervtötende- Bonus-Kilometer durch häufiges Verlaufen nicht erspart. Die zweite Nacht brachte den Läufern dann das angekündigte Unwetter mit den entsprechenden Starkregenfällen. Vernünftigerweise unterbrachen die meisten Läufer das Rennen für diese Zeit und stiegen erst nach Abzug der schlimmsten Niederschläge wieder ein. Ralf hatte zum großen Glück im Vorfeld eine weitere Starterin kennengelernt die von einem weiteren Ultraläufer entlang der Strecke betreut wurde. Dieser Betreuer (Raimund) hatte sich schon vor dem Rennen bereit erklärt auch Ralf zu betreuen und zu versorgen. Nach Rücksprache mit Raimund legte er sich dann auch –wie die meisten anderen- in der Nacht von Freitag auf Samstag ein paar Stunden schlafen. Um so überraschter und erfreuter war er schließlich als nachts Horst und Claudia an seinem „Schlaflager“ standen. Die beiden hatten sich zu einem Überraschungsbesuch entschlossen und begleiteten ihn ab 4.00 Uhr in der Frühe abwechselnd laufend auf seinem Weg. Gegen Mittag traf auch Petra wie geplant ein und konnte das Trio bei der VP in Linz begrüßen. Zu diesem Zeitpunkt präsentierte sich Ralf gut aufgelegt und noch erstaunlich frisch auf den Beinen. Einzig die Blasen an den Füßen (aufgrund der Regenfälle bzw. der matschigen hatte fast alle Läufer mit diesem Problem zu kämpfen) entwickelten sich zu einem unangenehmen Problem. In den folgenden Stunden fuhren Petra und Claudia den beiden mit dem Auto hinterher und kümmerten sich um deren Versorgung.. Gegen 18 Uhr schließlich löste Petra Horst ab und begleitete Ralf bis Königswinter. Mit Einbruch der Dunkelheit entschied sie sich jedoch für den Ausstieg und so legte Ralf die letzten 14 Kilometer bis zum Ziel allein zurück. Diese wurden nochmals richtig schwer denn einige Zeit vor dem Ziel fielen sowohl Stirnlampe als auch GPS-Gerät wegen leerer Batterien aus. Schließlich hatte er es aber doch geschafft und kämpfte sich mit den letzten Kräften bis zum Marktplatz nach Bonn vor. Um 00.10 Uhr nach 78 Std. und 10 Minuten finishte er dieses Spektakel unter dem Jubel seines Helfertrios sowie etlicher anderer Zuschauer. Von 29 Finishern belegte Ralf einen guten 13. Platz.



2. Juni 6. Klingenthal Sport Marathon Salzkotten
Bei sehr ordentlichen Marathon Wetter ging Andreas Pachnicke in Salzkotten an den Start. Sein Ziel war es unter 4 Stunden zu bleiben. Andreas teile sich den Marathon sehr gut ein so das er nach 3:51:19 Std ins Ziel kam. Herzlichen Glückwunsch


1. Juni 15. Isselhorster Nacht
Um 22:00 Uhr fiel der Startschuß zum 9,2 km Hauptlauf bei der Isselhorster Nacht. Etwas zu kalt aber dafür kaum Wind das waren die äußeren Bedingungen für diesem Lauf. Unsere Cup Läufer/innen waren alle wieder am Start. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 35:50,2 min damit kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse
Alfred Giere 37:06,9 min.
Guido Mandera 46:56,2 min.
Kerstin Eckhoff- Fisch 50:05,1 min.
Martina Giere 51:36,5 min.
Kerstin Tegelkamp 52:46,6 min.
Herzlichen Glückwunsch macht weiter so.



29. Mai 4. Sternchenlauf in Sende
Bei nicht gerade schönen Wetter ist Michael Schnitker nach Sende gefahren um dort am 10 km Lauf teil zu nehmen. Mit seiner Zeit von 55:34 min war er ganz zufrieden. Herzlichen Glückwunsch Michael




25. Mai
41. Guts-Muths-Rennsteiglauf

Nachdem sie im letzten Jahr einmal pausiert hatten, stand der Rennsteiglauf für Ralf und Petra dieses Jahr wieder groß im Wettkampfkalender. Für Ralf ist der Thüringer Wald nach seiner nunmehr 9. Rennsteiglaufteilnahme bereits zu seinem 2. Wohnzimmer geworden. Petra hatte bereits einige Male den HM sowie einmal den Marathon absolviert. Dieses Jahr sollte nunmehr mit der ersten Teilnahme am Supermarathon der "Triple" her. Früh morgens um 6.00 Uhr in Eisenach ging es für ca. 2.200 Läufer/innen los um die hügeligen 72,70 Kilometer (2.400 Höhenmeter) bis ins "schönste Ziel der Welt" in Schmiedefeld zurückzulegen. Petra hatte zwar in letzter Zeit etliche lange Läufe absolviert dennoch war sie vor dieser Aufgabe doch sehr nervös und aufgeregt. Sie lief das Rennen daher zusammen mit Ralf und konnte von dessen Rennsteig-Routine profitieren. Zum großen Glück bewahrheiteten sich die üblen Wetterprognosen nicht. Es blieb während des kompletten Laufs trocken und begann erst eine halbe Std. nach dem Zieleinlauf an zu regnen. Ohne größere Probleme konnten beide die Distanz in gleichmäßigem Tempo absolvieren. Nach 8:50 Stunden liefen beide mehr als zufrieden ins Ziel ein.



25. Mai 11. Volksbanken- Nightrun
Bei nicht gerade schönen Wetter fand in Harsewinkel der erste Lauf der Nightrun Serie statt. Für ende Mai viel zu kalt und dann auch noch nass dazu das macht nicht umbedingt Spaß. Trotzdem war eine große Gruppe in Harsewinkel. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 40:38 min. Luis belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse
Alfred Giere 41:14 min
Andreas Pachnicke 46:25 min.
Jürgen Kalläne ( Stromberg ) 49:40 min.
Guido Mandera 51:37 min.
Kerstin Eckhoff- Fisch 55:16 min.
Martina Giere 59:03 min.
Herzlichen Glückwunsch euch allen


24. Mai
4. AOK Lauf in Oelde
Beim 4. AOK Lauf in Oelde waren Anja Becklönne, Irmgard Grote, Mario
Debelts, Dirk Holtermann und Ludger Viertler am Start. Dadurch das die Veranstaltung vom Marktplatz verlegt wurde war die Stimmung leider nicht mehr so gut wie in den Vorjahren. Nichts desto trotz werde wir im kommenden Jahr mit einer noch größeren Gruppen wieder kommen.


19. Mai
„Courses en fete“ im französischen La Celle Saint-Cloud:

Eine achtköpfige Läufergruppe machte sich am frühen Pfingstsamstag auf den Weg in die Nähe von Paris um in La Celle Saint Cloud (Partnerstadt der Stadt Beckum) am dortigen 10 Kilometerlauf (dem sog. Courses en fete) teilzunehmen. Am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr fiel der Startschuss für rund 200 Läufer/innen im örtlichen Stadion. Da das gesamte Wochenende von kalten Temperaturen und häufigem Regen geprägt war, freuten sich die Starter/innen um so mehr dass es wenigstens während des Laufs von oben trocken blieb. Es galt einen zweimal durch den Ort führenden Rundkurs absolvieren. Die Strecke erwies sich als recht anspruchsvoll da sie nicht nur hügelig sondern auch extrem winkelig zu laufen war. Ralf ließ es in Erwartung des vor der Tür stehenden WiBolts etwas ruhiger angehen und erreichte schließlich eine Endzeit von 46:14 Minuten. Petra folgte ihm kurz drauf ins Ziel und gewann mit ihrer Endzeit von 46:27 Minuten den dritten Platz ihrer (französischen) Altersklasse



18. Mai 12. Weleraner Buchenwaldlauf
Irmgard Grote ist am Samstag nach Welver gefahren und hat dort am 10 km Lauf teilgenommen. Für die flache Strecke benötigte sie 1:04:38 Std. Mit dieser Zeit kam sie auf den 4. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.



17. Mai 37. Altstadtlauf in Lippstadt
Auch in Lippstadt war das Wetter nicht gerade gut. Um 19:45 Uhr viel der Startschuß zum 10 km Lauf, leider waren nur zwei Läufer aus Wadersloh am Start. Hier die Ergebnisse:
5 km
Luis Portela 18:59,5 min. Luis lief in Lippstadt sowohl die 5 km wie auch die 10 km. Die Zeit für die 5 km war eine neue Bestzeit für Luis.
10 km
Luis Portela 40:17,1 min.
Guido Mandera 52:34,7 min.
Herzlichen Glückwunsch



12. Mai
8. Teutoburger-Wald-Marathon

In früheren Jahren hatte Ralf am Muttertags-Sonntag immer dem Rüthener Bibertal-Lauf den Vorzug gegeben; dieses Jahr ging es schließlich zum ersten Mal an die Startlinie des Teutoburger-Wald-Marathons. Für Ralf sollte es noch einmal ein Trainingslauf für den Ende Mai stattfindenden WiBolt Lauf sein so dass er ohne größere Zeitvorgaben ins Rennen ging. Das Wetter war an diesem Tage mehr als schlecht. Regen vom Start weg und kühle Temperaturen wollten keinen wirklichen Laufspaß aufkommen lassen. Die Marathonis hatten den profilierten Rundkurs des Halbmarathons zwei Mal zu absolvieren. Das Geläuf war durch den Regen aufgeweicht und ziemlich matschig. Ralf war daher ganz froh als das Rennen nach 4:01:53 Stunden beenden konnte.



12. Mai 37. Rühtener Bibertallauf
Leider war das Wetter an diesem Tag nicht so gut, so das fast alle Läufer/innen sich bis kurz vor dem Start sich nicht sicher waren ob sie in kurz oder lang Laufen sollten. Es war kalt und nass. Von der LG waren einige Läufer/innen Rüthen am Start. Hier die Ergebnisse:
21 km
Andreas Pachnicke 1:50:00 Std.
Ludger Viertler 1:50:00 Std.
Eckhard Rump 2:07:22 Std.
4,3 km Jedermannlauf
Ralf Gerke 19:38 min. Ralf gewann diesen Lauf
Pia Gerke 22:52 min
4,3 Walking
Maria Gerke 29:07 min Auch Maria gewann das Walken.



11. Mai 24. Clarholzer Volkslauf
Am Samstag bei guten Bedingungen waren Horst und Claudia Jasperneite in Clarholz am Start. Leider hat Horst sich schon nach 3 km eine Verletzung zugezogen. Claudia lief die 10 km in einer Zeit von 46:31 min. Mit der Zeit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch und alles gute für Horst



9. Mai 30. Beckumer Sparkassen Marathon - Staffel
Wie schon in den letzten Jahren macht es immer wieder großen Spaß in Beckum an der Marathon - Staffel teilzunehmen. Staffel Laufen ist schon was ganz besonderes. Jeder Starter holt da noch einwenig mehr aus seinem Körper heraus. In diesem Jahr hatten wir vier Mannschaften am Start. Hier die Ergebnisse:
Männer
  6. Platz 2:53:48 Std -. Christoph Schütte 31:35 - Luis Portela 33:26 - Alfred Giere 35:33 min - Werner Finnemann 36:02 - Ludger Viertler 37:12
25. Platz 3:23:03 Std - Alexej Hartfeld 35:13 - Sergei Töws 36:38 - Klemens Waldikowski 38:59 - Florian Borchard 43:26 - Gabino Mancera 48:47
27. Platz 3:27:57 Std.- Andreas Pachnicke 38:12 - Jürgen Kalläne 39:19 - Bernd Gebhardt 41:53 - Jan Hölscher 43:47 - Guido Mandera 44:46
Frauen
 5. Platz 3:59:59 Std. Isabel Wigge 44:43 - Martina Giere 46:59 - Kerstin Eckhoff- Fisch 47:56 - Kerstin Thegelkamp 49:49 - Irmgard Grote 50:32
Für die Stadt Beckum war noch Petra Holtmann - Wibberich am Start. Mit ihrer Zeit von 37:10 min. kam sie auf den 7. Platz bei den Frauen.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Klasse gemacht.


4. Mai 10. LG Läuferabend
Trotz Mützenfest ist Irmgard Grote in Ahlen über die 5000 m an den Start gegangen. Irmgard lief die 5000 m in einer Zeit von 30:01,34 min.
Herzlichen Glückwunsch


1. Mai
30 Spexarder Volkslauf
Am 1. Mai fährt fast jeder Rad. Nicht so Alfred und Anderas. Bei guten Wetter sind die beiden in Spexard beim 10 km lauf an den Start gegangen. nach 41:56 min kam Alfred als vierter seiner Altersklasse ins Ziel. Anderas Pachnicke verbesserte seine 10 km Jahresbestzeit auf 46:21 min. Herzlichen Glückwunsch.




28. April 16. Renta Oberelbe Marathon
Von Königstein nach Dresden ging die Marathon Strecke beim Oberelbe Marathon. Horst und Claudia Jasperneite waren dort am Start.
Claudia kam nach 3:53:39 Std. ins Ziel. Nach 4:12:44 Std. war auch Horst im Ziel. Herzlichen Glückwunsch




 27 April Harzquerung über 51 Kilometer von Wernigerode nach Nordhausen

Die Harzquerung gilt als einer der schönsten Landschaftsläufe Deutschlands und führt über 51 Kilometer (1.400 Höhenmeter) von Wernigerode nach Nordhausen. Ralf hatte vor zwei Jahren schon einmal an dieser Veranstaltung teilgenommen und war ebenfalls sehr angetan von Strecke und Landschaft. Am Samstag morgen standen nunmehr Ralf und Petra gemeinsam an der Startlinie in Wernigerode um sich gegen 8.30 Uhr mit ca. 500 weiteren Mitstreitern den Weg nach Nordhausen zu bahnen. Allerdings deuteten schon die Wetterbedingungen an dass es mit eindrucksvollen Aussichten und imposanten Blicken über den Harz am diesem Tage wohl nichts werden würde. Durchgehender Dauerregen, diesige Witterung und schattige vier Grad sorgten eher für ein unangenehmes Laufgefühl. Darüber hinaus hatte sich erst eine Woche zuvor der letzte Schnee verabschiedet so dass die komplette Strecke quasi im Matsch versank. Knöcheltiefer Morast, glitschige Holzbrücken und seifige Abstiege forderten jederzeit Konzentration und Trittsicherheit. Petra hatte an diesem Tage unglücklicherweise auch noch die falschen Einlagen eingepackt und lief daher nicht mit der gewohnten Routine. Schlussendlich war sie froh die Distanz ohne größere Probleme durchlaufen zu können. Nach 6:05 Std. kamen schließlich beide gemeinsam völlig verdreckt im Nordhausener Ziel an.



28. April 42. Hermannslauf

Bei idealem Laufwetter 8 Grad, Sonne und kaum Wind war der Hermannslauf natürlich ausgebucht. Leider war in diesem Jahr nur eine sehr Kleine Gruppe von uns bei Hermann. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 2:20:52 Std. Damit ist Luis eine neue Bestzeit gelaufen.
Andreas Niehüser 3:03:47 Std. Für Andreas war es der erste Hermannslauf.
Hala Sahli 3:05:43 Std.
Herzlichen Glückwunsch ich hoffe das im kommenden Jahr wieder mehr von uns zum Hermann fahren.


20 April 12 Oelder Frühlingslauf
Gutes Laufwetter eine Streck die einwenig geändert wurde machten den Frühlingslauf 2013 aus. Wie immer sind wir mit einer großen Gruppe in Oelde an Start. Hier die guten Ergebnisse:
Alfred Giere 42:29 min Alfred belegte einen sehr guten 2. Platz in seiner Altersklasse.
Werner Rothfeld 44:57 min. Hinter Alfred kam Werner auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Andreas Pachnicke 47:52 min.
Jürgen Kalläne ( Stromberg ) 50:45 min.
Mario Debelts 51:33 min. Mario lief seinen 1. Volkslauf seit Jahren und belegte gleich den 7. Platz in seiner Altersklasse.
Ludger Viertler 51:33 min.
Diana Remesal 52:31 min.
Guido Mandera 53:57 min.
Birgit Brügge 54:10 min.
Kerstin Eckhoff- Fisch 58:00 min.
Irmgard Grote 1:01:53 Std. Irmgard kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Lena Rothfeld 1:08:31 Std. Lena gewann ihrer Altersklasse.



 14. April
2. Freundschaftlauf „Rund um Solingen 50km/100km“
Am Freitagnachmittag machte sich Petra auf den Weg nach Solingen-Gräfrath um dort am Samstagmorgen beim 2. Freundschaftslauf „Rund um Solingen“ über die 50 Kilometerdistanz starten. Den Läufern wurde je nach Wahl eine bzw. zwei Runden (50 bzw. 100 Kilometer) als Gruppenlauf geboten. Ausgangspunkt der Veranstaltung war die Jugendherberge Gräfrath . Hier bestand für die angereisten Läufer/innen auch eine Übernachtungsmöglichkeit so dass Petra zum ersten Mal nach ihren bereits lange zurückliegenden Schultagen in einer Jugendherberge nächtigte. Nach einem kleinen Frühstück um vier Uhr ging es um 5 Uhr schließlich los. Glücklicherweise hatte der heftige Regen gerade rechtzeitig zum Start aufgehört. Es war jedoch während der ersten 1,5 Stunden noch zappenduster so dass auf den Kopfsteinpflaster-, bzw. Waldwegen höchste Aufmerksamtkeit geboten war. Die Organisatoren hatten sich bemüht die ganz großen Steigungen auszusparen, dennoch streifte die Strecke sowohl den höchsten als auch den tiefsten Punkt Solingens und konnte durchaus als „huckelig“ bezeichnet werden. Für die Läufer der 100 Kilometer summierten sich diese auf insgesamt 1.400 Höhenmeter. Ein Bulli begleitete den Läufertross und sorgte ca. alle 10 Kilometer für flüssige und feste Verpflegung. Nach 6Std. 15 Minuten war die erste Runde geschafft und Petra hatte nach 50 Laufkilometern ihr Tagwerk beendet .



14. April 11 Haldenlauf in Ahlen

Neue Strecke nicht mehr so steil aber dafür mehr Cross Strecke das war der Haldenlauf 2013. Hier die Ergebnisse des Hauptlaufes über 11 km
Alfred Giere 48:19 min.
Guido Mandera 1:04:10 Std.
Irmgard Grote 1:07:48 Std. Irmgard kam auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch



7. April 45 Volkslauf in Harsewinkel
Bei guten Wetter fand in Harsewinkel der diesjährige Volkslauf statt. Hier die Ergebnisse.
5000 m
Klemens Waldikowski 23:24 min
Marei Bunne 25:43 min.
21 km
Andreas Pachnicke 1:47:50 Std.
Gabino Mancera 2:13:32 Std.
Herzlichen Glückwunsch



6. April 1.Osnabrücker Piesberg-Ultra- Marathon (PUM):

Mit dem zweifelhaften Ausschreibungsmotto „Nix für Warmduscher, Weicheier und Aussteiger“ lockten die Organisatoren des 1. PUM (Osnabrücker Piesberg-Ultra-Marathons) zu einem Laufabenteuer der knackigen Sorte. Die Resonanz der Laufverrückten war wieder einmal riesig so dass alle 86 Startplätze innerhalb kurzer Zeit vergeben waren. Die drei Veranstalter hatten dabei keine Mühen gescheut ihren Teilnehmer/innen eine hammerschwere Aufgabe zu präsentieren. Nach einem 750 Meter langen Asphaltstück ging des auf die 8,8 Kilometer langen Piesberg-Runde dies es sechsmal zu absolvieren galt. In der Summe hatten die Ultras hierbei 54,8 Kilometer, 3.102 Stufen und 1.226 Höhenmeter auf Wander-, und Trailpfaden zu bewältigen. „Schwerer als der Rennsteig“ ächzte Ralf als er nach 6:35:27 Stunden das Ziel erreichte. Er belegte den 16. Platz von letztlich 63 Finishern.



6. April
 Langlauf Meeting in Oelde
Bei den Langläufern nicht gerade beliebt aber einmal in Jahr kann man es ja doch laufen. 10000m auf der Bahn. 25 Runden immer schön im Kreis. Wer im Kreis Beckum Cup vorne sein will der Läuft auch das. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 39:35 min. Damit kam er auf den 3 Platz in seiner Altersklasse.
Irmgard Grote 58:37 min. Mit der Zeit war Irmgard zweite in ihrer Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch



31 März 1.Osterlaufserie in Ostfriesland:
Zum ersten Mal schlossen sich in diesem Jahr zu Ostern einige ostfriesische Vereine zusammen um gemeinsam eine Oster-Marathon-Serie anzubieten. Von Karfreitag bis Ostermontag bestand dabei die Möglichkeit täglich einen Marathon zu laufen. Die Läufe fanden in Wittmund, Neuenburg, Norden sowie abschließend in Aurich statt. Es gab für jeden Marathon eine Einzelwertung sowie eine Gesamtwertung für die Serie. Insgesamt sechs Läufer absolvierten alle vier Marathons wobei der Seriensieger das Kunststück fertig brachte, den letzten Lauf gleichzeitig als schnellsten in sagenhaften 3:22: 12 Std. hinzulegen. Ralf und Petra ließen es dagegen vergleichsweise ruhig angehen und traten erst zum dritten Lauf am Sonntag an. Das Wetter präsentierte sich nach morgendlichem Schneefall nasskalt und ungemütlich. Ralf wollte an diesem Tag unter vier Stunden bleiben und erfüllte sein Soll mit einer Endzeit von 3:43:02 Std. mehr als solide. Petra hatte offiziell lediglich für den Abschlussmarathon gemeldet und startete daher ausser Konkurrenz. Zum „Warm up“ für Montag lief sie an diesem Tag einen Halbmarathon. Am Ostermontag zeigte sich der Osterhase wohlgesonnen und bescherte den Läufer/innen kühles aber sonniges Wetter. Ralf vergass schnell seine müden Beine und hängte sich von Anfang an ins vordere Feld. Er drehte richtig auf und legte auf der 2. Hälfte nochmal ordentlich zu. Über seine Endzeit von 3:32:56 Std. zeigte er sich dann schließlich selbst überrascht und mehr als erfreut. Seine guten Zeiten brachten ihm beim 3. Lauf den zweiten Platz und beim 4. Lauf den 3. Rang in der Einzelwertung der Herren. Petra zeigte sich nach ihrem Warmup vom Vortag ebenfalls gut auf den Beinen. Sie ging einigermaßen flott an und konnte ihr Tempo später noch etwas forcieren. Nach 4:03:50 Std. lief sie k.o. aber sehr zufrieden ins Ziel ein und freute sich über den Sieg im Damenklassement.. ..fast noch mehr freute sie sich über den Siegerpreis, ein Schoko-Ei!



30 März 67. Paderborner Osterlauf
Das Wetter war wie schon in den letzten Tagen natürlich nicht gerade gut. Luis Portela und Irmgard Grote waren in Paderborn bei ältesten Straßenlauf`s Deutschlands . Bei ca. 2 C° hatte es Luis besonders eilig, er leif eine neue persönliche Bestzeit über die Halbmarathon Strecke. Nach 1:27:54 Std kam Luis als neunter seiner Altersklasse ins Ziel.. Auch Irmgard Grote lief den Halbmarathon, sie war nach 2:14:36 Std. im Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.



24. März
31. Gütersloher Dalkelauf
Werner Rothfeld und Luis Portela waren in Gütersloh beim Dalkelauf. Werner lief die 10 km , Luis lief seinen ersten Halben in diesem Jahr. Hier die Ergebnisse:
10 km
Werner Rothfeld 45:20 min.
21km
Luis Portela 1:32:47 Std. Mit der Zeit kam Luis auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch


23. März 2. Laufsohle Ultra Marathon von Borgholzhausen zum Hermannsdenkmal

Bereits zum 2. Male richteten Rene und Heidi Hansen aus Verl in diesem den "Laufsohle-Ultra Marathon" aus und verbanden erneut Sport und Gutes tun. Die beiden unterstützen mit viel Herzblut die Montessorischule in Nepals Hauptstadt Kathmandu. Im Stil eines Spendenlaufs riefen sie befreundete Läufer/innen daher zum 2. Laufsohle Ultra Marathon auf. Ralf und Petra hatten ebenfalls das Glück einen Startplatz zu bekommen. Leider fiel die eigentlich geplante Gesamtstrecke von 80 Kilometern (Start in Bad Iburg) im Laufe der Woche der winterlichen Witterung zum Opfer. Aufgrund massiver Schneeglätte, Verwehungen auf der Strecke etc. sah sich das Team gezwungen den Lauf auf 56 Kilometer zu verkürzen und den Startpunkt nach Borgholzhausen zu verlegen. Vorab kann jedoch gesagt werden dass auch diese Distanz unter den gegebenen Bedingungen nicht einfach war. Von knöcheltiefem Schnee, vereinzeltenen Verwehungen, blanken Eispassagen bis zum unbarmherzigen Ostwind präsentiert der Winter noch einmal das volle Programm. Um 7 Uhr startete eine Gruppe von 16 Teilnehmern um sich auf den Weg zum "Hermann" zu machen. Die Veranstaltung war nicht als Wettkampf sondern als Gruppenlauf ausgerichtet. Die Verpflegung erfolgte an zwei großen Stationen mit aufgebautem Frühstücksbuffet bzw. warmer Suppe und zahlreichen Getränkestopps aus Privat-PKWs. Nach ca. 8.48 Stunden erreichte man schließlich den tief verschneiten "Cherusker". Danach ging es für die müden und durchgefrorenen Läufer/innen in eine auf dem Hermannsplateau befindlichen Gaststätte. Dort konnten sich alle frisch machen um sich danach am aufgebauten Brunchbuffet zu stärken und in gemütlicher Runde zusammenzusitzen



16. März Mut zum WUT –Wiedtal Ultra Trail-:

Am vergangenen Samstag bewies Ralf mit 32 weiteren Startern „Mut zum WUT“ , zum Wiedtal Ultra Trail . Der WUT wird vom VfL Waldbreitbach als Gruppenlauf ausgerichtet und ist ein ca. 65 km langer Lauf mit ca. 2.100 Höhenmetern. Er führt rund um Waldbreitbach im mittleren Wiedtal inmitten des Naturparks Rhein-Westerwald. Da die Strecke abseits von befahrenen Wegen fast ausschließlich über (häufig naturbelassene) Wanderwege verläuft, war satter Trail-Charakter den Läufer/innen sicher! Dieser wurde durch die Schneefälle der zurückliegenden Tage noch verstärkt denn ein dicke Schicht der weißen Pracht bedeckte einen Großteil der Strecke und machte das Laufen nicht einfacher. Auch umgestürzte und zu überkletternde Bäume stellten bzw. legten sich den Teilnehmer/innen in den Weg und wollten überwunden werden. Tolle Aussichten über den Westerwald und das Siebengebirge sorgten auf den Anhöhen jedoch für eine kleine Entschädigung aller Mühen. Im Sinne eines richtigen Gruppenlaufs kam die Läuferschar schließlich gemeinsam um 18 Uhr ins Ziel. Nach einer warmen Dusche lockte ein opulentes Pasta-Buffet in ein einem nahegelegenen Hotel.



17. März
21 Vorhelmer Lauf rund um die Wibbeltkapelle
Mit einer recht großen Gruppe sind wir am Sonntagmorgen nach Vorhelm gefahren um dort am 10 km Lauf rund um die Wibbeltkapelle teilzunehmen. Nur der Wind war einwenig störend. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 41:18 min.
Alfred Giere 41:29 min.
Ludger Viertler 45:47 min
Andreas Pachnicke 48:59 min.
Josef Schnitker 49:41 min.
Guido Mandera 54:40 min.
Irmgard Grote 58:14 min.
Gabino Mancera 1:00:11 min.
In der Mannschaftswertung kamen wir auf den 5 und 14 Platz .
Herzlichen Glückwunsch allen Startern.



16. März
21 Sälzerlauf
Bei guten Wetter ist Werner Rothfeld in Salzkotten über die 10 km Strecke gestartet. Mit einer klasse Zeit von 41:54 min kam Werner als 5. seiner Altersklasse ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.



9. März
22. Langenberger Volkslauf
Langenberg wie fast immer “Wetter bescheiden “ aber trotzdem schön. Die Strecke ist natürlich auch was besonderes keine 10 km sondern 11 km nicht besonders flach also wie gesagt “ schön” . Hier die Ergebnisse:
 Luis Portela 44:34 min
Alfred Giere 45:56 min
Werner Rothfeld 48:48 min.
Andreas Niehüser 49:45 min.
Jürgen Kalläne ( Stromberg ) 54:51 min.
Josef Schnitker 55:04 min.
Bernd Gebhardt 56:17 min. Bernd kam mit der Zeit auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Guido Mandera 59:58 min. Das war ja wohl eine Punktlandung. Guido wollte unter 1 Stunde laufen. “ Gut
Kerstin Eckhoff- Fisch 1:01:15 Std.
Martina Giere 1:02:16 Std.
Irmgard Grote 1:06:00 Std.
Gabino Mancera 1:06:37 Std.
Hey das war ja wohl eine super Gruppe macht weiter so. “ Klasse


24. Februar
6. Stunden Lauf in Münster

Mit ihrer dritten Teilnahme beim 6. Stundenlauf in Münster gehören Ralf und Petra fast schon zur Stammkundschaft des ausrichtenden Berufssoldaten Christian Pflügler. Die insgesamt 4. Auflage fand am letzten Samstag auf dem Leonardo Campus (ehem. Von Einem Kaserne) in Münster statt. Der Campus wird mittlerweile u.a. von der Wilhelmsuniversität sowie von der Kunstakademie genutzt. Auch wenn die Örtlichkeiten keinen wirklich optimalen Kurs zuließen, so bemühte sich der Veranstalter doch nach Kräften um den Läufer/innen eine akzeptable Strecke zu präsentieren. Letztlich ließen sich jedoch einige wirklich üble Kopfsteinpflasterpassagen, Bodenwellen und unebene Passagen nicht vermeiden. Diese waren wohl auch der Grund dafür dass die wirklich guten Leistungen an diesem Tag nicht zu erbringen waren. Ralf hatte sich nach überstandener Grippe ohnehin nur ein Schonprogramm verordnet und schloss den Lauf schließlich nach 50,317 Kilometern. Petra tat sich ebenfalls schwer mit dem Geläuf, lief aber die 6 Std. relativ gleichmäßig durch und erreichte schließlich mit gelaufenen 53,316 Kilometern den 7. Rang in der Damenkonkurrenz.



24. Februar Teil 3 der Hammerlaufserie
Bei nicht gerade guten Laufwetter ging es heute über die 21 km Strecke. Ob es das Wetter war oder etwas anders kann ich im Augenblick noch nicht sagen, aber das Feld der LG Läufer war um 2 Läufer kleiner. Hier die Ergebnisse:
Alfred Giere 1:35:36 Std.
Werner Rothfeld 1:44:31 Std.
Javier Waldmann 1:55:52 Std.
Josef Schnitker 1:58:21 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Startern


17 Februar 48. Ida- Turm Marathon
Jobst von Palombini hatte noch einmal zu "Marathon und Mutter´s Kuchen" eingeladen und die Läufergemeinde war gekommen. Auch Ralf und Petra ließen sich dies nicht zwei Mal sagen und starteten wie schon vor 14 Tagen auf der huckeligen Marathondistanz. Nachdem die Strecke tags zuvor noch vereist war, blieb am heutigen Sonntag noch der Schlamm übrig.. Ralf ließ es eine Woche nach Brocken Challenge ruhiger angehen und schlug nach 4:03.12 Stunden im Ziel an. Petra fand deutlich besser als vor zwei Wochen ihren Rythmus und lief recht gleichmäßig durch. Mit ihrer Zeit von 4:23:58 Std. drückte sie die Zeit von vor 14 Tagen um gute elf Minuten und zeigte sich demnach mehr als zufrieden.


10 Februar Hammerlaufserie Teil 2
Über die 15 km waren wieder alle am Start. Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann 1:02:58 Std.
Luis Portela 1:03:00 Std.
Alfred Giere 1:04:45 Std.
Werner Rothfeld 1:10:52 Std.
Josef Schnitker 1:17:42 Std.
Javier Waldmann 1:17:56 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Startern.


9. Februar Brocken Challenge
80 km von Göttingen auf den Brocken... 1900Hm
Ralf Ruppert lief es als Trainingslauf. Mit der Zeit von 10:04 Std war Ralf zufrieden.
Bericht folgt. Herzlichen Glückwunsch.




2. Februar 46. Ida-Turm Marathon
In regemäßigen Abständen veranstaltet Laufkollege Jobst von Palombini seine kleinen aber feinen Marathonveranstaltungen. Am Samstag war es nun wieder soweit und Jobst lud in privater Atmosphäre zum 46. Ida-Turm Marathon. Nachdem Ralf die Veranstaltung bereits einmal besucht hatte war es für Petra der erste Besuch in Bad Eilsen. Bei nasskaltem Wetter mit anfänglichem Schneeregen hatten sich 12 Aktive gefunden um den Wald- und Bergmarathon mit insgesamat 844 Höhenmetern unter ihre Lauf bzw. Cross-Schuhe zu nehmen. Nach einer kurzen Einlaufstrecke ging es auf die insgesamt 7 Runden in denen jedes Mal der Aufstieg zum Idaturm zu erklimmen war. Die Wald- und Wanderwege waren angesichts der Regenfälle und der teilweise stattfindenen Waldarbeiten schlammig und aufgeweicht. Trotz des übersichtlichen Starterfeldes waren doch eine Handvoll schneller Läufer am Start. Diese erwischten jedoch allesamt an diesem Tag keinen wirklichen Run. Ralf hingegen zeigte sich gut aufgelegt und lief schon ab der 2. Runde ein Alleinrennen an der Spitze. Diese ließ er sich auch nicht mehr nehmen und brachte seinen ersten Marathonsieg in 3:49:45 Std. nach Hause. Petra tat sich in den ersten Runden noch etwas schwer fand aber später ganz gut ihren Tritt. Angesichts der schweren Strecke war sie mit ihrer Zeit von 4:35:18 Std. sehr zufrieden. Nach einer heißen Dusche versammlete sich das gesamte Starterfeld bei Jobst in der Küche um es sich bei selbstgebackenem Kuchen gut gehen zu lassen.



27. Januar Hammerlaufserie
Wie immer beginnt die Laufserie mit dem 10 km Lauf. Am Kanal in Hamm war es in diesem Jahr gleichmäßig Glatt. Trotz des schlechten Wetters war wir eine recht große Gruppe. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 43:39 min.
Alfred Giere 43:55 min.
Werner Finnemann 45:04 min.
Werner Rothfeld 48:00 min.
Javier Waldmann 48:23 min.
Josef Schnitker 53:57 min.
Herzlichen Glückwunsch



27. Januar 4. JAM Marathon in Dortmund Grevel:
Der Begriff JAM beschreibt in diesem Fall nicht die englische Marmelade sondern den sog. „Junkie-Auftakt-Marathon“ der Endorphin Junkies Dortmund. Bereits zum vierten Mal bat der kleine Laufverein befreundete Läufer/innen zum Saisonauftakt nach Dortmund Grevel. Ralf und Petra konnten ebenfalls einen Startplatz ergattern und standen bei ungemütlich winterlicher Witterung am Sonntag morgen um 10.00 Uhr an der Startlinie. Ca. 40 Mitstreiter hatten sich eingefunden um ihre Runden um bzw. über die renaturierte Deponie Dortmund Grevel zu drehen. Jedem stand es frei so viele 7,15 Kilometer/60 Höhenmeterrunden zu drehen wie er wollte und konnte. Obergrenze stellte der Ultrajam mit 51 Kilometern dar. Es ging fast ausschließlich über verschneite Wanderwege die zwar optisch sehr schön aber kräftetechnisch doch sehr anstrengend waren. Die zu bewältigenden Höhenmeter, der einsetzenden Regen sowie der ungemütliche Wind auf der Halde forderten von Runde zu Runde mehr ihren Tribut. Noch dazu verwandelten Regen und Tauwetter die Wege spätestens nach der 4. Runde streckenweise in glittschige Matschlöcher.. Bestzeiten waren an diesem Tag somit nicht zu laufen. Ralf ließ das alles unbeeindruckt und er zog –wie geplant – den Ultrajam von 51 KM in 5:33 Stunden durch. Petra hatte an diesem Tag keinen Marathon auf dem Zettel und erreichte nach 4:15 Std. und gelaufenen 36,5 KM das Ziel.



13.Januar 3. Meller Bahnmarathon
Wie schon beschrieben waren Petra und Ralf in Melle. Hier das Ergebnis:
Ralf Ruppert 3:45:14 Std.
Petra Holtmann-Wibberich 4:09:26 Std.
Herzlichen Glückwunsch


12. Januar 31. Oelder Crosslauf
Wie immer im beginnt das Neuen Jahr mit dem Crosslauf in Oelde. Dieses Jahr war das Wetter sehr gut. Hier die Ergebnisse:
1. Runde
Nils Richtermeier 8:54 min
Matthias Lammert 11:12 min
2. Runden
Marc Boeckh 20:43 min
4 Runden
Andre’ Hüffer 33:05 min
Daniel Küpper 36:18 min
Alexej Hartfeld 37:04 min
Klemens Waldikowski 39:50 min
Irmgard Grote 55:00 min.
Herzlichen Glückwunsch euch allen


6. Januar 1. Crosslauf in Welver
1. Crosslauf in Welver fand am 6. Januar statt .Zu laufen waren 3 Runden , Streckenlänge 7050 m
Die Strecke war anspruchsvoll , mit lehmige Passagen und es ging immer wieder durch einen Graben.
An den Gräben stand aber ein Streckenposten und der auf paßte das alle gut durch kamen. Es war eine gut organisierte Veranstaltung.
Von der LG war Irmgard Grote dort am Start. Für die 3 Runde brauchte sie 47.00 min.
Herzlichen Glückwunsch Irmgard

31. Dezember Silvesterläufe in Soest und Gütersloh
Bei besten Bedingungen sind natürlich auch wieder eine paar Läufer/innen bei den Silvesterläufen in unser Region an den Start gegangen. Hier die Ergebnisse:
Gütersloh 5 km
Klemens Waldikowski 21:41 min
Tim Jemella 22:15 min.
Jens Jemella 24:37 min.
Burkhard Demuth 27:51 min
Heinrich Josef Westermann 28:48 min,
Soest 15 km
Luis Portela 1:01:09 Std
Werner Finnemann 1:04:00 Std.
Heike Kleine-Eickhoff 1:32:06 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen und ein gesundes und erfolgreiches 2013.

                                                       
16. Dezember Int Weihnachts- Crosslauf in Borgholzhausen
Am Start in Borgholzhausen waren Klemens Waldikowski und Gabino Mancera. Für die 10 km Distanz benötigte Klemens 47:57 min . Nach 1:01:27 Std. kam Gabino ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch beiden


14 Dezember 9. Ahlener Winter- Citylauf
Wie immer so auch in diesem Jahr findet der Lauf in Ahlen am selben Termin wie der in Rietberg statt. Irmgard Grote nahm dort teil. Sie leif die 10 km in einer Zeit von 1:00:49 Std. Ich kann jetzt leider nicht sagen ob sich auch in Ahlen ein paar Warmduscher aufgehalten haben. Herzlichen Glückwunsch Irmgard


14. Dezember 6. Sparkassen Adventslauf
Das Wetter konnte fast nicht schüchtre sein. Trotz dem machte sich eine recht große Gruppe auf den Weg nach Rietberg. Aber wie steht es schon im Bericht über den Ahlener Winter-Citylauf “ der Lauf wäre kein Lauf für Warmduscher” so ist es natürlich auch in Rietberg. Was soll ich sagen an diesem Tag sind doch wohl mehr Warmduscher nach Rietberg gefahren. In der Ergebnisliste waren nur drei Starter von ursprünglich sechs zu finden. Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 41:44 min
Claudia Jasperneite 46:06 min. Claudia gewann ihre Altersklasse.
Horst Jasperneite 50:24 min
Herzlichen Glückwunsch euch allen.




7. Dezember 20. Wiedenbrücker Christkindellauf
Klasse Stimmung ist in Wiedenbrück garantiert. Die Strecke ist zwar etwas eckig aber trotz dem recht schnell. Hier alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert 41:04 min.
Anderas Niehüser 45:50 min.
Klemens Waldikowski 46:32 min.
Hala Sahli 47:29 min.
Guido Mandera 53:58 min.
Irmgard Grote 1:00:21 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



2. Dezember 39 Nikolauslauf in Hamm
Einen Tag nach unserm Ausflug nach Münster zum Weihnachtsmarkt sind Luis Portela und Ralf Ruppert schon wieder in Hamm am Kanal gelaufen. Hier die Zeiten der zwei.
Luis Portela lief die 10 km in einer Zeit von 40:29 min. In seiner Altersklasse belegte er den 4 Platz. Ralf Ruppert kam nach 42:26 min ins Ziel. Mit der Zeit belegte er den 7. Platz in seiner Altersklasse Herzlichen Glückwunsch.


 November 38. Nikolauslauf in Oelde
Wie in jedem Jahr so auch in diesem war natürlich wieder eine sehr große Gruppe in Oelde am Start. Hier alle Ergebnisse:
Luis Portela 46:05 min Luis kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Ralf Ruppert 48:.19 min.
Alfred Giere 48:36 min.
Werner Finnemann 48:58 min.
Werner Rothfeld 49:22 min.
Andreas Pachnicke 54:35 min.
Hala Sahli 55:05 min
Josef Schnitker 56:14 min
Nils Richtermeier 1:01:02 Std. Nils belegte den 2 Platz in seiner Altersklasse.
Nils Wickern 1:02:39 Std. Nils kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Guido Mandera 1:02:57 Std.
Kerstin Eckhoff- Fisch 1:03:33 Std.
Claudia Erdmann 1:05:26 Std.
Irmgard Grote 1:08:18 Std.
Marc Boeckh 1:10:53 Std.
Merlin Westerwalbesloh 1:11:50 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



17. November 24. Werler Straßenlauf
In Werl am Start war Luis Portela am Start. Für die 10 km benötigte er 40:58 min. Mit der zeit war Luis zweiter in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Luis


11.November RWW- Herbstwaldlauf in Bottrop.
Das Jahr geht langsam zu Ende da findet in Bottrop noch mal ein “ kleiner “ Herbstwaldlauf statt. Ralf Ruppert ist dort die 50 km Strecke in einer Zeit von 4:11:31 Std. gelaufen. Mit der Zeit kam er auf den 12. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Ralf



4. November AIRPORT RUN" RUNWAY 06
Auch beim 2 Airport Run war Luis Portela wieder mit dabei. Die Laufveranstaltung findet bei den Läufern immer größeren Zuspruch. Luis kam mit einer Zeit von 42:00 min ins Ziel des 10 km Laufes. Mit der Zeit kam er auf den 2. Platz seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Luis.



28. Oktober 12. Röntgenlauf in Remscheid Lennep
Auch wenn die Zeitumstellung auf ihrer Seite war so hieß es dennoch für Ralf, Andreas, Claudia und Petra früh am Sonntag aus den Federn zu kriechen denn für 6 .00 Uhr war die Abfahrt nach Remscheid angesetzt. War es bereits daheim frostig kalt so bekam das Quartett am Zielort angekommen einen deftigen Vorgeschmack auf den Winter. Alles glitzerte weiß und Nebel bzw. Temperaturen im soliden Minusbereich ließen die Läufer vor dem Start mächtig schnattern. Nachdem sich der Nebel verzogen hatte lukte sogar phasenweise die Sonne hinter den Wolken hervor und sorgte für ein prima Laufklima. Alle vier zeigten sich von der Veranstaltung einmal mehr angetan und freuten sich über einen erlebnisreichen Lauftag den sie am Abend gemütlich mit einem Pizzeria besuch (After-Pasta-Party) ausklingen ließen. Hier die Ergebnisse:
Ultramarathon (63,3 km):
Ralf: 5:49:30 Stunden
Claudia: 6:52:41 Stunden
Andreas: 7:24:49 Stunden
Marathon:
Petra: 4:424:18 Stunden


14. Oktober Rhein Energie Marathon Köln
Hier schon mal die Ergebnisse vorab. Bericht folgt.
Ralf Ruppert 3:16:50 Std.
Alfred Giere 3:21:37 Std.
Petra Holtmann: Wibberich 3:53:52 Std. Ich glaube das ist eine neue persönliche Bestzeit
Josef Schnitker 4:06:45 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen


7. Oktober 38. Herbstwaldlauf in Neubeckum
Bei guten Bedingungen sind Luis, Werner und Ralf in Neubeckum an den Start gegangen Über die 10 km Distanz belegten die drei in der Mannschaftswertung den 3. Platz. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 41:02 min.
Ralf Ruppert 43:35 min
Werner Rothfeld 44:10 min.
Bis zu diesem Zeitpunkt kam ich noch nicht sagen ob noch andere Sportler der LG dort am Start waren. Herzlichen Glückwunsch allen Startern.
Hier jetzt auch alle anderen.
Klemens Waldikowski 47:59 min.
Irmgard Grote 1:00:16 Std.
Gabino Mancera 1:02:37 Std.
Herzlichen Glückwunsch


3. Oktober 5 am Tag Familien- Marathon
Den Einheitsfeiertag am dritten Oktober nutzte Ralf für einen Marathonstart bei der beliebten Laufveranstaltung "5 am Tag" in Welver. Zum Leidwesen der vorangemeldeten Marathonis gab es schon morgens Probleme bei der Ausgabe der Startunterlagen so dass sich der Start um ca. eine halbe Stunde verzögerte. Bei zwar trockenem aber doch sehr stürmischem Wetter ging es für die Läufer auf windanfälligen und recht kurzweiligen Rundkurs. Für Ralf lief es vom Start an recht gut und er lief flott und locker durch. Leider reichte seine Zeit von 3:30 Stunden am Ende nicht ganz für Platz drei im Gesamtklassement. Es wurmte ihn doch etwas denn hätte er es am Anfang nicht ganz so locker rollen lassen wären die fehlenden zwei Minuten zu Platz drei sicher drin gewesen.



3. Oktober 21. Beelener Volkslauf
Bei nicht gerade Idealen Bedingungen fand in Beelen schon zum 21 mal der Volkslauf statt. Hier die Ergebnisse:
21 km
Hala Sahli 1:50:46 Std. Mit der Zeit wurde Hala zweite in ihrer Altersklasse
10 km
Werner Rothfeld 42:59 min
Gabino Mancera 54:24 min.
5 km
Burkhard Demuth 26:52 min.


3. Oktober. 1. Sparkassen Phönix Halbmarathon
 Der erste Sparkassen Halbmarathon in Dortmund war auch der erste Halbmarathon für Kerstin Eckhof Fisch. In den letzten Woche hat sich Kerstin sehr gut auf diesem Lauf vorbereitet. Mit der Laufgruppe lief sie in der letzten Zeit ihrer langen Läufe so das in ihrer Stadt Dortmund ( BvB ) fast nichts mehr schief gehen konnte. Für die 21 km benötigte sie 2:21:47 Std. Herzlichen Glückwunsch Kerstin



22. September 13. Gesund beginnt im Mund
Wir hatten schon lange einmal mit dem Lauf geliebäugelt aber erst dieses Jahr hat es dann spontan noch geklappt. Am Samstag sind wir nach Kirchlengern gefahren und haben uns dort für den Blockmarathon (ganz im Stil des bekannten Bad Salzuflen Laufs) angemeldet. Je nach Runde konnten Halbmarathon, 31,8 km, Marathon sowie 53 km gelaufen werden. Der Rundkurs von 10,6 km war leicht profiliert. Da die Strecke sehr winkelig war und auch der Untergrund ständig wechselte, konnte man nur schwer seinen Rythmus finden. Der heftige Wind auf der freien Strecke tat sein übriges und machte das Laufen zu seiner anstrengenden Angelegenheit. Petra kam an diesem Tag nicht richtig in Tritt und tat sich recht schwer. Sie ließ daher die Vernunft siegen und entschied sich nach 3 Runden (31,8 km) Richtung Ziel abzuschwenken. Trotzdem reichte die Zeit von 3:09 Std. noch zum Sieg der Damenwertung.
Ralf lief den Ultramarathon und hatte lediglich auf der letzten Runde einen kleinen Hänger. Seine schnelle Endzeit von 4:39 Std. verschaffte in den 2. Platz in der Herrenkonkurrenz (53 km).



22. September 6. Baaber Heidelauf
Wenn Luis im Urlaub fährt schau er sich natürlich zuerst den Laufkalender an. Wie schon im vergangenen Jahr lief Luis Portela auf der Insel Rügen einen 10 km Lauf. Mit seiner Zeit von 41:16 min. kam Luis auf den 6. Platz in der Gesamtwertung und gewann seine Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch




22. September 5. Lippetaler Volkslauf
Bei gut Bedingungen fand in Lippetal der 5. Volkslauf statt. Natürlich waren in Lippetal auch Sportler der LG am Start. Hier alle Ergebnisse:
5 km
Irmgard Grote 29:05 min. Irmgard kam auf den 1 Platz in ihrer Altersklasse.
10 km
Werner Rothfeld 42:59 min. Werner belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Werner Finnemann 44:18 min
Claudia Jasperneite 46:16 min. Auch Claudia gewann ihrer Altersklasse
Horst Jasperneite 52:07 min
Herzlichen Glückwunsch



14 September 3. AOK Lauf in Oelde
Auch in Oelde waren ein paar Läufer/innen der LG . Irmgard Grote, Petra Holtmann- Wibberich, Hala Sahli und Ludger Viertler liefen die 5 km sehr locker. Leider war das Wetter nicht so toll wie in den vergangenen Jahren.


14. September 14. Katharinenlauf
Am Freitag Abend war Werner Rothfeld in Delbrück bei Katharinen Lauf am Start . Für die 10 km benötigte er 42:43 min . Mit der Zeit belegte Werner den 5. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.


9. September 11. Münster Marathon
Wie schon am Tag zu vor war es für Bestzeiten beim diesjährigen MüMa viel zu warm. Aber bei der guten Vorbereitung von Luis Portela klappe es doch. Hier alle Ergebnisse:
Luis Portela 3:22:49 Std. Das ist neue persönliche Bestzeit.
Ralf Ruppert 3:29:42 Std. Klasse Zeit nach den 6 Stunden Lauf einen Tag zu vor.
Werner Finnemann 3:43:12 Std.
Horst Jasperneite 3:57:20 Std. Er wollte unter 4 Std. ins Ziel kommen.
Michael Henke 3:57:34 Std. Für Michael war der MüMa in diesem Jahr recht schwer. Deshalb sollte er ihn 2013 noch mal angehen.
Claudia Jasperneite 3:58:02 Std. Claudia war nicht für die Meisterschaft gemeldet konnte also auch nicht disqualifiziert werden.
Hala Sahli 4:00:01 Std. Ich glaube Hala hat mal wieder nicht auf die Uhr geschaut.
Glückwunsch euch allen .



8.September 6 Std Lauf in Münster
Ganz im Schatten des sonntäglichen Münster-Marathons fanden sich bereits am Samstag etliche Ultraläufer/innen in der Stadt zusammen um an der 3. Auflage des 6 Stunden Laufs teilzunehmen. Der Berufssoldat Christian Pflügler hatte zum „Antreten“ in die Dt./NL Kaserne am Hindenburgplatz gebeten und 94 Teilnehmer/innen waren diesem Ruf gefolgt. Die Veranstaltung hat einen familiären Charakter und ist von A bis Z mit viel Herzblut organisiert. Da viele der Läufer/innen von Anfang an dabei sind, herrscht eine fröhliche und lockere Atmosphäre. Um 10.00 Uhr morgens ging es schließlich für alle auf den 770 Meter messenden Rundkurs über das Kasernengelände. Die Strecke war abwechslungsreich und gut zu laufen. Den hohen Temperaturen versuchten die Organisatoren mit Wannen voller Kühlwasser und ausreichend Getränken gegenzusteuern. Ralf und Petra zeigten sich auch relativ hitzeresistent und liefen ihren Stiefel konstant durch. Da Ralf –wie einige andere Starter ebenfalls- für den folgenden Tag ebenfalls noch den MüMa gebucht hatte, ging er die Sache eher ruhig an. Mit einer abschließenden Kilometerleistung von 59,379 zeigte er sich sehr zufrieden. Für Petra schlugen nach dem Schlussgong 58,313 Kilometer zu Buche mit denen sie ebenfalls höchstzufrieden nach Hause fahren konnte.



7. September 9. Westenholzer Abendlauf
Bei guten Wetter fand in Westenholz der Abendlauf statt. Werner Rothfeld lief die 10 km in einer Zeit von 43:47 min . Irmgard Grote kam nach 1:00:13 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch


1. September 8. Volkslauf in St. Vit
Wie immer unter dem Motto “ Laufen und gutes tun “ fand in St. Vit schon zum 8. mal ein Volkslauf statt. Auch dort waren wir wieder gut vertreten. Hier die Ergebnisse:
5 km
Andre Hüffer 16:50 min. Mit der Zeit gewann Andre den Lauf. Herzlichen Glückwunsch
Klemens Waldikowski 21:26 min
10 km
Luis Portela 40:12 min. Eine Woche vor dem MüMa kam Luis richtig gut klar. Er belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Werner Rothfeld 42:34 min.
Wolfgang Raida 52:54 min. Schön das Wolfgang sich auch mal wieder in einer Ergebnisliste sehen läßt. Schön wenn es Wolfgang wieder besser geht wir könnten seine lockeren Sprüche sehr gut gebrauchen.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



1. September 33. Emssee Volkslauf
Bei sehr guten Bedienungen fand in Warendorf der diesjährige Volkslauf statt. Auf allen Strecken waren Läufer/innen der LG am Start. Hier alle Ergebnisse:
5 km
Burkhard Demuth 28:57 min

10 km
Claudia Jasperneite 44:56 min. Mit dieser Zeit gewann sie die Frauenwertung und natürlich auch ihre Altersklasse.
Horst Jasperneite 51:08 min Horst der ja diese Distanzen fast gar nicht mehr kannte belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse.
21 km
Hala Sahli 1:51:02 Std. Auch Hala gewann ihre Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.


25. August 35. Lutterlauf in Marienfeld
Bei sehr guten Laufwetter sind Hala Sahli und Irmgard Grote in Marienfeld an den Start gegangen. Für den Halbmarathon benötigte Hala 1:51:52 Std. und kam mit der Zeit auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Nach 2:21:37 Std . kam Irmgard Grote ins Ziel. Wie in jedem Jahr war die Organisation natürlich wieder klasse. Herzlichen Glückwunsch.


18. August 23. 100 km Lauf Leipzig
Für das Wochenende hatten sich Andreas, Ralf und Petra einen Ausflug zum 23. 100 km Lauf Leipzig vorgenommen. Während Ralf dort bereits 3x am Start war (2x 100/1x50 km) hatte Petra die Veranstaltung bereits zweimal als Zuschauerin besucht. Für Andreas war es der erste Besuch des Ultraklassikers am Auensee. Der Startschuss sowohl für die 100 als auch für die 50 km Distanz fiel früh um 6 Uhr am Samstagmorgen in der August-Bebel-Kampfbahn. Rund durch das Freizeitgebiet am Auensee ging es für die Läufer/innen auf einem attraktiven (und glücklicherweise in Teilen schattigen) Kurs. Trotzdem bewahrheiteten sich auch im Osten der Republik die Wettervorhersagen und ließen das Quecksilber unbarmherzig in die Höhe klettern. Während die die 50 km Läufer spätestens gegen Mittag das Ziel erreichten, wurde der Lauf für die 100 km Absolventen in den Nachmittagsstunden zur reinsten Tortur. In der Folge erreichten von ca. 120 Startern lediglich 72 das Ziel.
Ralf hatte erneut mit muskulären Problemen im Unterschenkel zu kämpfen und beendete das Rennen vernünftigerweise nach 50 Kilometern.
Petra startete über die 50 Kilometer und kam ohne größere Schwierigkeiten nach 5:12:10 Stunden (3. Platz AK) ins Ziel.
Andreas erwies sich an diesem Tag als zäher Kämpfer und trotzte wacker der Hitze. Er hatte sich vorgenommen innerhalb der erlaubten 13 Stunden zu finishen und korrigierte seine Rundenzeiten rechtzeitig nach oben. Nach 12 :40:12 Stunden überquerte er schließlich erschöpft aber glücklich die Ziellinie und strahlte mit der Sonne um die Wette.



18. August 33. Burggrafenlauf 2012
Weit über 30 Grad und dann auch noch die Berge in Stromberg, wir Läufer sind schon ein wenig Verrückt. Durch die hohen Temperaturen war das Läuferfeld doch recht klein. Hier alle Ergebnisse:
10 km
Alexej Hardfeld 41:28 min Mit der Zeit kam er auf den 4 Platz in der Gesamtwertung und den 2 Platz in seiner Altersklasse
21 km
Luis Portela 1:44:18 Std. Auch Luis beleget den 2. Platz in seiner Altersklasse
Michael Henke 1:48:47 Std.
Alfred Giere 1:50:41 Std. Alfred wurde 3. in seiner Altersklasse
Ludger Viertler 1:54:03 Std.
Werner Rothfeld 2:01:41 Std.
Claudia Jasperneite 2:03:39 Std. Claudia kam auf den 3. Platz in der Frauenwertung und gewann ihre Altersklasse
Werner Finnemann 2:03:40 Std.
Hala Sahli 2:06:23 Std Hala belegte den 2 Platz in ihrer Altersklasse
Josef Schnitker 2:15:29 Std.
Eckhard Rump 2:20:49 Std.
Alle haben den Lauf gesund überstanden. Herzlichen Glückwunsch euch allen.


11. August 4. Nordkirchener Halbmarathon
Bei guten Wetter sind Werner, Luis und Claudia nach Nordkirchen gefahren um dort mal einen schnellen Halbmarathon zu laufen . Da sie alle in der letzten Zeit viel getan haben sind dort auch klasse Zeit raus gekommen. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 1:33:34 Std. Luis belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Werner Finnemann 1:33:57 Std
Claudia Jasperneite 1:42:36 Std. Claudia gewann mit der Zeit ihre Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch



5. August 28. Josef-Kaderhandt Waldlauf in Menden
Wie bereits im letzten Jahr verband Petra einen Besuch bei ihrem mit Zweitwohnsitz im sauerländischen Menden lebenden Bruder Frank mit einem Start beim dortigen Waldlauf. Waren die Geschwister im letzten Jahr gemeinsam beim Jedermannlauf gestartet so entschieden sie sich in diesem Jahr für den 20 km Josef Kaderhandt Waldlauf. Für Frank führte der Kurs zwar quasi über seine übliche Hausstrecke, trotzdem war die 20 km Distanz für ihn doch Neuland. Die drei zu laufenden Runden hatten es darüberhinaus ganz schön in sich. Mit 2 heftigen und einigen kleineren Anstiegen pro Runde summierten sich die Höhenmeter. Im Ziel munkelte man von 200 Hhm pro Runde..ob es stimmt, wer weiss das? Petra hatte sich insgeheim auf einen ruhigen Lauf an der Seite ihres Bruders eingestellt. Hieraus sollte jedoch nichts werden. Mit dem Startschuss schien der Starter eine Wolke angeschossen zu haben. Es begann heftig zu regnen und Donnergrollen setzte ein. Die zweite Runde konnte dann trocken durchgelaufen werden bevor sich in der dritten Runde die Sonne schwülwarm zurückmeldete. Gleich von Beginn schlug Frank ein flottes Tempo an und zog die Berge hoch wie eine Gemse. Auch in Runde 2 und 3 ließ er keine Schwäche aufkommen und konnte sogar noch ein Schippchen drauflegen. Nach 1:50:43 Stunden liefen beide gemeinsam ins Ziel ein. Für Petra bedeutete das den 4. Platz bei den Damen und den Sieg in der AK 40. Beide beschlossen dann den erfolgreichen Tag mit einer After-Race Party beim ortsansässigen Italiener..



28. Juli 2012 Bad Pyrmont Classic Landschaftsmarathon
 Die sonnigen Tage der letzten Woche nutzten Ralf und Petra um einen kleinen Kurzurlaub in Bad Pyrmont mit der Teilnahme am dortigen Marathon zu verbinden. Am Samstag um  13.00 Uhr ging es für die rund 200 Marathonis auf die Strecke. Der Lauf gilt als einer der schönsten und anspruchsvollsten Landschaftsläufe Deutschlands und rechtfertigte dieses Prädikat auf ganzer Länge. Trotz übler Wetterprognosen blieb es bis auf einige Nieselschauer trocken und auch die Temperaturen waren mit ca. 18 Grad sehr angenehm. Ralf und Petra absolvierten die mit 690 Höhenmetern recht profilierte Strecke ohne Probleme. Ralf zeigte sich so kurz nach dem Triple Marathon mit seiner Zeit von 3:41 Stunden sehr zufrieden. Auch Petra kommt immer besser in Schwung und lief mit einer guten Endzeit von 4:04 Stunden munter ins Ziel


22. Juli 2012 50. Georgsmarienhütter Null
Am frühen Sonntag-Morgen machten sich Andreas Pachnicke und Eckhard Rump auf nach Georgsmarienhütte/Kloster Oesede, um an der 50. Georgsmarienhütter Null, einem Landschaftslauf über 51 km teilzunehmen. Die GMHütter Null ist kein Wettkampf und bezeichnet sich als "Deutschlands einziger Freundschafts- und Erlebnislauf mit besonderen Aufstiegsmöglichkeiten". Mit den Aufstiegsmöglichkeiten sind nicht nur die 822 Höhenmeter gemeint, sondern auch die unterschiedlichen Würden, die sich durch die Anzahl der Teilnahmen ergeben, z. B. zum Nuller, bei erstmaliger Bewältigung der Strecke, dem Berg- und Talführer, nach 5-maliger erfolgreicher Teilnahme oder zum Magister bergum et talum bei 10-maliger Bewältigung der Strecke. Für Andreas war es die erste offizielle Teilnahme an diesem Lauf. Nach dem Motto „Unterhalte dich viel, und du spürst keine Höhenmeter“ bewältigte er die 51 beschwerlichen Kilometer. Für diese großartige Leistung verlieh ihm der Veranstalter den Ehrentitel „Nuller“.
Zunächst aber ging er zusammen mit Eckhard um 6:00 Uhr auf die schwierig zu laufende Strecke. Nicht nur die 51 Kilometer waren beschwerlich. Die Beiden mussten auch Härte gegenüber schwersten Steigungen und steilsten Gefällen beweisen und eine saubere Technik beim Überwinden von Pfaden und Wegen entwickeln. Häufiger war der Untergrund matschig und der Weg durch Fahrspuren von landwirtschaftlichen Fahrzeugen geprägt. Nach etwa sechs Stunden und zwölf Minuten kamen beide glücklich wieder im Ziel in Kloster Oesede an. Herzlichen Glückwunsch
Der Veranstalter der Georgsmarienhütter Null kündigte an, dass am 8. Dezember 2012 mit der Austragung des Jubiläumslaufes, der 51. GMHütter Null, der Traditionslauf nach 25 Jahren endet. Herr Georg P.F. Rollfing teilte den anwesenden Athleten mit, dass er den Lauf nach 25 Jahren nicht mehr organisieren möchte. Gesundheitliche Gründe haben ihn zu diesem Schritt bewogen. Bei der letzten Austragung des Laufes wird die Strecke erstmalig in umgedrehter Richtung gelaufen.




14. Juli Aller guten Dinge sind drei – 2. Internationaler Triple Marathon am 14.07.2012:
Zum 2. Male nach 2010 wurde am Samstag der Internationale Triple Marathon von Eelde (NL) nach Wardenburg (Ger) ausgetragen. Ralf ist zwar dafür bekannt, dass er lange Strecken lieber an einem Stück läuft, dennoch reizte ihn die Herausforderung dieses Etappenmarathons. Los ging es für die ca. 7o Teilnehmer mit dem 1. Abschnitt am Samstag morgen um 5 Uhr im niederländischen Eelde. Das Ziel des ersten Marathons war Blijahm (ebenfalls Niederlande). Dort konnten die Teilnehmer duschen, ihre Kleidung wechseln und ein Frühstück zu sich zu nehmen bevor um 10.45 Uhr der Startschuss für den 2. Lauf fiel. Blieb das Wetter während des ersten Marathons noch –abgesehen von ein paar Schauern trocken – so schüttete es ab jetzt nahezu ununterbrochen wie aus Kübeln-. Temperaturen von ca. 15 Grad und Wind machten die Angelegenheit für die Läufer/innen nicht angenehmer. Ziel des zweiten Abschnitts war Esterwegen. Dort konnte erneut geduscht und gegessen werden bis es schließlich um 17.00 Uhr auf das letzte Drittel ging. Dieses sollte angesichts der bereits absolvierten Kilometerleistung und der üblen Wetterbedingungen noch einmal richtig hart werden und viele Teilnehmer zum Ausstieg veranlassen. Ralf musste ebenfalls die letzten Kräfte mobilisieren um den dritten Lauf schließlich im deutschen Wardenburg zu beenden. In der Endabrechnung bewältigte er die Gesamtstrecke von 126,60 Kilometern in 12:50:22 Stunden und belegte damit einen hervorragenden 7. Gesamtplatz.



7. Juli Thüringen Ultra
Während Ralf und Andreas schon Wiederholungstäter im thüringischen Frottstätt sind war es für Petra und Laufkollege Manfred Matschke aus Gütersloh der erste Start beim Thüringen Ultra. Bei schönstem Wetter reisten sie am Freitag abend in Fröttstätt an und fühlten sich gleich pudelwohl am Veranstaltungsort. Man traf etliche Laufkollegen und konnte im Rahmen der Pastaparty noch nett quatschend und gemütlich zusammensitzen. Es hieß für alle jedoch früh in die Federn zu kriechen, ging es doch für die 100 Kilometer-Starter früh um 4.00 Uhr morgens zur Sache.. Es war noch dunkel als die ca 190 Starter bei angenehmen 15 Grad auf die vor ihnen liegenden 100 Kilometer mit ca. 2.200 Höhenmetern geschickt wurden. Trotz vereinzeltem Nieselregen blieb das Wetter lange Zeit angenehm kühl. Erst nachmittags kämpfte sich die Sonne durch und trieb die Temperaturen zeitweise auf ein höheres Niveau. Ralf hatte erwartungsgemäß die Nase vorn und kam in einer sehr guten Zeit von 10:32 Stunden ins Ziel. Andreas erwischte ebenfalls einen guten Tag und legte auf den letzten 10 Kilometern noch einmal eine Schippe drauf um unter der Grenze von 13 Stunden zu bleiben. Der Schlussspurt zahlte sich aus und nach 12:48 Stunden stoppte für ihn die Uhr.
Petra hatte sich mit ihrem thüringischen Staffelpartner für die (eigentlich) 2x50 Kilometer Staffel entschieden. Eine Streckenänderung sorgte jedoch dafür dass sich die Längen der einzelnen Etappen deutlich verschoben. Petra hatte sich für die erste Hälfte entschieden und ging um 5 Uhr auf die Strecke. Nach 55 Kilometern und 1.200 bewältigten Höhenmetern konnte sie 6:21 Stunden später den Zeittransponder an ihren Staffelpartner Marion übergeben. Dieser bewältigte die zweite Etappe von 45 Kilometern ebenfalls souverän so dass beide sich nach einer Gesamtzeit von 11:19 Stunden über den dritten Gesamtplatz der Mixed Staffeln freuen konnten.



6. Juli 10. Lauf im Park
Auch beim letzten Lauf des Gütersloh - Laufcups war Alfred Giere natürlich mit am Start. Beim Lauf im Park mußten die Starter 8,8 km zurücklegen. Außer Alfred war in Gütersloh auch Luis Portela mit am Start. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 35:19 min.
Alfred Giere 35:57 min.
In der Cupwertung belegte Alfred der 2. Platz in seiner Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch




30. Juni Gütersloh läuft
4 Runden durch den Stadtpark, jede runde war 2,3 km lang und das bei guten Wetter was will man mehr. Alfred Giere ist in Gütersloh an den Start gegangen. Für die 9,2 km benötigte er 38:13 min. Mit der Zeit kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.




29. Juni 25. Volks und Feuerwehrlauf in Oesterweg
Die Strecke in Oesterweg gilt als recht schnell, aber es sind natürlich auch 10 km die man erst mal laufen muß. Luis Portela lief sie in 40:53 min. Mit der Zeit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse Herzlichen Glückwunsch




29. Juni 15. Marburg Nachtmarathon
Wie könnte ein Einstieg ins Wochenende besser verlaufen, als ein Läufchen zu bestreiten..für Freitagabend hatten sich Ralf und Petra daher einen Start beim mittlerweile sehr bekannten und beliebten Marburger Nachtmarathon vorgenommen. Petra läuft zwar bekanntlich lieber in den ganz frühen Morgenstunden, trotzdem wollten sie ihre innere Uhr an diesem Tag mal überlisten.. Als die beiden sich am Nachmittag bei Gewittersturm, übelsten Regengüssen und Unwetterwarnungen auf den Weg machten, erwägten sie noch kurz den geplanten Start zu streichen... Letztlich siegte dann die Hoffnung auf Wetterbesserung welche sich auch bewahrheiten sollte... In Marburg angekommen war der Himmel zwar bedrohlich dunkel aber weiterer Regen blieb aus.. Pünktlich um 19 Uhr fiel bei schwülheißen Temperaturen der Startschuss für 149 Marathonis und 474 Halbmarathonis auf dem belebten Marktplatz.. Die Universitätsstadt hatte offensichtlich all ihre Studenten mobilisiert und präsentierte sowohl am Start als auch unterwegs eine prächtige Stimmung mit Musik und reichlich Publikum. Nachdem man nach ca. 4 km die Stadt verlassen hatte, führte die flache Strecke in mehreren Runden auf sehr schönen Wegen durchs Grüne sowie entlang der Lahn. Ralf und Petra liefen die Strecke gemeinsam und kamen nach 4:11:06 Stunden im Unistadion an. Dort war der Zielbogen aufgebaut. Da es um diese Zeit (nach 23 Uhr) schon dunkel war, sorgten Flutlicht und Kirmesstimmung für ein tolles Flair!



24. Juni 9. Dolberger Landschaftslauf
Bei guten Wetter ging es für einige von uns am Sonntag nach Dolberg. Auch dieser Lauf ist nicht so ganz ohne, wenn man dann auch noch Gegenwind hat sind die 2 Rund nicht gerade Bestzeit tauglich. Hier die Ergebnisse:
5 km
Burkhard Demuth 28:04 min
10 km
Luis Portela 41:49 min. Luis belegte mit der zeit den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Werner Rothfeld 44:18 min.
Herzlichen Glückwunsch allen Startern



15. Juni 2. Biggesee- Marathon
Bei strömendem Regen kamen Ralf und Petra am Samstag mittag in Attendorn an. Um 14.00 Uhr wollten sie an den Start des 2. Biggesee-Marathons gehen um mal wieder ein "paar Huckels" zu laufen. Die Hoffnung auf Wetterbesserung sollte sich allerdings nicht erfüllen.... Bis kurz vorm Start drängelten sich die 100 Teilnehmer des Marathons unter den Pavillons um nicht schon vor dem Startschuss bis auf die Haut durchnässt zu sein... Lt. Ausschreibung versprach der Lauf mit 770 Höhenmetern und schwierigem Untergrund (Unebene Waldwege mit Wurzeln, Singletrails und unwegsamen Passagen) schon so kein Spaziergang zu werden. Durch den Dauerregen hatten sich gerade die Singletrails zu wahren Schlammpfaden verwandelt und waren ohne Trailschuhe nur schwer zu passieren. Auch die Strecke an sich hatte kaum flache Passagen, es ging ständig bergauf und bergab und einige Anstiege von ca. 2 Kilometern Länge trennten schnell die Spreu vom Weizen. Petra und Ralf liefen gemeinsam im Trio mit einem Lauffreund aus Bergkamen, Heinz Schröder. Sie teilten sich den Lauf gut ein und konnten auf der zweiten Hälfte noch einmal deutlich an Tempo zulegen. Nach 4:23:08 Stunden kamen sie völlig durchnässt und verschlammt aber sehr zufrieden ins Ziel am Biggesee. Nach einer warmen Dusche und einem alkolholfreien Radler sah die Läuferwelt gleich viel sonniger aus :)



15. Juni 23 Sünninghausener Volksbank Straßenlauf
Wie im jedem Jahr finde im Rahmen der Sportwochen der Sünninghausener Volkslauf statt. Bei guten Wetter waren auch wieder ein paar Läufer der LG dort am Start. Auch konnte der LVO nicht alle Läufe für sich entscheiden. Bei den 3000 m ging kein Weg an Andre` Hüffer vorbei. Mit einer Zeit von 9:37 min gewann er diesen Lauf. Die 10 km gewann wie sollte es auch anders sein “ Philipp Kaldewei”. Aber auch dort waren noch ein paar Athleten am Start die nicht für den LVO starten. Hier alle Ergebnisse:
Luis Portela 42:32 min
Werner Rothfeld 44:39 min
Alfred Giere 44:47 min
Josef Schnitker 50:00 min
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer/innen


8. Juni 15. Oelder- City-Lauf
Natürlich sind auch einige Athleten der LG in Oelde an den Start gegangen. Es war nicht immer trocken aber für den Lauf war das Wetter OK. Hier alle Ergebnisse:
Alexej Hartfeld 38:44 min.
Werner Finnemann 39:43 min
Luis Portela 41:31 min
Moritz Bussieweke 42:10 min.
Werner Rothfeld 42:26 min.
Josef Schnitker 48:44 min.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

6 Juni 3. Sternchenlauf in Schloß Holte- Stukenbrock

Bei guten Wetter vielleicht etwas drückend aber sonst alles gut sind ein paar von uns zum ersten mal nach Schloß Holte- Stukenbrock gefahren. Mit den dort gelaufen Zeit können alle sehr zufrieden sein. Hier alle Ergebnisse:
Josef Schnitker 49:24 min.
Guido Mandera 55:09 min.
Kerstin Eckhoff- Fisch 58:44 min
Petra Mandera 1:00:01 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Aber über die 1 sek. müssen wir noch sprechen.


2. Juni 24. Stundenlauf in Stadtoldendorf:
Ralf und Andreas fuhren am Freitag nachmittag nach Stadtoldendorf um ab Samstag mittag 12 Uhr am dortigen 24. Stundenlauf teilzunehmen. Der Lauf war gleichzeitig als 24. Offene Deutsche Meisterschaft der DUV (Dt. Ultra- Marathonvereinigung) im 24 Stundenlauf ausgeschrieben. Nach Aufbau ihrer Zelte machten sich beide ein erstes Bild von der Strecke.
Der Veranstalter hatte die Streckenführung der bisher dort ausgetragenen 24. Stundenläufe komplett geändert und etwas "entschärft". Trotzdem rief der 1.588 Meter Rundkurs mit 10 Höhenmetern über ein Kasernengelände nicht gerade Begeisterungsstürme bei den Teilnehmern hervor. Eine lange stetig leicht ansteigende Passage versprach mit zunehmender Rundenzahl kräftezehrend zu werden. Nachdem beide beim 24 Stundenlauf am Seilersee noch wegen Magenproblemen aufgeben mussten, gingen sie das Rennen heute sehr verhalten und ohne große Zielsetzung an. Das sollte sich auszahlen, denn solide konnten beide ihren Stiefel herunterspulen. Sie gönnten sich alle paar Stunden kurze Pausen um etwas Kraft für die nächsten Runden zu tanken. Leider war die Verpflegung nicht unbedingt eines 24 Stundenwettkampfes würdig. Denn bei so einem langen Lauf wünscht man sich zumindestens eine warme (Nudel) Mahlzeit, evtl. ein alkolholfreies Bier oder ähnliche Dinge um dem Magen sowie dem Kalorienkonto etwas Abwechslung bieten zu können. Am Nachmittag tauchte Petra spontan zu einer kleinen Stippvisite auf um ein paar Fotos zu machen und beide vor allem für die kommenden Nachstunden etwas zu motivieren. Die Nacht wurde dann tatsächlich empfindlich nasskalt und ließ sogar die Wechselkleidung in den Zelten klamm und unangenehm feucht werden. Trotzdem gaben sich beide auch weiterhin keine Blöße und spulten neben ihren Kurzpausen stoisch ihre Runden ab. In den Morgenstunden fing es dann -wie gemeldet- an zu regnen. Der immer stärker werdende Regen sowie die zunehmende Erschöpfung machten die letzten Stunden zäh und anstrengend. Trotzdem hielten beide wacker durch und beendeten den Wettkampf müde aber zufrieden. Für Ralf schlugen nach der Restmetervermessung insgesamt 194,245 zu Buche. Mit dieser Leistung erreichte er den 7. Platz im Gesamtklassement und sicherte sich gleichzeitig den zweiten Platz seiner Altersklasse.
 Für Andreas wurden 161,003 Kilometer notiert. Er konnte sich über den dritten Platz seiner Altersklasse freuen. Beide waren mir ihren Leistungen mehr als zufrieden.


2. Juni 12 Wälster Lauf
Bei guten Wetter fand in Walstedde schon der 7. Lauf des Kreis Beckum Cups statt. Irmgard und Werner sind dort die 10 km gelaufen. Hier ihrer Ergebnisse:
Werner Rothfeld 43:23 min. Damit kam er auf den 4. Platz in seiner Altersklasse.
Irmgard Grote 1:00:20 Std. Mit der Zeit gewann sie die Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch euch beiden.



2. Juni 14. Isselhorster Nacht
Einen ganz besonderen Lauf hatten sich ein paar von uns ausgesucht. Wann startet man schon 22.00 Uhr. Bei der Isselhorster Nacht ist das möglich. Bei gute Wetter und einer tollen Stimmung an der Strecke kamen auch sehr ordentliche Zeiten zustande. Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann 37:04,0 min
Guido Mandera 49:43,6 min
Martina Giere 51:27,2 min.
Kerstin Eckhoff- Fisch 53:01,5 min.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Am Mittwoch geht es jetzt zum Sternchenlauf.


1. Juli 5. Int. AOK Altstadtlauf
Bei guten Laufwetter ist Hajo Evens nach Lippstadt gefahren um seinen Titel von letzten Jahr zu verteidigen. Außer Hajo sind auch noch einige Läufer der LG für ihre Betreibe gelaufen. Hier alle Ergebnisse:
5,4 km
Luis Portela 21:19,7 min
Ronald Burkhardt 22:49,3 min
10 km
Hajo Evens 52:06 min Mit der Zeit belegte Hajo den 2. Platz in seiner Altersklasse. Leider bekam er bei Km 8,5 Probleme mit seiner Achillessehne so das er jetzt erst mal eine Kleine Pause einlegen muß. Alles gut von Lauftreff und euch allen Herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen.


26./27 Mai 4. TorTour de Ruhr 2012:
Eckhard Rump und Andreas Pachnicke hatten sich für das lange Pfingstwochenende ein besonderes Projekt vorgenommen. Eckhard wollte am längsten Nonstoplauf Deutschlands, der TorTour de Ruhr 2012 über 230 km teilnehmen und konnte Andreas für die Versorgung und Betreuung während des Laufes gewinnen.
Die TTdR folgt dem kompletten Ruhrtalradweg von der Quelle der Ruhr in Winterberg bis zum Rheinorange in Duisburg, an der Stelle, wo die Ruhr in den Rhein fließt. Der Weg ist vollständig und gut ausgeschildert, trotzdem ist jeder Teilnehmer bei der Streckenfindung auf sich alleine gestellt. Jeder Teilnehmer musste mit seiner Crew seine Versorgung selber organisieren. Der Veranstalter hatte lediglich 8 feste Kontroll- und Verpflegungspunkte eingerichtet. Andreas versorgte den laufenden Eckhard aus dem Auto heraus. An 45 vorher von ihnen festgelegten Verpflegungspunkten, trafen sich beide in regelmäßigen Abständen von ca. 4 bis 8 km der Laufstrecke.
Gestartet wurde der Lauf am Pfingstsamstag um 8:00 Uhr in Winterberg an der Ruhrquelle. Eckhard kam zunächst zügig voran, jedoch wurde es im Tagesverlauf immer wärmer. Nach etwa 70 km stellten sich bei Eckhard erhebliche Probleme mit dem Magen ein, da dieser die Mengen an Zucker und Kohlenhydraten nicht gewohnt war. Eckhard konnte aber diese Krise überwinden und weiterlaufen. In der Nacht kühlten sich die Temperaturen an der Ruhr empfindlich ab, jedoch kam Eckhard mit den kühleren Temperaturen besser zurecht. Im Verlauf des langen Rennens machte sich bei ihm immer wieder Müdigkeit breit, die es ihm schwer machten, die Augen offen zu halten. Diese Momente überwand er mit mehreren längeren Pausen, in denen er ruhte und die Augen schloss. Zum Ende des Laufes quälte ihn noch eine kleine Blase unter dem Fußballen, sodass er die letzten Kilometer der Strecke wanderte. So kam er nach 40 Stunden und 36 Minuten am Rheinorange in Duisburg an. Er küsste das Ziel und freute sich mit Andreas über den gefinishten Lauf. Nach einem kühlen Bier fielen beide nach 48 Stunden ohne Schlaf ins Bett. Die Einschlafzeit war rekordverdächtig, 1 Minute.
Herzlichen Glückwunsch dem Läufer und seinem Betreuer Andreas



27. Mai Halbmarathon in Bad Arolsen:
Ralf und Petra sind heute beim Halbmarathon des 31. Bad Arolser Waldmarathon gestartet. Bei feinstem Sommerwetter gingen die beiden am Twistesee auf eine herrliche aber hucklige Strecke. Ralf ließ vor allem am Berg nichts anbrennen und kam solide nach 1:42:48 Std. ins Ziel. Petra zeigte sich ebenfalls ganz gut auf den Beinen und erreichte nach 1:47:36 Stunden als zweite Frau das Ziel am Strandbad.



26. Mai 11. Oelder Triathlon
Bei super Wetter fand schon zum 11. mal in Oelde der Triathlon statt. Wie immer sind dort auch ein paar Athleten der LG am Start. Hier die Ergebnisse:
Frank Hanschmann 1:06:15 Std.
Werner Finnemann 1:06:32 Std.
Luis Portela 1:09:24 Std.
Claudia Jasperneite 1:12:15 Std. Claudia kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse
Staffel
Carola Oen, Klemens Waldikowski. Andre`Hüffer 1:03:18 Std.
Anna Mackel, Anna Buschhorn, Bernd Kripzak 1:11:08 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen


25. Mai 5. Langeneicker Volkslauf statt.
Mit einer Zeit von 59:58,1 und den 3. Platz in ihrer Altersklasse hat Irmgard Grote an diesem Lauf teilgenommen.
Viele Zuschauer sitzen an den Straßen, drei Wasserstationen auf einem 2,5 km Rundkurs,
Für die Langeneicker ist es ein Dorffest, alle Vereine sind irgendwie mit eingebunden
Zum Dorfjubiläum 1000 Jahre Langeneicke gab es für alle Teilmehmer eine Tasse. Nette Veranstaltung



20 Mai 10 Ahlener Stadtteil und Haldenlauf
Im letzten Jahr war es noch ein Orientierungslauf, das war in diesem Jahr viel besser. Keiner der Läufer/innen hatte Probleme mit der Strecke. Leider waren von der LG nur zwei Personen am Start. Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 52:05 min. Er kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Irmgard Grote 1:11:17 Std. Sie kam mit der zeit auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch


19. Mai 2. 6 Stunden- Lauf um den Sander See
Im letzten Jahr hatten Ralf und Petra bereits an der ersten Auflage des 6 Stunden-Laufs um den Sander See teilgenommen. Sie waren damals begeistert von der tollen Veranstaltung und hatten den ausrichtenden „Ultrafriesen“ versprochen auch im Jahr 2012 wiederzukommen. „Versprochen ist Versprochen“ und so machten sich die beiden am Samstagmorgen auf den Weg ins schöne Friesland. Nach den beiden schnellen Wettkämpfen der zurückliegenden Woche (La Celle sowie Marathonstaffel) verspürten sie noch leicht schwere Beine, standen aber guten Mutes um 11 Uhr mit den anderen 34 Einzelstarten sowie den Staffeln an der Startlinie. Der 1.882 m lange Rundkurs um den Weg war landschaftlich sehr schön, allerdings auch mit einigen Höhenmetern gesegnet. Nachdem es anfangs noch bedeckt war, kam schon kurz nach dem Start die Sonne durch und sorgte teilweise für schwülwarme Temperaturen. Ralf hatte erneut mit Magenbeschwerden zu kämpfen und konnte nicht so kontinuirlich durchlaufen wie eigentlich vorgesehen. Trotzdem schlugen für ihn am Ende 58,99 km zu Buche. Petra lief ihren Stiefel relativ konstant über die sechs Stunden herunter. In der letzten Runde machte sie noch einmal Druck da die Kilometerzahl 60 in greifbare Nähe rückte. Letztendlich schrammte sie aber knapp daran vorbei. Trotzdem freute sie sich über ihre neue Bestleistung von 59,86 Kilometer und den Gewinn der Damenwertung.


17. Mai 29 Beckumer Sparkassen Marathon Staffel
Nachdem wir im letzten Jahr zum ersten mal in Beckum mit einer Staffel an den Start gegangen sind und es sehr viel Spaß gemacht hat waren es in diesem Jahr 4 Staffel. Hier alle Ergebnisse:
11. LG Oelde/Wadersloh II 2:53:35 Hartfeld (85) 32:56 - Horsthemke (86) 33:03 - Hanschmann (77) 33:21 Waldikowski (65) 36:06 - Gellermann (67) 38:09
12. LG Oelde/Wadersloh I 2:53:45 Finnemann ( ) 34:01 - Ruppert ( ) 34:12 - Portela ( ) 34:59 Giere ( ) 35:14 - Viertler ( ) 35:19
52. LG Oelde/Wadersloh I 3:46:12 Buschhorn (91) 39:30 - Erdmann (89) 44:10 - Mackel (95) 44:42 Herrmann (86) 47:01 - Waldikowski (67) 50:49
55. LG Oelde/Wadersloh II 3:53:21 Holtmann-Wibberich (72) 38:17 - Giere (64) 47:56 - Thegelkamp (64) 48:05 Grote (61) 48:35 - Eckhoff-Fisch (67) 50:28
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer/innen ich hoffe wir bekommen in kommenden Jahr noch ein paar Staffel mehr auf die Beine.


13. Mai Rüthener Bibertal - VL
Am Muttertag geht es ins Bibertal nicht zum Wandern sondern zum Laufen und das schon zum 37 mal. Werner Rothfeld war dort über die 10 km Strecke am Start. Mit einer Zeit von 44:42 min kam er ins Ziel. Da die Strecke sehr anspruchsvoll ist war er mit seiner Zeit auch mehr als Zufrieden. In seiner Altersklasse belegter er den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch



13 Mai La Celle Saint Cloud.
Gemeinsam mit einer insgesamt siebenköpfigen Läufergruppe fuhren Ralf und Petra am vergangenen Samstag nach La Celle Saint Cloud, der französischen Partnergemeinde der Stadt Beckum. Der Ort liegt ca. 20 km von Paris und bot der Gruppe somit neben dem läuferischen auch einen touristischen Reiz.
Am Sonntag früh um 10.00 Uhr fiel der Startschuss über die 10 km im "Stade de Defense" dem Stadion von La Celle Saint Cloud. Von dort ging es für die insgesamt 193 Teilnehmer auf einen zweimal zu absolvierenden Rundkurs durch den Ort. Die Strecke erwies sich als recht anspruchsvoll da sie nicht nur hügelig sondern auch extrem winkelig zu laufen war. Ralf erreichte schließlich eine Endzeit von 42.39 Minuten und zeigte sich sehr zufrieden. Petras letzter 10 km Lauf liegt schon eine ganze Weile zurück. Um so größer ihre Überraschung und Freude als die Uhr für sie bei 45:58 Minuten stoppte.



12. Mai 40. Rennsteiglauf
Obwohl Claudia und Horst Jasperneite Körperlich nicht ganz auf der höhe waren, haben sie es sich nicht nehmen lassen in Thüringen an den Start zu gehen.
Schon um 6:00 Uhr in der früh ging es für die beiden auf die 72,7 km lange Stecke von Eisenach nach Schmiedefeld.
Auch Eckhard Rump war im Thüringen am Start. Er lief den Marathon als vorbereitung auf die Tortour.
Hier die Ergebnisse:
Horst Jasperneite 9:26:07 Std.
Claudia Jasperneite 9:43:36 Std.
42 km
Eckhard Rump 4:44:31 Std
Herzlichen Glückwunsch



11. Mai 10 Kattenstroth Straßenlauf
Bei guten Laufwetter sind am Freitag abend Alfred und Luis in Gütersloh an den Start gegangen. Die beiden kommen immer besser in Form. Hier die Ergebnisse:
10 km
Luis Portela 41:08 min
Alfred Giere 42:21 min
Herzlichen Glückwunsch weiter so.


5. Mai 7. Run n Roll Delbrück , Hochstift - Cup
Bei gutem Laufwetter sind Irmgard und Luis in Delbrück gelaufen. Hier sind ihre Ergebnisse:
Luis Portela 41:24 min. Damit kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse
Irmgard Grote 58:01 min. Auch sie belegte den 2. Platz in ihrer Altersklasse.



1. Mai 29. Spexarder Volkslauf
Alfred Giere (LG Oelde-Wadersloh) überzeugt beim 29. Spexarder Volkslauf
 Bevor sich Alfred Giere (LG Oelde-Wadersloh) zur traditionellen Radtour am 01.Mai in den Sattel schwingen konnte, galt es für ihn zunächst die Laufschuhe zu schnüren. Im Rahmen seiner Teilnahme am diesjährigen Gütersloher Laufcup hatte Giere für die 10 km Distanz des 29. Spexarder Volkslaufs genannt. Nach dem Dalkelauf war dies bereits der zweite Wertunglauf des Cups. Mit einer guten Endzeit von 42.47 Minuten unterstrich er seine aufsteigende Form und wurde mit dem 2. Platz der M50 belohnt. In der Gesamtwertung des Laufcups rangiert Giere nunmehr auf einem starken 14. Gesamtplatz sowie dem 2. Platz der M50. Am 11.Mai 2012 geht die Serie mit dem Kattenstrother Volkslauf in die nächste Runde. Bericht von Petra. Herzlichen Glückwunsch Alfred



29 April 41. Internationaler Hermannslauf
Am Sonntag war es schon wieder soweit.” der Hermann ruft ” Bei sehr guten Bedingungen ging es auf die 31,2 km lange Strecke. Leider sind nicht alle gut durch gekommen. So ist halt der Hermann. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 2:33:56 Std.
Claudia Jasperneite 2:45:59 Std.
Hala Sahli 3:05:16 Std.
Horst Jasperneite 3:11:41 Std.
Bernd Wellige 3:20:59 Std.
Gabino Mancera 3:52:22 Std.
Lieder hat sich Michael Henke der sich auf Bestzeit Kurs befand oberhalb der Lämmershagener Treppen verletzt. Von uns allen gute Besserung und 2013 geht es wieder zum Hermann. Herzlichen Glückwunsch euch allen.



28. April Iserlohner Stadtwerkelauf
Bereits zum dritten Jahr in Folge machten sich in diesem Jahr einige Lauftreffler auf den Weg nach Iserlohn um dort an den angebotenen Stundenläufen beim Iserlohner Stadtwerkelauf teilzunehmen. Ralf und Andreas hatten sich hierbei erwartungsgemäß für den 24 Std. Lauf entschieden. Eckhard wollte als Vorbereitung für seine Teilnahme an der TorTour de Ruhr die 12 Stunden angehen und Petra hatte für den 6 Std. lauf gemeldet. Für alle Starter fiel um 12 Uhr am Samstagmittag der Startschuss. Nachdem es während der ganzen Nacht und noch morgens wie aus Kübeln geschüttet hatte, brach pünktlich zum Start die Sonne durch und sorgte mit 23 Grad (oder mehr?) für eine kleine Hitzeschlacht. Bestzeiten konnte man sich an diesem Tage schnell aus dem Kopf schlagen. Ralf und Andreas hatte leider starke Magenprobleme und beendeten ihren Lauf nach einigen Stunden. Eckhard hatte Anfangs eine kleine Schwächephase, die er dann aber schnell überwand und gut in seinen Rythmus fand. Er e
rreichte schließßlich sein anvisiertes Ziel von 84 km und war entsprechend zufrieden (beim 12 Std. lauf gab es keine Restmetervermessung). Petra ist ja bekannterweise wärmeren Temperaturen nicht unbedingt abgeneigt trotzdem musste auch sie sich erst mit den ungewohnten Sonnenstrahlen gewöhnen. Sie lief relativ gleichmäßig durch und konnte sich schließlich nach Restmetervermessung über eine Gesamtdistanz von 58,14 Meter freuen. Dies bedeutete für sie den ersten Platz im Damenfeld.



22. April 23. Gevattersee-Marathon in Bückeburg
Nachdem Ralf Ende März bereits am Idaturm-Marathon in Bad Eilsen teilgenommen hatte, wollte er sich doch nun auch noch den zweiten von Laufkollege Jobst von Polombini organisierten Marathon nicht entgehen lassen. Während beide Veranstaltungen von einer familiären Atmosphäre, einem übersichtlichen Teilnehmerfeld und einer tollen Stimmung geprägt sind, so unterscheiden sich um so mehr die angebotenen Strecken.
Am Sonntag morgen fuhren also Ralf und Petra bei strömendem Regen in Richtung Bückeburg um rechtzeitig um 10.00 Uhr an der Startlinie zu stehen. Nach einem kurzen Auftaktstück waren von den Läufern 10 Runden um den Gevattersee zu absolvieren (wer möchte, kann auch weniger laufen). Die Strecke ist asphaltfrei und führt komplett über Wald-, und Wanderwege. Einige Passagen stellten sich aufgrund Matsch, Wurzeln und Steinen als angstrengend zu laufen dar. Ralf finishte schließlich in einer Endzeit von 3:57:18 Stunden und belegte den dritten Platz. Petra bekam auf den letzten 500 Metern noch einen dicken Regen/Graupelschauer ab und überquerte durchnässt aber zufrieden nach 4:14:02 Std. die Ziellinie. Nach einer kleinen Katzenwäsche traf man sich dann mit den anderen Läufer/innen im nahen Cafe zur gemütlichen Kaffeerunde



21. April 11. Oelder Frühlingslauf
Das Wetter war am diesem Samstag nicht so ganz auf der Seite der LGOW. Recht windig und auch noch Regen machten die 2 bzw. 5 Runden nicht besonders schön. Hier sie Ergebnisse:
4 km
Frank Hanschmann 15:56 min. Damit gewann er die Altersklasse
Maria Gerke 18:05 min. Auch sie gewann ihre Altersklasse
Marc Boeckh 18:36 min. Er wurde 3. in seiner Altersklasse
Anna Buschhorn 18:36 min Sie gewann ihrer Altersklasse.
Anna Mackel 20:27 min. Sie belegte den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
10 km
Luis Portela 41:44 min. Damit kam Luis auf den 3. Platz in seiner Altersklasse. Der Hermannslauf kann kommen.
Alfred Giere 44:23 min.
Ludger Viertler 45:13 min.
Ronald Burkhardt 46:26 min.
Guido Mandera 56:58 min.
Josef Schnitker 56:58 min.
Irmgard Grote 1:01:00 Std. Damit kam Irmgard auf den 3. platz in ihrer Altersklasse.
Euch allen
Herzlichen Glückwunsch.



15. April 29. Int. Volkslauf “Rund um den Allwetterzoo
Bei guten Wetter ist Werner Rothfeld kurz entschlossen nach Münster gefahren um dort mal wieder an einem Volkslauf teil zu nehmen. Nach 44:47 min kam Werner ins Ziel des 10 km Laufes. Mit der Zeit war er nicht so zufrieden aber der 1. Platz in der Altersklasse war um so besser. Herzlichen Glückwunsch


14.April 5. Bergkamener Panoramamarathon/Ultralauf:
Am Samstmorgen fuhren Ralf, Andreas und Petra Richtung Ruhrgebiet um dort am 5. Bergkamener Panoramarathon/Ultraulauf teilzunehmen. Treffpunkt für die Teilnehmer war zunächst der Wanderparkplatz "Berghalde Großes Holz". Von dort wanderte die Gruppe von 43 Läufer/innen gemeinsam auf die Haldenspitze wo um 9.00 Uhr die Startglocke bimmelte. In sieben Stunden konnte jeder die 4,2 km lange Runde mit satten 70 Höhenmetern so oft absolvieren wie er konnte oder wollte. Der Kurs führte über die zum Erholungsgebiet renaturierte Halde und bot den Teilnehmern sprichwörtliches "Panoramafeeling" mit tollen Aussichten. Trotzdem hatte es die Strecke deftig in sich.. Abschüssige und leicht matschige Trailpassagen, langgezogene, knackige Anstiege und wechselndem Untergrund machten den Lauf nicht gerade zu einem Spaziergang.
In jeder Runde war die Haldenspitze zu erklimmen wo die Läufer eine bestens bestückte Verpflegungsstation erwartete.
Ralf hatte streckenmäßig wie immer die Nase vorn und legte insgesamt 46,3 km in 4:45 Std. zurück. Andreas absolvierte die klassische Marathondistanz in 4:16 Stunden und Petra begnügte sich mit 34,5 km in 3:40 Stunden.



7. April 66. Int. Paderborner Osterlauf
Es war zwar recht kalt aber dafür trocken. Luis und Irmgard sind dort mit über 8000 Startern gelaufen. Für die 21 km benötigte Luis Portela 1:35:25 Std. Irmgard war ihm dicht auf den Fersen und kam nach 2:12.29 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.



25. März 30. Gütersloher Dalkelauf
Bei sehr guten Laufwetter fand im Gütersloh der 30 .Dalkelauf statt. Klemens, Burkhard und Alfred sind dort an den Start gegangen. Hier die Ergebnisse:
5 km
Klemens Waldikowski 23:55 min.
Burkhard Demuth 31:51 min
10 km
Alfred Giere 43:31 min
Herzlichen Glückwunsch



Bericht von Ralf Ruppert:1. Laufsohle Ultra Marathon:

Rene und Heidi Hansen aus Verl verbinden gern Sport und Gutes tun. Die beiden bestreiten erfolgreich Ultraläufe und unterstützen nicht minder engagiert die Montessorischule in Nepals Hauptstadt Kathmandu. Im Stil eines Spendenlaufs riefen sie daher den 1. Laufsohle-Ultra-Marathon ins Leben. Für ihren "XXL Hermannstrail" von Bad Iburg bis zum Hermannsdenkmal boten sie ihrem privaten Starterfeld (11 Teilnehmer) eine Gesamtdistanz von insgesamt 80 Kilometern mit 1.880 Höhenmetern und Gefällstrecken von 1.653 Höhenmetern. Ich hatte glücklicherweise einen Startplatz bekommen und freute mich auf einen außergewöhnlichen Lauf. Frühmorgens um 3.00 Uhr ging es für uns von Verl aus in zwei Privat-PKWs nach Bad Iburg wo es dann um 4.00 Uhr bei kühlen Temperaturen losging. Die Veranstaltung war ausdrücklich nicht als Wettkampf ausgelobt sondern sollte vielmehr ein Gruppenlauf sein bei dem Spaß am Sport und Teamgeist im Vordergrund stehen sollten. Nachdem die Sonne aufgegangen war, konnten wir uns den ganzen Tag über super Wetter und angenehme Temperaturen freuen. Zwei gut bestückte Verpflegungsstationen (Kilometer 23,1 in Borgholzhausen sowie KM 56/Lämmershagen) sorgten bestens für unser leibliches Wohl. Nach ca. 12 Stunden kamen wir schließlich bester Laune beim Hermann an. Dort erwartete uns ein üppiges After-Race Buffet welches als I-Tüpfelchen einen wirklich klasse Lauftag beendete.


24. März 38. Königsforst- Marathon 2012
Michael Henke ist nach Köln zum Königsforster - Marathon gefahren um dort seinem Bekannten “ Dirk Steiling “ bei dessen 1. Marathon zu begleiten. In einer Zeit von 4:25:42 Std. kam beide ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch. 


18. März 20. Vorhelmer Volks u. Straßenlauf “ Rund um die Wibbeltkapelle”
Bei nicht gerade klasse Bedingungen fand in diesem Jahr schon zum 20 mal der Lauf “ Rund um die Wibbeltkapelle “ statt. Hier die Ergebnisse:
5 km
Burkhard Demoth 30:23 min
10 km
Luis Portela 43:10 min
Werner Finnemann 43:34 min
Claudia Jasperneite 47:48 min. Mit der Zeit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Hala Sahli 50:08 min. Hala belegte den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Irmgard Grote 58:59 min
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern



17. März 2.6 Sundenlauf in Münster
Nachdem Petra noch kurzfristig einen Startplatz im seit längerem ausgebuchten Teilnehmerfeld bekommen hatten, machte sie sich gemeinsam mit Ralf am Samstag morgen auf dem Weg nach Münster. Beide wollten dort am 2. 6 Stunden Lauf Münster in der Blücher Luftwaffenkaserne teilnehmen. Um zunächst Zutritt zum Gelände zu bekommen, musste man vorab sein KfZ Kennzeichen sowie mögliche Begleitpersonen angeben. Am Tor hatte sich jeder vor Einlass auszuweisen. Um 10 Uhr fiel der Startschuss für insgesamt 111 Teilnehmer. Es ging auf einen 1005 Meter Kurs welcher sich winkelig und kurvig über das Kasernengelände erstreckte. Der ca. alle 200 Meter wechselnde Untergrund bot alles was das Läuferherz begehrt oder auch verabscheut.. von Kopfsteinpflaster über Rasenfläche, Asphalt bis zu tiefer roter Sportplatzasche.. Alles in allem also schwierig zu laufen. Petra konnte die sechs Stunden durchlaufen und schließlich eine Kilometerleistung von 58,9 km verbuchen. Dies brachte ihr den dritten Platz im Frauenfeld. Für Ralf war es ein weiterer Trainingslauf, den er mit einer Gesamtdistanz von 68,34 km abschloss. Beide waren sehr zufrieden und ließen sich bei der anschließenden Pastaparty Nudeln und alkoholfreies Weizen des Oelder Biersponsors schmecken.



10 März 22. Langenberger Volkslauf
Bei recht guten Laufwetter fand der 22. Langenberger Volkslauf statt. Natürlich war dort wider eine recht große Gruppe am Start. Hier die Ergebnisse:
5 km
23. 2. Gerke, Maria LG Oelde/Wadersloh 1967 2. W 21:45
42. 33. Richtermeier, Nils LG Oelde/Wadersloh 1999 3. M U14 23:49
47. 36. Boeckh, Marc LG Oelde/Wadersloh 1997 5. M U16 24:29
59. 46. Höne, H. Jürgen RSC Wadersloh 1965 31. M 26:11
81. 55. Demoth, Burkhard LG Oelde/Wadersloh 1967 39. M 31:18
82. 56. Lammert, Matthias LG Oelde/Wadersloh 1998 7. M U16 31:19
11 km
25. Portela, Luis LG Oelde/Wadersloh 1961 5. M 50 45:21
47. Viertler, Ludger LG Oelde/Wadersloh 1965 15. M 45 47:26
71. Burkhardt, Ronald LG Oelde/Wadersloh 1963 19. M 45 51:09
117. Sahli, Hala LG Oelde/Wadersloh 1974 2. W 35 55:26
178. Eckhoff-Fisch, Kerstin LG Oelde/Wadersloh 1967 10. W 45 1:02:59
187. 39. Grote, Irmgard LG Oelde/Wadersloh 1961 6. W 50 1:05:36
188. 149. Mandera, Guido LG Oelde/Wadersloh 1969 22. M 40 1:05:36
190. 40. Mandera, Petra LG Oelde/Wadersloh 1972 9. W 40 1:06:08
Herzlichen Glückwunsch euch allen



4. März 39. Int. Luisentrumlauf
Luis Portela befindet sich schon voll im Hermannslauf Training. Der Halbmarathon beim Luisentrumlauf kommt ihm da gerade recht. Mit einer Zeit von 1:43:11 Std kam Luis ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch


3. März Marathon in Bad - Eilsen
 Andreas und Ralf sind zu seinem Laufkumpel Jobst nach Bad-Eilsen gefahren.
Der Jobst veranstaltet regelmäßig Marathonläufe.
Privat..und nicht so groß..aber für jeden offen .Gestern waren es 21 Starter.
Die Strecke geht zu 99 % nur auf Waldwege....nach einem kurzen Auftaktstück geht es 7 mal auf eine 5.816 km Runde.
Ein Langer anstieg...viele Wellen...hoch und Runter halt....aber sehr Abwechslungsreich....Gesamt höhenmeter..818
Also nicht wenig....Nach dem Lauf gab es bei Jobst noch für alle Kaffee und Kuchen....und eine Urkunde mit Zeit und Platz. Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 4:01:18 Std.
Andreas Pachnicke 4:25:27 Std.
Herzlichen Glückwunsch



26. Februar 3. Teil der Hammer Serie
Zum Schluß der Hammer Serie stand der Halbmarathon auf dem Programm. Bei gut Wetter ging es noch einmal am Kanal entlang. Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann 1:29:58 Std.
Luis Portela 1:31:28 Std.
Werner Rothfeld 1:34:49 Std.
Hala Sahli 1:56:25 Std.
Michael Schnitker 2:07:24 Std. Das ist jetzt für Michael die 3 Bestzeit im 3ten Lauf. Klasse
Irmgard Grote 2:13:34 Std.
Herzlichen Glückwunsch macht weiter so.



25. Februar 20. Bad Salzuflen Marathon
Bei bei guten Wetter fand schon zum 20 mal der Bad Salzuflen Marathon statt. Wie immer war die Stecke wieder sehr nass und matschig. Hier die Ergebnisse:
34 km
Petra Holtmann- Wibberich 3:20:38 Std. damit belegte sie den 1. Platz in ihrer Altersklasse Herzlichen Glückwunsch

 


42,195 km
Ralf Ruppert 3:50:35 Std.
Eckhard Rump 4:31:40 Std.
Herzlichen Glückwunsch



12. Februar 84. Bertlicher Marathon 2012
Drei Läufer der LG Oelde/ Wadersloh sind im Bertlich an den Start gegangen. Leider mußte Bernd Wellige bei km 28 den Lauf beenden. Sein Knie macht doch große Probleme. Ralf Ruppert und Michael Henke hatten über die 42,195 km keine Probleme. Hier die Zeiten:
Ralf Ruppert 3:28:57 Std
Michael Henke 3:59:24 Std.
Herzlichen Glückwunsch und natürlich “Gute Besserung “ Bernd.


12. Februar 2. Teil der Hammer Serie
Heute mußten die Läufer/innen 15 km am Kanal laufen. Auch heute war es wieder sehr kalt. Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann 1:03:47 Std.
Luis Portela 1:03:56 Std.
Werner Rothfeld 1:03:56 Std
Claudia Jasperneite 1:09:41 Std. Das ist eine neue Bestzeit “ Klasse”
Josef Schnitker 1:17:30 Std.
Hala Sahli 1:18:32 Std.
Michael Schnitker 1:23:10 Std. Michael lief auch über 15 km neue Bestzeit.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



29. Januar 38. Winterlaufserie 2012
Es ist zwar kalt aber kein starker Wind, und das ist gut. In Hamm am Kanal macht es sonst nicht wirklich Spaß zu Laufen. Beim ersten Lauf über 10 km waren am Start:
10 km
Werner Finnemann 40:41 min
Luis Portela 41:20 min
Werner Rothfeld 42:35 min.
Claudia Jasperneite 45:27 min.
Javier Waldmann 49:27 min.
Michael Schnitker 53:26 min. Michael läuft eine neue persönliche Bestzeit.
Lena Rothfeld 54:23 min. So eine Zeit beim ersten 10 km Lauf wäre ich auch gerne gelaufen . “ Super gemacht “
Ingrid Altebäumer 1:03:23 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



14. Januar 30. Oelde Crosslauf
Das Wetter konnte fast nicht besser sein. Wenn man auf die letzten Jahre schaut war es dieses Jahr perfekt. Wie immer Laufen natürlich in Oelde sehr viele mit. Hier die Ergebnisse:
4150 m
Andre`Hüffer 15:09 min. Damit kam er auf den 2.Platz in seiner Altersklasse
8300 m
Werner Rothfeld 40:03 min .
Claudia Jasperneite 43:49 min. Claudia wurde 2 in ihrer Altersklasse.
Irmgard Grote 55:12 min Für Irmgard war es auch der 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Jetzt kommt am 29 Januar der erste lauf der Hammer Winterlaufserie.



8. Januar 2012 27. Bönener Straßen und Volkslauf
Bei nicht gerade klasse Laufwetter mit sehr viel Gegenwind lief Werner Finnemann in Bönen die 10 km in einer Zeit von 42:01 min. Herzlichen Glückwunsch

Natürlich waren auch wieder ein großer Teil der Läufer/innen in Werl am Start. Im letzten Jahr machte das Wetter uns noch einen dicken Strich durch den Lauf. In diesem Jahr war die Gruppe der LG Läufer/innen wieder mal größer wie die des LVO`s. Hier die Ergebnisse:
30. Silvesterlauf Werl - Soest
15 km
Werner Finnemann 1:03.19 Std.
Werner Rothfeld 1:05:30 Std.
Ludger Viertler 1:08:36 Std.
Claudia Jasperneite 1:12:06 Std.
Josef Schnitker 1:18:14 Std.
Helmut Gellermann 1:18:34 Std.
Hajo Evens 1:18:52 Std.
Michael Schnitker 1:26:48 Std.
Kerstin Eckhoff-Fisch 1:29:12 Std.
Ulla Evens 1:30:19 Std. Das war Ullas erste Silvesterlauf überhaupt und auch ihr ersten Lauf über 15 km. Herzlichen Glückwunsch
Irmgard Grote 1:30:19 Std.
Heike Kleine-Eickhoff 1:30:23 Std.
Sonja Gemach ( SV Diestedde ) 1:34:56 Std. Auch für Sonja war es der erste Lauf über 15 km. Klasse gemacht.
Tanja Mose 1:34:56 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Natürlich wünsche ich allen Sportlern der LGOW und des LVO`s ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2012.

10.Dezember 2011 4. Adventslauf in Rietberg
Wie man mir sagte: Braucht sich der Adventslauf in Rietberg nicht hinter dem Christkindellauf in Rheda- Wiedenbrück zu verstecken. Super Orga, klasse Atmosphäre, Ausgezeichnete Stimmung. Auch hier waren wieder Läufer/innen am Start. Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann 41:05 min Jahresbestzeit
Ralf Ruppert 41:13 min Jahresbestzeit
Alfred Giere 41:29 min Jahresbestzeit
Josef Schnitker 50:59 min
Horst Jasperneite 51:00 min
Hans Jürgen Höne ( RSC Wadersloh ) 54:00 min
Martina Giere 56:18 min.Damit ist Martina eine neue persönliche Bestzeit gelaufen
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



4. Dezember 2011 Wellness Lauf in Bad Waldliesborn
Es ist schon ein paar Jahre her, das der letzte Wellness Lauf statt fand. Er ist schon was anderes nicht auf Zeit zu Laufen. Man konnte die zwischen 15-30-45-60 min Laufzeit wählen. Nach dem Lauf ging es dann noch ins Thermalbad zu aus schwimmen. Von der LG waren Erika Botta, Heike Kleine Eickhoff, Petra und Guido Mandera, und Irmgard Grote dort am Start.



4. Dezember 2011 9. Volksbank - Nikolaus
Lieder war das Wetter beim letzten Lauf des Volksbank-Cups nicht so gut. Trotz dem sind Maria und Josef Schnitker nach Everswinkel gefahren um an diesem Teilzunehmen. Für die 7,5 km benötigte Josef 38:03 min und kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse. Maria kam nach 47:57 min ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.




4. Dezember 2011 38 Nikolauslauf
Bei nicht gerade Idealen Bedingungen fand in Hamm der 38 Nikolauslauf statt. Von der LG war Claudia Jasperneite und Werner Finnemann dort am Start. Claudia lief dort eine neue persönliche Bestzeit. Mit Werner zusammen kam sie nach 44:55 min ins Ziel. Damit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse. In der Gesamtwertung belegte sie den 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch euch beiden. 



2. Dezember 2011 19. Christkindellauf in Wiedenbrück
Natürlich sind auch Läufer/innen der LG bei dem Lauf in Wiedenbrück am Start. Der Lauf hat eine besondere Atmosphäre. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 36:44 min
Alfred Giere 41:33 min
Hala Sahli 48:25 min
Kerstin Tegelkamp 56:37 min. Mit der Zeit lief Kerstin eine neue Bestzeit
Martina Giere 57:05 min
Irmgard Grote 1:00:00 Std.
Herzlichen Glückwunsch. Ich hoffe euch hat der Glühwein nachher geschmeckt.



27. November 2011 37. Nikolauslauf Oelde
Endlich war mal wieder was los. Bei guten Wetter aber sehr starken Wind machten sich die Läufer/innen um 11 Uhr auf die 11,5 km lange Strecke. Beim letzten Lauf des Kreis Beckum Cups waren noch einmal sehr viele LGOW ler am Start. Hier alle Ergebnisse:
Christian Huster 43:15 min Das war der 2. Platz in seiner Altersklasse
Ralf Ruppert 48:50 min. Er kam nicht nur lange Laufen sondern auch schnell.
Michael Henke 49:00 min
Luis Portela 51:32 min 
Claudia Jasperneite 53:37 min Sie kam auf den 2 Platz in ihrer Altersklasse
Alfred Giere 53:38 min
Werner Finnemann 53:38 min
Hala Sahli 59:55 min Hala kam auch auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse
Josef Schnitker 1:01:49 Std.
Marc Boeckh 1:02:40 Std. Marc gewann seine Altersklasse
Hans Jürgen Höne ( RSC Wadersloh)1:03:44 Std.
Merlin Westerwalbesloh 1:10:13. Std. er belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Irmgard Grote 1:10:14 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



6.November 2011 19. Verler Halbmarathon und 10 km Lauf
Die größte Gruppe der LG war in Verl am Start. Natürlich war auch hier das Wetter super. Die Ergebnisse waren dem Entsprechend. Ihr seid ja alle super drauf. Hier die Ergebnisse:
5 km
Claudia Erdmann 26:30 min. Damit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
10 km
Christian Huster 36:56 min. Er belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse
Michael Schnitker 53:51 min Für Michael ist das eine neue Bestzeit.
Hans- Jürgen Höne 54:11 min ( RSC Wadersloh )
Guido Mandera 59:25 min
Petra Mandera 59:41 min
Claudia Schnitker 1:04:50 Std. Claudia lief zum ersten mal die 10 km im Wettkampf. Sie wurde zweite in ihrer Altersklasse.
21 km
Claudia Jasperneite 1:41:30 Std. Das ist sicher eine neue Bestzeit.
Josef Schnitker 1:50:39 Std. Er leif ganz knapp an seiner Bestzeit vorbei. Ihm fehlten 3 Sek.
Hala Sahli 1:51:42 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



6. November 2011 39. Bottroper Herbstwaldlauf und 12. Ultramarathon
Bei klasse Bedinnugen sind Ralf Ruppert und Eckhard Rump in Bottrop an den Start gegangen. Natürlich sind die zwei nicht den Waldlauf gelaufen sondern den Ultramarathon. Ralf kam nach 3:59:07 Std ins Ziel. Auch Eckhard war in Bottrop weider besser drauf. Er erreichte das Ziel nach 4:52:46 Std. Herzlichen Glückwunsch


6. November 2011 2. Airport Run Lippstadt/ Paderborn
Die Teilnehmerzahl bei zweiten Airport Run waren klasse. Bei dem Wetter war das aber auch kein Wunder. Von der LG waren Luis Portela, Tanja Mose und Ingrid Altebäumer dort am Start. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 46:04 min.
Tanja Mose 1:01:31 Std.
Ingrid Altebäumer 1:04:55 Std.
Herzlichen Glückwunsch
:


30. Oktober 2011 11. Röntgenlauf
Bei besten Wetter und mit einer Stunde mehr Schlaf sind unsere Ultraläufer mal wieder Unterwegs gewesen. Hier die Ergebnisse für die 63,3 km:
Ralf Ruppert 5:45:43 Std.
Ralf ist auf der Strecke eine neue Bestzeit gelaufen. Herzlichen Glückwunsch.
Andreas Pachnicke 6:40:24 Std.
Eckhard Rump 7:55:37 Std.
Herzlichen Glückwunsch



21. Oktober 2011 18. Finnenbahn- Meeting
Natürlichen waren wir auch bei Finnenbahn -Meeting vertreten. Zwei Staffel sind dort an den Start gegangen. Hier die Ergebnisse:
Blaues Wunder 1
Andre Hüffer, Klemens Waldikowski, und Bernd Kripzak liefen 26 Runden in einer Zeit von 1:33:57 Std.
Blauer Wunder 2
Lukas Frisch, Javier Waldmann und Florian Borchard kamen nach der Zeit mit 22 Runden ins Ziel
Herzlichen Glückwunsch


15. Oktober 2011 7. Wadersloher Volkslauf
Über unseren Volkslauf ist ja schon fast alles gesagt worden, hier jetzt die Ergebnisse unserer Starter.
5 km
Andre Hüffer 17:44 min Er gewann den 5 km Lauf
Maria Gerke 20:55 min Sie kam auf den 2. Platz in der Gesamtwertung.
Philipp Reichert 24:38 min
Achim Reichert 24:57 min
Claudia Erdmann 26:25 min
Kathrina Mandera 33:48 min
10 km
Klemens Waldikowski 41:51 min
Michael Henke 42:12 min
Wolfgang Raida 52:53 min
Michael Schnitker 56:14 min
Ulla Evens 57:22 min Ulla gewann ihre Altersklasse
Kerstin Eckhoff- Fisch 58:21 min
Gabino Mancera 1:00:33 Std.
Guido Mandera 1:01:26 Std. Guido nahm die Wartezeit bei einem Landwirtschaftlichen Fahrzeug gelassen hin.
Birgit Schmidt 1:01:31 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



3. Oktober 2011 26. Beelener Volkslauf
In Beelen am Start war Klemens Waldikowski. Er lief die 10 km in einer Zeit von 42:43 min. Herzlichen Glückwunsch Klemens


2 Oktober 2011 21. Soester Stadtlauf
Auch in Soest war leider nur eine recht Kleine Gruppe am Start. Tim und Jens Jemella sind dort beim 4 km Lauf an den Start gegangen. Hier die Ergebnisse:
Tim Jemella 18:12 min
Jens Jemella 19:08 min
Herzlichen Glückwunsch


2. Oktober 2011 37. Herbstwaldlauf in Neubeckum
Da wir in diesem Jahr fast alle in Bremen waren konnten wir nur eine sehr Kleine Gruppe nach Neubeckum schicken. Der Lauf in Neubeckum ist einfach ein super Lauf der unsere volle Unterstützung braucht. Hier nun die Ergebnisse:
3 km
Maria Gerke 12:06 min. Damit kam Maria auf den 1 Platz in der Gesamtwertung.
10 km
Gabino Mancera 1:01:05 Std. Gabino gewann mit der Zeit seine Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch


2. Oktober 2011 7. swb- Marathon 2011
Schon zum 4. mal hat sich der Lauftreff Wadersloh on Tour begeben. Dieses mal ging es nach Bremen zum Marathon. Mit einer sehr großen Gruppe von 23 Personen ging es am Samstag los. Bei klasse Wetter und einer noch besseren Stimmung sind dann am Sonntag morgen um 9:30 Uhr zuerst die 10 km Läufer/innen an den Start gegangen. Um 9:45 Uhr Starteten dann die Marathon Läufer/innen bevor dann um 11:20 Uhr zum guten Schluß die Halbmarathon Läufer/innen auf die Strecke gingen. Dank einer sehr guten Vorbereitung haben alle ihr Ziel erreicht. Hier nun alle Ergebnisse:
10 Km
Werner Rothfeld 41:48 min Werner lief Jahresbestzeit Super
Michael Schnitker 55:36 min 
Bruno Gerling 58:52 min. Auch Bruno lief Jahresbestzeit
Theresia Rothfeld 1:00:32 Std.
21 km
Petra Holtmann- Wibberich 1:44:34 Std Petra lief eine neue persönliche Bestzeit “prima”
Hala Sahli 1:54:00 Std. Hala kommt auch immer besser in Form.
Josef Schnitker 1:56:17 Std.
Dirk Vollmer 2:08:30 Std.
42,195 km
Ludger Viertler 3:30:21 Std. Das ist eine neue persönliche Bestzeit.            
Claudia Jasperneite 3:48:59 Std. Auch Claudia lief eine neue Bestzeit.
Ralf Ruppert 3:48:59 Std Vor einer Woche noch 160 km jetzt ist er mit Claudia gelaufen
Andreas Pachnicke 3:52:40 Std.
Eckhard Rump 3:58:13 Std. Eckhard wollte unter 4. Std bleiben. Passt.
Tanja Mose 5:01:14 Std. Tanja lief ihren ersten Marathon ohne Probleme super durch.
Irmgard Grote 5:01:39 Std. Jetzt hat Irmgard alles geschafft. Auch sie hatte keine Probleme.
Heike Kleine-Eickhoff 5:05:31 Std. Ihrer ging es bei km 38 so gut das im Weserstadion noch ein paar Fotos mit Horst gemacht wurden.
Horst Jasperneite 5:05:31 Std. Horst lief mit den drei Frauen und stand ihnen mit rat zur Seite. Er stellte sich wieder voll im Dienst des Lauftreffs.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Das macht einen guten Lauftreff aus. Auch noch einen großen Dank an alle die uns am Wegrand unterstützt haben. Ohne euch wären so viele super Leistungen gar nicht möglich gewesen. Danke.










25. September 2011 31 Ruhrtal Volkslauf
Hala Sahli, Horst Jasperneite und Ludger Viertler sind in Bestwig beim Halbmarathon an den Start gegangen. Bei klasse Wetter liefen sie die 21 km durch die Wälder im Sauerland recht locker. Hier die Ergebnisse:
Ludger Viertler 1:41:47 Std. Mit der Zeit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Hala Sahli 2:09:09 Std .Auch Hala kam auf den 3: Platz in ihrer Altersklasse.
Horst Jasperneite 2:09:09 Std.
Herzlichen Glückwunsch



24. September 2011 5. Baaber Heidelauf
Luis Portela ist natürlich im Urlaub auf Rügen, wie der Zufall es will ist gerade dann ein Volkslauf auf Rügen. Luis lief die 10 km in einer Zeit von 45:07 min. In der Gesamtwertung kam er auf den 3. Platz. Seine Alterklasse hat er natürlich gewonnen. Herzlichen Glückwunsch Luis.



24. September 2011 100 Meilen Lauf 2. KuSuH Trail 100
Ralf Ruppert ist in Oberderlingen im Landkreis Karlsruhe gefahren um dort 100 Meilen als ca 161 km zu laufen. Für die Strecke mit 2500 Höhenmeter benötigte Ralf genau 23 Std. Mit dieser Zeit kam er auf den 5 Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch Ralf


24. September 2011 4. Lippetaler Volkslauf
Bei super Wetter sind einige Läufer/innen der LG in Lippetal an den Start gegangen. Zum ersten Mal 5 km bei einem Wettkampf liefen Katharina und Guido Mandera. Hier alle Ergebnisse:
5 km
Maria Gerke 21:31 min Damit kam sie auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse.
Lucia Hagedorn 25:01 min Auch sie gewann ihrer Altersklasse.
Mark Boeckh 27:59 min Er kam auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Guido Mandera 29:26 min
Katharina Mandera 37:01 min
10 km
Irmgard Grote 1:00:17 Std. Auch Irmgard kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch



17. September 2011 12. Volkslauf “ Gesund beginnt im Mund “
Eckhard Rump ist am Sonntagmorgen nach Kirchlengern gefahren um dort an einem Blockmarathon teilzunehmen. Für die 42,4 km benötigte er 4:42:17 Std . Herzlichen Glückwunsch



16. September 2011 6. Volksbank- City- Lauf
Schon zum 3ten Lauf der Volksbank- Serie nach Telgte sind Maria und Josef Schnitker gefahren. Für die 10 km benötigten sie:
Josef 50:57 min
Maria 1:02:41 min
Herzlichen Glückwunsch


16. September 2011 13. Delbrücker Katharinenlauf
Auch Werner Rothfeld war schon wieder bei einem Volkslauf. Werner der lange mit seiner Knieverletzung zu kämpfen hatte, kommt jetzt langsam wider in Form. Für die 10 km benötigte er 44.31 min. Herzlichen Glückwunsch


11. September 2011 6. Lippstädter Frauenlauf
Wir waren gerade in Münster unterwegs da war Irmgard Grote auch schon wieder beim Frauenlauf in Lippstadt. Sie lief einen Tag nach der Deutschen Meisterschaft schon wieder 10 km . Mit einer Zeit von 1:02:43 Std. kam sie ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.



                 
11. September 2011 MüMa (10. Münster Marathon )
Wie immer eine tolle Stimmung in Münster. Leider war es am morgen wie schon am Tag zuvor etwas zu schwül und auch zu warm. Erst im laufe des Tages wunde es besser. Hier die Ergebnisse:
Ludger Viertler 3:42:16 Std.
Ralf Ruppert 3:46:18 Std.
Andreas Pachnicke 3:51:41 Std.
Christian Czischke 3:58:13 Std.
Gastläufer: Rainer Burghard 4:15:26 Std.
Horst und Claudia Jasperneite 4:24:00 Std.
Hala Sahli 4:36:37 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Finisher. 



10. September 6. Int. P-Weg
Er ist die letzten 7. Wochen fast nur Rad gefahren, außer vor einer Woche da ist er mit Eckhard Rump 100 km gelaufen. Das ganze auf Einladung, also ohne Zeitnahme. Eine Woche drauf ging es dann auf dem P-Weg. Für die 67 km benötigte er 7:15:52 Std. und kam auf den 23 Gesamtplatz und den 10 Platz in seiner Altersklasse Herzlichen Glückwunsch


10. September 2011 Deutsche Meisterschaft in Oelde
Bei nicht gerade besten Bedingungen fand die Deutsche Meisterschaft in Oelde statt. Er war sehr schwül so das alle schwer zu kämpfen hatten. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 37:38 min
Klemens Waldikowski 40:52 min
Frank Hanschmann 42:21 min.
Alfred Giere 43:06 min
Luis Portela 43:51 min
Maria Gerke 44:11 min
Werner Rothfeld 44:20 min
Hajo Evens 50:49 min
Hala Sahli 51:14 min
Irmgard Grote 59:58 min.
Herzlichen Glückwunsch


9. September 2011 8. Westenholzer Abendlauf
Auch in Westenholz war wieder ein Läufer der LG am Start. Bruno Gerling lief die 4 km in einer Zeit von 22:33. min. Herzlichen Glückwunsch Bruno.


3. September 2011 7. Volkslauf in St. Vit
Bei sehr warmen Wetter sind ein paar Läufer/innen der LG Oelde/Wadersloh nach St. Vit gefahren um dort am Hospitzlauf teilzunehmen. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 38:41 min
Werner Rothfeld 45:42 min
Wolfgang Raida 55:12 min Damit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Kerstin Thegelkamp 59:05 min. Auch sie belegte den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch



3. September 2011 32. Warendorfer Emssee Lauf
Viel zu warm, der letzte Sommertag hatte es in sich. Ausgerechnet da wollte Michael Schnitker seinen ersten Halbmarathon laufen. Mit einer 15 min Verspätung ging es dann für einige LG Läufer los. Hier die Ergebnisse:
21 km
Ludger Viertler 1:41:50 Std. Damit kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse
Hala Sahli 2:01:35 Std. Auch sie kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Michael Schnitker 2:28:31 Std. Herzlichen Glückwunsch zum 1 Halbmarathon. Klasse und das bei dem Wetter.
Herzlichen Glückwunsch alle die dort gelaufen sind.



2. September 2011 13. Verner Frauenlauf
In Verne am Start war Maria Gerke.. Maria trainiert ganz klar für die Deutschen. Sie lief die 5 km in 21:21 min. Damit gewann Sie ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch



27. August 2011 34. Lutterlauf (Marienfeld )
Mit 30 min. Verspätung starteten einige Läufer/innen beim 34. Lutterlauf. Als das Gewitter so gut wie vorbei war ging es für die 10-21 km Läufer endlich los. Hier die Ergebnisse:
10 km
Maria Gerke 45:06 min Damit kam sie als 3. Frau ins Ziel. Sie gewann ihre Altersklasse.
21 km
Ludger Viertler 1:37:41 Std.
Andreas Pachnicke 1:42:08 Std.
Josef Schnitker 1:53:38 Std
Hala Sahli 1:59:01 Std.
Dirk Vollmer 2:02:18 Std.
Irmgard Grote 2:15:29 Std. Irmgard kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch



20/21 August 2011 Rad am Ring
Claudia und Horst Jasperneite sowie Ralf Ruppert sie beim 24 Std. Radrennen am Nürburgring an den Start gegangen. Dabei belegte Claudia einen hervorragenden 2. Platz in der Gesamtwertung. Natürlich hat sie ihrer Alterklasse gewonnen. Hier alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert fuhr 20 Runden
Claudia Jasperneite 19 Runden
Horst Jasperneite 8 Runden. Horst hat für die Verpflegung gesorgt.
Herzlichen Glückwunsch
PS :Laßt mir doch bitte einen kurzen Bericht zukommen Danke



21. August 2011 29. Weser Volkslauf rund um die Aabach-Talsperre
Das Wetter war ja nicht gerade schön aber Münster ruft. Christian Czischke ist wieder da, und das nicht etwa am Grill beim Volkslauf sondern auf der Strecke. Christian lief den Halbmarathon Rund um die Aabach-Talsperre. Hier alle Ergebnisse:
5 km
Maria Gerke 21:40 min
21 km
Christian Czischke
1:53:54 Std.
Herzlichen Glückwunsch



19. August 2011 25. Emslauf Müssingen ( Einen)
Zweiter Lauf des Volksbank-Cup in Einen. Der Lauf in Einen war nicht gerade leicht, aber wie sagte schon Manfred Günnebaum “ Das war heute ein gutes Training für den Kopf” Da kann ich nur zustimmen. Nichts desto trotz waren die Zeit sehr gut für die Strecke. Hier die Ergebnisse:
10 km
Josef Schnitker 50:42 min. Das war Platz 7 in seiner Altersklasse
Maria Schnitker 1:03:24 Std. Maria kam auf Platz 8 in ihrer Altersklasse
20 km
Ludger Viertler 1:37:01 Std. Damit kam er auf Platz 4 in seiner Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch





8. August 2011 24. Feldmark Triathlon
Schon seid langen wird die Fangemeinde für den Triathlon auch bei uns in der LG immer größer. Auch beim Feldmark Triathlon in Sassenberg waren wieder ein paar Athleten am Start. Hier die Ergebnisse für die Volksdistanz::
Frank Hanschmann 1:17:35 Std.
Luis Portela 1:21:22 Std.
Claudia Jasperneite 1:25:22 Std.
Herzlichen Glückwunsch




7. August 2011 Waldlauf Menden
Petra Holtmann- Wibberich ist in Menden mit ihrem Bruder an den Start gegangen. Ihr Bruder ist zum ersten mal überhaupt einen Volkslauf gelaufen . Für die 7,8 km benötigten die beiden 38:45 min. Klasse .Zeit. Ich hoffe wir sehen ihn in Wadersloh.
Herzlichen Glückwunsch


7. August 2011 7. Volksbank Bever- Lauf
Samstagnachmittag bei nicht gerade optimalem Wetter fand in Ostbevern der 7. Volksbank Lauf statt. Von der LG waren Athleten sowohl über die 10 km als auch über die 21 km Strecke am Start. Hier die Ergebnisse:
10 km
Andre` Hüffer 37:05 min Damit gewann er seine Altersklasse und das bei seinem ersten 10 km Lauf. Klasse weiter so.
Klemens
Waldikowski 43:20 min Klemens fehlt noch die Ausdauer auf den langen Strecken.
Josef Schnitker 51:12 min Josef kam auf den 4. Platz in seiner Altersklasse
Maria Schnitker 1:05:01 Std. Maria hat sich mal wieder bei allen entschuldigt die sie überholt hat.
21 km
Ludger Viertler 1:39:06 Std. Auch das war der 4. Platz in seiner Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch



29. Juli 2011- 11 Sparkassen- Citylauf Villach
was gibt es schöneres als im Urlaub einen kleinen Volkslauf zu machen . Werner Rothfeld ist in Österreich beim 11. Sparkassen- Citylauf gestartet
Für die 5,8 km benötigte er 25:01 min . Damit belegte er den 14 Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch und noch einen schönen Urlaub.



31 Juli 2011- 34 Int. Volkslauf in Vinsebeck
Auch die Frauen der LG waren wieder mal Unterwegs. In Vinsebeck nahmen sie am einem Halbmarathon teil. Natürlich waren Petra Holtmann- Wibberich und Hala Sahli über die 21 km auch wieder sehr Erfolgreich. Petra und Hala belegten in ihrer Altersklasse den 1-2 Platz.. Hier die Ergebnisse:
Petra Holtmann- Wibberich 1:46:14 Std.
Hala Sahli 1:55:44 Std.
Herzlichen Glückwunsch




30. Juli 2011 - 23. Int. Bad Pyrmont Marathon
Eckhard Rump und Andreas Pachnicke sind am Samstag nach Bad Pyrmont gefahren um dort an einem Marathon teil zunehmen. Nach aussage von Andreas war es ein sehr “ schöner “ Lauf. Eckhard hatte ein paar Probleme war aber am Ende mit seiner Zeit doch zufrieden. Hier die Ergebnisse:
Andreas Pachnicke 3:52:26 Std.
Eckhard Rump 4:22:39 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch beiden.




24. Juli. 2011 - 48. Georgsmarienhütter Null
Für den Samstag war alles Andere als sonniges Wetter vorausgesagt, als sich Eckhard Rump nach Kloster Oesede aufmachte, um dort an der Georgsmarienhütter Null teilzunehmen. Der Landschaftslauf hat eine Länge von ca. 50 km und etwa 650 Höhenmeter, die es ohne Zeitnahme zu bewältigen gilt. Bei der 48. Ausgabe des Laufes gab es einige notwendige Veränderungen in der Streckenführung, da aus Sicherheitsgründen die Veranstaltung nicht mehr in der Turnhalle an der Klosterstraße durchgeführt werden konnte. Die Stadt Georgsmarienhütte hatte als Ersatz die große Turnhalle an der Straße „Zur Waldbühne“ zur Verfügung gestellt. Weiterhin war vor einigen Wochen eine Brücke unterspült worden, sodass auch diese Passage umlaufen werden musste. Dadurch hat sich die Strecke eventuell etwas verlängert.
Pünktlich um 5:30 Uhr wurden die Athleten auf die Runde um Georgsmarienhütte entlassen. Wie der Wetterbericht es vorausgesagt hatte, regnete es von Beginn an des Laufes und es blies ein kräftiger, kühler Wind. Eckhard lief bei dem Dauerregen zügig los und konnte sein Tempo bis zum Schluss halten. Die Anstiege bewältigte er problemlos, denn er fühlte sich nach dem ThüringenUltra physisch und psychisch stark. Nach etwa 5 Stunden und 55 Minuten erreichte er wieder die Turnhalle, das Ziel.
Für Eckhard war es die fünfte Teilnahme an der Georgsmarienhütter Null. Aus diesem Anlass wurde ihm der Titel Berg- und Talführer verliehen. Er hat sich mit der fünften Bewältigung der gesamten Strecke eine umfassende Ortskenntnis der schwierigen Strecke angeeignet und ist nun laut Veranstalter befähigt, in Zukunft Läuferinnen und Läufer sicher über die Berge und Täler um Georgsmarienhütte zu führen. Die Auszeichnung beinhaltet ein Diplom und ein gelbes Hemd mit Vornamen in römischer Zählweise.



22. Juli 2011 18. Fun Lauf in Elsen-Wewer
Am Freitag Abend veranstalltete der Lauftreff Elsen-Wewer wieder den Fun Lauf.

Gelaufen werden konnten 5,7,10,16 km durch den Wewerschen Wald.
Irmgard Grote ist dort die 16 km gelaufen, 2 Runden durch den Wald, die eigendlich bei Sommerhitze ideal sind.
Es war eine gut organisierte Veranstalltung ,ohne Zeitnahme, ohne Startgelder, nur mit der Bitte um eine Spende
für das Mutter- Kind Haus des KIM Paderborn für die Jugendwohngemeinschaft Viencenz -Haus.



17. Juli. Sälzerlauf in Bad Sassendorf
Am Sonntag Nachmittag zur besten Kaffeezeit ist Irmgard Grote in Bad Sassendorf mit einer recht großen Gruppe über die Kurgäste hergefallen. Der 10 km Lauf führte genau durch den Kurpark, was natürlich bei den älteren Kurgästen nicht so gut an kam. Sie konnten die Strecke mit ihren Rollis gar nicht schnell genug überqueren. Mit einer Zeit von 57:36 min kam Irmgard auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.
 

15/17 Juli, 48 Stunden Bahnlauf Weltcup Köln- Dellbrück
Ralf Ruppert wollte in 48 Stunden 300 km laufen Die Form war sehr gut doch auf das Wetter hatte er keinen Einfluß. Es Regnete die ganz Nacht so das er 7 Stunden nicht laufen konnte. Am Ende hatte Ralf 288,869 km auf seiner Uhr und belegte den 5. Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch


8. Juli Freitag, 24. Oesterweger Volkslauf
Zum letzten Lauf der Night Cup Serie ist von der LG leider nur noch Alfred Giere gefahren. Mit einer Zeit von 42:54 min kam er ins Ziel des 10 km Laufes. Alfred belegte in der Gesamtwertung der Night Cup Serie den 2. Platz in seiner Altersklasse vor Luis Portela. Herzlichen Glückwunsch klasse Resultat


1/2 Juli Freitag, 5 Thüringen Ultra 100 Meilen
Ralf Ruppert, Anderas Pachnicke und Eckhard Rump waren an diesem Wochenende mal wieder etwas länger Unterwegs. Alle drei sind beim Thüringen Ultra an den Start gegangen. Hier dien Ergebnisse:
Ralf Ruppert 21:39:52 Std.
Andreas Pachnicke 24:26:25 Std.
Eckhard Rump 24:26:27 Std
Herzlichen Glückwunsch unseren drei Ultraläufern.

18. Juni Samstag, 6 Std. Lauf der Ultrafriesen in Sande

Ralf Ruppert und Petra Holtmann- Wibberich sind am Samstag morgen nach Sande (bei Jever/Wilhelmshaven) gefahren, um dort um 11 Uhr beim 1. Sechs-Stunden-Lauf um den Sandersee gestartet. Nachdem es kurz vor dem Start noch aus Eimern geschüttet hatte, ist es danach zum größten Teil trocken geblieben. Angenehme Läufertemperaturen aber eine steile Seebrise begleiteten uns auf dem welligen 1.822 Meter Rundkurs um den See. Insgesamt waren 29 Einzelstarter und etliche Staffeln am Start. Organisation, Verpflegung und Freundlichkeit der Leute suchen seinesgleichen! Einfach top!
Ralf hatte sich 60 km vorgenommen und schloss letzten Endes mit 69,6 km ab. Das bedeutete für ihn den 2. Gesamtplatz!
Petra konnte auch die 6 Std. durchlaufen und hatte schließlich 55,4 km auf der Uhr. Das war für sie Platz 2 bei den Frauen.
Die Altersklassen konnten beide gewinnen. Herzlichen Glückwunsch



18. Juni Samstag, 36.Nacht von Borgholzhausen
Alfred Giere und Luis Portela sind in Borgholzhausen die 9654 m Strecke gelaufen. Alfred und Luis konnten ihrer Plätze in der Gesamtwertung verteidigen. Alfred kam nicht gerade weit vor Luis ins Ziel. Die Zeit von Alfred war 40:03,4 min und Luis kam mit 40:03,8 min. Macht weiter so und die ersten beiden Plätze in der Alterklassen Wertung sind eure. Herzlichen Glückwunsch.


16/17 Juni Donnerstag - Freitag, 6 Commerzbank Radzeitfahren/ 22 Sünninghausener Volkslauf
Jedes Jahr wenn in Sünninghausen Sportwoche ist finde ein Zeitfahren und ein Volkslauf statt. Beim Zeitfahren mußten die Starter eine Strecke von 10 km zurück legen . Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann 14:39 min
Claudia Jasperneite 16:59 min. Sie kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Horst Jasperneite 17:02 min
Herzlichen Glückwunsch
Am Freitag mußten dann die Läufer/innen ran. Los ging es mit dem 3000 m Lauf. Hier lief Marc Boeckh 12:57 min und Nils Richtermeier 13:03 min Nils kam mit der Zeit auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Nach dem 3000 m Lauf folgte der 10 km Lauf. Hier lief Christian Huster mit einer Zeit von 37:27 min auf den 1. Platz in seiner Altersklasse. Nach 43:03 min kam Ludger Viertler ins Ziel. Sehr gut war Hajo Evens er kam bei der anspruchsvollen Strecke zum ersten mal unter 50 min ins Ziel. Mit genau 49:55 min belegte er den 2. Platz in seiner Altersklasse. Ebenfalls auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse kam Irmgard Grote. Nach 58:35 min kam sie ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch alle. Gutes Training zahlt sich aus.



11. Juni Samstag, 2. Lippstädter Triathlon
Bei so einen sportlichen Wochenende darf Luis Portela natürlich nicht fehlen. Er ist in Lippstadt beim Triathlon gestartet. Hier sein Ergebnis:
0,5/ 20 km / 5 km
Portela, Luis 01:11:45 Std. Damit kam er auf den 4. Platz in seiner Altersklasse und auf den 64. Gesamtplatz. Herzlichen Glückwunsch

11. Juni Samstag, TorToürchen – Pfingsten 2011
Zu nachtschlafender Zeit machten sich Ralf Ruppert und Eckhard Rump nach Duisburg auf, um einen 100 Kilometer langen Trainingslauf in der Gruppe zu laufen. Im Vorfeld der „TorTour de Ruhr 2012“, dem längsten Nonstop-Lauf Deutschlands über 230 Kilometern von der Quelle der Ruhr bis zum Rhein, wurde vom Organisator der Laufveranstaltung ein 100 km Pre-Race auf der Original „Bambinilaufstrecke (TTdR 100)“ entlang des Ruhrtalradweges angeboten. Dieses „TorToürchen“ an Pfingsten 2011 wurde entgegen der originalen Laufrichtung als „Berglaufvariante“, also gegen die Strömungsrichtung der Ruhr, gelaufen. Start des Trainingslaufes war kurz nach 6 Uhr am Rheinorange. Das ist der Ort, an dem die Ruhr in den Rhein fließt. Die Strecke folgt dem Ruhrtal und führte die Läufer über Duisburg-Ruhrort, Oberhausen, Mühlheim a.d. Ruhr, Essen-Kettwig, Essen-Werden, Baldeney See, Bochum-Dahlhausen, Hattingen-Blankenstein, Kemnader See, Witten-Bommern, Fähre Hardenstein, Wetter, Harkortsee, Herdecke, zum Ziel nach Hagen an den Hengsteysee zu der DLRG-Wache Hagen. Gelaufen wurde in zwei Gruppen, einer Gruppe, die die 100 km in 12 Stunden bewältigen wollte und eine langsamere Gruppe, die für die Strecke eher 14 Stunden benötigte. Ralf und Eckhard bewältigten den Lauf ohne Probleme. Ein gemütliches Beisammensein mit Würstchen und kühlen Getränken ließ die gelungene Veranstaltung am Abend ausklingen.
Herzlichen Glückwunsch

11 Juni Samstag, 23 Möhnesee Pokallauf
Auch in Günne war das Wetter klasse zum Laufen. Dort waren Petra Holtmann- Wibberich und Andreas Pachnicke über die 30 km am Start. Ludger Viertler lief die 15 km. Hier die Ergebnisse:
15 km
Ludger Viertler 1:09:53 Std.
30 km
Andreas Pachnicke 2:41:42 Std. Er kam auf den 4. Platz in seiner Altersklasse
Petra Holtmann- Wibberich 2:55:08 Std. Petra gewann ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch



10. Juni Freitag, 4. Langeneicker Pfingstlauf
Alle sind in Oelde nur Irmgard Grote nicht. Sie lief in Langeneicke einen 10 km Lauf. Mit einer Zeit von 57:06 min kam sie als erste ihrer Alterklasse ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch



10. Juni Freitag, 14 Oelder Citylauf
Familie Schnitker läuft Bestzeit in Oelde. Bei Super Bedienungen ist die Fam. Schnitker fast Komplet nach Oelde gefahren um dort über die 10 km lange Strecke zu zeigen wie gut sie in Form sind. Hier alle Ergebnisse:
Christian Huster 36:12 min Heute mal wieder in blau.
Werner Finnemann 41:23 min
Moritz Bussieweke 45:24 min Er kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Berthold Bussieweke 46:50 min
Josef Schnitker 47:36 min Er lief eine neue persönliche Bestzeit
Michael Schnitker 55:09 min. Michael war ganz dicht an seiner Bestzeit dran.
Maria Schnitker 59:55 min Das war für Maria eine neue Fabelzeit. Klasse.
Herzlichen Glückwunsch


8. Juni Mittwoch, 5. Klosterlauf in Marienfeld
Da Luis Portela und Alfred Giere sich für den Nightcups angemeldet hatten, mußten die beiden am Mittwochabend in Marienfeld ran. In ihrer Altersklasse liegen sie in der Gesamtwertung auf den Plätzen 1. und 2. Hier die Ergebnisse für die 7,3 km lange Strecke:
Alfred Giere 29:30 min Er kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Luis Portela 29:51 min Luis war 4. in seiner Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch


5. Juni Sonntag, 5. Wasserstadt Limmer- Triathlon Hannover
Auch dort war es eine reine Hitzeschlacht. Claudia und Horst Jasperneite sowie Ralf Ruppert sind dort beim Triathlon über die Volldistanz an den Start gegangen. Leider war es nicht der Tag vom Ralf, nach dem Schwimmen und dem Radfahren mußte er mit Krämpfen nach der ersten Laufrunde den Triathlon beenden. Claudia und Horst kamen beide nach 12:45:23 Std. ins Ziel. Beide belegten mit dieser Zeit den 2. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch


5. Juni Sonntag, 4. Salzkotten Marathon und Halbmarathon
Das war schon eine echte Hitzeschlacht für alle Starter/innen beim 4. Salzkotten Marathon bzw. Halbmarathon. Für die 21 km hatten sich Petra Holtmann- Wibberich und Ingrid Altebäumer entschieden. Petra kam nach 1:47:03 Std. ins Ziel. Damit kam sie auf den 4 Platz in ihrer Altersklasse. Ingrid benötigte 2:36:23 Std. und kam auf den 6. Platz in ihrer Altersklasse. Andreas Pachnicke und Fabian Altebäumer liefen den Marathon. Für Fabian war es der 1. Marathon. Mit seiner Zeit von 3:42:38 Std kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse. Andreas leif den Marathon als Vorbereitungslauf für Thüringen und kam nach 4:03:41 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch allen.



2. Juni Donnerstag, 28. Beckumer Marathon- Staffel
Bestes Wetter, Klasse Veranstaltung, Super Einstand. Zum 1. Mal ist eine Staffel vom Lauftreff Wadersloh dort an den Start gegangen. Mit Platz 13. in der Gesamtwertung und den 8. Platz bei den Männern sind wir sehr zufrieden. Hier alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert 33:55 min
Ludger Viertler 34:42 min
Alfred Giere 35:35 min
Werner Finnemann 35:47 min
Luis Portela 36:22 min
Außerdem waren auch noch Petra Holtmann- Wibberich 38:12 min und Theresia Rothfeld 47:27 min in Beckum am Start. Herzlichen Glückwunsch und vielleicht bis zum kommenden Jahr.



28. Mai Samstag, 13 Isselhorster Nacht
Sehr große Gruppe die in Isselhorst an den Start gegangen ist. Hier alle Ergebnisse:
4200 m
Marc Wecker 21:50 min Er belegte in seiner Altersklasse den 3. Platz.
9200 m
Luis Portela 37:36 min Das war Platz 4. in seiner Altersklasse
Alfred Giere 37:58 min Alfred kam auf Platz 5. in seiner Altersklasse.
Hajo Evens 46:07 min Er lief zum 1 mal unter 50 min. und belegte den 4. Platz in seiner Altersklasse
Kerstin Thegelkamp 51:50 min
Martina Giere 52:34 min
Theresia Rothfeld 52:56 min
Silke Krabus 54:30 min
Marion Mussenbrock 54:30 min
Herzlichen Glückwunsch euch allen.


28. Mai Samstag, 11. Wälster Lauf
Bei recht guten Wetter fand in Walstedde schon zum 11 mal der Wälsterlauf statt. Da dieser zum Kreis Beckum Cup gehört sind trotz der vielen Termine an diesem Samstag auch hier einige Läufer an den Start gegangen. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 36:50 min Christian gewann mit der Zeit seine Altersklasse.
Ludger Viertler 42:57 min Das war der 4. Platz in seiner Altersklasse.
Andreas Pachnicke 45:28 min . Andreas der ja im Augenblick fast nur noch lange Läufe macht, war mit seiner Zeit sehr zufrieden. Herzlichen Glückwunsch


21. Mai Samstag, 9. Volksbank Nightrun in Harsewinkel
Auch in Harsewinkel waren wieder Läufer der LG am Start. Alfred Giere und Luis Portela sind dort die 10 km gelaufen. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 42:21 min.
Alfred Giere 42:26 min.
Herzlichen Glückwunsch



21. Mai Samstag, 39. Rennsteiglauf
Es ist schon Tradition das Ralf Ruppert und Petra Holtmann- Wibberich zum Rennsteiglauf fahren. Nur in diesem Jahr war Petra auch wieder mit am Start. Sie lief den Halbmarathon in einer Zeit von 1:58:42 Std. Ralf lief natürlich den Supermarathon. Er kam nach 6:55:15 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch beiden und erholt euch jetzt erst mal.


20. Mai Freitag, 4 AOK Altstadtlauf in Lippstadt
Aus Lippstadt gibt es nur gutes zu Berichten. Jetzt macht sich das harte Training bezahlt. Luis Portela und Hajo Evens haben dort ihrer Alterklasse gewonnen. Herzlichen Glückwunsch . Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 40:56 min
Hajo Evens 50:00 min
Klasse gemacht wir sehen uns am Montag beim lockeren Laufen.


15 Mai Sonntag 9. Ahlener Stadtteil und Haldenlauf
Bei nicht ganz optimalen Wetter fand in Ahlen der Haldenlauf statt. Leider wurde in Ahlen an dem Streckenposten gespart, so das einige Läufer ein paar Meter mehr machen mußten. Aber sonst war alles in bester Ordnung Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 49:19 min.
Alfred Giere 50:52 min.
Ludger Viertler 50:59 min.
Hala Sahli 57:20 min
Herzlichen Glückwunsch


14. Mai Samstag, Bödefelder Hollenlauf
Claudia und Horst Jasperneite so wie Ralf Ruppert sind am Samstag ins Sauerland gefahren um dort an einem Ultralauf teilzunehmen. Für Claudia war es das erste mal das sie 67 km am Stück gelaufen ist. Alle drei Läufer der LG belegten einen Platz auf dem Treppchen. Hier die Ergebnisse:
67 km
Claudia Jasperneite 8:21:15 Std. Damit belegte sie den 1. Platz in ihrer Altersklasse
Horst Jasperneite 8:21:17 Std. Horst kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
101 km
Ralf Ruppert 9:32:13 Std. Auch Ralf kam auf den 3. Platz in seiner Alterklasse
Herzlichen Glückwunsch


8 Mai Sonntag 36. Bibertal Volkslauf und Marathon
Auch am Sonntag war das Wetter wieder klasse, allerdings nicht unbedingt zum Laufen . Wie schon seit Jahren fährt immer eine Kleine aber feine Gruppe ins Bibertal. Hier alle Ergebnisse:
Marathon
Ralf Ruppert 3:22:34Std. Er kam mit der Zeit auf den 5 Platz in der Gesamtwertung und den 3 Platz in seiner Altersklasse.
Halbmarathon
Ludger Viertler 1:46:37 min
Petra Holtmann- Wibberich 1:54:50 min Damit gewann Petra ihre Altersklasse
Hala Sahli 2:02:38 min Hala kam auf den 3 Platz in ihrer Altersklasse.
10 km
Maria Gerke 47:09 min Auch sie gewann ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch.


7. Mai Samstag, Läuferabend in Ahlen
Bei klasse Wetter mit 45 min. Verspätung ging es am Samstagabend auf die sehr schönen 12,5 Runden im Nordpark. Hier die Ergebnisse für die 5000 m.:
Christian Huster 18:15 min
Luis Portela 19:38 min
Alfred Giere 20:22 min.
Ludger Viertler 20:44 min.
Werner Finnemann 21:14 min
Herzlichen Glückwunsch



30. April Samstag 10. Oelder Frühlingslauf
Bei recht gutem Wetter ging es mal wieder 5 Runden durch den Park. Wie immer nahm man sich viel vor und wie immer klapp es dort nicht. Aber wir werden es auch im kommenden Jahr versuchen.Hier nun alle Ergebnisse:
10 km
Christian Huster 38:13 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Luis Portela 42:16 min
Alfred Giere 44:06 min
Ludger Viertler 44:59 min
Moritz Bussieweke 47:54 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Hala Sahli 51:48 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Alle Ergebnisse stehen im Forum. Euch allen Herzlichen Glückwunsch.


30. April Samstag, 32 Harzquerung
Knapp zwei Wochen nach dem 24 Stundenlauf war Ralf Ruppert schon wieder unterwegs. Er lief von Wernigerode nach Nordhausen. Für die 51 km und 1300 Höhenmeter brauchte er 4:31:01 Std. Er belegte mit der Zeit den 9. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Ralf.


23. April Samstag, 65 Paderborner Osterlauf
Am Karsamstag in Paderborn am Start waren Tim und Jens Jemella. Sie liefen bei sehr warmen Wetter die 5 km. Hier die Ergebnisse:
Tim Jemella 24:29 min
Jens Jemella 24:25 min
Herzlichen Glückwunsch


17. April Sonntag , 40. Hermannslauf 2011
In diesem Jahr zum ersten mal vor Ostern ging es für die Läufer/innen zum Hermannslauf nach Bielefeld. Wie sagte mal ein Läufer zu mir : Einmal im Leben sollte ein jeder Läufer den Hermannslauf gelaufen sein. Auch in diesem Jahr waren wieder drei Debütanten der LG mit am Start. Das gute vorweg alle sind sehr gut durch gekommen. Hier nun alle Ergebnisse:
Luis Portella 2:33:11 Std. neue Bestzeit
Michael Henke 2:35:08 Std. neue Bestzeit
Ludger Viertler 2:36:44 Std. neue Bestzeit
Hala Sahli 3:08:12 Std.
Michael Köthemann ( Wir schaffens 42) 3:30:23 Std.
Dirk Vollmer 3:36:39 Std. Dirk war zum ersten mal beim Hermann.
Gabino Mancera 3:44:09 Std.
Heike Kleine - Eickhoff 3:49:40 Std. neue Bestzeit
Tanja Mose 3:49:41 Std. Auch Tanja war das erste mal dort.
Irmgard Grote 4:00:02 Std. Irmgard hatte bei ihrem ersten Hermannslauf nicht so viel Glück. Sie stürzte schon am Anfang wobei sie sich den Fuß verletzte und beide Knie aufschlug. Trotz alle dem lief Irmgard den Hermannslauf bis zum Ende durch.
Herzlichen Glückwunsch allen Startern/innen



16. April Samstag, 4. Iserloher Stadtwerkelauf 2011
Am 24 Stunden Lauf in Iserlohn am Seilersee haben Ralf Ruppert, Anderas Pachnicke und Eckhard Rump teilgenommen. Alle drei haben eine tolle Leistung vollbracht. Ralf und Andreas kamen in ihren Altersklasse jeweils auf den 2. Platz. Eckhard belegte einen guten 4. Platz in seiner Altersklasse. Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert lief in 24 Std. 190,365 km
Anderas Pachnicke lief 181,434 km
Eckhard Rump lief 157,614 km
Legt jetzt erst mal eure Beine hoch. Herzlichen Glückwunsch euch allen



3. April Sonntag , 31. Vattenfall Berlin Halbmarathon
Ingrid Altebäumer ist in Berlin den Halbmarathon gelaufen. Für die 21 km benötigte sie 2:34:10 km. Herzlichen Glückwunsch Ingrid


3. April Sonntag, 30. Spiegelberglauf in Bielefeld
Letzter Test vor dem Hermannslauf. Luis lief den Spiegelberglauf in Bielefeld über 20 Km. Mit seiner Zeit von 1:27:49 Std. und den 3. Platz in seiner Altersklasse war er sehr zufrieden. Herzlichen Glückwunsch Luis


26. März Samstag, 4. Eco-Trail de Paris Ile-de-France - Le Trail 80km
 Der Lauf ist 80 km lang und hat 1500 Höhenmeter, die sich über die zu laufende Strecke verteilen. Der Weg führt durch die Wälder und Parks durch die Vororte bis hinein nach Paris auf die erste Ebene des Eifelturms Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 9:57:39 Std.
Horst Jasperneite 10:50:40 Std.
Eckhard Rump 11:25:11 Std.
Herzlichen Glückwunsch



Nachtrag vom 3. März 6. Runtalya Marathon
Hala Sahli hat in der Türkei beim 6.Runtalya Marathon teilgenommen. In einer Zeit von 4:19:50 Std. kam sie ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Hala




27. März Sonntag 29. Gütersloher Dalkelauf
Bei Optimalen Bedingungen fand in Gütersloh der Dalkelauf statt. Der Halbmarathon wird noch gerne zum Formtest vor den Hermannslauf gelaufen. Hier die Ergebnisse:
10 km
Kerstin Thegelkamp 59:11 min
21 km
Ludger Viertler 1:36:32 Std. Das ist eine neue Bestzeit über die Halbmarathon Strecke.
Hala Sahli 1:52:43 Std. Sie kam auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse
Petra Holtmann-Wibberich 1:53:40 Std.
Tanja Mose 2:12:14 Std.
Heike Kleine-Eickhoff 2:12:17 Std.
Gabino Mancera 2:17:34 Std.
Herzlichen Glückwunsch



26 März Samstag 28. Ueckenmunder Halbmarathon
Luis Portela ist zwar im Urlaub aber wer Luis kennt weiß das das nicht ohne Laufen geht. Auf Usedom lief Luis einen Halbmarathon in der zeit von 1:32:22 Std. Er kam mit der Zeit auf den 2. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch und noch einen schönen Urlaub.



26 März Samstag 37 Königsforst Marathon
Unter dem Motto: Laufen wo laufen richtig Spaß macht findet jedes der Königsforst Marathon statt. In diesem Jahr waren auch dort einige Starter/innen der LG dort am Start. Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann ( SV Diestedde ) 3:50:22 Std.
Michael Henke 3:50:40 Std.
Claudia Jasperneite 4:23:47 Std. Claudia wurde mit der Zeit 3. in ihrer Alterklasse.
Bernd Wellige 4:46:16 Std.
Herzlichen Glückwunsch klasse macht weiter so.

 



26. März Samstag, Langlauf Meeting in Oelde
Bei guten Läuferwetter fand in Oelde das Langlauf Meeting statt. Wie immer waren auch hier einige Starter der LG mit da bei. Hier die Ergebnisse:
10 km
Christian Huster 36:21 min
Ludger Viertler 41:30 min Das ist eine neue Bestzeit
Alfred Giere 41:52 min
Hala Sahli 49:04 min
Herzlichen Glückwunsch



20. März Sonntag,28. Steinfurter ROLINCK-Marathonlauf                                  
Am Sonntag Morgen, als viele Laufkolleginnen und -kollegen noch bei duftenden Brötchen und einem frisch gekochten Ei am Frühstückstisch saßen, machten sich Andreas Pachnicke, Ralf Ruppert und Eckhard Rump bereits auf den Weg nach Steinfurt, um dort einen Marathon zu laufen. Gestartet wurde der Lauf um 10:30 Uhr vor dem Schloss im Stadtteil Burgsteinfurt. Ein 21,1 km langer Rundkurs führte die Athleten durch die schöne Münsterländer Parklandschaft in den Stadtteil Borghorst und wieder zurück nach Burgsteinfurt. Für die Marathonläufer war die Strecke zweimal zu durchlaufen. Andreas Pachnicke hatte sich für seinen Marathon eine gute Zeit erhofft, blieb aber mit einer Zeit von 3:41:19 Stunden hinter seinen Erwartungen zurück. Ralf Ruppert und Eckhard Rump nutzten den Lauf als letzten Trainingslauf vor Ihrem ersten Saisonhöhepunkt in der kommenden Woche. Ralf und Eckhard liefen den größten Teil der Strecke gemeinsam. Ralf musste sich ziemlich bremsen, um die Zeit von 3:56:06 Stunden zu laufen. Dabei half ihm Eckhard, der im als Bremsläufer behilflich war. Er kam nach 3:57:50 Stunden ins Ziel. Alle drei freuten sich nach dem Zieleinlauf über ein alkoholfreies Bier vom Sponsor des Laufes. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung bei herrlichem Wetter.



20. März Sonntag 19. Straßenlauf “ Rund um die Wibbeltkapelle”
Wie schon am Samstag, so war auch am Sonntag das Wetter klasse zum Laufen. Die Starter der LG liefen vorne mit. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 36:11 min Damit kam er auf einen 3. Platz in der Gesamtwertung und einen 1 Platz in der Altersklasse Christian lief natürlich auch eine neue persönliche Bestzeit.
Luis Portela 40:04 min
Ludger Viertler 41:50 min Das ist eine neue persönliche Bestzeit.
Alfred Giere 43:02 min
Werner Finnemann 43:53 min
Hala Sahli 49:15 min Sie kam mit der Zeit auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse.
Irmgard Grote 57:23 min Super Zeit denn sie war ja schon am Vortag beim Sälzerlauf.
In der Mannschaftswertung kamen wir auf den 4. Platz Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Auch Danke an alle Fans an der Strecke:



19. März Samstag 19. Sälzerlauf. und Westfahlenmeisterschaft
Am Samstag, bei besten Wetter fand in Salzkotten die 10 km Westfahlenmeisterschaft statt. Natürlich waren dort auch Läufer/innen der LG am Start. Hier die Ergebnisse:
Klemens Waldikowski 40:22 min .” Super Zeit”
Maria Gerke 44:05 min Auch sie lief eine klasse Zeit.
Irmgard Grote 56:54 min Ich glaube die Strecke war sehr schnell.
Über 5 km lief Lucia Hagedorn 25:59 min. Herzlichen Glückwunsch euch allen.




12 März Samstag 20. Langenberger Volkslauf
Klasse Laufwetter und das in Langenberg. Beim 20. mal hat es endlich geklappt. Fast kein Wind und nur Sonne.” Super” Die LG war mit einer sehr großen Gruppe am Start. Hier die Ergebnisse:
5 km
Klemens Waldikowski 20:16 min
Maria Gerke 21:46 min Maria kam als 3. Frau ins Ziel.
Tim Jemella 23:47 min
Helmut Gellermann 24:05 min
Jens Jemella 24:47 min
Marc Boeckh 26:06 min
Leander Hausmann 28:35 min
Pia - Marie Gerke 33:29 min
11 Km
Christian Huster 41:16 min.
Luis Portela 44:33 min
Ludger Viertler 46:56 min.
Alfred Giere 49:13 min
Petra Holtmann -Wibberich 51:39 min. Damit kam sie in ihrer Altersklasse bei ihrem ersten Lauf seit langem auf den 2. Platz .
Ralf Ruppert 51:39 min
Eckhard Rump 52:19 min.
Josef Schnitker 53:52 min 
Hala Sahli 54:25 min Sie kam auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse
Hajo Evens 55:56 min
Michael Schnitker 1:04:30 Std.
Martina Giere 1:05:14 Std.
Kerstin Eckhoff - Fisch 1:06:33 Std.
Maria Schnitker 1:08:12 Std.
Besonders Maria Schnitker hat am Ende noch mal so richtig Gas gemacht. So das sie auf den letzten 1,5 km nur noch überholt hat. Kasse Maria.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.




6. März Sonntag 38. Luisenturmlauf
Bei sehr guten Wetter sind einige der LG nach Borgholzhausen gefahren um dort am Halbmarathon teilzunehmen. Der Halbmarathon in Borgholzhausen ist ein klasse Vorbereitungslauf für den Hermannslauf. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 1:24:54 Std. Klasse Zeit.
Luis Portelle 1:38:59 Std.
Klemens Waldikowski 1:40:36 Std.
Herzlichen Glückwunsch macht weiter so.




5.März Samstag 50 km Rund um die Steinmühle in Marburg
17. Deutsche Meisterschaft der DUV im 50 km Straßenlauf
Am ersten Samstag im März fand im hessischen Marburg die 17. Deutsche Meisterschaft im 50 km Straßenlauf der Deutsche Ultramarathon-Vereinigung (DUV) statt. Andreas Pachnicke, Eckhard Rump und Ralf Ruppert ließen es sich nehmen, sich mit den besten Ultralaufspezialisten zu messen. Bei bestem Läuferwetter, mit Sonne und azurblauen Himmel wurden die Läufer um 10:00 Uhr auf den 10 km Rundkurs, der fünf mal durchlaufen werden musste, entlassen. Während des Wettkampfs hatten die 154 Männer und 43 Frauen mit zunehmendem Wind zu kämpfen. Ralf Ruppert erreichte nach 4:09:29 Stunden als erster des Trios der LG Oelde/Wadersloh das Ziel. Neue persönliche Bestleistung lief Andreas Pachnicke über 50 km mit 4:28:56 Stunden. Auch Eckhard Rump freute sich über seine Zeit von 4:54:42 Stunden, da das Ergebnis nach den Wintermonaten eine zunehmende Leistungssteigerung dokumentiert.




27. Februar Sonntag 3. Lauf der Hammerlauf Serie
3 Lauf der Hammer Serie. Wie immer kommt das beste zum Schluß. 21 km am Kanal lang. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 1:30:16 Std. Das ist neue Bestzeit.
Werner Finnemann 1:35:18 Std.
Alfred Giere 1:37:48 Std.
Josef Schnitker 1:52:18 Std. Bin mir fast sicher das ist auch eine neue Bestzeit.
Irmgard Grote 2:11:25 Std.
Herzlichen Glückwunsch macht weiter so. Das neue Jahr kam ja wohl kommen.



 

26. Februar Samstag 19. Bad Salzuflen Marathon
Bei besten Wetter fand in Salzuflen der Baukasten Marathon statt. Von der LG war wieder seine sehr große Gruppe am Start. Hier alle Ergebnisse:
10 km
Christian Huster 39:54 min
Klemens Waldikowski 45:07 min
26 km
Ludger Viertler 2:21:06 Std.
42 km
Ralf Ruppert 3:31:31 Std
Eckhard Rump 4:19:04 Std.
Michael Henke 4:24:50 Std.
Horst Jasperneite 4:30:31 Std.
Claudia Jasperneite 4:54:29 Std. Damit kam Claudia auf den 2. Platz in ihrer AK
Bernd Wellige 5:13:25 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern /innen



19. Februar Samstag 2. Crosslauf in Soest
Luis Portela lies sich den 2 Crosslauf in Soest natürlich nicht entgehen. Für die 6,6 km lange Strecke benötigte er 27.11 min . Damit kam er auf den 2 Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Luis




13 Februar Sonntag Hammerlauf Serie Teil 2
2. Lauf der Hammer Serie und so eine große Gruppe. Ihr seid klasse. Das Wetter war auch noch gut, was will man mehr. Hier die Ergebnisse des 15 km Laufes:
Luis Portela 1:02:23 Std. Luis lief eine neue Bestzeit über 15 km.
Werner Finnemann 1:04:20 Std.
Alfred Giere 1:05:15 Std.
Werner Rothfeld 1:07:02 Std.
Josef Schnitker 1:15:49 Std.
Dirk Vollmer 1:21:54 Std.
Irmgard Grote 1:28:33 Std.
Martina Giere 1:31:34 Std.
Kerstin Eckhoff - Fisch 1:35:12 Std.
Maria Schnitker 1:36:59 Std.

Super Leistung auch von der ganzen Frauenmannschaft. Macht weiter so.



30. Januar Sonntag Hammerlauf Serie
Bei guten Bedingungen fand in Hamm der erste Lauf der Winterlauf Serie statt. Natürlich waren auch einige Sportler/innen der LG Oelde/Wadersloh dort am Start. Hier die Ergebnisse:
10 km
Luis Portela 40:45 min
Werner Finnemann 41:27 min
Michael Henke 43:02 min
Alfred Giere 43:19 min
Werner Rothfeld 44:56 min
Josef Schnitker 49:13 min
Jens Jemella 51:56 min
Dirk Vollmer 52:43 min
Irmgard Grote 57:07 min
Kerstin Eckhoff - Fisch 1:00:29 Std.
Maria Schnitker 1:04:10 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Macht weiter so. In zwei Wochen geht es dann über 15 km.



8. Januar Samstag 29. Crosslauf in Oelde
Der Crosslauf in Oelde war immer schon recht hart, aber in diesem Jahr noch ein wenig härter. Das war Crosslauf vom Feinsten. Nicht nur knöcheltief im Deck auch noch tiefer. Hier alle Ergebnisse:
Christian Huster 35:59 min Damit kam Christian auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Klemens Waldikowski 41:12 min
Luis Portela 42:12 min
Ludger Viertler 43:01 min
Irmgard Grote 1:00:49 Std.
Dirk Vollmer 1:01:14 Std.
Herzlichen Glückwunsch

31. Dezember Silvesterläufe in Soest und Gütersloh
Was ist ein Jahresabschluß ohne Silvesterlauf. Obwohl das Wetter nicht sehr gut war, sind doch einige nach Soest und Gütersloh gefahren. Hier alle Ergebnisse:
Soest: 15 km
Luis Portela 1:02:44 Std. Luis ist in Soest einen neue Bestzeit über 15 km gelaufen.
Werner Finnemann 1:03:03 Std.
Michael Henke 1:11:10 Std. 
Eckhard Rump 1:19:17 Std.
Martin Steiling 1:21:25 Std.
Dirk Vollmer 1:22:47 Std.
Gütersloh: 5 km
Kai Jemella 24:18 min. Kai kam mit der Zeit auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Tim Jemella 24:56 min. Tim belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Jens Jemella 25:24 min
10 km
Christian Huster 40:13 min
Klemens Waldikowski 47:29 min.
Moritz Bussieweke 50:07 min
Berthold Bussieweke 52:00 min
Irmgard Grote 1:01:44 Std.
Euch allen ein Frohes Neues Jahr und alles gute für 2011.



19. Dezember Int. Weihnachts- Crosslauf
In Borgholzhausen fand bei sehr schweren Bedingungen der Int. Weihnachts-Crosslauf statt. Von der LG waren dort natürlich auch ein paar Läufer am Start. Hier die Ergebnisse
Christian Huster 1:10:11 Std.
Klemens Waldikowski 1:21:20 Std.
Luis Portela 1:25:33 Std.
Herzlichen Glückwunsch



10. Dezember 7. Ahlener Winter- Citylauf
Mit einer sehr großen Gruppe war die LG in Ahlen am Start. Kerstin und Petra sind dort zum ersten mal 10 km im Wettkampf gelaufen. Vorab schon mal Herzlichen Glückwunsch dazu. Bei nicht gerade optimalen Bedingungen ( Schnee, Eis) waren doch alle zufrieden mit ihren Zeiten. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 38:12 min
Luis Portela 41:13 min
Werner Finnemann 41:18 min
Alfred Giere 43:31 min
Klemens Waldikowski 43:42 min
Josef Schnitker 50:26 min
Irmgard Grote 57:32 min
Kerstin Eckhoff-Fisch 1:04:38 Std.
Petra Mandera 1:04:39 Std.
Maria Schnitker 1:04:39 Std.
Herzlichen Glückwunsch Ich hoffe es hat euch allen Spaß gemacht, so das er eine oder andere doch noch mit nach Soest kommt.

6. Dezember 37. Nikolauslauf in Hamm
Am Sonntagmorgen fand in Hamm am Kanal ( wo auch sonst) bei sehr schlechten Bodenverhältnissen der 37. Nikolauslauf statt. Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann (SV Diestedde) 43:14 min
Luis Portela 44:53 min
Herzlichen Glückwunsch



3. Dezember 18. Christkindellauf
Wie immer waren die Startplätze in Wiedenbrück sehr schnell weg. Wer dort nicht am Start war kann aber noch in Ahlen oder Rietberg an den Start gehen. Man sollte schon so einen Abendlauf mitmachen. Hier die Ergebnisse :
10 km
Christian Huster 37:44 min Mit der Zeit ist Christian natürlich eine neue Bestzeit gelaufen.
Luis Portela 41:21 min
Ludger Viertler 42:03 min das ist eine neue persönliche Bestzeit
Klemens Waldikowski 43:34 min
Hala Sahli 48:49 min
Jan Mußenbrock 52:16 min.
Kerstin Thegelkamp 55:40 min. Auch Kerstin ist eine neue Bestzeit gelaufen.
Irmgard Grote 58:07 min
Herzlichen Glückwunsch

28. November
36. Oelder Nikolauslauf
Am Sonntag bei besten Laufwetter fand in Oelde der Nikolauslauf statt. Sehr viele Läufer/innen der LG waren dort am Start. Hier alle Ergebnisse:
3 km
Andre Hüffer 9:58 min damit hat er den Lauf gewonnen. Herzlichen Glückwunsch
Andreas Schlegel 11:28 min er kam auf den zweiten Platz in seiner Altersklasse.
Jonas Koch 12:03 min auch er wurde zweiter seiner Altersklasse.
Andre`Farwick 12:33 min er kam auf Platz 3. seiner Altersklasse.
Maria Gerke 12:34 min sie kam auf den 1. Platz ihrer Altersklasse.
Marc Boeckh 13:46 min
Dominik Kellermann 13:57 min er belegte den 2.Platz in seiner Altersklasse
Nils-Ole Exner 14:01 min.
Anna Mackel 14:04 min sie kam auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse
Albert Essel 14:19 min er belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Nils Westkemper 14:20 min und wieder ein 3.Platz in seiner Altersklasse
Leo Eckermann 14:51 min
Pia Marie Gerke 15:38 min
Eva Mackel 15:43 min
Tabea Essel 15:45 min
Matthias Lammert 17:09 min
Fabian Topp 18:02 min
Jenny Zierke 18:22 min sie kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse
Marcel Reising 18:30 min
11,5 km
Christian Huster 44:11 min er kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Luis Portela 48:30 min
Frank Hanschmann 48:33 min Frank belegte in seiner Altersklasse den 2. Platz
Werner Finnemann 48:37 min
Ludger Viertler 49:44 min
Michael Henke 56:56 min
Moritz Bussieweke 56:56 min auch Moritz belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Hala Sahli 58:05 min
Dirk Vollmer 1:02:15 Std.
Jan Mußenbrock 1:02:39 Std.
Martin Steiling 1:04:36 Std.
Irmgard Grote 1:05:45 Std.
Ingrid Altebäumer 1:16:55 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen macht weiter so.

 


28. November Olne-Spa-Olne
Am vergangenen Samstag machten sich Horst Jasperneite, Ralf Ruppert und Eckhard Rump auf den Weg nach Belgien, um in den Ardennen an einem anspruchsvollen Crosslauf, dem Olne-Spa-Olne, teilzunehmen. Das Rennen wurde am Sonntag gegen 8:15 Uhr gestartet und führte die Läufer über eine Strecke von 65 km von Olne nach Spa und wieder zurück nach Olne. Der Kurs führte über Wanderwege, Pfade durch Wälder, Felder und Wiesen. Dabei waren einige steile Anstiege und ebenso schmerzhafte Gefällstrecken mit einer Höhendifferenz von insgesamt 2300 m zu überwinden. Da es kurz zuvor winterliche Temperaturen gegeben hatte, waren die Wege in diesem Jahr weniger knöcheltief verschlammt. Dafür war hier und da mit Glätte zu rechnen.
Ralf Ruppert meisterte die Herausforderung des Laufes am Besten und kam mit einer super Zeit von 07:36:45 Stunden ins Ziel. Horst Jasperneite und Eckhard Rump liefen die Strecke gemeinsam. Die Beiden konnten morgens noch einen herrlichen Sonnenaufgang in den Ardennen genießen, doch abends war die Dämmerung nicht mehr so romantisch. Die letzten sieben Kilometer mußten sie in der hereingebrochenen Dunkelheit absolvieren und es wurde schnell sehr kühl. An der letzten von vier Verpflegungsstationen, bei Kilometer 60, holten beide ihre wärmenden Jacken sowie ihre Lampen aus den Laufrucksäcken. Nach einer letzten Stärkung mit warmen Getränken und läufergerechter Nahrung ging es in Richtung Ziel. Dieses erreichten Horst Jasperneite und Eckhard Rump nach 10:16:05 bzw. 10:16:07 Stunden. Herzlichen Glückwunsch!



20. November
30. Lipperland Volksmarathon
Der Marathon war mit mehr als 600 Höhenmetern recht profiliert. Nach dem Start ging es zunächst ca. 5 km durch den Ort. Danach führte die Strecke auf eine Rundschleife, die zweimal zu absolvieren war, bevor man erneut die 5 km durch den Ort zum Ziel laufen mußte. Aufgrund des Regens der letzten Zeit waren die Wege sehr schlammig und morastig sodass man aussah wie nach einem besseren Crosslauf. Andreas hatte eine Endzeit von 3:55:20 Std. Meine Zeit: 3:29:47 (3. Platz AK, 9. Platz gesamt). Angesichts des Schwierigkeitsgrades waren wir beide mit unseren Leistungen sehr zufrieden. Das Starterfeld auf der Marathondistanz lag bei ca. 100 Teilnehmern. Herzlichen Glückwunsch


Samstag 20. November
22 Werler Straßenlauf
Luis Portela ist in Werl beim 10 km Straßenlauf an den Start gegangen. Obwohl er noch einige Probleme mit seiner Achillessehne hatte lief er in 41:59 min eine recht gute Zeit. In seiner Altersklasse kam er auf den 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch.



Sonntag 7. November 38. Bottroper Herbstwaldlauf (Ultralauf)
Ebenfalls am Sonntag unterwegs waren Claudia Jasperneite und Andreas Pachnicke. Beide waren im Bottrop und nahmen dort an einen 50 km Ultralauf teil. Da Andreas sich den Lauf gut eingeteilt hatte kam er schon nach 4:30:07 Std. ins Ziel. Damit lief er eine neu Bestzeit über 50 km . Auch Claudia kam mit der Strecke sehr gut zurecht so das sie in ihrer Altersklasse einen sehr guten 5 Platz belegte. Mit einer Zeit von 5:35:28 Std. war sie sehr zufrieden. Herzlichen Glückwunsch


Sonntag 7. November 18. Verler Straßenlauf
Irmgard Grote und Eckhard Rump sind zum 18. Verler Straßenlauf gefahren. Beide sind dort den Halbmarathon gelaufen. Da Eckhard die keine Nele dabei hatte konnte er nicht ganz so schnelle Laufen. In einer Zeit von 1:58:59 Std. kam Eckhard ins Ziel. Irmgard kam nicht viel später ins Ziel. Ihre Zeit betrug 2:06:03 Std. Herzlichen Glückwunsch



Donnerstag 28. Oktober Bahnkehraus der LG Burg
Beim Bahnkehraus der LG Burg lief Luis über die 5000m eine neu persönliche Bestzeit. Nach 19:38 min kam er ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch


Sonntag 24. Oktober 1. Paderborner- Lippstadt Airport-Run
Er läuft im Wald, auf Straßen in Parkhäusern und jetzt noch auf einen Flughafen. Ich spreche natürlich von Luis Portela. In Paderborn lief er beim 1. Airport- Run 10 km . Mit einer Zeit von 42:03 min kam er ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Luis


Freitag 22. Oktober 17. Finnenbahn Meeting
Von der LG Oelde/Wadersloh waren 3 Teams am Start. Hier die Ergebnisse:
Blaues Wunder I in der Besetzung: Andre Hüffer, Christian Huster und Frank Hanschmann legten 26 Runden in einer Zeit von 1:31:12 Std. zurück.
Blaues Wunder III in der Besetzung: Klemens Waldikowski, Luis Portela und Andreas Schlegel legten 23 Runden in einer Zeit von 1:32:54 Std. zurück.
Blaues Wunder II in der Besetzung: Anna Buschhorn, Claudia Erdmann und Lukas Frisch legten 19 Runden in einer Zeit von 1:30:20 zurück. Herzlichen Glückwunsch


Samstag 16. Oktober
15. Teutolauf
Trotz schlechten Wetter und dem Wadersloher Volkslauf sind zwei Sportler der LG Oelde/Wadersloh in Lengerich an den Start gegangen. Christian Huster kam mit einer Zeit von 2:04:01 Std. ins Ziel. Klemens Waldikowski benötigte für die 29 km 2:39:25 Std. Herzlichen Glückwunsch


Sonntag 3. Oktober " 5 am Tag " Familien Marathon
Andreas Pachnicke, der noch vor knapp 4 Wochen in Münster eine neue Bestzeit lief, war in Werther schon wieder am Start. Lieder lief es dort nicht so gut. Dem hohen Anfangstempo musste er am Ende leider Tribut zollen. Nach einer Zeit von 4:27:16 Std. kam er sehr erschöpft ins Ziel, trotzdem oder gerade deshalb weil er nicht aufgegeben hatte. Herzlichen Glückwunsch



Sonntag 3. Oktober 36. Herbstwaldlauf in Neubeckum
Im Rahmen des Kreis-Beckum-Cups waren Werner Rothfeld und Irmgard Grote in Neubeckum am Start. Für die 10 km benötigte Werner 43:32 min. Auch Irmgard blieb mit ihrer Zeit unter einer Stunde. Nach 58:32 min kam sie ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.



Sonntag 3. Oktober Soester Stadtlauf
Luis Portela, der noch vor einer Woche eine neue persönliche Bestzeit über die 10 km gelaufen war, wollte dieses natürlich auch in Soest angehen. Leider lief es in Soest nicht so gut. Mit seiner Zeit von 40:27 min. war Luis dennoch zufrieden. Herzlichen Glückwunsch


Samstag 2. Oktober 7. Böckstiege-Lauf
In Werther beim 7. Böckstiegelauf waren Christian Huster und Klemens Waldikowski am Start. Für die 18 km benötigte Christian 1:12:42 Std. Klemens, der noch eine leichte Erkältung hatte, kam nach 1:28:34 Std ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch




Sonntag 26. September
30. Int. Ruhrtal-VL
In Bestwig fand schon zum 30. mal der Ruhrtal Volkslauf statt. Wir von der LG Oelde/Wadersloh waren auch dort wieder mit einer recht großen Truppe dort am Start. Auf Grund des neuen Start /Ziel Standortes kamen einige Läufer doch recht spät dort an. Hier alle Ergebnisse:
3,7 km
Jenny Zierke 22:34 min
21 km
Werner Rothfeld 1:45:41 Std.
Ludger Viertler 1:46:49 Std. Mit der Zeit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Andreas Pachnicke 1:48:35 Std
Claudia Jasperneite 2:22:15 Std. Sie belegte den 1. Platz in ihrer Altersklasse
Horst Jasperneite 2:22:15 Std.
Herzlichen Glückwunsch


Samstag 25. September
3. Lippetaler Volkslauf
Bei unseren Nachbaren in Herzfeld waren auch wieder einige unserer Athleten am Start. Zum 1. mal lief Berthold Schulze - Bonsel die 10 km in einem Wettkampf. Mit einer Zeit von 51:46 min kam er ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Berthold. Auch Josef Schnitker war super in Form. Obwohl er ja nur locker laufen wollte, lief er eine neue Bestzeit. Hier die Ergebnisse:
10 km
Ludger Viertler 44:10 min
Josef Schnitker 47:46 min Neue Bestzeit
Berthold Schulze - Bonsel 51:46 min
Irmgard Grote 60:46 min
Herzlichen Glückwunsch allen Starter/innen auch von SV Diestedde.


Samstag 25. September
8. Gütersloher - City- Classics
Luis Portela lief in Gütersloh eine neue persönliche Bestzeit. Luis lief die 10 km in einer Zeit von 39:31 min. Damit kam er auf den 8. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Klasse Luis.

           

Freitag 24. September Spartathlon 2010
Um 7:00 Uhr fiel für Ralf Ruppert der Startschuß in Griechenland zu seinem großen Saisonziel. Ralf ist von Athen (Akropolis) nach Sparta (Statur König Leonidas), DIE 246 km, gelaufen. Nach 35:01:01 Std. kam Ralf, überglücklich und erschöpft ins Ziel. Ausführlichen Bericht folgt. Herzlichen Glückwunsch Ralf


Sonntag 19. September
15. Safari- Volkslauf
Andere gehen in den Safari Park und schauen sich dort Tiere an, nicht so Luis Portela. Wenn Luis irgend wo hinfährt, dann zum Laufen. Luis lief dort die 10 km in einer Zeit von 40:20 min. Mit der Zeit kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Luis




Sonntag 12. September
5. Lippstädter Frauenlauf
Beim Frauen lauf in Lippstadt liefen Maria Schnitker und Irmgard Grote die 10 km. Maria die schon recht lange nicht mehr am einem Wettkampf teilgenommen hatte belegte in ihrer Altersklasse einen sehr guten 2. Platz. Hier die Ergebnisse:
Irmgard Grote 59:01 min
Maria Schnitker 1:05:25 Std.
Herzlichen Glückwunsch


Sonntag 12. September
9. Münster Marathon
Wie in jedem Jahr, so auch 2010. Mit einer sehr großen Gruppe sind wir nach Münster gefahren, um dort am Marathon teilzunehmen. 9. Marathonis und eine Staffel war dort am Start. Hier die Ergebnisse:
42 km
Christian Huster 2:52:54 Std. Christian lief neue persönliche Bestzeit.
Ludger Viertler 3:35:03 Std. Auch Ludger lief eine neue Bestzeit.
Andreas Pachnicke 3:35:56 Std. Natürlich lief auch Andreas persönliche Bestzeit.
Werner Rothfeld 3:40:13 Std. Wenn meine Info stimmt, ist auch Werner neue Bestzeit gelaufen.
Ralf Ruppert 3:50:48 Std. Da er einen Tag zuvor noch 67 km gelaufen war, war das einen klasse Zeit.
Hala Sahli 3:55:56 Std. Hala war mit ihrem Lauf nicht ganz zufrieden.
Josef Schnitker 3:59:14 Std. Josef machte eine Punkt Landung. Er wollte unter 4 Std. ins Ziel kommen.
Horst Jasperneite 4:02:53 Std. für Horst ist Münster immer ein Schaulaufen. Er lief jetzt schon zum 9. mal in Münster.
Eckhard Rump 4:16:18 Std. Da Eckhard im Augenblick nicht so trainieren kann war, auch er nicht ganz so zufrieden.
Unsere Marathonstaffel lief in der Besetzung: Theresia Rothfeld, Heike Kleine Eickhoff, Alfred Giere und Bruno Gerling und benötigte für die 42 km 3:56:29 Std. Herzlichen Glückwunsch allen Starten



Samstag 11. September 
P-Weg- Marathon in Plettenberg
In Plettenberg am P- Weg - Marathon über 67 km war Ralf Ruppert am Start. Bei recht schweren Bedingungen (schwerer und unebenen Boden) lief Ralf die Strecke in einer Zeit von 7:15:52 Std. Herzlichen Glückwunsch


Freitag den 10. September
7. Westenholzer Abendlauf
Eine Woche nach seinem Marathon auf Usedom war Luis schon wieder am Start. Er lief in Westenholz einen 10 km Lauf. In einer Zeit von 40:30 min überquerte er die Ziellinie. Auch Bruno Gerling war dort am Start, um noch mal seine Form für die Staffel beim MüMa zu testen. Er brauchte für die 4 km 21:18 min. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.



Sonntag den 5. September
31. Usedom Marathon
Hallo Ludger, am 4.09.2010 bin ich den 31.Usedom Marathon gelaufen. Start war in Swinoujscie Polen, dort ging es auf der Promenade in Richtung Deutschland nach Ahlbeck km 6,3. Dann weiter nach Heringsdorf bis Bansin km 10,3 bis hier war alles noch flach, es ging ja auch immer an der Promenade lang. Dann fing der Spass erst richtig an, über ca. 4km ging es rauf und runter mit harten Anstiegen durch einen Wald bis km 14,3. Ab hier wurde es recht flach, weiter über Ückeritz nach Kölpinsee bis km 21,8. Danach kamen ca. 80 Stufen rauf auf einen Berg und damit nicht genug ca. 2 km weiter mußten wir 2 mal Gefälle mit 16% runter im Abstand von ca. 500m. Das war ja nicht so schlimm, denn ca. 2 km weiter ging es mit einer Steigung von 16% wieder rauf. Das tat dann doch schon richtig weh in denn Beinen. Bei km 24,9 ging es über Rad- und Waldwege und dann auf die Haupt-Straße von Usedom nach Zinnowitz km 30,4 nach Bannemin km 35,5. Dann hatten wir wieder Radweg und Straße unter uns. Weiter durch Mahlzow km 39,5 nach Wolgast km 42,195 Geschafft!!! Leider nicht, kurz vorm Ziel ging es noch ca. 700 Meter einen sehr steilen Berg rauf ins Wolgaster-Stadion, jetzt hatte ich es geschafft. Ab durchs Ziel mit einem Lächeln in Bestzeit und das bei der anspruchsvollen Strecke.
Meine neue Bestzeit
3:35:27 Std.
Schöne Grüße aus Usedom Luis



Samstag ,den 4. September Laufen Und Gutes Tun
Werner Rothfeld lief am Samstag im Rahmen seiner Marathon Vorbeitung in St. Vit einen 10 Km Lauf. Da er am Tag zuvor schon 25 km gelaufen war, war er mit der Zeit von 42:50 Std sehr zufrieden. Herzlichen Glückwunsch



Samstag, den 4. September 31. Warendorfer Emssee-Volkslauf
Eine Woche vor dem Münster Marathon liefen Ralf Ruppert und Ludger Viertler in Warendorf noch einen 1/2 Marathon. Beide wollten es recht verhalten angehen lassen. Sie merkten aber früh, dass es an diesem Tag sehr gut lief. Mit ihrer Zeit von 1:44:17 Std. sind beide sehr zufrieden.
Herzlichen Glückwunsch


          


Freitag den 3. September 1. AOK-Lauf Oelde
Auch am 1. AOK-Lauf nahmen einige Läufer/Läuferinnen der LG teil. Ingrid Altebäumer, Irmgard Grote, Petra Holtmann-Wibberich und Ludger Viertler liefen für ihre Arbeitgeber die 5 km Strecke. Sie hatten alle so viel Spaß, sodass sie an dem Lauf im kommenden Jahr wieder teilnehmen werden.



Sonntag den 29. August
1. Lippstädter Trianthlon
Luis Potela und ralf Ruppert nahmen am 1. Lippstädter Triathlon teil. Für die 500m/20 km/ 5 km benötigten sie :
Luis Potela 1:08:49 Std.
Ralf Ruppert 1:11:52 Std.

Herzlichen Glückwunsch



Samstag den 21. August:
32. Oelder Burggrafenlauf
Bei schönem, aber sehr warmen Wetter, fand in Stromberg der 32. Burggrafenlauf statt. Alle Läufer/innen hatten bei dem Wetter doch mehr zu kämpfen wie im Vorfeld gedacht. Hier die Ergebnisse:
5 Km
Claudia Erdmann 26:16 min. Sie kam auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
21 km
Christian Huster 1:30:10 Std.
Luis Portela 1:38:35 Std.
Andreas Pachnicke 1:47:08 Std.
Ludger Viertler 1:51:55 Std.
Werner Finnemann ( SV Diestedde ) 1:55:54 Std.
Hala Sahli 1:57:18 Std. Hala kam mit der Zeit auf den 2. Platz in der Gesamtwertung.
Klasse
Josef Schnitker 2:03:29 Std.
Irmgard Grote 2:30:11 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



Sonntag den 15. August:
Rund um die Aabach-Talsperre
Luis Portela fuhr am Sonntag im aller Frühe zur Aabach-Talsperre um dort über die Halbmarathon Distanz zu starten. Für die 21 km benötigte Luis 1:34:02 Std. . Mit dieser Zeit kam er auf den 8. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch.

                       
100 km Lauf am Auensee in Leipzig
Die Endzeit lag bei 9:18 Minuten. Eigentlich wollte ich einen Trainingslauf in ca. 10 Stunden absolvieren. Es lief aber heute ausgesprochen gut, so dass ich prima und flotter als geplant laufen konnte. Entgegen der gemeldeten Regengüsse herrschte läuferfreundliches Wetter. Es war zwar recht windig, aber von oben her konstant trocken und mit ca. 18 Grad auch angenehm. Noch in der Nacht hatte es wie aus Eimern geschüttet. Meine Bestzeit über 100 km konnte ich um eine halbe Stunde verbessern und bin daher sehr zufrieden.


33. Lutterlauf in Marienfeld
Noch 4. Wochen bis Münster, da kommt so ein Halbmarathon oder auch 10 km Lauf wie in Marienfeld gerade recht. Wie schon im letzten Jahr war das Wetter wieder sehr warm und drückend. Hier alle Ergebnisse:
10 km
Theresia Rothfeld 1:00:09 Std.
21 km

Andreas Pachnicke 1:44:56 Std.
Ludger Viertler 1:54:40 Std.
Hala Sahli 1:55:29 Std.
Eckhard Rump 1:57:41 Std.
Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Am kommenden Wochenende geht es nach Stromberg .  .



6. Volksbanklauf in Ostbevern
Andreas Pachnicke, Luis Portela und Christian Huster haben bei guten Wetter in Ostbevern am 6. Volksbanklauf teilgenommen. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 1:25:32 Std. Das war der 6. Platz in der Gesamtwertung und der 1. Platz in seiner Altersklasse.
Luis Portela 1:36:12 Std. Mit der Zeit belegte er den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Andreas Pachnicke 1:43:50 Std. Andreas hat am Freitag noch recht hart in Stromberg trainiert.
Herzlichen Glückwunsch macht weiter so.



3. Allee-Center Parkhaus- Lauf
Kein Wochenende ohne Luis Portela, dieses mal ging er ins Parkhaus zum Laufen. 6 Runden mußte er dort laufen. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt hatte der Lauf ein paar Höhenmeter. Luis brauchte für die Strecke von 9,6 km eine Zeit von 38:08 min. Mit der Zeit kam er auf den 3. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch Luis


V Iron Triathlon “eXtremalna Sobota 2010
Schon am Donnerstag machten sich Claudia und Horst Jasperneite sowie Ralf Ruppert auf den Weg nach Polen. Sie hatten von einem Geheimtip gehört. Der Triathlon in Polen soll super organisiert sein. Für Claudia und Ralf war es ein Debüt auf der langen Strecke. Ich hoffe wir bekommen noch einen ausführlichen Bericht. Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 12:09 Std. Damit kam er bei seinem 1. Triathlon auf den 9. Platz in der Gesamtwertung.
Claudia Jasperneite 14:29 Std.
Horst Jasperneite 14:29 Std.
Super Leistung!! Herzlichen Glückwunsch euch allen und noch ein paar schöne Tage in Polen.



15. Rinkeroder buch.de Volkslauf
Da sich Luis Portela jetzt auf seinen kommenden Marathon vorbereitet ist er nach Rinkerode gefahren. Dort lief Luis einen Halbmarathon. Bei gutem Laufwetter kam er nach einer Zeit von 1:35:39 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Luis.



17. Fun Lauf in Wewer

Am Freitag 23.7.2010 habe ich am 17 Fun Lauf in Wewer teilgenommen
16 km als Trainingslauf und nur durch den Wald. Dieser Lauf stand unter dem Motto, laufen ohne Zeitnahme, ohne Altersklassenwertung aber für einen guten Zweck
Keine Startgelder, dafür die Bitte um eine Spende für den Kinderhospiz.
19.00 Uhr starteten die Läufe, vorher aber 15 Min Aufwärmgym was die Frauen und Kinder zahlreich mitgemacht haben, die Männer eher weniger Neben Würstchenstand gab es auch spät Abends noch ein Kuchenbufett
Gute Organisation auf der Strecke , 4x Getränke, gute Ausschilderung der Strecke sowie ausreichend Streckenposten.
Eine klasse Laufveranstalltung, bei so warmen Wetter und in der Ferienzeit. Dem Gewitter bin ich auf dem Nachhauseweg entgegengefahren.
Gruß Irmgard



25.Bürener Volkslauf
Am 17. Juli bei ca. 24 °C sind Helmut Gellermann und Luis Portela in Büren gelaufen. Für die 14 km lange Strecke benötigten sie:
Luis Portela 1:02:28 Std.
Helmut Gellermann 1:09:12 Std.
Herzlichen Glückwunsch.




Möhnesee Triathlon
 
Nachdem Ralf in Oelde auf der Volksdistanz seine ersten Triathlon-Schritte gemacht hatte, versuchte er sich am Wochenende beim 19. Möhnesee Triathlon auf der Kurzdistanz. Hierbei sind 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren sowie ein 10 km Lauf zu absolvieren. Leicht nervös in Anbetracht der neuen Aufgabe stürzte er sich am Samstag um 13.00 Uhr im Strandbad Körbecke mit etlichen anderen Athleten in die warmen Fluten der Möhne. Aufgrund der hohen Wassertemperatur war das Schwimmen im Neoprenanzug erstmals in der Geschichte dieses Wettkampfes verboten. Wie bei vielen Triathleten gehört das Schwimmen auch bei Ralf zur eher schwächeren Disziplin. So ging es ihm hauptsächlich darum, die Distanz einigermaßen gut zu bewältigen und sich ein wenig an das Schwimmen in einem See zu gewöhnen. Nach 42:10 Minuten schließlich hatte er die etwas ungeliebte Disziplin hinter sich gebracht und konnte sodann seine Stärken auf dem Rad ausspielen. Die 2 Runden durch den Arnsberger Wald hatten es mit ihren knackigen Anstiegen durchaus in sich und waren nicht einfach zu fahren. Außerdem war die Radrunde mit tatsächlichen 45 km um einiges länger als die lt. Ausschreibung vorgesehenen 40 km. Mit einer Fahrzeit von 1:31:00 Stunden schloss er die 2. Disziplin ab und schlüpfte in seine Laufschuhe. Auch die 10 km Distanz war recht profiliert und entwickelte sich bei Rekordtemperaturen von 36 Grad zu einer quälenden Hitzeschlacht, die er nach 50:20 Minuten beenden konnte. Durch seine guten Leistungen beim Radfahren und Laufen konnte er sich um etliche Plätze nach vorn arbeiten und erreichte schließlich mit einer Gesamtzeit von 3:03:31 Stunden einen respektablen 107. Gesamtplatz. Ralf zeigte sich überaus zufrieden über sein Durchkommen und findet doch mehr und mehr Spaß am abwechslungsreichen Triathlon-Sport Nicht nur Ralf war am Möhnesee am Start auch Luis ist dort im Rahmen einer Staffel 5 km gelaufen. In einer Zeit von 21.05 min kam er ins Ziel .


Oesterweger Feuerwehrlauf.
Am 9. Juli nahm Luis Portela in Oesterweg am 10 km Feuerwehrlauf teil. Bei 33°C lief er mit einer Zeit von 43:27min . ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.


  

Thüringenultra 3.Juli 2010
Trotz sehr warmen Wetters machten sich Ralf Ruppert Horst Jasperneite und Eckhard Rump auf den Weg nach Thüringen um dort an einem 100 km Lauf teilzunehmen. Das größte Problem für Horst und Eckhard war wohl die Startzeit, für die zwei war es ja noch mitten in der Nacht. Schon um 4:00 Uhr fiel der Startschuß. Ausführlicher Bericht mit Ergebnisse folgt.
Ralf Ruppert den man in der Ultralaufgemeinde inzwischen “Eisenschwein” nennt brauchte 10:48:36 Std.
Horst Jasperneite lief bei seinem Wetter 39°C 13:13:23 Std
Eckhard Rump lief 2 Wochen nach Biel in einer Zeit von 14:39:29 Std. ins Ziel.
Herzlichen Glückwunsch

    
5. Willinger Panoramerlauf 27 Juni 2010
Bericht von Ralf Ruppert
Heute morgen hieß es mal wieder mit den Hühner aufzustehen. Früh um 5.00 Uhr morgens schwang ich mich auf mein Rennrad um ins 70 km entfernte Willingen zu radeln. Dort stand im Rahmen des 5. Panoramalaufs um 9.30 Uhr der Marathon auf dem Programm. Neben den 800 Höhenmetern auf der Radstrecke warteten weitere 862 Höhenmeter auf der 42,195 km Laufkurs auf mich. Der Untergrund wechselt von Forst-, und Wanderwegen und war aufgrund des Untergrundes nicht immer einfach zu laufen. Schwieriger war heute jedoch die sommerliche Witterung. Hatte ich bei meiner Anreise auf dem Rad ab Rüthen angesichts niedriger Temperaturen, Wind und unangenehmer Feuchtigkeit noch regelrecht geschnattert so wurde mir spätestens hier bei ca. 28 Grad richtig warm! Ich lief die Distanz als Trainingslauf ohne Zeitvorgabe und kam nach 3:48:10 Std. ins Ziel. Dies bedeutete Gesamtplatz 35. Das Foto zeigt mich und meinen heutigen Sparringspartner.
Nächstes Wochenende gehts auch schon weiter. Am Freitag fahre ich mit Horst nach Frottstädt (Thüringen) um dort am Samstag ab 4.00 Uhr morgens am 100 km Thüringen-Ultra teilzunehmen.

       
7. Dolberger Landschaftslauf
Am Sonntag zur Mittagszeit fiel der Startschuß zum 7. Dolberger Landschaftslauf. Natürlich waren dort auch Läufer der LG am Start. Bei gutem Läuferwetter lief Linus Marx auf einen sehr starken 2. Platz in der Gesamtwertung. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 37:06 min
Werner Rothfeld 40:44 min Er kam auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Werner Finnemann ( SV Diestedde) 42:29 min. Er belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Jan-Simon Bernsmann 43:16 min. Jan lief seinen 1. Volkslauf und kam direkt auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.
Alfred Giere 43:42 min
Josef Schnitker 48:33 min
Irmgard Grote 55:49 min
Herzlichen Glückwunsch



Die Nacht von Borgholzhausen
Als wir in Warendorf waren, um uns einen schönen Tag zu machen, war Luis Portela in Sachen Night Cup unterwegs. Er lief die 9,654m in einer Zeit von 40.17 min und kam damit auf den 13. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.



22. Möhnesee Pokal-Lauf
Am Samstag, den 12 Juni, sind einige von der LG mit dem Rad und dem Auto nach Günne am Möhnesee gefahren um dort am Pokallauf teilzunehmen. Leider spielte das Wetter am diesem Tag nicht so mit. Es war recht kalt und der Regen machte es auch nicht unbedingt besser. Hier die Ergebnisse :
15 km
Ludger Viertler 1:15:34 Std.
Hala Sahli 1:21:06 Std. Sie belegte den 1. Platz in ihrer Altersklasse
Claudia Jasperneite 1:22:36 Std. Sie kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Horst Jasperneite 1:27:05 Std.
30 km
Ralf Ruppert 2:27:40 Std.






52. Bieler Lauftage
Am Freitag um 22:00 Uhr fiel der Startschuß zum 100 km Lauf durch die Nacht. Anderas Pachnicke und Eckhard Rump waren mit dabei. Für Andreas war es der erste 100 km Lauf. Eckhard, der noch vor zwei Wochen am Etappenlauf teilnahm, hatte die 300 km noch in den Beinen. Hier die Ergebnisse:
Andreas Pachnicke 11:22,49 Std.
Eckhard Rump 13:45:26 Std.
Super Leistung. Herzlichen Glückwunsch. Ausführlicher Bericht folgt.




21. Sünnighausener Volkslauf
Am Freitag, den 11 Juni, lief eine sehr große Gruppe von uns den Sünnighausener Volkslauf. Leider war es sehr windig und auch etwas zu warm. Hier alle Ergebnisse:
Christian Huster 39:50 min er kam auf den 2. Platz in seiner Alterklasse.
Werner Rothfeld 41:39 min auch er belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse
Werner Finnemann (SV Diestedde) 43:34 min
Klemens Waldikowski 43:49 min
Luis Portela 43:54 min
Alfred Giere 44:16 min
Ludger Viertler 46:13 min
Moritz Bussieweke 47:04 min er gewann seine Altersklasse Herzlichen Glückwunsch
Berthold Bussieweke 47:05 min
Hala Sahli 49:51 min auch Hala gewann ihre Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch
Dirk Gehle 54:23 min
Irmgard Grote 1:00:43 Std.




5 Commerzbank Rad - Zeitfahren
Auch am Donnerstag, dem 10. Juni, waren Sportler von uns aktiv. In Sünninghausen nahmen sie am 10 km Zeitfahren teil. Hier die Ergebnisse:
Werner Finnemann ( SV Diestedde) 14:03 min
Horst Jasperneite 16:57 min, er hatte noch schwere Beine von der TorTour de Ruhr.
Außerdem war auch unser ehemaliger Bürgermeister Theo Westhagemann dort am Start. Er benötigte 15:13 min Herzlich Glückwunsch allen Teilnehmern



4. Kloster Run Marienfeld
Da Luis Portela sich für die Night Cup Serie angemeldet hat ist er am Mittwoch abend in Marienfeld über die 7 km Strecke gestartet. Mit einer Zeit von 29:01 min kam er auf den 10. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.

             
2. Salzkotten Marathon
Sonntag, den 6 Juni, war es ist sehr warm. Bei Temperaturen von ca. 30°C sind Claudia Jasperneite und Ralf Ruppert nach Salzkotten zum 2. Salzkotten Marathon gefahren. Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 3:37,16 Std. damit kam er auf den 4. Platz in seiner Altersklasse
Claudia Jasperneite 4:42,04 Std. sie belegte den 2. Platz in ihrer Altersklasse.




12. Isselhorster Nacht
Samstag, den 5. Juni, war es sehr warm, es war gut, dass der Lauf erst um 22:00 Uhr gestartet wurde. Von der LG war Luis Portela dort am Start. Für die 9.200 m benötigte er 37:01 min. Herzlichen Glückwunsch Luis.



13. Oelder Citylauf
Freitag, den 4. Juni, um 19:30 Uhr fiel der Startschuß zum 13. Oelder Citylauf. Neue Strecke und super Zeiten waren das Resultat. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 36:30 min. Mit der Zeit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse und verbesserte seine Bestzeit um 1. min. Super
Werner Rothfeld 39:50 min. Werner lief in Oelde seine Jahresbestzeit.
Werner Finnemann ( SV Diestedde ) 42:16 min.
Josef Schnitker 48:20 min. Josef lief eine persönliche Bestzeit. Klasse
Hala Sahli 49:12 min.
Berthold Bussieweke 51:58 min.
Herzlichen Glückwunsch allen Startern. Wie immer eine super Organisation in Oelde.


   
9. Oelder Triathlon
Ebenfalls am Samstag den 29.05 fand in Oelde schon der 9. Oelder Triathlon statt. Der Volkstriathlon erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auch die Teilnehmerzahl von der LG wird immer größer. Hier alle Ergebnisse:
Werner Finnemann ( SV Diestedde) 1:07:48 Std.
Frank Hanschmann 1:08:11 Std.
Ralf Ruppert 1:13:28 Std.
Claudia Jasperneite 1:15:41 Std. sie kam mit der Zeit auf den 2. Platz in ihrer Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch.
Luis Portela 1:16:28 Std.
Horst Jasperneite 1:18:16 Std. Horst kam auf den 3. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch
Hala Sahli 1:28:29 Std.
Marina Herrmann 1:35:27 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.




10. Wälster Lauf
Am Samstag den 29.05 fand bei etwas zu warmen Wetter der 10. Wälster Lauf statt. Von der LG waren einige Athleten dort am Start. Hier die Ergebnisse:
10 km
Linus Marx 37:41 min. Er kam mit der Zeit auf einen sehr guten 2. Platz in seiner Alterklasse.
Werner Rothfeld 42:37 min
Alfred Giere 43:42 min
Irmgard Grote 58:25 min
Herzlichen Glückwunsch



42. Gütersloh Pfingstlauf- Meeting
Am 24.05. Pfingstmontag fand in Gütersloh schon zum 42. Mal der Pfingstlauf statt. Beim 10 km Lauf sind Linus Marx und Werner Rothfeld gestartet. Linus kam mit einer Zeit von 38:54 min auf den 4. Platz in der Gesamtwertung und den 3. Platz in der Altersklasse. Mit seiner Zeit von 42:16 min kam Werner auf der 2. Platz in seiner Alterklasse.



8. Volksbanken- Night-Run
Am 22.05. fand in Harsewinkel der Night-Run über 10 km statt. Von der LG war Luis Portela dort am Start. In einer Zeit von 43:43 min. kam er ins Ziel. Nach dem Lauf in Lippstadt war Luis mit der Zeit sehr zufrieden.



                                           
Horst und Ralf bei der Tor Tour de Ruhr über 230 km von Winterberg nach Duisburg
Ein läuferisches Meisterstück lieferten am Wochenende Horst und Ralf ab, die mit ihrem Start bei der Tor Tour de Ruhr 230 km nonstop von Winterberg nach Duisburg liefen. Mit ca. 42 weiteren TorTourlern galt es, den Weg der Ruhr von ihrer Quelle in Winterberg bis zur Mündung in den Rhein in Duisburg über den “Ruhrtal Radweg” laufenderweise zu verfolgen. Da diese Aufgabe auch für unsere beiden “Ultrahasen” die bisher längste Laufdistanz darstellte, gingen sie mit leichtem Lampenfieber ins Rennen. Beim Start am Samstag morgen um acht herrschten noch relativ kühle Temperaturen was sich jedoch im Laufe des Tages rasch ändern sollte. Die plötzliche Hitze machte doch vielen Läufern zu schaffen. Die Strecke führte die Läufer zunächst quer durchs Sauerland um danach über Schwerte, Hagen, Hattingen und Essen in Duisburg zu enden. Beide waren trotz der Strapazen beeindruckt von der landschaftlichen Schönheit entlang der Ruhr. Vor allem die Strecke durchs Ruhrgebiet kann nur als einmalig bezeichnet werden. Zur Pflicht bei diesem Lauf gehört es pro Läufer ein Betreuungsteam zur Versorgung und Betreuung bei sich zu haben. Es gibt zwar einige offizielle Verpflegungsstellen, diese sind jedoch -gerade bei hohen Temperaturen - nicht ausreichend. Den Betreuerjob übernahmen Claudia J. und Petra H-W., die den beiden sowohl per PKW nachfuhren als auch mit Rad bzw. in Laufschuhen streckenweise begleiteten. Die teilweise dürftige und schnell zu übersehende Ausschilderung machte doch vielen Läufern Probleme und führte durch mehrfaches Verlaufen zu etlichen Extrakilometern. Die Nachtstunden stellten für beide ebenfalls eine große Herausforderung dar. Die in den Ruhrauen auch um diese Jahreszeit teilweise winterlichen Temperaturen und die Tatsache vermutlich allein durch die Nacht laufen zu müssen sorgte doch für kleine Sorgenfalten auf der Läuferstirn. Glücklicherweise brachten beide diese Schwierigkeit gut hinter sich und liefen nach Anbruch des Pfingstsonntages in den zweiten Tag hinein. Natürlich wurde es im zunehmender Kilometerzahl auf dem Tachometer schwerer und schwerer.. Die Beine und Füße schmerzten und auch mentale Hänger und Motivationsprobleme galt es zu bekämpfen.. Da die beiden bekannt für sind für ihren Willen und ihre Kopfstärke kämpften und bissen sie sich tapfer durch und erreichten schließlich völlig erschöpft aber genauso glücklich das Ziel am Rheinorange in Duisburg. Als besonderen Begrüßungsgast hatte es sich Laufkollege E-Card nicht nehmen lassen die beiden nach seinem eigenen Zielfinish beim Etappenlauf über die Höhen des Berg. Landes im Ziel zu begrüßen! Ralf konnte er um ca. 18.30 nach 34:28 Minuten in Empfang nehmen. Dies bedeutete für Ralf den 6. Platz im Gesamtklassement. Horst erreichte nach 39:27 Stunden um ca. 23.30 Uhr das Ziel und belegte den 15. Platz.


        
Über die Höhen im Bergischen Land
5 Tage ca. 300 km ca. 6.500 Höhenmeter
1. Tag Rund um Lindlar ca. 56,2 km
2. Tag Rund um Solingen ca. 75 km
3. Tag Rund um Remscheid ca. 58,7 km
4. Tag Rund um Kürsten ca. 65,8 km
5. Tag Rund um Wipperfürth ca. 45,9 km
Eckhard Rump ist genau das in der vergangen Woche gelaufen. In einer Gesamtzeit von 40:37:30 Std. kam er als 18. in der Gesamtwertung und als 4. seiner Alterklasse ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Eckhard. Ausführlicher Bericht von Eckhard folgt.



             
3. Int. AOK Altstadtlauf in Lippstadt
Am Freitag den 21.05 fand bei guten Bedingungen in Lippstadt der 3. Altstadtlauf statt. Von der LG war eine sehr große Gruppe vor Ort. Fast alle waren mit ihren Zeit zufrieden. Hier die Ergebnisse:
10 km
Linus Marx 37:30 min Linus lief eine neue persönliche Bestzeit. Herzlichen Glückwunsch 
Werner Rothfeld 40:56 min
Ludger Westbomke 41:09 min
Luis Portela 41:38 min
Alfred Giere 43:14 min
Josef Schnitker 49:12 min
Ludger Viertler 49:12 min
Dirk Gehle 53:53 min Auch Dirk lief Bestzeit. Herzlichen Glückwunsch
Irmgard Grote 57:33 min




Kattenstrother Stadtteillauf in Güttersloh
Am Freitag den 14.05. fand in Gütersloh der Kattenstrother Stadtteillauf statt. Von der LG waren Alfred Giere und Luis Portela dort am Start. Obwohl die Strecke sehr viele Ecken hat sind beide sehr gute Zeiten gelaufen Alfred kam mit seiner Zeit von 42:09 min auf den 2. Platz in seiner Altersklasse. Auch Luis belegte mit einer Zeit von 40:18 min einen sehr guten 6. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch.



Großes Läufer/innen Wochenende
Zuerst muß ich noch ein Ergebnisse von Linus Marx nachreichen. Linus ist am 25.4. in Neheim 10 km gelaufen. Mit seiner Zeit von 38:13 min kam er auf den 10. Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch
Jetzt zu dem langen Wochenende im Mai
Freitag: 7.5.
Läuferabend in Ahlen
Werner Rothfeld 19:37,74 min damit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Irmgard Grote 27:18,30 min auch Irmgard belegte den 3. Platz bei der Kreismeisterschaft
Herzlichen Glückwunsch
             

Samstag 8.5.
38. Rennsteiglauf
In einer Zeit von 8:07:16 Std. lief Ralf Ruppert eine Strecke von 72,7 km. Der Rennsteiglauf ist für Ralf schon fast Tradition. In diesem Jahr kam es nicht auf die Zeit an, sondern nur gut durchkommen. Er bekam keine Probleme mit seinem Fuß, so dass er trotz kaltem Wetter, 3 Grad und recht starkem Gegenwind, sehr zufrieden war. Herzlichen Glückwunsch Ralf.
5. Belte Run n’ Roll Delbrück
In Delbrück lief Luis Portela die 10 km Strecke in einer Zeit von 41:03 min. Mit der Zeit kam Luis auf einen guten 19. Platz in der Gesamtwertung. In seiner Alterklasse belegte er den 7. Platz Herzlichen Glückwunsch.
21. Clarholzer Volkslauf
Auch Andreas Pachnicke war an diesem Wochenende unterwegs. Er lief in Clarholz zu ersten mal unter 45. min. Für die 10 km Strecke benötigte er 43:44 min. Super Herzlichen Glückwunsch.


Sonntag 9.5.
35. Rüthener Bibertal VL
5. Bergstadt Marathon

Die größte Gruppe war nach Rüthen gefahren um dort über verschiedene Strecken zu starten. Hier alle Ergebnisse
4,3 km
Jenny Zierke 26:22 min. mit der Zeit belegte sie den 1. Platz in ihrer Altersklasse
Ludger Viertler 26:23 min :-) damit belegte er den 2. Platz in seiner Alterklasse
10 km
Maria Gerke 46:24 min auch sie kam auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse
21 km
Ludger Viertler 1:43:39 Std. das war persönliche Bestzeit im Bibertal
42,195 km
Hala Sahli 4:17:12 Std. Hala kam mit der Zeit auf den 3. Platz in der Gesamtwertung. Natürlich gewann sie ihre Altersklasse
Claudia Jasperneite 4:42:25 Std. auch sie gewann ihrer Altersklasse
Horst Jasperneite 4:42:25 Std. Horst kam auf den 4. Platz in seiner Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern
8. Stadtteil und Haldenlauf in Ahlen

Über die Halde in Ahlen ist Irmgard Grote gelaufen. In einer Zeit von 1:08:12 Std leif sie die 11 km .
Herzlichen Glückwunsch


 3. Auflage des 24 Stunden –Laufs am Seibere in Iserlohn

Bei der dritten Auflage des 24. Stundenlaufs am Seilersee in Iserlohn starteten am letzten Wochenende Ralf und Horst. Der Lauf wird als Benefizveranstaltung ausgetragen, hatte ihn sich der Veranstalter doch quasi selbst zum Geburtstag geschenkt. Statt einer Feier rief er diesen Lauf ins Leben um einmal etwas „gutes zu tun“. Die angebotenen Wettbewerbe (6/12/24 Std. Läufe sowie Staffel) mauserten sich in den letzten drei Jahren und erfreuten sich in diesem Jahr zur Freude der Veranstalter einer neuen Rekordbeteiligung. Dies ist allerdings nicht verwunderlich, betrachtet man sich einmal das wunderschöne Gebiet um den Seilersee, der Organisation einschließlich einer freundlichen und familiären Atmosphäre. Schlussendlich begeisterte die angebotene Verpflegung alle Aktiven.. so etwas hat man noch nicht gesehen.. es gab einfach alles.. sogar Schwarzwälder Kirschtorte –wobei es ein Geheimnis der beiden bleibt ob sie davon genascht haben..:)
Trotz aller Vorzüge lässt sich natürlich die geographische Lage des Seilersees im Sauerland nicht verstecken.. Die zu absolvierende Laufrunde von 1,8 km rund um den See ärgerte dann auch die Läufer mit jeweils 22 Höhenmetern, die sich auf langgezogende Anstiege, knackige Bergabpassagen sowie einer regelrecht ekligen Einstiegsrampe im Stadion verteilten. Überschlägt man einmal die durchschnittlich gelaufene Rundenzahl der Läufer (ca. 90-100) so ergeben sich doch Höhenmeter die manchem Berglauf Konkurrenz machen könnten…
…aber das schreckt unsere Ultra-Spezies Ralf und Horst natürlich nicht ab.. im Gegenteil.. sollte dieser Lauf doch eine weitere wichtige Trainingseinheit für ihr nächstes größeres Ziel der „Tor Tour de Ruhr“ Ende Mai sein. Bei diesem Lauf werden beide eine Strecke von insgesamt 230 km nonstop von Winterberg nach Duisburg zurücklegen. Der Name des Laufs ist hierbei das Programm, führt einen der Weg doch vom Ursprung der Ruhr bis zu ihrer Mündung.
Beide reisten also am Samstag gemeinsam mit ihren Betreuerinnen Claudia und Petra am Samstag nach Iserlohn. Den Lagerplatz einschl. Pavillon und Zelt hatte man bereits am Vortag direkt an der Laufstrecke aufstellen können. Bereits zum Start um 12 Uhr kletterten die Temperaturen auf läuferunfreundliche 25 Grad und forderten von den Läufern „Käppi und Sonnencreme“. Trotz der hügeligen und unangenehmen Streckenführung fanden beide recht schnell ihren Rhythmus und spulten konstant Runde um Runde ab. Beide begannen frühzeitig mit der Einnahme von kleinen Snacks und Getränken um so möglichst lange der gefürchteten Erschöpfung zu trotzen. Auch während der Nachtstunden gönnten sich beide keine Pause sonder liefen und liefen… Natürlich hatten beide auch Durchhänger und kämpften irgendwann mit schweren Beinen und dem Gefühl „es tut alles weh“ .. aber sie gaben nicht auf und zogen ihren Stiefel durch. Zum Schluss wurde es noch einmal spannend, eröffnete sich doch für beide die Chance ihre jeweiligen Altersklassen zu gewinnen. Welche Motivation könnte also größer sein um die müden Knochen noch einmal zu mobilisieren und bis zum Schluss zu fighten? Es sollte sich lohnen! Als nach 24 Stunden die ersehnte Warntröte den Wettkampf beendete konnte Ralf mit einer Gesamtstrecke von 188,62 km den 7. Platz des Gesamtklassements und den Sieg der AK M45 feiern. Horst freute sich wie ein Schneekönig über insgesamt 168,34 km, die für ihn den 15. Gesamtplatz und den Sieg der AK M55 bedeuteten. Trotz der enormen Kraftanstrengung und bleiernden Müdigkeit zeigten sich alle höchst zufrieden über eine tolle Veranstaltung, ein gut funktionierendes Team und ein rundum gelungenes Wochenende.



 39. Int Hermannslauf

Noch nie war es zum Hermanns - Lauf soooo warm. Im letzten Jahr war es zwar schon sehr warm, aber im diesem kamen noch ein paar Grad dabei. Dazu kam noch, dass es recht lange vor dem Lauf nicht mehr geregnet hatte, so war die Strecke sehr staubig. Man hatte gerade etwas getrunken und nach zwei Minuten war der Mund schon wieder trocken. Trotzdem sind " fast" alle Läufer/innen mehr oder weniger gut durch gekommen. Wie immer konnte man sich auf die vielen Zuschauer verlassen. Hier nun alle Ergebnisse:
Christian Huster 2:16:45 Std.
Klemens Waldikowski 2:46:04 Std.
Werner Finnemann (SV Diestedde) 2:49:04 Std.
Harald Gruno 2:50:39 Std.
Luis Portela 2:52:32 Std.
Andreas Pachnicke 2:57:03 Std.
Ludger Viertler 2:58:14 Std.
Michael Henke 3:00:38 Std.
Helmut Gellermann 3:14:44 Std.
Berthold Bussieweke 3:17:05 Std.
Bernd Wellige 3:18:08 Std.
Hala Sahli 3:22:42 Std.
Gabino Mancera 3:51:51 Std.
Heike Kleine-Eickhoff 4:21:18 Std.
Michael Köthemann (Wir schaffen’s 42) 4:21:18 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen
      
4.Paul- Moor- Benefiz - Marathon 2010
Nicht alle unserer Sportler waren in Oelde. Einigen war die Strecke wohl zu kurz. Recht früh am Morgen fuhren Claudia Jasperneite, Ralf Ruppert, Andreas Pachnicke und Eckhard Rump nach Bersenbrück, um dort an einem Marathon teilzunehmen. Da der Veranstalter dort auch einen 50 km Lauf anbot, schon im Vorfeld klar, was die Langläufer laufen. Neu im Kreis der Ultra- Läufer/inn sind Claudia Jasperneite und Andreas Pachnicke. Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 4:35:39 Std.
Anderas Pachnicke 4:37:10 Std.
Eckhard Rump 5:07:37 Std.
Claudia Jasperneite 5:33:00 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen, aber natürlich ganz besonders den beiden Debütanten


Frühlingslauf in Oelde
Super Wetter, vielleicht ein wenig zu warm, aber sonst klasse Wetter. Die 2. bzw. 5 Runden im Park sind nicht leicht zu laufen, aber eine Woche vor dem Hermannslauf, natürlich schon fast Pflicht. Wir sind wieder mit einer tollen Mannschaft nach Oelde gefahren. Hier die Ergebnisse:
4 km
Andre`Hüffer 14:35 min. Er kam auf den 1. Platz in der Gesamtwertung
Anderas Schlegel 16:47 min. damit gewann er seine Altersklasse
Maria Gerke 17:37 min. auch sie gewann ihre Alterklasse.
Marc Boeckh 19:32 min
Maximilian Worm 22:21 min
Marina Herrmann 24:42 min. sie gewann in der Frauen Hauptklasse
10 km
Linus Marx 38:10 min damit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Christian Huster 38:59 min
Werner Finnemann vom SV Diestedde 42:15 min
Werner Rothfeld 42:22 min
Ludger Westbomke 42:31 min
Luis Portela 43:58 min
Alfred Giere 44:09 min
Bernd Marx 46:14 min Bernd kam auf den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Moritz Bussieweke 49:58 min. er gewann seine Altersklasse.
Leo Ekermann 53:17 min
Irmgard Grote 59:31 min
Heike Kleine-Eickhoff 59:36 min
Ludger Viertler 59:36 min
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Macht weiter so.




29. Spiegelsberglauf in Bielefeld
Am Sonntag, den 11 April, also 14 Tag vor dem Hermannslauf in Bielefeld, ist Luis Portela noch einmal Richtung Teuto gefahren, um einen letzten Test für den Hermannslauf zu absolvieren. Die Strecke beim Spiegelsberglauf ist sehr anspruchsvoll und daher noch mal ein richtig guter Test. Für die 20 km benötigte er 1:29:13 Std. Herzlichen Glückwunsch Luis



64. Osterlauf in Paderborn 2010
Auch in diesem Jahr sind einige unser Athleten wieder nach Paderborn zum 64. Osterlauf gefahren. Über die 10 km Strecke verbesserte Linus Marx seine Bestzeit auf 37:34 min. Herzlichen Glückwunsch Linus. Wie immer waren auch Sportler/innen über die 21 km Strecke am Start. Luis Portela, der noch am Mittwoch kaum laufen konnte vor Rückenschmerzen, lief den Halbmarathon in einer Zeit von 1:32:34 Std. Auch Irmgard Grote meldet sich auf der langen Strecke wieder zurück. Sie kam mit einer Zeit von 2:08:15 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch allen. Klasse Leistung.



27. Dalkelauf in Gütersloh
Das Wetter an diesem Sonntag morgen war leider nicht so gut, man hatte mit recht starkem Wind zu kämpfen. Trotzdem kamen in Gütersloh sehr gute Zeiten heraus. Hier alle Ergebnisse:
10 Km
Linus Marx 37:44 min damit kam Linus auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Werner Finnemann ( SV Diestedde) 40:55 min. Er kam auf den 2.Platz seiner Altersklasse.
Alfred Giere 43:44 min. Auch er kam auf den 2. Platz in seiner Alterklasse
Bernd Marx 49:23 min. Auch Bernd belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse.
Tanja Mose 57:57 min Sie lief Bestzeit über 10 km.
21 Km
Christian Huster 1:24:20 Std.
Klemens Waldikowski 1:32:53 Std.
Luis Portela 1:34.23 Std.
Andreas Pachnicke 1:41:30 Std.
Ludger Viertler 1:45:02 Std.
Helmut Gellermann 1:50:48 Std.
Hala Sahli 1:55:10 Std. Hala gewann mit der Zeit ihre Alterklasse.
Heike Kleine- Eickhoff 2:09:39 Std. Heike verbesserte ihrer Halbmarathon Zeit um über 20 min.
Gabino Mancera 2:11:22 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.




17. Straßenlauf rund um die Wibbeltkapelle
Am Sonntag war die größte Gruppe an diesem Wochenende in Vorhelm am Start. Außer Leo Ekermann sind alle über die 10 km gestartet. Hier die Ergebnisse:
5 km
Leo Ekermann 24:50 min
10 km
Linus Marx 38:16 min In seiner Alterklasse kam er auf den 3. Platz
Werner Rothfeld 40:54 min Er belegte mit der Zeit den 1. Platz in seiner Alterklasse.
Klemens Waldikowski 41:59 min
Werner Finnemann ( SV Diestedde) 42:23 min
Alfred Giere 42:47 min Er kam mit der Zeit auf den 3. Platz in seiner Alterklasse.
Helmut Gellermann 46:38 min
Hala Sahli 52:32 min mit der Zeit belegte sie den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Irmgard Grote 56:15 min




34. Springe- Deister- Marathon
Fam. Jasperneite und Ralf Ruppert sind am Wochenende nach Springe gefahren um dort an einem Volkslauf teilzunehmen. Nur geht bei den drei ein Volkslauf über mindestens 21 km . Hier die Ergebnisse:
21 km Halbmarathon
Claudia Jasperneite 1:59:28 Std.
Marathon
Ralf Ruppert 3:38:44 Std.
Horst Jasperneite 4:20:25 Std. Mit der Zeit kam Horst auf den 3. Platz in seiner Altersklasse.




18. Sälzerlauf 2010
Bei guten Wetter ist Luis Portela in Salzkotten über die 10 km an den Start gegangen. Er kam mit einer Zeit von 41:31 min ins Ziel.

18. Bad Salzuflen Marathon
Leider wurde der Lauf in Bad Salzuflen auf den 13. April verlegt, so dass viele von uns in Langenberg gelaufen sind. Nichtsdestotrotz
ist eine recht große Gruppe auch in Salzuflen gelaufen. Hier die Ergebnisse:
28 km
Christian Huster 1:50:31 Std. Er lief mit der Zeit auf den 3. Platz in der Gesamtwertung
Marathon
Ralf Ruppert 3:50:13 Std.
Andreas Pachnicke 4:08:06 Std.
Eckhard Rump 4:43:17 Std.
Claudia Jasperneite 4:44:38 Std. Sie kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse
Horst Jasperneite 4:44:39 Std.
Herzlichen Glückwunsch



Langenberg 2010
Am Samstag waren wir wieder mit einer sehr großen Gruppe in Langenberg am Start. Recht gutes Wetter und eine gute Vorbereitung führten zu vielen guten Ergebnissen. Hier alle Ergebnisse:
Linus Marx 40:47 min damit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Werner Rothfeld 44:42 min
Werner Finnemann vom SV Diestedde 44:57 min
Luis Portela 45:01 min
Klemens Waldikowski 45:56 min
Alfred Giere 48:26 min
Michael Henke 50:32 min
Ludger Viertler 51:26 min
Bernd Gebhardt 54:14 min mit der Zeit war er Zeitgleich mit dem 1. Platz in seiner Alterklasse
Dirk Gehle 58:42 min
Hala Sahli 58:48 min das ist so kurz nach ihrem Umfall eine sehr gute Zeit
Leo Ekermann 1:00:52 Std. damit kam er auf den 1. Platz in seiner Alterklasse
Irmgard Grote 1:03:21 Std.
Tanja Mose 1:03:39 Std. 
Maria Gerke lief die 5 km in einer Zeit von 21:59 min. Damit kam sie auf den 3 Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch .




27. Luisenturmlauf in Borgholzhausen
Bei super Winterwetten sind Klemens Waldikowski und Luis Portela in Borgholzhausen den Luisenturmlauf gelaufen. Für den Halbmarathon benötigte Klemens 1:37:39 Std. und Luis 1:41:13 Std. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.



Crosslauf in Soest
Da der Lauf in Bad Salzuflen verschoben wurde hat Luis Portela sich noch einmal an den Crosslauf über 6600m getraut. Mit einer Zeit von 29:05 min kam er auf den 4. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch


Hamm Teil 3
Wie sagt man so schön: das Beste kommt immer zum Schluss. In Hamm ist das der Halbmarathon. In diesem Jahr hatten die Läufer der Serie richtig Glück mit dem Wetter. In den Wochen zwischen den Wettkämpfen lag deutlich mehr Schnee. Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 1:31:00 Std.
Werner Finnemann 1:32:55 SV Diestedde
Luis Portela 1:34:28 Std.
Josef Schnitker 1:50:44 Std. Josef lief persönliche Bestzeit
Alfred Giere 1:50:45 Std. Alfred lief aufgrund einer Erkältung ganz locker.
Herzlichen Glückwunsch




Crossserie 2010
Am 13.02 fand in Soest ein Crosslauf über 6600 m statt. Luis Portela lief dort die 4 Runden und kam mit einer Zeit von 29:31 min ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.



Bertlicher Straßenläufe
Ebenfalls am Sonntag fuhr Linus Marx nach Bertlich zum 10 km Straßenlauf er verpaßte seine Bestzeit nur knapp. Hier das Ergebnis:
Liuns Marx 37:44 min Platz 5 in der Gesamtwertung und Platz 2. in seiner Alterklasse
Auch Leo Ekermann war dort am Start. Er wurde Altersklassen - Sieger mit einer Zeit von 38:57 min über 7,5 km Herzlichen Glückwunsch



Winterlaufserie in Hamm 2. Teil
Am Sonntag stand der 15 km Lauf auf dem Programm. Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 1:02:40 Std.
Werner Finnemann vom SV Diestedde 1:03:32 Std
Luis Portela 1:06:31 Std
Alfred Giere 1:08:52 Std.
Josef Schnitker 1:16:33 Std.
Irmgard Grote 1:25:34 Std.
Herzlichen Glückunsch


Brocken Challenge 2010
Horst Jasperneite und Ralf Ruppert sich am Samstag den 6.2 2010 bei den Brocken Challenge an den Start gegangen. Die Strecke ging über 88 km und 2400 Höhenmeter. Das Ziel war auf dem Brocken. Hier die Zeiten:
Ralf Ruppert 12:15 Std.
Horst Jasperneite 12:45 Std.
Herzlichen Glückwunsch Euch beiden. Bericht folgt.



36. Winterlaufserie in Hamm
Wie immer fängt das Läuferjahr mit der Hammer Serie an. In diesem Jahr hatten die Läufer/innen sogar noch Glück mit dem Wetter. Der Schnee kam erst am Nachmittag. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 38:02 min
Werner Rothfeld 40:00 min
Luis Portela 41:14 min
Trainingskollege von SV Diestedde Werner Finnemann 41:49 min
Alfred Giere 43:08 min
Josef Schnitker 50:29 min
Irmgard Grote 55:53 min
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern



5. Elter Wald- und Crosslauf
Wie gut, dass es den Laufkalender gibt. So kann man auch sehen, dass im 100 km entfernten Rheine Elte ein Volkslauf stattfindet. Werner Rothfeld lief dort einen 10200 m Wald und - Crosslauf. In einer Zeit von 45:14 min kam er auf einen guten 4. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Werner


8 Kevelaer Marathon
Als das Tief “Daisy” ihr Unwesen trieb liefen unsere drei Ultraläufer einen sehr schweren Marathon in Kevelaer. Da die Strecke zwar sehr gut präparieret war, konnte man trotzdem keine Bestzeit laufen. So liefen Horst, Ralf und Eckhard den Marathon auch in aller Ruhe. Unter dem Motto “ Sicherheit geht vor” Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 4:07 Std.
Eckhard Rump 4:21:38 Std.
Horst Jasperneite 4:21:38

Herzlichen Glückwunsch


28. Oelder Crosslauf
Am 9. Jan. fand wie jedes Jahr der erste Lauf in der neuen Saison statt. In Stromberg war der Crosslauf schon bei guten Bedingungen sehr schwer. In diesem Jahr war auch noch “Daisy” mit am Start. Daisy machte das ganze nicht leichter, Trotz alledem habe sich doch recht viele Läufer/in an die 8,3 km lange Strecke getraut. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 36:33 min.,er wurde 5. in seiner AK.
Werner Rothfeld 38:25 min. Er konnte bestimmt danach gut Geburtstag feiern. In seiner AK kam er auf den 4. Platz.
Klemens Waldikowski 39:20 min Klemens wurde 5. in seiner AK
Luis Portela 41:32 min Luis wurde 6. in seiner AK
Claudia Jasperneite 47:09 min. Sie belegte den 2. Platz in ihrer AK
Irmgard Grote 54:18 min. Irmgard schaffte den 4. Platz in ihrer AK.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.

 

Silvesterläufe in Gütersloh und Soest
Wie in jedem Jahr laufen die Athleten bis zum letzten Tag des Jahres. Die Silvesterläufe in Gütersloh und Soest sind bei den Läufer/innen sehr beliebt. Hier die Ergebnisse:
Gütersloh
5 km
Anderas Schlegel 21:30 min
Tim Jemella 25:54 min
Jens Jemella 25:55 min
Eva Jemella 30:34 min
10 km
Klemens Waldikowski 45:13 min
Irmgard Grote 58:54 min
Gabino Mancera 1:00:45 Std
Soest
15 km
Linus Marx 1:00:45 Std.
Werner Rothfeld 1:03:37 Std.
Luis Portela 1:03:52 Std.
Andreas Pachnicke 1:11:29 Std
Hajo Evens 1:20:06 Std.
Heike Kleine-Eickhoff 1:31:25 Std.
Claudia Jasperneite 1:31:34 Std.
Horst Jasperneite 1:31:34 Std.
Tanja Mose 1:31:34 Std. Sie lief das erste Mal überhaupt eine Strecke von 15 km . Herzlichen Glückwunsch
Theresia Rothfed 1:31:34 Std. Auch für sie war das der erste Lauf über 15 km Herzlichen Glückwunsch
Ludger Viertler 1:31:34 Std.
Nach dem Lauf in Soest wurde dann, wie immer, mit Berliner und Sekt auf das kommende Jahr angestoßen. Euch allen wünsche ich ein gesundes,gutes und erfolgreiches Jahr
2010.


Int. Weihnachtslauf in Borgholzhausen
Wie immer kurz vor Weihnachten können sich die Läufer noch einmal so richtig dreckig machen. In diesem Jahr war das ein wenig anders. Es gab sehr viel Schnee. Hier die Ergebnisse von Borgholzhausen:
16 km
Christian Huster 1:08:12 Std.
Klemens Waldikowski 1:17:17 Std.
Luis Portela 1:21:40 Std.
Gabino Mancera 1:43:28 Std.
Herzlichen Glückwunsch



45. Georgsmarienhütter Null

Nun schon zum vierten Male nahm Eckhard Rump am Samstag, den 12.12.2009 an der Georgsmarienhütter Null teil.
Dieser Lauf ist ein Freundschaftslauf über 50 Kilometer rund um die Stadt Georgsmarienhütte mit dem Start im Ortsteil Kloster Oesede. In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt sowie Vertretern der Heimat- und Wandervereine wurde die Streckenführung des Traditionslaufes in diesem Jahr an zwei Stellen aus Sicherheitsgründen geändert. Dabei erhielt der bisher namenlose Wanderweg offiziell die Bezeichnung „Georgsmarienhütter Null“ Somit dürfte die „Georgsmarienhütter Null“ in Deutschland wohl die einzige Laufveranstaltung sein, die Namensgeber eines Wanderweges geworden ist. Eckhard benötigte für die geänderte Strecke 5:45 Stunden. Nach dem Lauf ließ er es sich nicht nehmen, sich mit den Laufkolleginnen und -kollegen vom Lauftreff TuS Wadersloh in Münster zu treffen, um mit ihnen gemeinsam über die Weihnachtsmärkte zu schlendern.




3. Sparkassen Advenslauf

Ebenfalls am Freitag dem 11. Dez. fand in Rietberg der 3. Adventslauf statt. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 37:41 min Er läuft schon wieder eine neue persönliche Bestzeit. Super Leistung
Klemens Waldikowski 43:16 min
Herzlichen Glückwunsch




6. Ahlener Winter-Citylauf

Bei leichtem Nieselregen fand der 6. Ahlener Citylauf statt. Von der LG waren Luis und Werner sowie Irmgard dort am Start. Luis wurde am Start quasi überrollt. Er wurde von hinten umgestoßen . Dabei holte er sich ein paar unschöne Schürfwunden. Hier nun alle Ergebnisse:
Luis Portela 40:38 min
Werner Rothfeld 40:41 min
Irmgard Grote 57:11 min
Herzlich Glückwunsch

8. Untertage Marathon in Sondershausen
Der Lauf war hart. Ich denke, dieser Lauf ist einer der härtesten Marathons in Deutschland. Es ist der weltweit einzige Marathon in 700 Meter unter Tage. Die Bedingungen sind extrem. Es waren 25 Grad Celsius bis stellenweise 30 Grad Celsius bei 30% Luftfeuchtigkeit. Von den aktiven Läufern wird höchste physische und psychische Leistungen abverlangt. Die Strecke ist ein Rundkurs von 10,5 km mit einem stark profiliertem Gelände. Der Höhenunterschied beträgt pro Runde 310 Meter hinauf wie herunter. Somit summieren sich die zu laufenden Höhenmeter bei den vier Runden auf 1240 Meter.

Gegen 4 Uhr sind Ralf Ruppert und Eckhard Rump nach Sondershausen gefahren, um am 8. Unter-Tage Marathon teilzunehmen. Ort des Laufes ist der Brügmann-Schacht, ein Erlebnisbergwerk, in dem auch heute noch Salz abgebaut wird. Gegen 8:15 Uhr fuhren sie in den Berg ein. Der Start war um 10:00 Uhr. Sofort nach den ersten Metern war unsern Läufern klar, dieser Lauf wird sehr anstrengend, denn es ging sofort steil bergan. Ralf und Eckhard ließen es ruhig angehen, jedoch hatten beide in der letzten Runde mit muskulären Problemen in Form von kleineren Muskelkrämpfen zu kämpfen. Ralf Ruppert erreichte nach 4:29:00 Stunden das Ziel(AK-Platz M40: 25; Platz gesamt: 97). Eckhard Rump benötigte 4:50:20 h (AK-Platz M45: 34; Platz gesamt: 162). Beide waren glücklich, den Lauf gesund überstanden zu haben.

Gruß Eckhard




17. Wiedenbrücker Christkindllauf
Am Freitag dem 4. Dez. fand bei guten Bedingungen der 17. Christkindllauf in Wiedenbrück statt. Das Pflaster in Wiedenbrück ist sehr schnell auch wenn es am Anfang sehr eng ist. Linus und Luis liefen dort ihre neuen persönlichen Bestzeiten. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 38:18 min
Christian Huster 38:25 min
Luis Portela 39:39 min
Ludger Viertler 48:25 min
Herzlichen Glückwunsch


35. Oelder Nikolauslauf
Am Sonntag dem 29. Nov. fand in Oelde schon zum 35 mal der Nikolauslauf statt. Obwohl der Wetterbericht nichts gutes vorher sagte, waren wir mit einer sehr großen Gruppe am Start. Zum Glück ist das Wetter nicht so schlecht geworden. Hier nun alle Ergebnisse:
3 km
Andre` Hüffer 10:26 min Damit gewann er den 3 km Lauf
Anderas Schlegel 11:47 min das war der 1. Platz in seiner Altersklasse
Maria Gerke 12:46 min auch sie gewann ihre Altersklasse
Jonas Koch 12:56 min er kam auf den 2. Platz in seiner Altersklasse
Simon Jasper 13:07 min auch für ihn war das der 2. Platz in seiner Altersklasse
Leander Hausmann 13:30 min auch er kam auf den 2. Platz in seiner AK.
Nils- Ole Exner 13:52 min
Leo Ekermann 13:54 min
Mark Boeckh 13:58 min
Max Worm 14:39 min
Benedikt Alberternst 14:57 min er kam auf den 3. Platz in seiner AK.
Marei Bunne 15:17 min sie gewann ihre AK.
Burkhard Demuth 15:32 min er belegte den 2. Platz in seiner AK.
Pia- Marie Gerke 16:17 min
Eva Mackel 16:26 min
Jenny Zierke 16:51 min auch sie gewann ihre AK.
Pascal Pape 22:50 min er kam auf den 2. Platz in seiner AK.
10 km

Christian Huster 44:46 min
Linus Marx 45:38 min er kam auf den 3. Platz in seiner AK.
Luis Portela 48:12
Werner Rothfeld 48:38 min
Jan Simon Bernsmann 58:10 min er belegte den 2. Platz in seiner AK
Jan Mußenbrock 59:10 kam in der AK auf den 3. Platz
Heinrich Josef Westermann 1:08:08 min
Tanja Mose 1:08:31 Std. das war ihr erster Lauf überhaupt über 10 km . Super.
Herzlichen Glückwunsch



29. Bad Arolser-Advent-Waldmarathon
Bei nicht gerade gutem Wetter fand in Arolsen der traditionelle Advents Marathon statt. Genau diesen, nicht leichten, Marathon hatte sich Claudia Jasperneite für ihr Debüt über die Marathon - Distanz ausgesucht. Da Claudia sich dem beste Langstrecken Team angeschlossen hatte, konnte ja aber nicht viel schief gehen. Mit Coach Papa Horst und Ralf Ruppert hatte sie genau die richtigen Läufer mit dabei. Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert: 3:52:58 Std.
Claudia Jasperneite 4:44:58 Std.
Horst Jasperneite 4:44:59 Std.

 Herzlichen Glückwunsch



21. Werler Straßenlauf
Am 21. Nov. fand in Werl schonn zum 21. der Straßenlauf statt. Von der LG war Linus Marx dort am Start. Mit einer Zeit von 39:10 min kam er auf einen sehr guten 13. Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch.



Westfälische Cross- und Waldlaufmeisterschaft
In Herdecke fand am 21. Nov. die Westfälische Cross- und Waldlaufmeisterschaft statt. Von der LG waren Klemens Waldikowski und Luis Portela dort am Start. Leider hatte sich Helmut Gellermann kurz vorher verletzt, so dass keine Mannschaftswertung zustande kam. Hier nun die Ergebnisse:
Klemens Waldikowski 31:18 min
Luis Portela 32:15 min

Herzlichen Glückwunsch



17. Verler Halbmarathon und 10 km Starßenlauf
Am 15 Nov. ist Werner Rothfeld und Luis Portela in Verl den Halbmarathon gelaufen. Trotz des schlechten Wetter sind beide klasse Zeiten gelaufen. Außerdem ist Leo Ekermann über die 10 km Strecke gestartet. Hier alle Ergebnisse:
10 km
Leo Ekermann 49:32 min mit der Zeit ist er natürlich 1. in seiner Altersklasse geworden.
21 km
Luis Portela 1:31:02 Std. das war für Luis einen neue persönliche Bestzeit
Werner Rothfeld 1:33:46 Std.

Herzlichen Glückwunsch


37. Bottroper Herbstwaldlauf 9. Ultramarathon
Nach Bottrop sind am frühen Sonntag morgen einige Starter der LG gefahren, um dort am 9. Ultramarathon teilzunehmen. Außerdem war Claudia Jasperneite und Hala Sahli dort um über die 25 km Strecke zu starten. Start und Ziel des Laufes befindet sich in einer noch fördernden Zeche. Hier die Zeiten aller LG Starter/innen:
25 km
Hala Sahli 2:12:17 Std. Sie kam mit der Zeit auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Claudia Jasperneite 2:28:00 Std.
50 km
Eckhard Rump 4:44:33 Std.
Ralf Ruppert 4:50:25 Std.
Horst Jasperneite 4:57:26 Std.

Herzlichen Glückwunsch



21. Westerwinkellauf in Herbern/Ascheberg
Werner Rothfeld und Linus Marx sind am Samstag in Herbern beim 21. Westerwinkellauf an den Start gegangen. Durch dem langen Regen war die Strecke nicht ganz leicht zu Laufen. Da Linus aber in der letzten Zeit sehr viel trainiert hatte, lief er eine neue Bestzeit . Auch Werner Rothfeld kommt nach langer Verletzung immer besser im Tritt. Hier ihre Zeiten:
Linus Marx 39:10 min
Werner Rothfeld 41:06 min., damit kam er auf den
1. Platz in seiner Alterklasse.
Herzlichen Glückwunsch



31. Berg- Einzel-Zeitlauf in Borgholzhausen

Am Samstag dem, 7.11. fand in Borgholzhauen schon zum 31. mal der Berglauf statt. Die Teilnehmer mußten 208 HM auf einer Strecke von 5100m überwinden. Von der LG waren Luis Portela und Helmut Gellermann dort am Start. Hier die Zeiten:
Luis Portela 25:04 min
Helmut Gellermann 26:47 min
Herzlichen Glückwunsch




9. Röntgenlauf
Beim 9. Röntgenlauf waren Claudia und Horst Jasperneite am Start . Claudia lief den Halbmarathon in einer Zeit von 2:21:05 Std. Horst, der erst vor einer Woche auf Mallorca sagte, dass ihm der Marathon schwer gefallen war, ließ sich die 63 km Strecke nicht nehmen. In einer Zeit von 7:52:36 Std. kam er ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.



5.Franz-Schüler-Lauf
Am Sonntag fand in Hamm, auf der wunderschönen Strecke am Kanal, schon zum 5. mal der Franz-Schüler-Lauf statt. Werner Rothfeld hatte schon richtig Sehnsucht nach Hamm. Außerdem war auch Helmut Gellermann dort am Start. Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 41:40 min
Helmut Gellermann 43:56 min

Herzlichen Glückwunsch



Finnenbahn Meeting 2009
Zwei Mannschaften waren dort am Start. Die Damenmannschaft in der Besetzung: Anna Buschhorn, Claudia Erdmann und Anna Mackel kamen auf den 70. Platz in einer Zeit von 1:31:36Std.
.Die Männermannschaft in der Besetzung: Klemens Waldikowski, Helmut Gellermann und Andre´Hüffer kam auf den 20. Platz in einer Zeit von 1:32:22 Std. Herzlichen Glückwunsch



                                       
6.TUI Marathon Palma de Mallorca
Am 18.10. 2009 fand auf Mallorca der 6. TUI Marathon statt. Eine große Gruppe von der LG Oelde Wadersloh flog nach Mallorca um dort am diesem teilzunehmen. Auch über die 10 km Strecke war eine recht große Mannschaft am Start. Ausführlicher Bericht wird noch folgen. Hier nun alle Ergebnisse:
10 km
Werner Rothfeld 45:10 min
Ludger Kleine-Eickhoff 52:17 min

Petra Holtmanm-Wibberich 58:43 min
Theresia Rothfeld 58:46 min
Bruno Gerling 59:03 min
Irmgard Grote 59:07 min
Ingrid Altebäumer 1:01:47 S
td.
Marathon
Christian Huster 3:00:24 Std.
Ralf Ruppert 3:24:30 Std.
Andreas Pachnicke 3:45:11 Std. Er lief persönliche Bestzeit. Herzlichen Glückwunsch
Hala Sahli 3:48:44 Std.
Eckhard Rump 3:58:08 Std.
Ludger Knüwe 4:01:04 Std.
Josef Schnitker 4:22:12 Std.
Horst Jasperneite 4:22:12 Std.
Durch die klasse Fans an der Strecke (Maria Schnitker und Annette Rothfeld) sowie die gute Moderation von Stefan Schwenke war es für alle ein Super Erlebnis



14. Teutoburger- Waldlauf
Zwei Läufer der LG absolvierten den Teutolauf 2009 bei guten äußeren Bedingungen und waren nicht nur mit den erreichten Zeiten zufrieden:
29,7 km
2:31:20 für Klemens Waldikowski
2:39:01 für Helmut Gellermann
Herzlichen Glückwunsch


2. Rügen Marathon
Luis Portela lief am 17. 10.2009 auf Rügen seinen 2. Marathon überhaupt. Die Strecke war sehr schwer zu laufen, weil der lange Regen sie doch sehr aufgeweicht hatte. Für die 42,195 km benötigte er eine Zeit von 3:56:08 Std. Herzlichen Glückwunsch Luis



35. Herbstwaldlauf in Neubeckum
In Neubeckum fand bei guten Läuferwetter schon zum 35. mal der Herbstlauf statt. Von der LG waren wieder recht viele Läufer dort am Start. Hier die Ergebnisse:
Klemens Waldikowski 43:15 min
Werner Rothfeld 43.22 min
Jens Bluschke 44:28 min Er belegte in seiner Alterklasse den 1. Platz
Alfred Giere 44:28 min
Helmut Gellermann 45:06 min
Herzlichen Glückwunsch



5 am Tag Familien - Marathon in Welver
In Welver waren Claudia Jasperneite und Ralf Ruppert über die 30 km Strecke am Start. Claudia und Ralf liefen die 30 km zusammen und kamen in einer Zeit von 2:51:40 Std. ins Ziel. Claudia kam mit der Zeit auf den 1. Platz in ihrer Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch euch beiden



24. Beelener Volkslauf
Bei guten Bedienungen fand im Beelen schon zum 24. mal ein Volkslauf statt. Da der 3. Oktober ein Feiertag war fiel der Startschuß auch schon um 10.00 Uhr. Von der LG waren über die 10 km Strecke, Werner Rothfeld und Christian Huster am Start. Über die Halbmarathon Strecke war Luis Portela am Start. Hier alle Ergebnisse:
21 km
Luis Portela 1:32:02 Std. Mit der Zeit lief Luis eine neue persönliche Bestzeit. Herzlichen Glückwunsch
10 km
Christian Huster 38:19 min. Er kam mit der Zeit auf einen 2. Platz in seiner Alterklasse.
Werner Rothfeld 41:29 min Er belegte den 3. Platz in einer Alterklasse
Herzlichen Glückwunsch



29. Ruhrtal-VL und 28. Hochsauerland - Waldmarathon
Ein klasse Herbsttag war das am Sonntag dem 27. September in Bestwig. Super Wetter und wie immer auch eine super Organisation. Von der LG Oelde/Wadersloh waren Eckhard Rump, er lief den Marathon, sowie Claudia und Horst Jasperneite, Ralf Ruppert und Ludger Viertler dort am Start. Hier alle Ergebnisse:
Marathon
Eckhard Rump 4:01:00 Std.
Halbmarathon
Ralf Ruppert 1:36:41 Std.
Ludger Viertler 1:50:58 Std.
Claudia Jasperneite 2:01:25 Std. damit kam sie auf den 1. Platz in ihrer Alterklasse
Horst Jasperneite 2:01:26 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer/innen.



6.Böckstiegelauf in Werther
Auch in Werther war ein Läufer der LG am Start. Klemens Waldikowski ist dort die 18 km lange Strecke in einer Zeit von 1:23:45 Std. gelaufen. Herzlichen Glückwunsch Klemens



Hospizlauf in Ahlen
Ebenfalls am Samstag fand in Ahlen der Hospizlauf statt. Werner Rothfeld von der LG war dort am Start. Er lief die 10 km in einer Zeit von 42:36 min Herzlichen Glückwunsch Werner



7. City- Classics in Gütersloh
Am Samstag den 26 September fand in Gütersloh bei klasse Wetter schon zum 7. mal die Gütersloher City- Classics statt. Von der LG Oelde/Wadersloh waren Luis Portela und Linus Marx dort über die 10 km Strecke am Start. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 39:40 min damit kam er zum ersten mal unter die 40 min Marke Herzlichen Glückwunsch dazu.
Luis Portela 40:58 min Auch Luis war sehr schnell, er verpaßte seine Bestzeit nur um 2 sec. Herzlichen Glückwunsch auch dazu.



2. Lippetaler -Herzfelder Volkslauf
Bei gutem Wetter sind am Samstag den 26. September Alfred Giere, Michael Schnitker und Ludger Viertler nach Herzfeld zum 2. Volkslauf gefahren. Nicht mit dem Wagen, sondern mit dem Rad, kam Irmgard Grote nach Herzfeld. Wer sagt, die Strecke in Herzfeld sei flach, der hat was mit den Augen. Aber trotz alledem waren die Läufer nach dem Lauf mit den Zeiten sehr zufrieden. Michael Schnitker wollte eine Zeit unter 60 .min laufen, was ihm auch sehr gut gelang. Mit einer Zeit von 54:51 min. hat er seine guten Leistungen im Training bestätigt. Auch Irmgard Grote kommt wieder immer besser in Form. Sie lief die 5 km unter 30 min. Hier alle Ergebnisse:
5 km
Irmgrad Grote 29:36 min
10 km
Alfred Giere 43:27 min
Michael Schnitker 54:51 min Herzlichen Glückwunsch zur super Zeit .
Ludger Viertler 54:51 min
Ich denke, wir werden wieder nach Herzfeld kommen. Herzlichen Glückwunsch allen Läufer/innen.



6.Benteler Volkslauf
Am Samstag den 19. September fand in Benteler schon zum 6. Mal der Volkslauf statt. Wie fast immer war das Wetter in Benteler wieder Top. Von der LG Oelde/Wadersloh waren zwei Läufer am Start. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 40:06 min. damit lief er eine persönliche Bestzeit
Luis Portela 42:46 min. mit der Zeit kam er auf den 2. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch euch beiden




 8. Münster Marathon am 13. September

Kann das denn sein, so schnell vergeht 1 Jahr. Pünktlich um 9 Uhr standen wir wieder an der Startlinie zum Mü-Ma. Wie in jedem Jahr ist der Mü-Ma schon was Besonderes. Ein Läufer sagte auf dem Weg nach Münster, er sei nervöser wie vor 2 Wochen als er etwas “Langes” vorhatte. Wir waren wieder mit einer sehr großen Gruppe nach Münster gefahren. Hier nun alle tollen Ergebnisse:
Christian Huster 2:58:59 Std. mit der Zeit lief Christian natürlich persönliche Bestzeit. “ Super ”
Ralf Ruppert 3:21:49 Std. diese Zeit zu laufen 2 Wochen nach dem schweren Lauf in Frankreich “ Super “
Alfred Giere 3:29:30 Std. er wollte unter 3:30 laufen, auch er war sehr zufrieden.
Eckhard Rump 3:37:52 Std. Eckhard lief genau die gleich Zeit wie schon im letzten Jahr.
Hala Sahli 3:42:56 Std. mit dieser Zeit lief auch Hala persönliche Bestzeit. “ Super “
Andreas Pachnicke 3:49:52 Std. Andreas verbessert seine Marathon Bestzeit um über 18. min “ Super “
Ludger Viertler 3:49:56 Std. Nach der langen Pause ( Knieverletzung ) war meine Vorgabe unter 4 Std.
Horst Jasperneite 3:58:59 Std. Horst lief mit Josef und war wie immer sehr gut drauf.
Josef Schnitker 3:58:59 Std. Josef lief zum ersten mal unter 4 Std. also lief auch er eine persönliche Bestzeit. “ Super “
In Münster war auch eine Staffel der LG Oelde/Wadersloh am Start. In der Besetzung: Theresia Rothfeld, Heike Kleine- Eickhoff, Otto Feschen und Werner Rothfeld ( der noch kurzfristig eingesprungen war ) liefen sie in einer Zeit von 3:49:03 Std. ins Ziel. Mit der Zeit belegten sie den 71. Platz in der Gesamtwertung “ Super “. Es ist schon Tradition nach dem Mü-Ma, dass wir nach dem Lauf zu Lisa, Claudia und Horst Jasperneite fahren und in einer schönen Kaffeerunde den Marathon ausklingen lassen. Wie immer ein großes Danke dafür. Ich kann für mich nur sagen, wenn ich gesund bleibe, bin ich im kommenden Jahr wieder dabei. Münster war “ Super “




 5. Rietberger Citylauf am 12. September
Auch in Rietberg waren natürlich Läufer der LG Oelde/Wadersloh am Start. Über die 10 km Strecke liefen Linus und Bernd Marx sowie auch Luis Portela. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 40:48 min. Damit kam er auf den 5. Platz in seiner Altersklasse
Luis Portela 41:51 min. Mit der Zeit kam er auf den 3. Platz in seiner Alterklasse
Bernd Marx 46:51 min. Er hat es den jungen Volk wieder mal gezeigt. Mit seiner Zeit wurde er Altersklassen Sieger.
Herzlichen Glückwunsch



 6.Westenholzer Abendlauf am 11. September
Bei guten Bedingungen fand in Westenholz der 6. Abendlauf statt. Von der LG Oelde/Wadersloh waren Maria Gerke und Werner Rothfeld dort am Start .Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 43:14 min.
Maria Gerke 43:57 min. damit kam sie auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse.
Herzlichen Glückwunsch euch beiden. 




 Westd.& Westf. Halbmarathonmeisterschaft 2009
Am Sonntag dem 6. September fand in Oelde die Westdeutsche - und Westfalen Meisterschaft über die Halbmarathon Strecke statt. Von der LG Oelde/Wadersloh waren Christian Huster , Klemens Waldikowski und Luis Portela dort am Start. Hier die Ergebnisse:
Christian Huster 1:25:12 Std. das war für Christian persönliche Bestzeit
Klemens Waldikowski 1:32:56 Std. auch er lief eine persönliche Bestzeit
Luis Portela 1:37:03 Std. auch er war mit der Zeit sehr zufrieden, da er ja schon am Tag zuvor in St. Vit gelaufen ist .Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung.




5. Volkslauf in St. Vit. am 5. September
Wie schon in Warendorf war das Wetter auch in St. Vit recht ordentlich. Der Lauf in St. Vit ist ein Hospizlauf der alle 2. Jahre statt findet. Von der LG waren auch wieder einige Läufer dort am Start. Hier die Ergebnisse:
Linus Marx 41:01 min. Damit kam er auf den 2. Platz in seiner Alterklasse
Luis Portela 43:03 min. Er wollte nicht so schnell Laufen weil er am 6. Sep. in Oelde an den Start geht.
Werner Rothfeld 43:58 min. Werner hat immer noch Probleme mit seiner Verletzung.



30. Warendorfer Emssee-Volkslauf am 5. September.
Samstag nachmittag ist Laufzeit. Natürlich auch für Fam. Jasperneite. Claudia und Horst nahmen in Warendorf an einem Halbmarathon teil. Bei guten Läuferwetter sind die beiden die 21 km recht locker angegangen Hier die Zeiten der beiden:
Claudia Jasperneite 1:56:31 Std. mit der Zeit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Alterklasse.
Horst Jasperneite 1:56:31 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch beiden.




„Ultra Trail du Mont Blanc“ ; Ralf Ruppert (LG Oelde-Wadersloh) beim härtesten Ultrarennen Europas
Wadersloh (phw): Alljährlich treffen sich am letzten Augustwochenende die besten Ultraläufer der Welt am Fuße des Mont Blancs in Chamonix (Frankreich) um am längsten und spektakulärsten Bergrennen Europas teilzunehmen. Die Veranstaltung wurde in diesem Jahr zum 7. Male ausgetragen und imponiert mit Eckdaten, die die zu erwartenden Strapazen nur kopfschüttelnd erahnen lassen.
Auf einem 166 km Kurs rund um das Mont Blanc Massiv „dem Dach Europas“ mit 9.400 Höhenmetern führt das Rennen die Läufer durch Frankreich, Italien und die Schweiz. Hierbei gilt es neun „Zweitausender“ Berge zu überwinden und mit unwegsamen teilweise hochalpinem Gelände sowie kilometerlangen An-, bzw. Abstiegen von 25-30 % zurechtzukommen. Der höchste Punkt des Kurses befindet sich in einer Höhe von 2.537 Metern. Neben der schwer kalkulierbaren Wetterlage sitzt den „Trailern“ auch das maximale Zeitlimit von 46 Stunden im Nacken. Lediglich 50 – 60% der Läufer erreicht durchschnittlich das Ziel in Chamonix innerhalb der vorgegebenen Zeit.
Während sogar die meisten Ultraläufer bei einer solchen sportlichen Aufgabe dankend abwinken reizte Ralf Ruppert (LG Oelde-Wadersloh) gerade diese psychische und physische Herausforderung. Nach erfolgreichem Durchlaufen des Qualifiktationsverfahrens hatte er das nötige Glück bei der Auslosung der Startplätze und stand gemeinsam mit 2.300 weiteren Teilnehmern am Freitagabend um 18.30 Uhr an der Startlinie in Chamonix. Frenetisch von etlichen tausend Zuschauern gefeiert wurden die Läufer zu den Klängen von „Conquest of paradise“ auf die Reise geschickt. Ruppert hatte sich ein Jahr lang intensiv auf dieses Rennen vorbereitet und startete daher mit guten Voraussetzungen und einer klar abgesteckten Marschroute. Nachdem die ersten Anstiege geschafft waren setzte recht bald die Dunkelheit ein. Hier galt es rechtzeitig einen entsprechenden Wechsel der Kleidung aus dem mitgeführten Rucksack sowie die Inbetriebnahme der Stirnleuchte vorzunehmen. „Ohne die sogenannte Pflichtausrüstung mit Kleidung und Verpflegung darf niemand starten“ so Ruppert. Er fand rasch seinen Laufrythmus und holte mit jedem Kontrollpunkt Platz um Platz auf. Die Glückssträhne sollte jedoch leider nicht von Dauer sein. Beim 10 km langen Abstieg zur ersten großen Verpflegungsstation in Courmayeur zerbrach einer der beiden Walkingstöcke und ließ ein Weiterkommen zur Qual werden. Bei einem Gefälle von 25 % sind diese Hilfsmittel nahezu unerlässlich so dass der Ausfall einer Katastrophe gleichkam. Die Verpflegungsstation erreichte Ruppert somit erst mit erheblicher Verspätung und schmerzhaft verhärteter Oberschenkelmuskulatur. Zwar konnte er den Lauf mit Ersatzstöcken weiterführen, die angeschlagenen Muskeln jedoch ließen die weitere Strecke noch beschwerlicher werden. „Das Rennen an sich ist schon hart aber nach diesem Malheur wurde es richtig heftig“. Ruppert biss jedoch auf die Zähne und spulte weiter Kilometer für Kilometer ab. Nach Einbruch der Dunkelheit jedoch kam zum fehlenden Glück noch das Pech dazu. In einigen besonders unwegsamen Passagen knickte er mehrfach unglücklich um so dass sein Knöchel schmerzhaft anschwoll und nach einiger Zeit jeglichen weiteren Bergabstieg unmöglich machte. Schweren Herzens musste Ruppert einsehen, dass die Bewältigung der noch vor ihm liegenden zwei „Zweitausender Berge“ unter diesen Umständen nicht möglich sein würde. „Es ging gar nichts mehr“ so der enttäuschte Ruppert. Er beendete daher das Rennen bei der Kontrollmarke 132 km und hatte zu diesem Zeitpunkt eine Laufzeit von 31:39 Stunden sowie 7.603 Höhenmeter zurückgelegt.



6. Sälzerlauf in Bad Sassendorf am 30. August
Unser Luis Portela kann nicht ohne einen Lauf am Wochenende Am Sonntag nahm er an einen 10 km Lauf in Bad Sassendorf teil. In einer Zeit von 42:02 min kam er als 5. seiner Alterklasse ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Luis.



31. Burggrafenlauf am 22. August
Wie fast immer im Stromberg so waren wir von den LG Oelde/Wadersloh wieder mit einer sehr großen Truppe am Start. In allen Läufen konnten wir sehr gute Plazierungen erreichen. Hier nun alle Ergebnisse:
5 km
Helmut Gellermann 20:52 min
Marc Boeckh 26:36 min
Nils-Ole Exner 26:36 min
Maximilian Worm 27:59 min
10 km
Linus Marx 41:04 min. Er kam mit der Zeit auf den 4. Platz in der Gesamtwertung und den 1. Platz in seiner Alterklasse.
Maria Gerke 46:36 min. Sie kam auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Werner Rothfeld 47:44 min. Er belegte den 1. Platz in seiner Altersklasse.
Hajo Evens 51:57 min Auch Hajo belegte einen Platz unter den ersten 3. in seiner Alterklasse. Er wurde zweiter seiner Alterklasse.
Dirk- Manuel Gehle 55:13 min Er belegte bei seinem ersten 10 km Lauf in diesem Jahr einen sehr guten 6. Platz in seiner Alterklasse.
21 km
Christian Huster 1:28:17 Std.
Luis Portela 1:36:04 Std.
Klemens Waldikowski 1:36:39 Std.
Eckhard Rump 1:42:17 Std. Das war für Eckhard persönliche Bestzeit.
Ludger Viertler 1:47:43 Std.
Hala Sahli 1:49:32 Std. Mit der Zeit wurde sie Altersklassen Siegerin.

Allen Teilnehmern Herzlichen Glückwunsch.



27. E.ON Westfalen Weser Volkslauf am 15. August
Wie schon am Tag zuvor war es wieder sehr warm bei Lauf “Rund um der Aabach Talsperre”. Luis Portela leif dort den Halbmarathon in einer Zeit von 1:37:08 Std. Herzlichen Glückwunsch Luis.


50. km Lauf in Leipzig am Auensee
Bericht von Ralf Ruppert
Ein Wochenende ohne Laufschuhe im Gepäck - das geht ja gar nicht !!- Nachdem wir an diesem Wochenende Leipzig etwas unsicher machen und besichtigen... wollte es der Zufall... dass ein kleiner Volkslauf zur selben Zeit hier stattfindet.. Na, wer kann denn so eine Gelegenheit auslassen wo die Schuhe im Gepäck sind.. Also, fix geschnürt und ab um 6.00 Uhr morgens an die Startlinie um eben 50 km mit einigen Mitläufern um den Auensee abzuspulen! Eine wirklich schöne Veranstaltung mit super Organisation und ganz netten Leuten! Wenn dann noch eine derart landschaftlich schöne und kurzweilige Strecke die Laune hebt, sind die 50 km "fix" vorbei.. Fix waren in diesem Fall 4:23 Std. Herzlichen Glückwunsch Ralf



32. Lutterlauf
Wie schon im letzten Jahr, so war es auch dieses Mal sehr warm in Marienfeld. Für Ulla Evens, Michael Schnitker und Theresia Rothfeld(Theresia war schon in Lippstadt 10 km gelaufen) war es nach guter Vorbereitung der erste 10 km Lauf. Alle drei wollten die 10 km unter einer Stunde laufen, leider machte ihnen das Wette einen Strich durch die Rechnung. Trotz alledem sind die drei sehr gute Zeiten gelaufen. Ulla hat mit ihrer Zeit die Altersklasse gewonnen und Theresia ist 2. ihrer Alterklasse geworden. Auch Michael belegte einen guten 11. Platz in seiner Alterklasse. Mit den 10 km am besten kam Linus Marx zurecht, er lief auf einen hervorragenden 13. Platz in der Gesamtwertung. Auch über die 21 km Strecke waren drei Läufer der LG Oelde/Wadersloh am Start. Sie nutzten den Lauf als Trainingslauf für den MüMa. Hier alle Ergebnisse:
10 km
Linus Marx 41:15 min
Ulla Evens 1:01:33 Std. 1. Platz in ihrer Altersklasse
Michael Schnitker 1:02:56 Std.
Theresia Rothfeld 1:03:45 Std.2. Platz in ihrer Altersklasse
21 km
Andreas Pachnicke 1:52:26 Std.
Josef Schntiker 2:05:26 Std.
Ludger Viertler 2:05:44 Std
Herzlichen Glückwunsch allen Läufer/innen



33. Monschau Marathon
Schon sehr früh mußte sich Eckhard auf den Weg in die Nordeifel machen. Da er am Abend vorher noch recht lang bei Ferienspaß war, konnte er nur 3,5 Stunden schlafen. Der Marathon in Monschau ist recht anspruchsvoll und dazu kam noch, dass er nicht ausgeschlafen war. Mit einer Zeit von 4:04:33 Std. kam Eckhard dann doch sehr erschöpft ins Ziel. Danach mußte er noch 3 Std. mit dem Wagen wieder nach Hause fahren. Also ist Eckhard länger Auto gefahren als gelaufen. Herzlich Glückwunsch Eckhard



Dortmunder Sparkassen Halbmarathon
Am Samstag den 8. August sind einige Läufer der LG Oelde/Wadersloh nach Dortmund zum Dortmunder Sparkassen Halbmarathon gefahren. In Dortmund konnte man nicht nur 21 km laufen sondern auch 5 und 10 km. Hier die Ergebnisse:
5 km
Leo Ekermann 23:05 min kam mit der Zeit auf einen sehr guten 2. Platz in seiner Alterklasse
10 km
Klemens Waldikowski 41:50 min
21 km
Luis Portela 1:34:58 Std .

Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so.


22. Sassenberger Feldmark- Triathlon
Am Sonntag den 2. August fand in Sassenberg schon zum 22 mal der Feldmark-Triathlon statt. Bei einer neuen Rekordbeteiligung von über 1500 Startern war es natürlich klar das auch ein paar von der LG Oelde/Wadersloh dort am Start waren. Eckhard Rump und Luis Portela sind in Sassenberg über die Volksdistanz an den Start gegangen. Hier die Ergebnisse:
Eckhard Rump 17:08 min fürs Schwimmen 45:37 min Radfahren und 23:57 Laufen macht alles zusammen 1:26:34 Std.
Luis Portela 18:20 min fürs Schwimmen 46:26 min Radfahren und 23:35 min Laufen macht alles zusammen 1:28:22 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch beiden.




Int. Bad Pyrmont Marathon
Wie Ralf Ruppert schon im Gästebuch schreib hat er am Samstag eine Radrunde nach Bad Pyrmont eingelegt, um dort am Marathon teilzunehmen. Er lief den Marathon in einer Zeit von 3:27:52 Std., und kam damit auf den 6. Platz in seiner Alterklasse. Nach dem Marathon machte er sich wieder mit dem Rad auf dem Weg nach Wadersloh. Am Ende des Tages hat Ralf dann ca. 248 Km in den Beinen.



14. Rinkerroder Volkslauf
Kein Wochenende ohne Luis Portela. In Rinkerrode bei Münster fand am Samstag bei guten Wetter der 14 Volkslauf statt. Natürlich war unser Luis auch wieder mit dabei. Er lief die 21 Km in einer Zeit von 1:36:12 Std. Herzlichen Glückwunsch Luis.


Int. Triple-Ultra-Triathlon
Was für ein Wochenende! Das war einfach “super”. Am Freitag im aller Frühe startete Horst Jasperneite zu seinem größten Abenteuer. Zuerst mußte Horst 11,4 km schwimmen, danach legte er 540 km mit dem Rad zurück und als wenn das noch nicht genug wäre, legte er noch 126,6 km Laufen zurück. ER HAT ES GESCHAFFT. Horst benötigte für die ganze Action 48:27:38 Std. Ich kann es kaum in Worte fassen, was da in Lensahn abging. Wie ihr alle im Gästebuch gelesen habt, hatte Ralf Ruppert uns immer gut über den Stand in Lensahn informiert. Sehr schön war auch, dass sich einige vom Lauftreff immer wieder im Gästebuch auf der Seite des Veranstalters meldeten und so Horst zeigten, dass sie an ihm dachten. Hier jetzt erst mal nur die reinen Zahlen. Ich hoffe wir bekommen von Horst noch einen ausführlichen Bericht:
16. Platz in der Gesamtwertung. Startnummer 40 Jasperneite, Horst, GER: Schwimmen 04:29:11 Std. Nach weiteren 67 Runden auf dem Rad hatte er eine Zeit von 27:14:53 Std.. Zum guten Schluß lief er noch 96 Runden a.1,319 km. Und kam auf eine Endzeit von 48:27:38 Std. Herzlichen Glückwusch Horst



44. Georgsmarienhütter Nullauf

Am Sonntag, den 19.07.2009 machte sich unser Laufkollege Eckhard Rump noch vor dem Morgengrauen auf nach Kloster Oesede bei Osnabrück, um dort zum dritten Mal an der Georgsmarienhütter Null, einem Landschaftslauf über 50 km teilzunehmen. Der Lauf findet zwei Mal im Jahr, jeweils im Sommer und im Winter, statt. Im Sommer wird der traditionelle Freundschaftslauf bereits um 6:00 Uhr gestartet. Zu diesem Zeitpunkt nieselte es ein wenig und über der Sporthalle war ein Regenbogen zu sehen. Die Temperaturen waren mit ca. 12 Grad angenehm kühl. Nach einer kurzen Ansprache vom Organisator, Herrn Rollfing, genannt „Obernull“, wurden alle Läuferinnen und Läufer mit dem Motto des 44. Laufes „Tadele nicht der Berge, wenn dich die Waden grüßen“ auf die anspruchsvolle Laufstrecke geschickt.
Eckhard brauchte in den frühen Morgenstunden etwas länger, bis er in seinen Laufrhythmus fand und ließ es erst einmal langsam angehen. Er kannte ja bereits die Strecke aus zwei Winterläufen. Die vielen Berge und die meist darauf folgenden Täler verlangen besondere Anstrengungen sowie der streckenweise schwierig zu laufende Untergrund fordert äußerste Konzentration. Dafür werden die Läuferinnen und Läufer auch mit herrlichen Ausblicken in die Umgebung belohnt. Die einzelnen Schauer, die über das Osnabrücker Land zogen, konnten Eckhard wenig anhaben, denn dann war er gerade mal wieder unter Bäumen oder im Wald zu laufen. Es gab aber auch trockene Abschnitte. Nach 5 Stunden und 22 Minuten hatte er Georgsmarienhütte umrundet und kam zufrieden wieder in Kloster Oesede an. Die Läuferinnen und Läufer konnten sich diesmal über warme Duschen freuen und stärkten sich bei einer ausgiebigen Brotzeit. Herzlichen Glückwusch Eckhard.




24. Bürener Volkslauf
Sommerzeit - Urlaubszeit nicht so bei Luis Portela. Er läuft und läuft. Am Samstag den 18. Juli fand in Büren schon zum 24. Mal der Volkslauf statt. Luis bekam in Büren noch ein wenig Verstärkung von Helmut Gellermann. Beide Läufer liefen dort die 14 km Strecke und beide kam mit der von ihnen gelaufenen Zeit in ihren Altersklassen auf einen guten 4. Platz. Hier die Ergebnisse:
Luis Portela 1:02:18 Std.
Helmut Gellermann 1:06:30 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch beiden.




23. Roruper Abendlauf
Am Samstag dem 11. Juli fuhr Luis Portela nach Rorup (Dülmen), um dort an einen Halbmarathon teilzunehmen. Dass Luis in letzter Zeit gut drauf ist haben wir ja in den letzten Wochen ja schon festgestellt. Über die 21 km kam schon wieder eine persönliche Bestzeit raus. Luis kam mit einer Zeit von 1:34:42 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch klasse Leistung .



7.Remmers- Hasetal-Marathon
Bei nicht gerade gutem Läuferwetter (zu schwül, und eine recht hohe Luftfeuchtigkeit) sind einige Läufer und Läuferinnen der LG Oelde/Wadersloh im Hasetal an den Start gegangen. Hier nun die Ergebnisse:
Eckhard Rump 3:42:04 Std.
Hala Sahli 3:46:34 Std. mit der klasse Zeit kam Hala auf einen sehr guten 2. Platz in ihrer Alterklasse.. Außerdem lief sie eine neue Bestzeit.
Anderas Pachnicke 4:20:11 Std.
Im Anschluß an den Lauf sind die drei dann noch zum Marktplatz gegangen, wo sie mit viel Live Musik einen schönen Marathon - Tag ausklingen ließen
Herzlichen Glückwunsch euch allen




22. Volkslauf in Oesterweg

In Oesterweg fand der letzte Lauf der”
VOLKSBANKEN -NIGHTCUP Serie statt. Da Luis Portela sich für den Nightcup angemeldet hatte, nahm er natürlich auch am letzten Lauf teil. Für die 10 km in Oesterweg benötigte Luis eine Zeit von 42:15 min . Herzlichen Glückwunsch Luis.



Nach dem letzten Wochenende war es am diesem etwas ruhiger. Aber nichtsdestotrotz war wieder mal viel los. Den Anfang machter wieder Luis Portela, der nach Borgholzhausen gefahren war, um dort an der
34. Nacht von Borgholzhausen teilzunehmen. Luis benötigte für die 9654 m eine Zeit von 39:09 min . Herzlichen Glückwunsch Luis. Am frühen Sonntag morgen sind dann einige Athleten der LG Oelde/Wadersloh nach Dolberg gefahren um dort am 6. Dolberger Landschaftslauf teilzunehmen. Hier sind die guten Ergebnisse:
2000m
Leo Ekermann 9:12 min
Jenny 10:25 min. 3. Platz in ihrer Alterklasse
5 km
Helmut Gellermann 21:21 min
10 km
Klemens Waldikowski 40:42 min, auch er kam auf einen guten 3. Platz in seiner Alterklasse
Linus Marx 40:48 min belegte mit der Zeit in seiner Alterklasse ebenfalls einen 3. Platz.
Wie fast immer kommt zum guten Schluß das Beste. An der 21 Deutschen Meisterschaft der DUV nahm Ralf Ruppert teil
. Am 20. 06. 2009 wurde die 21. Deutsche Meisterschaft der DUV im 24 Stundenlauf in Stadtoldendorf gestartet. Innerhalb von 24 Stunden mussten die Starter der Deutschen Meisterschaft der DUV auf einer knapp 2 Kilometer langen Strecke so viele Kilometer zurücklegen, wie es möglich war. Gestartet wurde am 20. 06. 2009 um 13.30 Uhr. Zielschluss war 24 Stunden später. Als Ralf Ruppert nach 24 Std. ins Ziel kam hatte er 198,466 km hinter sich gebracht. Mit der Leistung kam er auf einen hervorragenden 11. Platz in der Gesamtwertung. Ralf ist dadurch in seiner Alterklasse M40 Deutschen Meister geworden. Einen Herzlichen Glückwunsch wünscht dir zu dieser super Leistung der ganze Lauftreff.
                         


Eines der längsten Sportwochenenden des Jahres begann am Donnerstag in Marienfeld. Luis Portela nahm dort an einem 7 km Lauf teil. Mit einer Zeit von 28:11 min kam er ins Ziel .Herzlichen Glückwunsch. Ebenfalls am Donnerstag fand in Sünninghausen schon zum 4. Mal ein Einzelzeitfahren statt. Auch dort waren Sportler der LG am Start. Von der Radfahrgruppe aus Wadersloh waren Claudia Jasperneite, Martin Steiling und Horst Jasperneite am Start. Hier die Ergebnisse:
10 km
Martin Steiling 16:18.7 min
Horst Jasperneite 17:03.6 min er kam auf den 2. Platz in seiner Alterklasse
Claudia Jasperneite 18:10.5 min auch sie kam auf einen guten 2. Platz in ihrer Alterklasse.
Einen Tag drauf fand in
Sünninghausen der 20. Volksbank Straßenlauf statt. Wie immer war die Mannschaft der LG dort recht groß. Zum ersten Mal war für die LG war dort Linus Marx am Start. Er lief bei seinem ersten 10 km Lauf eine hervorragende Zeit und kam damit auf den 3. Platz in seiner Alterklasse. Hier die Ergebnisse aus Sünninghausen:
1000m
Jenny 4:19 min. 1. Platz in ihrer Altersklasse.
3 km
Andre’ Hüffer 9:58 min. 1. Platz in der Gesamtwertung
Leo Ekermann 14:17 min. 3. Platz in seiner Alterklasse
Marc Boeckh 15:38 min
Lara Hüffer 16:11 min. 2. Platz in ihrer Altersklasse
Karl Goldmann 17:03 min.1. Platz in seiner Alterklasse.
10 km
Christian Huster 39:51 min
Linus Marx 41:17 min. 3. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch.
Klemens Waldikowski 41:45 min
Alfred Giere 41:47 min
Josef Schnitker 49:33 min
Garbino Mancera 56:39 min
Am Samstag ging es dann für ein paar Läufer/innen zum Wälster Lauf nach Walstedde. Der Leo Ekermann lief in Walstedde die 5 km in einer Zeit von 27:07 min. Herzlichen Glückwunsch Leo.
Zum guten Schluss kommen wir nun zu einem der schönsten Landschaftsläufen in unserer Region. Der Möhnesee Pokal - Lauf in Günne Der Lauf in Günne wurde von einer recht großen Gruppe der Läüfer/innen aus Wadersloh besucht. Claudia Jasperneite, Hala Sahli, Ralf Ruppert und Horst Jasperneite machten sich mit dem Rad auf den Weg zum 50 km entfernten Günne. Über die 5 km lief Michael Schnitker seinen ersten Volkslauf. Hier nun die Ergebnisse:
5 km
Theresia Rothfeld 28:54 min. 1. Platz in ihrer Alterklasse
Michael Schnitker 29:10 min. 2. Platz in seiner Alterklasse
Ulla Evens 30:05 min. Platz 1. in ihrer Alterklasse

15 km
Ralf Ruppert 1:07:57 Std. mit seiner Zeit belegte er der 15 Platz in der Gesamtwertung und einen 6. Platz in seiner Altersklasse
Hala Sahli 1:22:29 Std. kam mit der Zeit auf einen 3. Platz in ihrer Alterklasse
Hajo Evens 1:25:06 Std. lief zum ersten mal einen Wettkampf über 15 km und belegte einen sehr guten 3. Platz in seiner Alterklasse
Caudia Jasperneite 1:31:16 Std. auch sie lief zum ersten mal 15 km im Wettkampf und kam gleich auf einen 1. Platz in ihrer Alterklasse.
Heike Kleine-Eickhoff 1:36:20 Std. sie lief mit der Zeit auf einen 4. Platz in ihrer Altersklasse
30 km
Horst Jasperneite 2:57:40 Std. kam auf einen 3. Platz in seiner Alterklasse
Nach dem Lauf genossen alle Teilnehmer das gute Wetter und ließen den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Claudia, Hala, Ralf und Horst machten sich dann in aller Ruhe auf den Heimweg. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Super das mach den Lauftreff aus!!!!!




Triathlon Harsewinkel
Luis Portela hat auch am letzten tag dieses Wochenendes noch einen große Herrausforderung gefunden. Er nahm am Triathlon in Harsewinkel teil. Für die 500m Schwimmen 20 Km Rad fahren und 5 km Laufen benötigte er eine Zeit von 1:18:29 Std. Herzlichen Glückwunsch Luis


11. Isselhorster Nacht
Leider war das Wetter an diesem Samstag Abend nicht so toll. Aber bei der Veranstaltung in Isselhorst sollte man auf jeden Fall einmal dabei gewesen sein. Von der LG war schon wieder Luis Portela dort am Start. Nach seiner Bestzeit in Oelde lief er dort die 9,2 km in einer Zeit von 37:23 min. Herzlichen Glückwunsch



12. Internationaler Oelder Citylauf
Am Freitag den 5. Juni fand bei guten Bedingungen der 12. Citylauf in Oelde statt. Wie in fast jedem Jahr, war auch in diesem eine recht große Mannschaft der LG dort am Start. Zum Laufen war das Wetter prima, aber zum Zuschauen war es leider etwas zu kalt. Hier nun alle Ergebnisse:
10 km
Christian Huster 39:46 min das war auch für Christian persönliche Bestzeit.

Luis Portela 40:57 min persönliche Bestzeit
Alfred Giere 41:30 min
Berthold Bussieweke 47:26 min
Claudia Erdmann 48:08 min
Hala Sahli 48:21 min.
Josef Schnitker 48:41 min
Otto Felschen 52:38 min
Hajo Evens 52:42 min
Irmgard Grote 57:31 min.
5 km
Frank Hanschmann 19:09 min, das war der 1. Platz in seiner Altersklasse

Herzlichen Glückwunsch euch allen.




41.Gütersloher Pfingstlauf
Bei sehr schönem Wetter fand am Sonntag Morgen in Gütersloh zum 41. mal der Pfingstlauf statt. Josef Schnitker, Leo Ekermann und Alfred Giere, der noch am Tag zuvor 100 km mit dem Rad unterwegs war, gingen in Gütersloh an den Start. Hier alle Ergebnisse:
Alfred Giere 42:57 min
Josef Schnitker 50:39 min
Leo Ekermann 1:01:5 Std.
Herzlichen Glückwunsch 




2. Langeneicker Pfingstlauf
Von der LG Oelde/Wadersloh war Luis Portela in Langeneicke am Start . Start über die 10 km Strecke war um 19 Uhr bei noch ca. 23° C.
Eine sehr tolle Stimmung an der Strecke, die man nur empfehlen kann, bewirkte das Luis eine neue Bestzeit lief. Er kam mit einer Zeit von 41:07 min ins Ziel. Damit belegter er den 3. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch




The Night Run Marathon Luxemburg
Um 18:00 Uhr am Samstag den 23. Mai ging Horst Jasperneite in Luxemburg zu einem seiner härtesten Marathonläufe an den Start. Er hatte sich als Ziel einen Lauf unter 4 Std. vorgenommen. Schon früh merkte er, dass es kein leichter Lauf werden würde. Bei dem Startmarathon gab es zwar keine hohen Berge, aber es ging immer leicht aufwärts oder aber leicht bergab. Dieses ständige auf und ab zog ihm schon die Kraft aus den Beinen. Horst kam in einer Zeit von 3:59:10 Std. in Ziel. Herzlichen Glückwunsch Horst



8. Triathlon in Oelde
Auf eine neue Herausforderung freuten sich einige Sportler/innen der LG Oelde/Wadersloh, als sie sich zum Triathlon in Oelde angemeldet hatten. Dass sie laufen können wußten sie, aber was ist mit Radfahren und noch schlimmer, wie ist das mit dem Schwimmen. Ich bekam schon morgens einen Anruf von einem Teilnehmer, der mir sagte, er wäre genau so nervös wie vor seinem ersten Marathon. Pünktlich um 14:10 Uhr startete dann der Volkstriathlon 500m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Von der LG Oelde/Wadersloh ging zuerst Hala Sahli an den Start. Um 15:10 Uhr startet dann Eckhard Rump zu seinem ersten Triathlon. Weitere 20 min. später begann dann auch der Triathlon für Frank Hanschmann und Ludger Knüwe. Außerdem waren zwei Staffeln der LG am Start. Hier nun alle Ergebnisse:
Frank Hanschmann 1:08:26 Std.
Ludger Knüwe 1:20:04 Std.
Eckhard Rump 1:21:17 Std.
Hala Sahli 1:28:08 Std.
Die Staffel in der Besetzung:
Moritz Bussieweke, Mona Rumpf, Christian Huster 1:11:43 Std.
Marina Herrmann, Klemens Waldikowski, Claudia Erdmann 1:12:31 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern. Auch noch einen großen Dank an das ganze Orgateam. Wir werden wieder kommen.



4. Rothaarsteiglauf
Gestern sind wir zum 4. Rothaarsteiglauf gefahren. Bei diesem Lauf wird jährlich im Wechsel von Brilon nach Winterberg -wie in diesem Jahr- bzw. von Winterberg nach Brilon gelaufen. Wir sind also morgens zum Zielort nach Winterberg gefahren um uns von dort per Shuttlebus zu den jeweiligen Startorten bringen zu lassen. Im Angebot stehen die 16 bzw 26 km sowie der Marathon. Ralf stieg also in den Bus der Marathonis der ihn pünktlich zum Start um 12.00 Uhr auf dem Briloner Markplatz absetzte. Ich hatte mich für die 26 km Strecke angemeldet und wurde ebenfalls per Bus zum Sportplatz nach Bruchhausen kutschiert wo dann um 14.00 Uhr der Startschuss fiel. Da wir im vergangenen Jahr dieselben Distanzen dort gelaufen sind, kannten wir die Strecke vom Grunde her. Ziemlich überrascht (entsetzt?) mussten wir aber -wie auch der überwiegende Rest- feststellen, dass der Lauf in diesem Jahr (also in Richtung Winterberg) aufgrund des "Huckelprofils" deutlich schwerer zu laufen war... Das Wetter war sonnig, aber sehr angenehm zu laufen. Die gesamte Veranstaltung ist super organisiert. Ralf beendete den Marathon in einer Zeit von 3:51 und belegte den 5. Platz in seiner AK und den 16. Platz im Gesamtklassement der Männder. Ich konnte die 26 km in einer Zeit von 2:32:53 Std hinter mich bringen und kam auf 4. Platz in meiner AK und den 6. Platz gesamt (Frauen).Herzlichen Glückwunsch



7. Volksbank Nightrun
Auch beim Nightrun in Harsewinkel am 23. Mai war ein Sportler der LG Oelde/Wadersloh dabei. Luis Portela lief dort die 10 km in einer Zeit von 42:08 min.
Herzlichen Glückwunsch, Luis


11. Verner Frauenlauf
Am Freitag den 22. Mai fiel um 18:30 Uhr der Startschuss zum 5 km Frauenlauf in Verne. Erika Botta lief dort die Strecke in einer Zeit von 28:34 min. Herzlichen Glückwunsch



26. Beckumer Sparkassen Marathon-Staffel
Wie in jedem Jahr, auf Vatertag, findet in Beckum die Marathon - Staffel statt. Auch immer gleich ist die LG Beteiligung an der Veranstaltung. Nämlich fast gleich Null. Das ist eigentlich sehr schade. Wir sollten doch im kommenden Jahr mal eine Staffel hinbekommen. Von der LG waren leider nur zwei am Start. Der 3 Starter kam leider nicht rechtzeitig zum Start. Hier nun die Ergebnisse:
Christian Huster 34:20 min
Klemens Waldikowski 34:40 min
Herzlichen Glückwunsch




22. Wiedenbrücker Emsauenlauf.
Bei sehr gutem Wetter fand schon zum 22. mal der Emsauenlauf statt. Um 15.30 Uhr startete der Lauf über 10 km. Von der LG Oelde/Wadersloh waren 5 Sportler/innen am Start. Wie schon angekündigt, war auch der “neue Wadersloher” Luis Portela dort am Start. Er lieferte sich ein kleines Rennen mit Alfred Giere. Das konnte Alfred aber klar für sich entscheiden. Auch Andreas Pachnicke war dort am Start. Dass er immer besser im Form kommt stellte er einmal mehr unter Beweis. Er lief eine neue Bestzeit. Jetzt kommen wir aber zur einzigen Frau in der Gruppe: Heike Kleine-Eickhoff. Sie wollte zum ersten mal, so wie Resi ein Tag zuvor, die 10 km unter einer Stunde laufen. Da sie sich erst sehr spät entschlossen hatte, in Wiedenbrück zu laufen, stand das Vorhaben sehr auf der Kippe. Aber auch sie schaffte es unter einer Stunde zu bleiben. Hier nun alle Ergebnisse:
Alfred Giere 42:28 min damit kam er auf den 2. Platz in seiner Altersklasse
Luis Portela 43:48 min
Anderas Pachnicke 46:03 min
Heike Kleine-Eickhoff 59:29 min
Ludger Knünwe 59:30 min
Herzlich Glückwunsch allen Läufern



37.Rennsteiglauf
Es ist schon fast Tradition von Ralf Ruppert und Petra Holtmann-Wibberich am Rennsteiglauf teilzunehmen. Hier der erste Bericht von Petra
: Es hat alles gut geklappt. Ralf ist in geplanter Zeit von 7:28 Std. über die 72,8 gekommen und hat alles gut überstanden. Ich habe mich am Samstag kurz entschlossen vom HM auf den 43,5 km Marathon umzubuchen. Es lief auch super und ich bin ohne Probleme nach 4:38 Std. ins Ziel in Schmiedefeld gekommen. Nachdem es die Nacht vorher gewittert und geschüttet hat, war es pünktlich zum Start trocken. Bei zwar matschigem Untergrund hatten wir ideales Laufwetter. Beine und Knochen sind heute super, wir sind schon zur Wartburg hoch. Herzlichen Glückwunsch euch beiden



2. Int. AOK-Altstadtlauf
Am 15. Mai um 19:30 Uhr fiel der Startschuß zum 10 km Lauf. Es sollte ein besonderer Lauf für Resi Rothfeld werden. Passend zum Start schüttete es wie aus Eimern. Schon nach der ersten Runde waren wir naß bis auf die Haut. Resi wollte ihren ersten 10 km Lauf unter einer Stunde laufen. Sie hatte sich sehr gut vorbereitet, so dass sie keine größeren Problemen bekam. Bis zur 3. Runde war sie voll im Zeitplan. Ein Schuhband sorgte dann doch noch mal für Spannung. Durch die gute Vorbereitung konnte sie aber in den letzten beiden Runden noch ein wenig zulegen, so dass sie die 1 Stundengrenze klar unterbot. Erwähnen möchte ich auch Luis Portela, der in Lippstadt zwar noch nicht, aber jetzt ab sofort für die LG Oelde/Wadersloh läuft. Luis ist für uns Wadersloher Läufer kein Fremder, er ist und war immer der erste, der sich bei unserem Volkslauf angemeldet hatte. Hier nun alle Ergebnisse:
Luis Portela 42:06 min
Klemens Waldikowski 42:56 min
Claudia Erdmann 49:12 min
Irmgard Grote 56:59 min
Theresia(Resi) Rothfeld 57:25 min.
Ludger Knüwe 57:25 min.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. 


                  
34. Int. Rüthener Bibertal Volkslauf und Marathon
Wie im jedem Jahr, so war es auch in diesem Jahr: super Wetter im Bibertal!! Um 8:30 Uhr startete Eckhard Rump zum Bergmarathon. Auch Eckhard ist im Bibertal schon Stammgast. Er kam mit dem Lauf sehr gut zurecht und war mit seiner Endzeit mehr als zufrieden. Über die halbe Strecke war Ludger Knüwe am Start, auch er war mit seiner Zeit zufrieden. Die 1500 m Strecke lief Jenny. Hier alle Ergebnisse:
Marathon
Eckhard Rump 4:04:51 Std.
Halbmarathon
Ludger Knüwe 1:51:18 Std.
1500 m
Jenny 7:46:80 min, damit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Alterklasse
Herzlichen Glückwunsch.



3. Bödefelder Hollenlauf
Sie waren beide lange verletzt, aber jetzt sind sie wieder voll da. Petra Holtmann-Wibberich und Ralf Ruppert sind am Samstag ins Hochsauerland gefahren und haben dort am Hollenlauf teilgenommen. Bei gutem Läuferwetter lief Petra den Halbmarathon und Ralf den 100 km Lauf. Hier nun die Ergebnisse:
21 km
Petra Holtmann- Wibberich 2:11:17 Std. damit kam sie auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse.
100 km
Ralf Ruppert 9:58:53 Std. er belegte mit der Zeit den 2. Platz in seiner Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch den beiden.


20. Clarholzer Volkslauf
Auch in Clarholz waren die Bedingungen sehr gut für einen 10 km Lauf. Von der LG Oelde/Wadersloh waren 4 Läufer/innen dort am Start. Es war ja nur eine Frage der Zeit bis Claudia Jasperneite mal wieder für die LG lief. Hier nun alle Ergebnisse:
Alfred Giere 41:38 min
Andreas Pachnicke 46:23 min persönliche Bestzeit über 10 km.
Claudia Jasperneite 56:37 min damit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Alterklasse
Horst Jasperneite 56:38 min
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



Läuferabend in Ahlen
Bei guten Bedingungen fand am 2. Mai der Läuferabend statt. Auch einige Läufer der LG Oelde/Wadersloh waren dort am Start. Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld: 19:08:45 min
Klemens Waldikowski 19:55:06 min
Herzlichen Glückwunsch euch beiden




17. Lauf “ Rund um die Wibbeltkapelle”
Dieses Jahr hatten die Vorhelmer gutes Wetter, vielleicht sogar ein wenig zu warm. Auch hier waren Läufer/innen der LG am Start. Zwar war der Termin in diesem Jahr nicht so gut gewählt (Hermannslauf) Trotzdem kamen sehr gut Ergebnisse zustande. Hier nun alle Ergebnisse:
5km
Marc Boeckh 29:09 min
10km
Werner Rothfeld 40:33 min er nutzte die Gunst der Stunde und leif auf den 1. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch
Ronald Burkhardt 43:47 min
Allen Läufern Herzlichen Glückwunsch



29. Hermannslauf
Wie schon im vergangen Jahr hatten wir wieder super Wetter, aber nicht umbedingt zum Laufen. Durch die gute Vorbereitung kamen aber alle Läufer/innen der LG Oelde/Wadersloh gut über die 31 km. Auch die 4 Debütanten. hatten einen recht guten Lauf. Hier nun alle Ergebnisse:
Christian Huster 2:23:53 Std.
Ralf Ruppert 2:31:02 Std.
Alfred Giere 2:43:13 Std.
Harald Gruno 2:50:25 Std.
Klemens Waldikowski 2:51:45 Std.
Horst Jasperneite 2:53:20 Std.
Ludger Knüwe 2:58:05 Std.
Petra Holtmann-Wibberich 3:04:16 Std.
Hala Sahli 3:04:17 Std.
Andreas Pachnicke 3:09:27 Std.
Eckhard Rump 3:11:32 Std.
Bernd
Gebhardt 3:11:33 Std.
Gabino Mancera 3:41:35 Std.
Ingrid Altebäumer 4:01:08 Std.

Herzlichen Glückwunsch euch allen.



8. Oelder Frühlingslauf
Am Samstag den 18. April war es schon wieder so weit. Schon zum 8. Mal fand im Vier- Jahreszeiten- Park der Frühlingslauf statt. Bei guten Läuferwetter war wieder eine sehr große Mannschaft der LG Oelde/Wadersloh am Start. Hier nun die Ergebnisse des 4 -10 km Laufes:
4 km
Claudia Erdmann 18:57 min damit kam sie auf den 1. Platz in der Frauen Hauptgruppe.
Marc Boeckh 20:25 min er siegte in der Alterklasse Schüler B.
Erika Botta 23:24 min auch sie siegte in ihrer Altersklasse
Karl Goldmann 25:41 min gewann auch seine Altersklasse
10 km
Christian Huster 40:37 min
Werner Rothfeld 41:19 min
Alfred Giere 43:05 min
Ronald Burkhardt 44:17 min
Eckhard Rump 45:34 min
Ludger Knüwe 46:40 min
Frank Wohlfahrt 53:02 min
Leo Ekermann 53:04 min er gewann die Altersklasse der Schüler B.
Herzlichen Glückwunsch allen Startern.




10
0-Kilometer-Lauf Waldhessen und
12-Stunden-Lauf Waldhessen

am 3./4. April 2009 im Schlosspark von Rotenburg a.d. Fulda
Am späten Freitagnachmittag fuhren Horst Jasperneite und Eckhard Rump nach Rotenburg a.d. Fulda in Hessen, um an einem 100-km- bzw. an einem 12-Stunden-Lauf teilzunehmen. Horst hatte für den 100-km-Lauf und Eckhard für den 12-Stunden-Lauf gemeldet. Beide hatten sich fiel vorgenommen, denn für Horst sollte es der erste 100-km-Lauf werden und Eckhard hatte sich für die 12 Stunden 100 km plus X vorgenommen.
Die zu laufende Strecke verlief in Schleifen im Bereich des Schlossparks von Rotenburg a.d. Fulda zwischen dem Schloss, einer Straße und dem Ufer der Fulda. Jede Runde zählte 1145 Meter. Bis auf einen kurzen Abschnitt auf dem mit Kopfstein gepflasterten Schlosshof waren die Wege geteert, abwechslungsreich und nahezu flach. Lediglich zum Schlossplatz hin war eine kleine Steigung zu nehmen.Jede durchlaufene Runde wurde zum Zeitpunkt ihrer Beendigung von einem Rundenzähler protokolliert. Für die Wertung zum 100-Kilometer-Lauf musste das Ziel (Ende der 87. Runde) bis Samstag 16 Uhr erreicht werden. Für die Wertung zum 12-Stunden-Lauf mussten mindestens 20 Runden durchlaufen werden.
Am Freitagabend, pünktlich um 22 Uhr ertönte das Startsignal für die 100-km- bzw. 12-Stunden-Läufer. Horst und Eckhard setzten sich in Bewegung und erkundeten auf den ersten Runden die Strecke. Es zeigte sich, dass sich an mehreren Stellen der Strecke Bodenwellen durch Baumwurzeln gebildet hatten, die sehr schnell zu Stolperfallen werden konnten. Im Bereich eines Wandelganges war der Weg mit Natursteinplatten gelegt, die auch konzentriertes Laufen erforderte. Beleuchtet war der Weg mit einigen wenigen Grablichtern an markanten Stellen der Strecke, denn etwa von 1:30 Uhr bis 5:30 Uhr war das Erlöschen der Straßenlaternen im Schlosspark angekündigt.
Zunächst lief Eckhard seinen Lauf wie geplant, doch bald stellten sich bei ihm nach einer gewissen Zeit, ca. nach 35 Kilometern, Schmerzen im linken Knie ein. Nach 44 Runden legte er eine längere Pause von einer Stunde ein, in der Hoffnung, nach dieser Pause und einem Laufschuhwechsel könne er den Lauf mit weniger Beschwerden fortsetzen. Doch dies erwies sich für ihn als Trugschluss. Er legte weitere Runden zurück. Die Schmerzen im Knie blieben und zusätzlich stellte sich ein Zwicken der linken Oberschenkelmuskulatur ein, die wohl durch eine Schonhaltung beim Laufen hervorgerufen wurde. Es folgten einige Runden, bei denen er zwischen einigen Laufabschnitten Gehpausen einlegte. Die zunehmenden Gehpausen aber demotivierten ihn, sodass Eckhard nach 53 Runden und ca. 61 Kilometern resigniert den 12-Stundenlauf abbrach.
Für Horst lief es besser. Nach dem er sein Laufrhythmus gefunden hatte, spulte er seine Runden wie ein Uhrwerk ab. Nach jeder dritten Runde nahm er am Verpflegungsstand etwas vom reichhaltigen Angebot an läufergerechten Getränken und Esswaren zu sich. Nur die Bodenwellen ließen ihn bisweilen straucheln und forderten Runde um Runde seine Konzentration. Am Samstagmittag, kurz nach 12 Uhr, erreichte er nach gut 14 Stunden sein Ziel. Horst hatte seinen ersten 100-Kilometer-Lauf geschafft.
Wir wünschen beiden Läufern für ihre erbrachten Leistungen Herzlichen Glückwunsch.




27. Gütersloher Dahlkelauf
Am Sonntag fand bei schon zum 27 mal der Dahlkelauf statt. Auch dort waren wieder einige Sportler/innen der LG Oelde/Wadersloh am Start. Hier alle Ergebnisse:
21 Km
Christian Huster 1:28:20 Std.
Hala Sahli 1:55:38 Std. damit kam sie auf den 3.Platz in ihrer Altersklasse
Gabino Mancera 2:06:46 Std.
5 km
Leo Ekermann 27:52 min belegte mit der Zeit ebenfalls den 3.Platz in seiner Alterklasse
Herzlichen Glückwunsch allen Startern.



17. Sälzerlauf
Bei gutem Wetter fand in Salzkotten schon zum 17. mal der Sälzerlauf statt. In Salzkotten kann man zwischen 2 Strecken wählen. Dort ist die Strecke zwar nicht besonders schön aber sehr schnell. Von der LG waren Werner Rothfeld und Maria Gerke am Start. Hier die Zeiten der beiden:
Werner Rothfeld: 38:19 min, das ist für Werner eine neue persönliche Bestzeit über die 10 km.
Maria Gerke 47:57 min

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung

 
26. Steinfurt Marathon
Horst und Eckhard sind nach Steinfurt zum 26. Steinfurter Marathonlauf gefahren. Bei herrlichem Sonnenschein wollten sie einen letzten langen Trainingslauf vor dem in zwei Wochen stattfindendem 100-km- bzw. 12-Stundenlauf in Rotenburg an der Fulda (Waldhessen) absolvieren. Sie wollten es extra langsam angehen, um das langsame Laufen noch einmal zu trainieren. Sie hatten sich vorgenommen den Marathon zwischen 4:15 bis 4:30 Stunden zu laufen.

Zunächst lief alles bei Eckhard wie geplant. Er ließ sich nicht von den schnellen Läufern mitreißen. Jedoch merkte er bald, dass ihm auch das langsame Laufen schwerer fiel als sonst. Nach etwa 26 km wurde es immer schwerer das langsame Tempo zu laufen. Eckhard wurde trotzdem noch langsamer. Horst blieb aber bis zum Schluß an seiner Seite. So schafften sie den Marathon knapp unter 4:30 Stunden. Auf den letzten Kilometern mußte Eckhard noch einmal Gas geben, um im gesteckten Zeitrahmen zu bleiben. Für ihn war der Lauf ungewöhnlich hart. Dies wird wohl noch an der Erkältung liegen, die noch nicht ganz abgeklungen ist. Hier die Zeiten der beiden:
Horst Jasperneite:4:30:07 Std.
Eckhard Rump 4:30:07 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch beiden und natürlich gute Besserung.



18. Langenberger Volkslauf
Da hat Langenberg ja richtig Glück gehabt! Nicht so wie in den Jahren zuvor. Super Wetter, so dass das Laufen richtig Spaß gemacht hat. Wie immer war wieder eine recht große Gruppe am Start. Unser ” Reise” Bernd hat das gute Wetter auch so richtig ausgenutzt und ist gleich mal eine persönliche Bestzeit gelaufen. Auch alle anderen waren mit ihren Leistungen mehr als zufrieden. Hier alle Ergebnisse:
Werner Rothfeld: 43:51 min, damit kam er auf den 2. Platz in seiner Alterklasse
Christian Schimpf 44:37 min, ich glaube das es auch für ihn einen Bestzeit war.
Alfred Giere 48:24 min
Andreas Pachnicke 52:29 min
Bernd
Gebhardt 53:37 min Super
Josef Schnitker 55:40 min
Hajo Ewens 59:00 min
über die 5 km sind gelaufen:
Maria Gerke 22:01 min
Erika Botta 29:40 min
Herzlichen Glückwunsch euch allen




36. Int.Volkslauf und Luisenturmlauf
Eine sehr gute Vorbereitung auf dem Hermannslauf ist der Luisenturmlauf. In diesem Jahr war der Lauf zum ersten Mal schon vorher ausgebucht. Die 800 Teilnehmer hatten wieder sehr viel Glück mit dem Wetter, so dass sie auf guten Wegen die 21 km Laufen konnten. Hier alle Ergebnisse:
Christian Huster 1:36:20 Std.
Klemens Waldikowski 1:45:57 Std.
Berthold Bussieweke 1:58:21 Std.
Leider mußte Gabino Mancera schon nach 2,5 km aufhören. Alles Gute und Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

                                 

17. Bad Salzuflen Marathon
Bad Salzuflen 2009 war sehr feucht, dreckig und zum guten Schuß sehr kalt. Bei recht ordentlichen Temperaturen fiel um 12:20 Uhr der Startschuß zum Baukasten Marathon. Durch den Regen der Vortage war die Strecke doch sehr weich. Auch vor dem Lauf hatte es noch lange geregnet. Schon in der ersten Runde kam man so manches Mal ins Rutschen. Alfred Giere, der eigentlich 2 oder 3 Runden laufen wollte, bekam kurz vor Ende der ersten Runde Magenprobleme und stieg dann nach 10 km aus. Für alle die weiter gelaufen sind wurde die Strecke dann immer schlechter. Ich denke ,wir werden noch ein paar Tage brauchen, bis wir die Schuhe wieder sauber haben. Für Werner Rothfeld und Andreas Pachnicke war es der 2. Marathon überhaupt. Durch die gute Vorbereitung sind beide ohne größere Probleme über die 42 Km gekommen. Aber was keiner der Läufer/innen wußte war, dass es nach dem Lauf noch schlimmer kommen sollte. Schon als Alfred ins Ziel kam waren die Duschen eiskalt. So dass man sich den ganzen Morast mit kalten Wasser abspülen mußten. Nichtsdestotrotz werden wir im kommenden Jahr wieder hier dort hin fahren. Hier jetzt alle Ergebnisse:
10km
Alfred Giere ohne Zeit
26km
Christian Huster 2:02:21 Std.
Ludger Knüwe 2:28:17 Std.
Josef Schnitker 2:41:46 Std.
34km
Petra Holtmann- Wibberich 3:31:45 Std.
42 km Marathon
Ralf Ruppert 3:27:07 Std.
Werner Rothfeld 3:46:23 Std.
Eckhard Rump 4:06:29 Std.
Andreas Pachnicke 4:27:08 Std.
Horst Jasperneite 4:27:08 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Läufer/innen und viel Spaß beim Saubermachen.




Halbmarathon der Hammer Winterlaufserie
Letzter Teil der Hammer Winterlaufserie ist wie immer der 21 km Lauf. Sonntag, den 22. Februar, um 11.00 Uhr fiel dafür der Startschuß. Die drei Läufer/innen waren wie schon bei den zwei Läufen vorher wieder mit dabei. Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 1:29:16 Std., das macht eine Gesamtzeit von 3:11:34 Std.
Ralf Ruppert 1:30:17 Std., er kam auf eine Gesamtzeit von 3:12:49 Std.
Irmgard Grote 2:09:25 Std., sie brauchte für die komplette Serie 4:33:49 Std.
Herzlichen Glückwunsch




Teil zwei der Hammer Winterlaufserie 2009
Wie in jedem Jahr, so auch in diesem stehen beim 2. Lauf in Hamm die 15 km an. Bei recht ordentlichem Wetter sind unsere 3 Starter/innen wieder an der Strecke. Irmgard Grote hatte an diesem Sonntag im Februar besonders viel Glück. Sie gewann bei der Startnummern-Verlosung den ersten Preis: ein Fahrrad. Herzlichen Glückwunsch auch dazu. Hier jetzt alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert 1:01:41 Std.
Werner Rothfeld 1:01:44 Std.
Irmgard Grote 1:28:05 Std.
Herzlichen Glückwunsch



35. Winterlaufserie Hamm 2009
Es war zwar recht kalt am 25. Januar, aber als die Sonne raus kam, war es klasse Laufwetter in Hamm. Wie im jedem Jahr beginnt die Winterlaufserie mit dem 10 km Lauf. Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 40:34 min
Ralf Ruppert 40:51 min
Claudia Erdmann 51:58 min
Irmgard Grote 56:19 min
Euch allen Herzlichen Glückwunsch.



27. Oelder Crosslauf
Bei guten Bedingungen fand am 10. Januar im Gasbachtal schon zum 27. mal der Crosslauf statt. Dadurch, dass es in den letzten Tagen sehr kalt war und die Strecke zum Rodeln gebraucht wurde, war die Beteiligung leider nicht so groß wie in den Jahren zuvor. Trotz der schweren Verhältnisse wurde die Strecke vom LV Oelde wieder super hergerichtet. Hier alle Ergebnisse:
8300 m
Christian Huster 38:29 min
Klemens Waldikowski 38:55 min
Werner Rothfeld 40:02 min, damit kam er auf den 2. Platz in der Alterklasse und im Kreis und Bezirk
Maria Gerke 44:25 min, mit der Zeit kam sie auf den 3. Platz in Kreis und Bezirk in ihrer Alterklasse
Eckhard Rump 45:27 min
Gabino Mancera 55:00 min, er kam auf den 2. Platz in seiner Altersklasse im Kreis und Bezirk
Irmgard Grote 55:41 min, sie kam auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse im Kreis und Bezirk
4150m
Andre´Hüffer 16:43 min,damit kam er auf den 3. Platz in seiner Alterklasse und den 2. Platz im Kreis. Im Bezirk belegte er den 1.Platz
Herzlichen Glückwunsch
allen Startern und Starterinnen.

 

Silvesterläufe im Gütersloh und Soest
Bei zwar kaltem, aber gutem Läuferwetter fanden sowohl in Gütersloh, wie auch in Soest die traditionellen Silvesterläufe statt. In Gütersloh konnte man sich wie immer für die 5- bzw. für die 10 km Strecke entscheiden. Hier die Ergebnisse:
5 km

Andre`Hüffer 19:00 min
Bernd Krefeld 24:40 min
Helmut Gellermann 25:38 min
Doris Waldikowski 29:30 min
10 km
Berthold Bussieweke 47:55 min
Wie fast immer in den letzten Jahren war die größte Gruppe der Läufer wieder in Soest. Zum ersten mal in der 27.Auflage fand

auch ein 5 km Lauf statt. Vielleicht hat ja im kommenden Jahr der eine oder andere mal Lust am größten Silvesterlauf teilzunehmen, und wem die 15 km zu lang und zu spät ist, für den kommt der 5 km Lauf doch gerade recht. Über die 15 km Strecke waren wir mit insgesamt 16 Läufer/innen am Start. Wie immer so auch im diesem Jahr war wieder eine klasse Stimmung an der Strecke und natürlich in Soest. Obwohl auch in diesem Jahr das Motto war “ Dabei sein ist alles “ sind wieder sehr gute Zeiten dabei heraus gekommen. Hier nun alle Ergebnisse:
15 km
Ralf Ruppert 1:00:21 Std.
Werner Rothfeld 1:03:11 Std.
Eckhard Rump 1:08:08 Std.
Gastläufer seit Jahren: Kalli Görlitz 1:10:33 Std.
Ludger Kleine-Eickhoff 1:11:16 Std. Es war sein erster Silvesterlauf.
Michael Henke 1:12:28 Std.
Andreas Pachnicke 1:13:27 Std.
Petra Holtmann-Wibberich 1:14:49 Std.
Martin Steiling 1:14:58 Std.
Ludger Knüwe 1:16:12 Std.
Horst Jasperneite 1:18:07 Std.
Hala Sahli 1:18:39 Std.
Bernd Wellige 1:19:46 Std.
Irmgard Grote 1:25:34 Std.
Ingrid Altebäumer 1:34:03 Std.
Heike Kleine-Eickhoff 1:34:45 Std.
Wie immer gab es nach dem Lauf auch wieder ein paar Berliner und noch ein Gläschen Sekt für alle. Herzlichen Glückwunsch allen Läufern und natürlich ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr
                                        

Int. Weihnachtslauf in Borgholzhausen
 Am 21. Dezember um 11 Uhr fand in Borgholzhausen schon zum 36. Mal der Weihnachtslauf statt. Mit der Strecke von 16 km hatten alle Läufer/innen keine Probleme. Hier alle Ergebnisse:
Christian Huster 1:08:53 Std.
Klemens Waldikowski 1:14:35 Std.
Helmut Gellermann 1:18:05 Std.
Hala Sahli 1:30:22 Std.
Gabino Mancera 1:40:07 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



2. Rietberger Adventslauf
Und noch ein Ergebnis von 13. Dezember. In Rietberg war Klemens Waldikowski am Start. Für die 10 km benötigte er 42:51 min. Herzlichen Glückwunsch


43. Georgsmarienhütter Null

Am frühen Samstag-Morgen des 13.12.2008 machten sich Eckhard Rump und sein Hund Nele auf nach Georgsmarienhütte/Kloster Oesede, um an der 43. Georgsmarienhütter Null, einem Landschaftslauf über 50 km teilzunehmen. Die GMHütter Null ist kein Wettkampf und bezeichnet sich als "Deutschlands einziger Freundschafts- und Erlebnislauf mit besonderen Aufstiegsmöglichkeiten". Mit den Aufstiegsmöglichkeiten sind nicht nur die 822 Höhenmeter gemeint, sondern auch die unterschiedlichen Würden, die sich durch die Anzahl der Teilnahmen ergeben, z. B. zum Nuller, bei erstmaliger Bewältigung der Strecke, dem Berg- und Talführer, nach 5-maliger erfolgreicher Teilnahme oder zum Magister bergum et talum bei 10-maliger Bewältigung der Strecke. Für Eckhard war es die zweite Teilnahme an diesem Lauf. Zusammen mit Nele ging er um 9:00 Uhr auf die schwierig zu laufende Strecke. Nicht nur die 50 Kilometer waren beschwerlich. Die Beiden mussten auch Härte gegenüber schwersten Steigungen und steilsten Gefällen beweisen und eine saubere Technik beim Überwinden von Pfaden und Wegen entwickeln. Oft war der Untergrund hart gefroren und der Weg durch Fahrspuren von landwirtschaftlichen Fahrzeugen geprägt. Nach dem Motto „Zeit, die wir uns für die Null nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt“ kamen beide nach etwa sechs Stunden glücklich wieder im Ziel am Kloster Oesede an.




2. Advents-Wellness-Lauf
In Bad Waldliesborn fand am Samstag, dem 13. Dezember, ein ganz besonderer Lauf statt. Zum 2. Mal gingen dort die Läufer mit einer ganz anderen Einstellung an den Start. Nicht mehr auf Zeit und schnell, sondern nur zur Erholung. Man konnte dort von 15 Minuten bis zu 60 Minuten laufen. Im Anschluß konnte man dort die Therme besuchen und in aller Ruhe ein paar Bahnen schwimmen. Auch einige Läufer/innen der LG waren dort am Start.
30 min
Alfred Giere
Alina Giere
Bernd Gebhardt
Ludger Knüwe
45min
Erika Botta
60min
Martina Giere
Heike Kleine-Eickhoff
Irmgard Grote
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.
PS: Super Veranstaltung! Ich hoffe wir werden im kommenden Jahr noch ein paar Läufer/innen mehr werden.



5. Ahlener Wintercitylauf
Bei guten Bedingungen fand in Ahlen der 5. Wintercitylauf statt. Werner Rothfeld, Josef Schnitker und natürlich Irmgard Grote liefen bei der Veranstaltung die 10 km. Alle drei waren mit ihren gelaufenen Ergebnissen mehr als zufrieden. Werner kam in einer Zeit von 39:59 min ins Ziel. Auch Josef, der am Mittwoch noch so am stöhnen war, kam mit einer klasse Zeit von 48:30 min ins Ziel. Ich mußte lange suchen, ob das nicht sogar seine Bestzeit war. Leider hat das nicht ganz gereicht. Irmgard gefiel die Ahlener City so gut, sie kam mit einer Zeit von 57:07 min ins Ziel. Sie wurde nach dem Lauf noch für Ihrer klasse Leistung in Kreis- Beckum Cup ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



16. Wiedenbrücker Christkindellauf
5. Dezember, Tatort: Wiedenbrück, zum 16. mal fand dort einer der schönsten Läufe im Jahr statt. Wie ihr alle wißt mußte man sich nicht nur auf der Strecke beeilen, sondern auch schon bei der Anmeldung. Ob es am nicht so schönen Wetter lag? Ich kann es euch nicht sagen, aber alle Starter der LG Oelde/Wadersloh sind super Zeiten gelaufen. Hier nun alle Ergebnisse:
Ludger Westbomke 39:54 min, das war der 2. Platz in seiner Altersklasse
Ralf Ruppert 40:41 min
Alfred Giere 41:24 min
Christian Huster 41:54 min
Eckhard Rump 43:26 min
Ludger Kleine-Eickhoff 44:59 min
Andreas Pachnicke 47:52 min
Bernd Gebhardt 48:07 min
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Ich hoffe das die After Run Party auch so gut war. 




34. Oelder Nikolauslauf
Am Sonntag den 30. November fand in Oelde schon zum 34. mal der Nikolauslauf statt. Bei recht guten Bedienungen konnten die Läufer zwischen 3 und 11.5 km wählen. Der Startschuß fiel um 10:30 Uhr, so dass alle wieder zum Mittagessen im Ziel waren . Hier alle Ergebnisse:
3 km
Dr. Jürgen Menze 11:15 min, das war der 1. Platz in seiner Altersklasse
Alfred Giere 12:03 min, damit kam er auf den 2.Platz in seiner Altersklasse
Andreas Schlegel 12:32 min
Maria Gerke 12:42 min, sie kam in ihrer Altersklasse auch auf den 1. Platz
Jan
Linnenbrink 14:09 min, auch er war auf dem 1.Platz in seiner Alterklasse
Sabrina Bücker 14:12 min sie kam auf den 2. Platz in ihrer Alterklasse
Daniela Waldikowski 14:32 min
Alina Giere 16:58 min, belegte mit der Zeit einen 3.Platz in ihrer Altersklasse
Isabell Nordhus Westarp 17:29 min, kam mit der Zeit auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse
Bernd Nordhus Westarp 17:30 min,erreichte auch einen 2. Platz in seiner Altersklasse
Pia -Marie Gerke 18:07 min
Robin Piwek 21:12 min, kam mit seiner Zeit auf den 1. Platz in seiner Altersklasse
Daniela Piwek 21:44 min, belegte den 3. Platz in ihrer Altersklasse
11 km
Werner Rothfeld 48:16 min
Josef Schnitker 57:54 min
Hala Sahli 59:34 min
Irmgard Grote 1:06:51 min
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer.



9. Berg-Crosslauf
Helmut Gellermann und Klemens Waldikowski machten sich am Samstag auf den Weg nach Bielefeld/Brackwede um dort an einem Crosslauf teilzunehmen. Alles weitere findet ihr ja im Forum. Hier die Ergebnisse:
Klemens Waldikowski 31:16 min
Helmut Gellermann 32:44 min
Herzlichen Glückwunsch


                                     

Marathon in der Lüneburger Heide
Ralf Ruppert und Petra Holtmann-Wibberich haben am Sonntag den 9. November an einen 4 Runden Marathon des VfL Sunderburg teilgenommen. Bei Herbstwetter mit Regen und heftigem Wind hatten es beide wohl recht eilig. So dass Ralf mit einer Zeit von 3:22:23 Std. auf den 2. Platz in seiner Altersklasse kam. Auch Petra kam mit ihrer Zeit von 3:57:04 Std. auf einen 2. Platz allerdings in der Gesamtwertung.
Herzlichen Glückwunsch super Leistung



Int. Berglauf in Borgholzhausen
Ebenfalls am Samstag den 8. November fand in Borgholzhausen der Berglauf über 4,6 km statt. In diesem Jahr hatte der Veranstalter eine neue Strecke ausgesucht. Dadurch war der Lauf nicht mehr ganz so hart wie früher.Von der LG waren folgende Läufer vor Ort:
Christian Huster 24:27 min

Klemens Waldikowski 25:42 min
Helmut Gellermann 27:16 min
Herzlichen Glückwunsch den dreien und noch viel Spaß bei der Neuen Marathon Serie.



20. Westerwinkellauf
Am Samstag den 8. November machte sich Werner Rothfeld auf den Weg nach Herbern bei Ascheberg. Dort nahm er am 20. Westerwinkellauf teil. Mit den 2. Runden über 5 km kam Werner sehr gut zurecht. In einer Zeit von 39:48 min kam Werner auf einen sehr guten 28. Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch Werner.


                       
9 Bottroper Ultra-Marathon
Um Punkt 9:00 Uhr fiel der Startschuß zum 9. Bottroper Ultra- Marathon. Erst vor einer Woche sind die beiden in Remscheid den Röntgenlauf über 63 km gelaufen, jetzt stehen beide schon wieder an der Startlinie. Die Rede ist natürlich von Ralf Ruppert und Eckhard Rump. Sie mußten eine leicht wellige Strecke von 25 km zwei mal durchlaufen. Bei super Wetter kam Ralf in einer Zeit von 3:58:38 Std. als 4. in seiner Altersklasse und als 16. in der Gesamtwertung ins Ziel. Auch Eckhard Rump lief eine sehr gute Zeit von 4:50:57 Std. und kam damit auf den 28. Platz in seiner Altersklasse. In der Gesamtwertung kam er auf einen guten 91. Platz. Herzlichen Glückwunsch und gute Erholung euch beiden.



16. Verler Halbmarathon/ 10km-Straßenlauf
Am Sonntag, dem 2. November, fand in Verl schon zum 16. mal der Verler Halbmarathon und Straßenlauf statt. Von der LG waren Andreas Pachnicke und Irmgard Grote am Start. Über die 10 km war auch noch
Gabino Mancera am Start. Hier alle Ergebnisse:
10 km
Gabino Mancera 1:00:04 Std.
21,1 km
Andreas Pachnicke 1:48:07 Std.
Irmgard Grote 2:06:54 Std.
Herzlichen Glückwunsch zu den Leistungen.



8.Röntgenlauf
Schon ganz in der Frühe machten sich Ralf Ruppert, Eckhard Rump und Horst Japerneite auf den Weg nach Remscheid. Dort fand zum 8. mal der Röntgenlauf statt. Horst, der ja bekanntlich kein Frühaufsteher ist, wollte nach eigener Aussage erst mal auf dem Hinweg eine Stunde schlafen. In Remscheid angekommen, lief er dann in aller Ruhe seinen Marathon. Horst kam nach einer Zeit von 4:35:49 Std. ins Ziel. Ralf und Eckhard hatten sich den Ultramarathon vorgenommen. Über die 63 km wollte Ralf unter seiner alten Bestzeit bleiben. Mit seiner Zeit von 5:48:15 Std. gelang ihm das auch. Auch Eckhard Rump lief eine persönliche Bestzeit und kam mit einer Zeit von 6:25:35 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch dreien.



26 Oeventroper Straßenlauf
Mit einer Anreise von 72 km verbunden war der Start von Werner Rothfeld beim 26. Oeventroper Straßenlauf. Er war aufgrund der Gegend ,
sprich Hochsauerland, von einem Landschaftslauf und profilierter Strecke ausgegangen. Und was war es?? Ein leicht welliger Rundkurs, der 7 (in Worten: sieben) mal gelaufen werden mußte. Mit einer Zeit von 41:04 min kam er als 13. in der Gesamtwertung ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Werner



Wadersloher Volkslauf 2008


                            
Bei super Wetter fand am 18 Oktober, schon zum 4. Mal, der Volkslauf in Wadersloh statt. Für einige von uns war das ein ganz besonderer Volkslauf. Sie sind im Frühjahr zum ersten mal zum Anfängerkurs zu uns gekommen. Haben dann 12 Wochen lang am Kurs teilgenommen. Als dieser vorbei war, nahmen fast alle geschlossen, am Aufbaukurs teil, sodass sie alle 5 km und mehr laufen können. Am 18 Okt. war es soweit: “ ihr” erster Volkslauf. Hier nur die klasse Ergebnisse:
5 Km
Ulla Ewens 29:35 min
Anna Junkerkalefeld 33:08 min
Christin Wieschhölter 36:04 min
Cornelia Bühlmann-Gruka 36:35 min
Marianne Kaminsky 37:14 min
Roswitha Klemann 38:43 min
10 km
Maria Gerke 47.45 min, das war der 2. Platz in ihrer Altersklasse.( keine Anfängerin).
Hala Sahli 51:30 min, damit kam sie auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Auch sie ist nicht neu dabei.
Martin Steiling 52:07 min, er war lange verletzt
Otto Felschen 53:26 min
Hajo Evens 54:50 min, schaffte bei seinem ersten Volkslauf einen sehr guten 4. Platz in seiner Altersklasse
Dirk-Manuel Gehle 55:21 min, auch er ist erst sehr kurz beim Lauftreff
Irmgard Grote 56:58 min, für sie war das der 3. Platz in ihrer Altersklasse
Rudi Luster-Haggeney 1:03:24 Std. läuft immer noch für den TuS :-). Ihn sieht man vor den Volkslauf immer auf der Strecke
Heidi Ruppert 1:09:26 Std., auch sie lief ihren ersten Volkslauf und kam mit der Zeit auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse.
Euch allen zu den super Leistungen: Herzlichen Glückwunsch.



Volks und Jedermannlauf in Steinhagen/Brockhagen
Super Wetter wie fast in jedem Jahr, wenn es nach Brockhagen geht (ich hoffe in einer Woche auch).Von der LG liefen dort Markus und Werner Rothfeld, sowie Helmut Gellermann die 10 km. Nicht nur das Wetter war gut, auch die Strecke war sehr schön zu laufen.. Hier alle Ergebnisse:
Werner Rothfeld: 40:36 min
Helmut Gellermann: 44:44 min
Markus Rothfeld: 57:16 min
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



34. Herbstwaldlauf in Neubeckum
Bei nicht gerade guten Wetter fand in Neubeckum schon zum 34. mal der Herbstwaldlauf statt. Von der LG waren Irmgard Grote, Helmut Gellermann und Josef Schnitker nach Neubeckum gefahren und liefen dort die 10 km. Irmgard belegte mit einer Zeit von 57:30 min den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Helmut kam nach 45:06 min ins Ziel und Josef benötigte für die anspruchsvolle Strecke 50:53 min. Herzlichen Glückwunsch euch allen.



“5 am Tag” Familien Marathon,,
So lautete das Motto in Welver am 3. Oktober. Von der LG war Eckhard Rump nach Welver gefahren um dort den Marathon zu laufen. Eckhard, der wie immer zu schnell lief, kam mit der leicht welligen Strecke sehr gut zurecht. Mit 3:33:57 Std. kam er auf den 3. Platz seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung.



2. Gardasee-Marathon
Für Horst begann der 2. Gardasee-Marathon zuerst einmal mit einer sehr langen Anfahrt und dann mit einer 30 min. Fahrt auf der Fähre zum Start. Der Startschuß fiel in Limone. Pünktlich um 9 Uhr gingen ca. 1500 Läufer auf die Strecke rund um den Gardasee. Für Horst war es mal wieder einer seiner favorisierten Landschaftsläufe. Horst benötigte für die anspruchsvolle Strecke 3:58:28 Std. Herzlichen Glückwunsch und einen schönen Rest-Urlaub.



35. Berlin Marathon
Pünktlich um 9:00 Uhr gab Jogi Löw den Startschuß zu einem Riesenspektakel. Unter super Wetterbedingungen gingen über 40000 Läufer auf die Strecke, unter ihnen auch Petra Holtmann-Wibberich, Ralf Ruppert und Alfred Giere. Nicht nur Haile Gebrselassie lief Bestzeit (Weltrekord 2:03:59 Std). Auch Alfred Giere und Petra Holtmann-Wibberich verbesserten ihre Marathonzeiten. Nach sehr intensiver Vorbereitung kam Alfred mit einer Zeit von 3:18:08 Std. durch das Brandenburger Tor ins Ziel. Petra und Ralf liefen den Marathon gemeinsam. Ralf, der noch in Münster in 3:06:03 Std. ins Ziel kam, lief den Berlin-Marathon als Sightseeing Tour. Zusammen liefen sie, für Petra, eine neue Bestzeit von 3:54:32 Std. und genossen die Berliner Luft und die Atmosphäre beim Marathon. Super Leistung. Herzlichen Glückwunsch den Finishern.



6. Sparkassen- City-Classics Gütersloh
Am Samstag den 27. September fand in Gütersloh schon zum 6. mal die City- Classics statt. Von der LG war Claudia Erdmann dort am Start. Claudia, die sonst fast immer die 5 km Strecke läuft und dort in aller Regel den 1. Platz in ihrer Altersklasse macht, ist dort über die 10 km gestartet. In einer Zeit von 52:09 min kam sie natürlich als Altersklasse 1. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.



7. Druffeler Volks und Straßenlauf
Am Sonntag den 21. September fand in Druffel der 7. Volkslauf statt. Auch hier waren wieder einige Läufer/innen am Start.Über die 1,2 km war Pia-Marie Gerke am Start. Sie kam mit einer Zeit von 3:44:06 min ins Ziel. Über die 10 km war Helmut Gellermann, Klemens Waldikowski und Maria Gerke für die LG aktiv. Hier alle Ergebnisse:
Klemens Waldikowski 41:35 min
Helmut Gellermann 42:22 min
Maria Gerke 45:17 min das war der 1. Platz in ihrer Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen.


                                       
Herbstlauf in Benteler
Am Samstag Nachmittag den 20. September ging es für einige Läufer mit dem Rad nach Benteler zum Herbstlauf. Leider war das Interesse an diesem Tag nicht so groß, nichts desto trotz, war es wieder ein sehr guter Lauf. Wir waren mit einer recht großen Gruppe vor Ort. Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 39:00 min Jahresbestzeit 2. Platz in seiner Altersklasse
Werner Rothfeld 40:52 min
Eckhard Rump 42:44 min  Jahresbestzeit 3. Platz in seiner Altersklasse
Helmut Gellermann 42:57 min
Ludger Kleine-Eickhoff 44:23 min 3. Platz in seiner Altersklasse und persönliche Bestzeit
Ludger Knüwe 46:34 min
Gastläuferin: Edith Löseke-Scholz 55:26 min 1.Platz in ihrer Altersklasse
Irmgard Grote 55:54 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



10. Delbrücker Katharinenlauf
Am 19.September ging Werner Rothfeld bei guten Bedingungen in Delbrück über die 10 km Strecke an den Start. Bei der 10. Auflage des Katharinenlaufs kam er in einer Zeit von 40:20 min ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.




7. Münster Marathon
2.
Wochenende im September!! Es war Marathon-Wochenende in Münster und zwar in ganz Münster. Super Stimmung, immer gutes Wetter und wie jedes Jahr eine klasse Organisation. Auch bei der 7. Auflage waren wieder viele LG Läufer/innen am Start. In diesem Jahr hatten wir wieder 2 Debütanten mit dabei. Christian Huster und Andreas Pachnicke liefen die 42,195 km zum ersten Mal. Um es vorweg zunehmen, sie kamen beide sehr gut über die lange Distanz. Aber auch alle anderen waren am Ende mit ihren Zeiten zufrieden
Hier alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert 3:06:03 Std. Jahresbestzeit
Christian Huster 3:11:07 Std. super Debüt
Eckhard Rump 3:37:52 Std. Jahresbestzeit
Ludger Knüwe 3:48:09 Std.
Hala Sahli 3:51:36 Std. Jahresbestzeit
Horst Japerneite 3:54:59 Std.; wollte unter 4. Std. laufen
Andreas Pachnicke 4:08:30 Std. lief bis km 35 mit den Zugläufen um die 4:15. Die waren ihm dann zu langsam, sodass er auf den letzten Kilometern noch Tempo machen konnte.
PS. Aber das beste am Mü-Ma ist nicht nur das Laufen. Zum einen sind das die Fans an der Strecke, die uns immer wieder aufbauen, zum anderen ist das der Kuchen bei Lisa, Claudia und Horst. Das macht richtig Lust auf das kommende Jahr. Danke für alles. Wie sagte mir gestern jemand :”Das Beste was ich in den vergangen Jahren gemacht habe ist, ich bin zu euch in den Lauftreff gekommen “. Das kann ich selber nur bestätigen. Einfach eine super Truppe.



3. Lippstädter Frauenlauf
Um das Wochenende komplett zu machen fand am Sonntag in Lippstadt der 3. Frauenlauf statt. Erika Botta lief dort die 5km in einer Zeit von 29.14 min. Herzlichen Glückwunsch.



4. Rietberger Citylauf
Am Samstag dem 13. September um 16 Uhr fiel in Rietberg der Startschuß zum 10 km Lauf. Mit dabei von der LG war leider nur Helmut Gellermann. Bei einer sehr guten Streckenführung und einer klasse Stimmung an der Strecke lief Helmut Jahresbestzeit. Er kam mit einer Zeit von 44:31 min ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch



5. Westenholzer Abendlauf
Am Freitag dem 12. September sind einige der Läufer und Läuferinnen in Westenholz an den Start gegangen. Maria Gerke, Irmgard Grote und Werner Rothfeld haben dort die 10 km Strecke absolviert. Bei guten Bedingungen und einer klasse organisierten Veranstaltung waren alle Teilnehmer mit ihren Ergebnissen zufrieden. Hier alle Ergebnisse:
Werner Rothfeld 40:39 min
Maria Gerke 46:09 min
Irmgard Grote 56:14 min
Über die 4.km Strecke war Pia-Marie Gerke am Start. Sie kam mit einer Zeit von 23:01 min ins Ziel.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.



4. Volkslauf St. Vit
Am 6. September fand in St. Vit unter dem Motto: ”Laufen und gutes Tun” zum 4. mal ein Volkslauf statt. Zwei Läufer/innen von der LG Oelde/Wadersloh waren dort über die 5.km am Start. Erika Botta kam nach 28:35 min ins Ziel. Außerdem war auch Karl Goldmann aktiv. Er kam mit einer persönlichen Bestzeit von 29:53 min ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.



15. Ahlener Staffellauf
Auch am 31. August fand in Ahlen der 15. Staffellauf über 3 x 5 km statt. Von der LG Oelde/Wadersloh waren zwei Staffeln am Start. Die Männer in der Besetzung: Hartfeld (18:58), Waldikowski (20:20) und Bark (23:17) kamen mit der Zeit von 1:02:35 Std. auf einen guten 10. Platz in der Gesamtwertung. Noch besser war die Mixed Staffel. Sie kam in der Besetzung: Huster (19:57) Gellermann (21:21) und Gerke (22:22 ) auf den 3. Platz .Herzlichen Glückwunsch



1. Lippetaler Volkslauf
Am Samstag dem 31. August fand in Herzfeld der 1. Volkslauf statt. Da dieser Lauf erst sehr kurzfristig angesetzt wurde, war die Beteiligung der LG Oelde/Wadersloh nicht sehr groß. Über die 5 km war Karl Goldmann am Start. Er benötigte für die Stecke eine Zeit von 31:48 min. Herzlichen Glückwunsch dazu. Über die 10 km Strecke waren Ludger Westbomke und Irmgard Grote am Start. In einer Zeit von 42:54 min war Ludger im Ziel. Irmgard benötigte für die Strecke 60:59 min. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.



30. Burggrafenlauf
Mit einer sehr großen Gruppe ging es am 23. August nach Stromberg zum Burggrafenlauf. Das Wetter war zwar nicht gerade einladend, aber trotzdem, oder gerade deshalb, war ein großes Starterfeld vor Ort. Nicht seinen 1. Halbmarathon im Leben sondern den 1.in diesem Jahr lief Ludger Westbomke. Hier alle Ergebnisse:
5 km
Maria Gerke 21:32 min, damit hatte sie wieder mal den 1. Platz in ihrer Altersklasse belegt.
Claudia Erdmann 23:23 min, damit kam sie auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
10 km
Alexey Hartfeld 39:34 min, er kam mit der Zeit auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Markus Rothfeld (TuS Wadersloh) ?? 55:09 min
21,1 km
Ralf Ruppert 1:31:29 Std.
Christian Huster 1:32:40 Std.
Ludger Westbomke 1:35:05 Std. er kam sehr gut durch und lief natürlich persönliche Bestzeit
Alfred Giere 1:35:57 Std.
Werner Rothfeld 1:39:19 Std.
Ludger Knüwe 1:42:01 Std.
Andreas Pachnicke 1:46:58 Std. verbesserte seine Bestzeit um 6 sec.
Eckhard Rump 1:51:11 Std. er hatte eine neue Art gefunden seine Nele auszuführen.
Hala Sahli 1:52:01 Std.
Horst Jasperneite 1:54:08 Std.
Irmgard Grote 2:10:15 Std. das ist natürlich persönliche Bestzeit
Herzlichen Glückwunsch allen Startern



                

31.Lutterlauf
Bei super Wetter fand am 16. August in Marienfeld der 31. Lutterlauf statt. Für zwei Läufer der LG Oelde/Wadersloh war es der 1. Halbmarathon in ihrer noch kurzen Laufgeschichte. Ludger Kleine-Eickhoff und Andreas Pachnicke kamen wie alle anderen mit den 21,1 km sehr gut zurecht, so dass im Ziel nur zufriedene Gesichter zu sehen waren. Einige Läufer/innen waren auch über die 5 km Strecke am Start. Hier alle Ergebnisse:
5Km
Maria Gerke 22:23 min, das war der 1. Platz in ihrer Altersklasse
Burkhard Demuth 25:33 min, damit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Pia-Maria Gerke 32:50 min, auch sie kam auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse
21 km
Ralf Ruppert 1:31:10 Std.
Alfred Giere 1:36:32 Std.
Ludger(3) Kleine- Eickhoff 1:44:48 Std. Persönliche Bestzeit
Ludger Knüwe 1:44:48 Std
Andreas Pachnicke 1:47:04 Std Persönliche Bestzeit
Josef Schnitker 2:01:27 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Läufern/Innen. Es war ein wunderschöner Lauf



                            
7. Ostseeman Triathlon
Horst hat es schon wieder gemacht. An der Ostsee absolvierte er seinen 2. IRONMAN in diesem Jahr. In einer Zeit von 12:45:57 Std kam er gut gelaunt ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Horst. Ausführlicher Bericht steht unter Aktuelles



13. Rinkeroder Volkslauf
Am 26. Juli fand bei sehr schwülem Wetter in Rinkerode der 13. Volkslauf statt. Leider mußte der Halbmarathon wegen einem starken Gewitter abgesagt werden. Hier alle Ergebnisse:
5 km
Claudia Erdmann 30:07 min, das war der 1. Platz in ihrer Altersklasse
Burkhard Demuth 31:11 min
10 km
Alexej Hartfeld 41:43 min
Klemens Waldikowski 54:23 (lt. Ergebnisliste) min
Herzlichen Glückwunsch


4. Chiemgauer Bergultralauf

Am frühen Freitag Abend ging Ralf Ruppert im Ruhpolding an den Start zu seinem bis dato längsten Lauf. Er startete um 17:00 Uhr zum 100 Meilenlauf. Auf den ersten 70 km wurde Ralf von Petra versorgt (Bericht unter Aktuelles), erst ab der 100 km Strecke konnte er die Versorgungspunkte anlaufen. Ralf mußte auf der gesamten Stecke 6600 Hm überqueren. Nach einer Zeit von 29:29 Std. erreichte er das Ziel im Stadion von Ruhpolding. Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Lauftreff. Wir erwarten einen ausführlichen Bericht.



Hallo Läufer wie versprochen und mit Rücksprache mit Horst hier noch ein paar Infos zum Ironman. Horst war mit allen sehr zufrieden das Wetter war genau richtig so das er sich um über eine Stunde verbessern konnte. Also noch mal Herzlichen Glückwunsch zur neuen Bestzeit.


Frankfurt-Sparkasse IRONMAN European Championship
Horst hat es mal wieder geschafft!! Er hat sich das größte Geschenk zu seinem Geburtstag selber gemacht. In Frankfurt benötigte er für 3,8 km Schwimmen 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen eine Zeit von 11:47:59 Std. Ausführlicher Bericht folgt. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und natürlich auch zur Leistung in Frankfurt



2.Thüringer Ultra Lauf
Schon am Freitag, um 16:00 Uhr, machte sich Eckhard Rump auf den Weg nach Fröttstädt in Thüringen. Nach einer kurzen Nacht im Zelt direkt an der Strecke, ging es für Eckhard am Samstag den 5. Juli um 4:00 Uhr los. Mit der Einstellung: Hauptsache durchkommen, machte er sich auf den Weg über die 100 km. Zuerst hängte er sich an eine alte Bekannte von Rennsteig, mit der er eine ganze Zeit zusammen lief. Er konnte das, von ihr angeschlagene Tempo, leider nicht bis zum Schluß mit laufen. Er hatte gar nicht so trainiert, wie es eigentlich für solch einen langen Lauf hätte sein sollen. Nicht nur die 2150 Höhenmeter, sondern auch das warme Wetter machten Eckhard sehr zu schaffen. Nach 11:41:56 Std. überquerte er dann doch sehr zufrieden die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch Eckhard



6.Remmers- Hasetal-Marathon

Am Samstag, dem 28. Juni, fand der 6. Remmers- Hasetal-Marathon statt. Dieser Lauf ging über 2 Runden und nur 15 Höhenmeter. Dies war für die Läufer erfreulich flach. Ralf Ruppert und Petra Holtmann-Wibberich sind dort über die 42,195 km an den Start gegangen. Ralf kam mit einer guten Zeit von 3:17:50 Std. auf einen 11. Platz in seiner Altersklasse. Auch Petra kam gut durch ihren ersten Marathon seit zwei Jahren . Nach 4:07:00 Std. erreichte sie als 2. Frau in ihrer Altersklasse das Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.




25.Volkslauf in Oesterweg
 Am Freitag, dem 27. Juni sind Alfred Giere und Andreas Pachnicke nach Versmold-Oesterweg gefahren um dort am 25. Volkslauf teilzunehmen. Da die Strecke als recht schnell gilt sollten die Bestzeiten geknackt werden. Alfred, der schon in der Woche sagte, er habe Probleme mit seinen Beinen, deshalb werde er in Oesterweg nicht am Anschlag laufen, kam mit eine Zeit von 41:27 min ins Ziel. Andreas Pachnicke hatte sich auch sehr viel vorgenommen. Für ihn war die absolute Bestzeit nicht möglich, da er am Vortag schon eine schnelle Radrunde gefahren war. Er benötigte für die 10 km 47:09 min. Außerdem waren noch die Schüler Andreas Schlegel (9:37 min) und Nils-Ole Exner (10:09 min) über die 2,5 km am Start. Herzlichen Glückwunsch


3.Willinger Panoramalauf
Am Sonntag, dem 22. Juni, dem Tag nach der Mittsommernacht, fand in Willingen zum 3. mal der Panoramalauf statt. Bei sehr schwülem Wetter ging Petra Holtmann-Wibberich über die 33 km an den Start. Mit ihrer Zeit von 3:21:37 Std. belegte sie den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch. Auch Ralf Ruppert war in Willigen am Start, allerdings lief er den Marathon. Mit der Zeit von 3:37:07 Std. kam er in der Gesamtwertung auf einen sehr guten 15. Platz. In seiner Altersklasse kam er auf den 9. Platz. Herzlichen Glückwunsch.



5. Dolberger Landschaftslauf
Sonntag, den 15. Juni, fand in Dolberg schon zum 5. mal der Landschaftslauf statt. Klemens
Waldikowski von der LG kam seinem Ziel schon wieder ein Stück näher. Für die 10 km brauchte er gerade mal 42:17 min. Herzlichen Glückwunsch.



21. Trispeed-Triathlon in Harsewinkel
Horst Jasperneite ist schon wieder voll in Training zum Ironman in Frankfurt. In Harsewinkel absolviert er die hälfte der Strecke. Das heißt 2 km schwimmen, 80 km radfahren und zum Schluß noch 20 km laufen. Horst brauchte für den Triathlon 5:19:48 Std. damit kam er auf den 4. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch Horst.



1. Salzkottener Marathon und Halbmarathon 2008
Am Freitag waren sie noch in Oelde auf der Strecke und liefen dort sehr gute Zeiten, so sind sie Sonntag früh schon wieder in Salzkotten. Bei gutem Wetter gingen Petra Holtmann-Wibberich und Ralf Ruppert über die Halb bzw. Marathon Strecke an den Start. 
Petra kam nach 1:44:36 Std. ins Ziel und belegte damit den 11. Platz in der Gesamtwertung und einen 1. Platz in ihrer Altersklasse. Ralf mußte zwei 21 km Runden laufen und kam nach einer Zeit von 3:26:48 Std. ins Ziel vor dem Rathaus .Er belegte einen sehr guten 32. Platz in der Gesamtwertung und einen 10. Platz in seiner Alterskasse. Herzlichen Glückwunsch unseren Teilnehmern am  1. Salzkottener Marathon und Halbmarathon Tag.



11. Int. Oelder Sparkassen- Citylauf
Klasse Wetter und wieder eine super Orga zeichneten, wie schon in den Jahren zuvor, den Oelder Citylauf aus. Am Freitag Abend zur Krimizeit (20:15) fiel der Startschuß zum 10 km Citylauf. Zuvor lief Claudia Erdmann die 5 km Strecke in einer Zeit von 25:30 min und kam damit auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Claudia. Einige Läufer der LG, z.B. Klemens W. 20:42 min, liefen auch für ihrer Betriebe. Aber die größte Gruppe lief die 10 km. Hier alle Ergebnisse:
Alexej Hartfeld 40:41 min
Alfred Giere 40:54 min
Werner Rothfeld 40:56 min
Christian Huster 41:35 min
Ralf Ruppert 43:21 min
Petra Holtmann-Wibberich 46:10 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Andreas Pachnicke 46:34 min persönliche Bestzeit
Berthold Bussieweke 47:11 min
Hala Sahli 51:03 min
Martin Brüggeshemke 54:40 min
Irmgard Grote 57:30 min
Herzlichen Glückwunsch euch allen.




6. Stadtteil- und Haldenlauf
Bei schwülwarmem Wetter startete am Sonntag, dem 1. Juni, der 6. Haldenlauf über 11 km. Von der LG waren zur besten Mittagszeit auch wieder 3 Starter/innen in Ahlen vor Ort. Hier alle Ergebnisse:
Klemens
Waldikowski 50:41 min
Helmut Gellermann 53:58 min
Irmgard Grote 1:10:07 Std.
Herzlichen Glückwunsch




10. Isselhorster Nacht
Hier in Wadersloh kam gerade ein Gewitter runter, als in Isselhorst der Startschuß zum 9,2 km Lauf fiel. Dort blieb es aber bis nach dem Lauf trocken, sodass Alfred Giere auch eine sehr gute Zeit dort ablieferte. Er kam mit einer Zeit von 37:34 min ins Ziel. Alfred sagte, dass er uns diesen Lauf nur empfehlen kann. Super Stimmung, beste Musik und ein tolles Rahmenprogramm. Herzlichen Glückwunsch Alfred.



                                      
2. Bödefelder Hollenlauf (bez.Höllenlauf)
Ralf Ruppert und Eckhard Rump mußten am Samstag schon sehr früh aufstehen. Schon um 6:30 fiel der Startschuß zum 101 km Lauf. Für uns ist diese Strecke nur mit dem Auto zu schaffen, aber die beiden hatten sich mehr oder weniger gut auf den Lauf vorbereitet. Mit dem Wetter hatten sie auch echt Glück. O-Ton Eckhard.
Gestartet wurde am 31.05.2008 um 6:30 Uhr bei leichtem Nieselregen. Es war den ganzen Tag diesig bei 17 Grad. Also ideales Laufwetter für ultralange Strecken. Ralf hatte keine größeren Probleme mit der Strecke, die als Wendepunkt ausgeschildert war. Alle mußten zwei mal hoch zum Kahlen Asten und auch wieder herunter. Nach 9.39:42 Std. kam Ralf als 4. in der Gesamtwertung ins Ziel. In seiner Altersklasse erreichet er den 3. Platz. Auch Eckhard hatte unterwegs eine neue Berufung gefunden. Er traf eine Mitläuferin, die in seinem Tempo lief. An einer Verpflegungsstelle sagte man, dass die Läuferin auf den 2. Platz lief. So machten die Beiden sich an die Verfolgung der, zu der Zeit, Erstplazierten und konnten sie bei Km 57 überholen. Nach 11:23:00 Std. kamen die Beiden dann auch zusammen ins Ziel. Eckhard belegte mit der Zeit den 9. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Ralf und Eckhard



19. Straßen- Volkslauf in Sünninghausen
Nicht nur die Buckelpiste, sondern auch die sehr hohe Luftfeuchtigkeit, machte allen Läufer und Läuferinnen am Freitag Abend in Sünninghausen zu schaffen. Wir, von den LG, waren mit einer sehr großen Gruppe vor Ort. Auch den Gesamtsieg über die 10 km ging an die LG. Hala Sahli belegte den 1. Platz in einer Zeit von 51:23 min. Herzlichen Glückwunsch Hala. Auch andere LG Starter kamen mit ihren gelaufenen Zeiten auf das Stockerl. Hier alle Ergebnisse:
3 km
Alexej Hartfeld 11:00 min
Klemens
Waldikowski 11:44 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Maria Gerke 12:23 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Nils-Ole Exner 13:06 min 3. Platz in seiner Altersklasse
Sabrina Bücker 13:19 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Helmut Gellermann 13:21 3. Platz in seiner Altersklasse
10 km
Werner Rothfeld 42:18 min
Christian Huster 43:06 min
Horst Jasperneite 48:37 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Hala Sahli 51:23 min. 1. Platz Gesamt
Irmgard Grote 1:00:17 Std 2. Platz in ihrer Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch euch allen zu den Top Leistungen.




8. Wälster Lauf

Um 18:00 Uhr fiel in Walstedde der Startschuß zum 10 km Lauf. Da dieser zum Kreis- Beckum -Cup gehört, war natürlich auch wieder Irmgard Grote am Start. Sie lief die Strecke in einer Zeit von 1:01:00 Std. Außerdem war über die 2000m Sabrina Bücker am Start. Sie belegte mit einer Zeit von 9:59 min. den 2. Platz in ihrer Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch



6. Volksbank Nightrun
Samstag Abend um 20:30 Uhr, wenn andere es sich von dem Fernseher bequem machen, wird im Harsewinkel der Nightrun gestartet. Andreas hatte es auch besser gemacht wie die” No Angels “ und war nicht auf dem letzten Platz gelandet. Nein, er lief sogar persönliche Bestzeit. Andreas Pachnicke benötigte für die 10 km eine Zeit von 47:00 min. Herzlichen Glückwunsch


                           
3. Rothaarsteiglauf

Samstag in aller früh mußten Petra und Ralf nach Brilon um sich für den Rothaarsteiglauf anzumelden. Der Start für Ralf war dann in Winterberg um 12:00 Uhr. Petra hatte da noch einwenig Zeit sie ging in Niedersfeld um 14:00 Uhr auf die Strecke. Mit einer Zeit von 2:34:57 Std. über die 26 km kam Petra auf den zweiten Platz in ihrer Altersklasse. Ralf der über die Marathon Distanz gestartet war benötigte 3:39:25 Std. Beide sagten:
War ne super Strecke und auch nach dem Lauf klasse....Ist für nächstes Jahr schon gebucht. Herzlichen Glückwunsch den beiden.



                                                                                                                                                                                          
33. Int.Rüthener- Bibertal-Volkslauf und 3. Bergmarathon
Sonntag den 18. Mai in aller Frühe fuhr Ludger Knüwe nach Rüthen, um dort an einem der schönsten Halbmarathonläufe teil zunehmen. Um 9:30 Uhr fiel der Startschuß zum super Waldlauf. In einer Zeit von 2:00,49 Std. kam er ins Ziel am Waldbad. Schon um 9:00 Uhr ging Eckhard Rump auf die Strecke. Er lief dort den Bergmarathon. Ohne eine Zeitvorgabe nahm er den Lauf zur letzten Vorbereitung zum Hollenlauf über die 101 km. Eckhard kam mit einer Zeit von 4:40,44 Std. ins Ziel Herzlichen Glückwunsch beiden.



36. Rennsteiglauf
Freitag früh fuhren Petra Holtmann-Wibberich und Ralf Ruppert “gewohnheitsmäßig” mal wieder nach Thüringen zum großen R. Samstag morgen startete Petra dort nach langer Knieverletzung über die Halbmarathon Strecke. Sie ging die Strecke ruhig an um nicht wieder Probleme zu bekommen und erreichte nach 2:09,38 Std. das Ziel. Ralf lief den Supermarathon über 72 km . Schon nach 10 km bekam er starke Aduktorenprobleme, die ihn hinderten eine schnellere Zeit zu laufen. Trotz alle dem erreichte er das Ziel in 7:19,22 Std. Damit erfüllte er sein selbst gestecktes Ziel. Herzlichen Glückwunsch beiden.



21. Wiedenbrücker Emsauenlauf
17. Mai 15:30 Uhr in Wiedenbrück, passend zum Start des 10 und 21 km Laufes, fing der Regen an. Von der LG Oelde/Wadersloh war nur Ludger Knüwe am Start zum Halbmarathon. Da er schon am Freitag in Lippstadt am Start war ließ er es recht gelassen angehen und kam mit einer Zeit von 1:49:58 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch



                                                                       
1. Int. AOK-Altstadtlauf
Freitag Abend 16. Mai um19:30 Uhr Marktplatz in Lippstadt. Gutes Laufwetter und eine klasse Stimmung. Das sind die Daten zum 1. AOK -Altstadtlauf. Auch einige Läufer/innen der LG Oelde/Wadersloh waren dort am Start. Die Ergebnisse lauten:
Ludger Westbomke: 40:36 min. Damit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse
Ludger Knüwe 45:24 min
Christian Czischke 50:28 min
Irmgard Grote 58:08 min
Herzlichen Glückwunsch allen Startern.




Beckumer- Pfingst-Sportfest 2008
Über 1500m gingen beim Beckumer Pfingst-Sportfest Irmgard Grote und Klemens
Waldikowski an den Start. Hier die Ergebnisse:
Klemens Waldikowski 5:10,02 min
Irmgard Grote 7:29,96 min
Herzlichen Glückwunsch den beiden.




19.Clarholzer Volkslauf
Bei ca. 23 - 27C° fand in Clarholz zum 19 mal der Volkslauf statt. Alfred Giere, Christian Schimpf und Andreas Pachnicke machten sich auf den Weg. Hier die Ergebnisse:
Christian Schimpf 42:18 min Damit belegte er den 3. Platz in seiner Altersklasse
Alfred Giere 42:26 min. Auch er belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse
Andreas Pachnicke 49:20 min
Herzlichen Glückwunsch allen 3 Läufern




3.Belte Run´N´Roll Delbrück
Am Samstag den 3.Mai fand in Delbrück um 21 Uhr im Rahmen des 3. Belte - Cup ein 10 km Lauf statt. Auch von der LG Oelde/Wadersloh waren dort Sportler am Start. Hier die Ergebnisse:
Christian Schimpf 41:56 min . Das war der 2. Platz in seiner Altersklasse
Helmut Gellermann 45:55 min
Irmgard Grote 56:46 min
Herzlichen Glückwunsch dazu.



                                                              

37. Hermannslauf
Letztes Wochenende im April ist immer das Hermanns-Wochenende. Bei super Wetter und einer klasse Stimmung an der Strecke fiel um 11 Uhr der Startschuß für die Gruppe A. 5 Min. später lief dann die Gruppe B über die Startlinie. Um 11.15 Uhr startete die Gruppe C . Sehr nervös war Ingrid Altebäumer. Sie konnte in der Nacht nicht gut schlafen, weil sie zum 1. Mal über die Strecke von 31,1 km mußte. Alle Läufer waren gut vorbereitet, doch das Wetter konnten sie nicht beeinflussen. Wie schon in Hamburg, so war es auch am Hermann viel zu warm. Dazu kam wieder die anspruchsvolle Strecke (Verletzungs-Gefahr).
Hier alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert : 2:30:37 Std. Er war bei km 10 umgeknickt und mußte eine längere Pause machen.
Christian Huster 2:33:23 Std. Kam super durch konnte am Schluß noch mal richtig Tempo machen.
Harald Gruno 2:34:55 Std. Er hatte keine größeren Probleme
Hala Sahli 3:00:41 Std. War mit ihrer Zeit sehr zufrieden .
Martin Steiling 3:08:54 Std. Hat sich um über 18 min verbessert.
Ludger Knüwe 3:11:16 Std. Kam überhaupt nicht mit dem Wetter zurecht, war schon bei km 8 platt und mußte Gehpausen machen.
Gastläufer: Wolfgang Bunne: 3:35:44 Std. Er hatte auch mit dem Wetter so seine Probleme.
Ingrid Altebäumer 3:48:47 Std. Sie war mit dem ganzen Lauf sehr zufrieden, kam klasse durch und macht schon Pläne für das komme Jahr. Herzlichen Glückwunsch allen Startern



Conergy Marathon Hamburg
Pünktlich um 9:00 Uhr ging für Michael Henke der Marathon in Hamburg los. Michael, der sich super auf diesem Marathon vorbereitet hatte, ging mit einer großen Vorfreude an den Start. Leider machte ihm das schöne Wetter einen Strich durch die Vorbereitung. Es wurde zu schnell zu warm. Michael hatte unterwegs mit Krämpfen zu kämpfen, sodass er nicht die Zeit laufen konnte wie geplant. Michael kam mit einer Zeit von 3:54:21 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch



5. Läuferabend in Ahlen
Am Samstag, ein Tag vor dem Hermannslauf, fand in Ahlen der 5. Läuferabend statt. Von der LG .Oelde/Wadersloh nahmen 4 Sportler an der Veranstaltung teil. Hier die Ergebnisse des 5000 m Laufs:
Werner Rothfeld 18:52 min
Klemens
Waldikowski 20:34 min
Helmut Gellermann 21:57 min
Irmgard Grote 28:11 min

Herzlichen Glückwunsch



30. Harzquerung
Am Samstag, dem 25. April, um 4 Uhr morgens machte sich Eckhard Rump auf den Weg nach Wernigerode. Pünktlich 9 Uhr lief er über die Startlinie. Bei der Harzquerung handelt es sich um einen sehr anspruchsvollen 51 km Lauf von Wernigerode nach Nordhausen. O-Ton Eckhard: Ich hatte den Eindruck, dass wir uns auf ehemaligen Fluchtwegen, die sehr schmal und matschig waren, befanden. Er mußte seinem großen Trainingsrückstand Tribut zahlen und einige Gehpausen einlegen. Nach 5:41,12 Std. erreichte er das Ziel in Nordhausen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.



7. Oelder Frühlingslauf
Über das Wetter am 19. April gibt es beim 7. Oelder Frühlingslauf nichts zu meckern. So kam es auch, dass wir von der LG Oelde/Wadersloh wieder mit einer recht großen Truppe am Start waren. Zuerst liefen die Schüler die 4 km, dann um 17h wurde der Hauptlauf gestartet. Hier alle Ergebnisse:
4 Km
Frank Hanschmann 15:54 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Andreas Schlegel 17:44 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Claudia Erdmann 20:36 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Nils-Ole Exner 20:59 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Sabrina Bücker 21:27 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Alina Giere 22:34 min 2. Platz in ihrer Altersklasse

10Km
Ludger Westbomke 41:42 min
Christian Huster 41:57 min
Alfred Giere 42:13 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Christian Schimpf 43:03 min
Ludger Knüwe 47:05 min
Damir Ibrahimovic 47:20 min
Horst Jasperneite 47:42 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Jens Bluschke 47:43 min
Andreas Pachnicke 49:54 min
Marco Brandt 50:51 min
Jonas Exner 53:22 min
Martin Brüggeshemke 57:32 min
Irmgard Grote 58:21 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Jetzt habe ich doch noch was zu meckern. Haben wir im Lauftreff nur noch eine Frau ?

Herzlichen Glückwunsch super Truppe weiter so.



16. Straßenlauf “Rund um die Wibbeltkapelle”
Bei regnerischem Wetter fand am 13. April in Vorhelm der 2. Lauf des Kreis Beckum Cups statt. Auch hier waren einige Läufer der LG Oelde/Wadersloh am Start. Hier die Ergebnisse:
5km
Michael Lütkestratkötter 22:27 min
Sabrina Bücker 25:17 min 3. Platz in ihrer Alterklasse
10km
Werner Rothfeld 39:20 min
Christian Schimpf 42:27 min
Irmgard Grote 54:57 min persönliche Bestzeit
Herzlich Glückwunsch




40. Int. Volkslauf Harsewinkel
Am Sonntag den 6. April fand in Harsewinkel schon zum 40. mal der Volkslauf statt. Bei nicht gerade super Läuferwetter waren dort einige Läufer der LG am Start. Hier nun alle Ergebnisse:
5 km
Andreas Schlegel 21:57 min das war der 2. Platz in seiner Altersklasse
10 km
Andreas Pachnicke 49:47 min
21 km
Werner Rothfeld 1:28:48 Std.
Michael Henke 1:32:09 Std persönliche Bestzeit
Martin Steiling 1:48:03 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern




26. Gütersloher Dahlkelauf
Am Sonntag fand in Gütersloh der 26. Dahlkelauf statt. Von der LG Oelde/Wadersloh war Christian Huster dort am Start. Er lief die 21 km in einer Zeit von 1:35:20 Std. Herzlichen Glückwunsch.



                                                                          
34. Königsforst- Marathon
Am Samstag fand bei schönem Wetter und 13 °C in Bergisch Gladbach der 34. Königsforst - Marathon statt. Horst Jasperneite nahm dort an einem sehr schönen Landschaftslauf teil. Für den Marathon mußte er zwei Runden laufen. Fast die ganze Strecke führte über recht gute Waldwege. Sodass Horst in einer Zeit von 3:53:07 Std. das Ziel erreichte. Herzlichen Glückwunsch.



62. Paderborner Osterlauf
22. März 2008, Osterlauf in Paderborn! Oder doch ein Weihnachtslauf ? Es war regnerisch und kalt, aber in Paderborn waren wieder mehr als 7000 Teilnehmer am Start. Auch von der LG Oelde/Wadersloh waren zwei Teilnehmer dabei. Irmgard Grote und Heike Kleine-Eickhoff. Für Heike war es der erste große Test für den Hermannslauf. Beide sind die 21 km gelaufen. Hier die Ergebnisse:
Irmgard Grote 2:11:37 Std
Heike Kleine.Eickhoff 2:28:01 Std.
Herzlichen Glückwunsch den beiden, und Frohe Ostern Euch allen.




16. Sälzerlauf
Bei bestem Laufwetter fand in Salzkotten schon zum 16. mal der Sälzerlauf statt. Auch dort, wie schon in Langenberg, kann man zwischen zwei Strecken (5-10 km) wählen. Von der LG Oelde/Wadersloh waren Läufer/innen über beide Strecken am Start.
5 km
Maria Gerke 21:50 min
Pia Gerke 30:51 min
10 km
Werner Rothfeld 38:24 min persönliche Bestzeit über eine vermessene Strecke. Herzlichen Glückwunsch.
Alfred Giere 41:37 min
Ludger Knüwe 45:53 min
Horst Jasperneite 47:36 min Horst hatte einen persönlichen Duathlon gemacht. Er ist mit dem Rad hin und wieder zurück.
Alle waren mit den Leistungen sehr zufrieden. Herzlichen Glückwunsch.




17. Langenberger Volkslauf mit Walking
Samstag, 8. März 2008, bei super Wetter machte sich eine sehr große Gruppe auf den Weg nach Langenberg. In Langenberg kann man zwischen zwei Strecken (5-11 km) wählen. Die Zielvorgabe fast aller Läufer/innen wurden erfüllt. Es wurden sehr gute Ergebnisse von allen Startern erzielt. Hier alle Ergebnisse:
5 km Jedermannslauf
Sabrina Bücker 24:41 min
Claudia Erdmann 25:53 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Pia Gerke 31:56 min 2. Platz in ihrer Altersklasse
11 km Volkslauf
Werner Rothfeld 43:06 min
Ralf Ruppert 48:14 min
Alfred Giere 48:15 min
Petra Holtmann Wibberich 51:33 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Hala Sahli 54:34 min 3. Platz in ihrer Alterklasse
Josef Schnitker 55:15 min
Bernd Gebhardt 56:15 min
Andreas Pachnicke 56:40 min
Markus Rothfeld 57:55 min
Bruno Gerling 59:42 min zum ersten mal in Langenberg unter einer Stunde
Ludger Knüwe 59:43 min
Irmgard Grote 1:02:29 Std.
Heike Kleine-Eickhoff 1:11:27 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen zu den Top Leistungen.




35. Int. Volkslauf und Luisenturmlauf
Samstag, der 1. März, und ein Sturmtief fegte über unser Land. Per eMail wurde uns am Abend vor dem Lauf mitgeteilt, dass der Lauf auf jeden Fall stattfinden wird. Nach Rücksprache mit allen Läufer/innen hatten wir uns zur Teilnahme entschlossen, und das war auch gut so. Als wir in Borgholzhausen ankamen, wurde das Wetter auch besser. Ein wenig mulmig war einen doch zumute bei dem Wind im Wald zu laufen, aber auch hier hatten wir Glück. Es war nicht mehr so schlimm wie noch am Vormittag. Um 14.30 h machen sich alle Läufer/innen auf die 22 km Strecke. Da die Strecke recht anspruchsvoll ist, nutzten einige den Lauf zur Vorbereitung auf den Hermann. Allerdings gibt es beim Hermann mehr zu trinken, aber dafür auch kürzere Berge. In Borgholzhausen gab es erst bei km 17 oder 18 was zu trinken. Vielleicht ist das Wasser in der Region sehr teuer. Der Lauf an sich war aber sehr schön. Hier alle Ergebnisse:
Christian Huster 1:49:14 Std.
Gastläufer: Paris Alexopoulos 1:50:21 Std.
Ludger Knüwe 2:04:03 Std.
Ingrid Altebäumer 2:42:43 Std. 3. Platz in ihrer Alterklasse
Herzlichen Glückwunsch allen Startern.
PS:Nicht alle Duschen waren warm. 




Teil 3. der Winterlaufserie in Hamm
Zum 3. und letzten mal ging es in Hamm am Kanal entlang. Dieses mal stand ein Halbmarathon auf dem Programm. Das Wetter am 24. Feb. war wie schon am Tag zuvor klasse zum Laufen. Hier alle Ergebnisse:
Werner Rothfeld 1:28:51 Std.
Ralf Ruppert 1:36:42 Std. (1 Tag nach dem Marathon in Bad Salzuflen)
Josef Schnitker 1:52:54 Std.
persönliche Bestzeit
Irmgard Grote 2:10:41 Std.
Herzlichen Glückwunsch super Zeiten.



16.Bad Salzuflen Baukasten Marathon
Super Wetter, klasse Strecke und eine sehr große Truppe, die sich nach Bad Salzuflen auf den Weg gemacht hatte. Das schöne an diesem Lauf ist, dass man sich während des Laufes erst für die Streckenlänge entscheiden muß. Ab 18 km kommt man in die Wertung. Hier jetzt alle Ergebnisse:
18 km
Andreas Pachnicke 1:46:35 Std.
26 km
Alfred Giere 2:14:04 Std.
Ludger Knüwe 2:27:13 Std.
Gastläufer: Franz-Josef Henke 2:37:57 Std.
Petra Holtmann-Wibberich 2:39:35 Std.
42,195 km
Ralf Ruppert 3:37:33 Std.
Eckhard Rump 3:55:57 Std.
Michael Henke 4:23:06 Std.
Herzlichen Glückwunsch zum ersten Marathon
Horst Jasperneite 4:23:07 Std.
Hala Sahli 4:29:38 Std.
3.Platz in ihrer Alterklasse
Herzlichen Glückwunsch allen.



Teil 2. der Winterlaufserie in Hamm
Auf den Programm stand an 10. Feb. der 15 km Lauf. Bei super Wetter ( Sonne pur ) waren wieder einige Läufer/innen der LG Oelde/Wadersloh dort am Start. Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 1:01:19 Std
Ralf Ruppert 1:05:46 Std
Josef Schnitker 1:18:19 Std
Irmgard Grote 1:28:52 Std
Herzlichen Glückwunsch macht weiter so.



34. Winterlaufserie im Hamm
Wie in jedem Jahr: Wir haben Hammer Wetter: Wind und Regen. Josef Schnitker hatte es schon vorhergesagt. Das ist “sein” Wetter. Nur so kennt er Hamm. Heute am 1. Tag der Hammer Laufserie steht der 10 km Lauf auf dem Programm. Da die Gruppe so groß ist, wird der 10 km Lauf in zwei Gruppen gelaufen. Die Männer der Altersklasse bis M40 starten um 11.00 Uhr, danach laufen alle Frauen und alle Männer ab M 45. Man denkt wohl es sei leistungssteigernd, wenn man(n) hinter einer schönen Frau herlaufen kann. Hier nun alle Ergebnisse:
Werner Rothfeld 41:00 min
Ralf Ruppert 43:12 min
Josef Schnitker 49:39 min
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.




11. Auflage des Pulheimer Staffel-Marathonlaufs. 
Rekordbeteiligung! Sogar das Wetter spielte mit und sorgte mit 8 Grad Celsius für gute Laufbedingungen! Bei sonnigem Winterwetter teilten sich rund 240 Staffeln die Marathon - Distanz in 6 Etappen ein. Aber auch Einzelstarter waren am Start. Von der LG Oelde/Wadersloh war Eckhard Rump vor Ort. Er kam mit einer Zeit von 3:37:53 Std. ins Ziel. In der Gesamtwertung kam er auf einen sehr guten 13. Platz. Herzlichen Glückwunsch



26. Oelder Crosslauf
Wie in jedem Jahr fängt die Laufsaison mit einem der kürzesten Läufe an. Das soll aber nicht heißen, dass der Lauf leicht ist. In diesem Jahr war das Wetter nicht ganz so gut. Da die Strecke wieder super präpariert war, kamen die Läufer/innen der LG Oelde/Wadersloh auch alle gut über die entsprechenden Runden. Hier alle Ergebnisse:

4125 m
Dr. Jürgen Mense 18:07 min 3. Platz in seiner Altersklasse
Michael Lütkestratkötter 18:44 min

8300 m
Christian Huster 39:22 min
Damir Ibrahimovic 39:29 min
Klemens Waldikowski 40:25 min
Horst Jasperneite 43:41 min
Ludger Knüwe 44:02 min
Irmgard Grote 52:34 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Gabino Mancera 55:16 min
Herzlichen Glückwunsch allen Athleten.


Silvesterläufe in Münster, Gütersloh, Soest und Hamburg
Das Jahr geht zu ende, und wie kann man den Silvestertag besser beginnen alles mit einen schönen Silvesterlauf. Gleich an vier Schauplätzen ging es über 5 - 10 und 15 km zur Sache. Hier alle Ergebnisse:

Hamburg 10 km
In Hamburg über einen Rundkurs von 2,6 km waren Petra Holtmann-Wibberich und Ralf Ruppert an Start.
Petra Holtmann-Wibberich:
wir haben heute am Silvesterlauf Hamburg Volksdorf teilgenommen. Hierbei handelt es sich um einen Jux-Kostüm-Lauf, der ohne Zeitnahme stattfindet, da der Spaß am Laufen im Vordergrund stehen soll. Es starten ungefähr 1.100 Läufer, die die eigene Laufstrecke noch unterwegs selbst festlegen können. Man kann zwischen 1 und 4 Runden (jeweils 2.600 Meter) wählen. Das Starterfeld ist bunt gemischt und von 5-75 Jahren alt. Da mein Bein ok war, sind wir 4 Runden gelaufen. Mit unseren LG Jacken, den gelben Niko-Mützen und Ralfs 2006/07 Werl-Soest-Tröte (damit war Ralf der Star aller Kinder und der Schreck aller Erwachsenenohren) sind wir prima aufgefallen und konnten neben dem garantierten Berliner und dem lecker Becher Punsch noch einen extra Preis für die besten Zipfelmützen abgreifen. Die Veranstaltung ist wirklich klasse, die Laufstrecke führt idyllisch um die Teichwiesen. Darüber hinaus war das Wetter mit Sonnenschein, blauem Himmel und Temperaturen knapp über 0 Grad super!
Trotzdem haben wir Werl-Soest (etwas) vermisst! Wir hoffen, ihr hattet auch ne Menge Spaß.
Gestern morgen haben wir bereits eine kleine Trainingseinheit auf der Reeperbahn abgespult, dort werden wir morgen früh noch etwas auslaufen und das neue Jahr begrüßen.
Jetzt werden wir uns aber erstmal einen netten Ess-Tempel suchen. Wir wünschen euch auch einen guten Rutsch und einen schönen Jahreswechsel!
Bis bald
Ralf und Petra                                                                 

Münster 10 km :
Jens Bluschke 36:33 min Platz 10 in der Gesamtwertung. Jahresbestleistung.

Gütersloh 5 km :
Alexander Huster 21:44 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Anderas Schlegel 21:52 min
Maria Gerke : 23:01 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Marion Winter 27:26 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Claudia Erdmann 27:26 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Daniela Waldikowski 27:47 min
Klemens Waldikowski 27:47 min
Doris Waldikowski 28:33 min
Pia Maria Gerke 31:54 min

Gütersloh 10 km
Werner Rothfeld 41:52 min
Alfred Giere 42:14 min
Christian Huster 43:50 min
Damir Ibrahimovic 45:42 min
Berthold Bussieweke 46:03 min
Klemens Waldikowski 47:18 min
Michael Hölscher 49:08 min
Mancera Gabino 58:22 min
                                          
Soest 15 km
Eckhard Rump 1:12:22 Std.
Horst Jasperneite 1:12:57 Std.
Michael Henke 1:13:22 Std
Ludger Knüwe 1:14:49 Std.
Martin Steiling : 1:16:04 Std.
Bernd Wellige.: 1:19:56 Std.
Bruno Gerling:1:21:44 Std.
Andreas Pachnicke 1:22:55 Std.
Irmgard Grote 1:29:33 Std.
Ingrid Altebäumer 1:31:59 Std.
Heike Kleine-Eickhoff: 1:42:39 Std.
Euch allen ein Gutes, Gesundes und Neues Jahr 2008.


35. Weihnachtscross in Borgholzhausen
Am Sonntag den, 16.12 fand in Borgholzhausen der 35.Wiehnachtscross statt. Dort kann man zwischen zwei Strecken wählen Über die 5 km liefen Klemens Waldikowski und Alexander Huster zusammen. Sie kamen in einer Zeit von 21:45 min ins Ziel. Damit kam Klemens auf den 2. Platz in seiner Altersklasse. Noch besser war Alexander der den 1. Platz in seiner Altersklasse belegte. Über die 16 km waren gleich 3 Männer und eine Frau am Start. Hier alle Ergebnisse:
Alfred Giere 1:16:57 Std.
Christian Huster 1:17:35 Std.
Helmut Gellermann 1:21:25 Std.
Hala Sahli 1:30:00 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Startern.



Der Lauftreff gratuliert Irmgard Grote zum 4. Platz im Kreis Beckum Cup



4. Ahlener Wintercitylauf
Ebenfalls am Freitag Abend fand in Ahlen schon zum 4. mal der Wintercitylauf statt. Bei guten Bedingungen waren von der LG Oelde/Wadersloh Irmgard Grote und Werner Rothfeld am Start. Werner, der gerade erst seine Verletzung auskuriert hatte, kam mit einer Zeit von 42:15 min. ins Ziel. Irmgard Grote brauchte für die 10 km 56:08 min. Herzlichen Glückwunsch den Beiden.


1. Rietberger Advenslauf
Am 14.12. fand in Rietberg zum ersten mal der Adventslauf statt. Von der LG Oelde/Wadersloh wurde die Strecke von Christian Schimpf getestet. Für die 10 km brauchte Christian trotz Sturz (wir hoffen ohne Verletzung) 41:27 min Herzlichen Glückwunsch


9. Siebengebirgsmarathon
Auch am Ende des Jahres läuft Horst immer noch in sehr guter Form. Horst nahm am Sonntag, den 9.12, in Bad Honnef am 9. Siebengebirgsmarathon teil. Für diesen Marathon mit ca. 780 Höhenmetern benötigte er 4:29:27 Std. Herzlichen Glückwunsch.



41. Georgsmarienhütter Null 50km
Es ist gerade eine Woche her, da war Eckhard am Twistersee beim Arolsen Marathon. Samstag hat er seine Laufschuhe schon wieder für “was langes” angezogen. In Georgsmarienhütte fand zum 41. mal ein ganz besonderer Lauf statt. 50 km Lauf durch die schöne Landschaft (war nicht immer leicht zu laufen) ohne Zeitnahme. Eckhard sagte, er hätte ein wenig Muskelkater, aber es war bestimmt nicht sein letzter Lauf dort. Alles war super organisiert.Ein Lauf von Läufern für Läufer. Herzlichen Glückwunsch



27. Bad Arolser-Advent-Waldmarathon
Ob 10 km oder 21 km, wenn es nicht anders geht auch mal 100 km oder gar 24 Stunden, Eckhard läuft alles. Gestern noch in Wiedenbrück beim Christkindellauf, so ist er am Samstag, den 1.12., schon wieder in Arolsen am Start zum Waldmarathon. Die Strecke in Arolsen ist wegen der ganzen Aufräumarbeiten ( “Kyrill”) nicht leicht zu laufen gewesen. Eckhard war mit seinem Lauf sehr zufrieden. Er kam mit einer Zeit von 3:42.38 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Eckhard.



15. Wiedenbrücker Christkindellauf
Wie jedes Jahr so auch in diesem Jahr. Super Stimmung an der Strecke. Leider war das Wetter nicht ganz so doll .Dafür war die Afterrun Party um so besser. Hier alle Ergebnisse:
Ludger Westbomke 39:38 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Christian Schimpf 41:02 min
Eckhard Rump 43:22 min
Ralf Ruppert 43:29 min
Horst Jasperneite 46:19 min (Jahresbestleisung)
Ralf Heitvogt 47:09 min
Josef Schnitker 49:17 min ( Jahresbestleistung )
Hala Sahli 50:19 min
Ingrid Altebäumer 1:00:58 Std.
Claudia Jasperneite 1:04:12 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Activen



33. Oelder Nikolauslauf
Bei gutem Wetter war es am Samstag, den 24.11. , mal wieder soweit. In Oelde stand der 33. Nikolauslauf auf dem Programm. Wir von der LG Oelde/Wadersloh waren mit einer super großen Mannschaft am Start. Hier alle Ergebnisse:
3km
Lars Loddenkemper 11:50 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Wolfgang Schlegel 12:15 min 1. Platz in seiner Alterklasse
Nils-Ole Exner 12:23 min
Michael Lütkestratkötter 12:51 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Tim Jemella 13:57 min
Daniela Waldikowski 14:14 min
Jan Linnenbrink 14:27 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Anna Mackel 14:47 min 2. Platz in ihrer Altersklasse
Lara Brüggemeier 15:18 min
Jürgen Brüggemeier 15:21 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Sabrina Bücker 15:45 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Alina Giere 15:46 min
Erika Botta 15:51 min 2. Platz in ihrer Altersklasse
Lena Krefeld 15:56 min
Eva Mackel 16:17 min
Alexander Giese 16:48 2. Platz in seiner Altersklasse
Pia-Marie Gerke 17:45 min

11,5 km
Ludger Westbomke 47:33 min 3. Platz in seiner Altersklasse
Alfred Giere 47:54 min
Christian Schimpf 48:56 min
Dr. Jürgen Menze 50:06 min
Ludger Knüwe54:49 min
Michael Henke 54:51 min
Horst Jasperneite 55:16 min
Ralf Ruppert 55:36 min (Verletzung)
Maria Gerke 56:10 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Jens Jemella 57:59 min
Josef Schnitker 59:19 min
Hala Sahli 59:58 min 2. Platz in ihrer Altersklasse
Martin Brüggeshemke 1:00:09 Std.
Bruno Gerling 1:01:39 Std.
Irmgard Grote 1:06:59 Std.
Herzlichen Glückwunsch allen Starten.



8. Berg Crosslauf in Brackwede
Während wir in Oelde die Nikolausrunde liefen, war Helmut Gellermann in Brackwede und nahm dort am 8. Berg Crosslauf teil. Er lief die 8,9 km in einer Zeit von 40:12 min und kam damit auf den 2. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch Helmut



29. Berg-Einzel-Zeitlauf
Am Samstag, den 10. Nov., fand in Borghlozhausen der 29. Berglauf statt. Helmut Gellermann von der LG Oelde/Wadersloh war dort am Start. Helmut brauchte für die 4,6 km eine Zeit von 25:53 min . Herzlichen Glückwunsch.



15. Verler Halbmarathon
Der dritte Lauf der Active-Winter Serie fand in Verl statt. Helmut, Alfred und Ralf liefen dort den 1/2 Marathon. Alle drei brachten die 21 km sehr gut hinter sich.
Ralf Ruppert 1:27:33 Std
Alfred Giere 1:35:18 Std
Helmut Gellermann 1:35:55 Std
Herzlichen Glückwunsch



3. Franz-Schüler-Gedächtnislauf
Am Sonntag fand in Hamm der 3. Franz-Schüler-Gedächtnislauf statt. Von der LG Oelde/Wadersloh war Werner Rohtfeld über die 10 km am Start. Werner kam mit einer Zeit von 41:27 min ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch



Wälle-Lauf in Herford
Zweiter Lauf der Active-Winter Serie. Alfred, Helmut und Ralf liefen in Herford die 10 km Strecke.
Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 39:55,95 min. Jahresbestzeit
Alfred Giere 41:01,10 min.
Helmut Gellermann 42:36,50 min.
Herzlichen Glückwunsch



7. Röntgenlauf
In Remscheid lief Eckhard Rump, am 28.Oktober, mal wieder die 63 km lange Strecke des Röntgenlaufs. Er wollte die Vorjahreszeit unterbieten. Das gelang ihm aber leider nicht ganz. Er benötigte 6:38 Std.
Herzlichen Glückwunsch



Volks- und Jedermannlauf in Steinhagen/Brockhagen
Am 14. Okt. war Helmut Gellermann in Brockhagen und nahm dort am 10 km Lauf teil. Er lief dort seine Jahresbestzeit. Für die 10 km benötigte er 43:00 min. Herzlichen Glückwunsch.


33. Herbstwaldlauf in Neubeckum
Am Sonntag, den 07. Okt., bei super Wetter fand der 33. Herbstwaldlauf statt. Auch hier waren an diesem Wochenende Sportler der LG Oelde/Waderloh am Start. Helmut Gellermann und Irmgard Grote sind dort die 10 km gelaufen.
Helmut Gellermann 44:35 min
Irmgard Grote 56:48 min 2. Platz Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch



4. Herbstlauf in Benteler
Am 6. Okt. fand in Benteler der 4. Herbstlauf statt. In Benteler ging, wie schon in den vergangen Jahren, wieder eine recht große Mannschaft an den Start.
2 km
Tim Jemella 10:23:4 min 1. Platz Schüler C
Pia-Marie Gerke 11:22:0 min 3. Platz Schülerin D
6 km
Annette Rothfeld 37:56 min 1. Platz Altersklasse
10 km
Werner Rothfeld 40:11 min 3. Platz Altersklasse
Christian Schimpf 40:37 min
Maria Gerke 47:52 min 2. Platz Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch euch allen



4. Böckstiegel-Lauf
Am 6. Okt. fand der erste Lauf in der Active Winter Serie statt. Wie schon in den vergangen Jahren starteten auch in diesem Jahr einige Läufer der LG Oelde/Waderloh beim Winter-Cup. Der Lauf führt über 18 km durch ein sehr schönes Gelände. Hier alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert. 1:15:39 Std.
Alfred Giere 1:23:29 Std.
Helmut Gellermann 1:25:40 Std.
Herzlichen Glückwunsch



22. Beelener Volkslauf
Am Mittwoch dem 3. Oktober fand in Beelen der 22. Volkslauf statt. Von der LG Oelde/Waderloh waren Läufer über alle Distanzen am Start.
2 Km
Andreas Schlege 6:59,9 min 1. Platz in seiner Altersklasse
Pia-Marie Gerke 9:23,0 min
5 km
Maria Gerke 21:38 min
Claudia Erdmann 24:10 min
10 km
Werner Rothfeld 40:38 min
Christian Schimpf 41:04 min
Burkhard Demuth 55:05 min
Herzlichen Glückwunsch allen Läufern /innen



34. Berlin Marathon
31. September, Berlin Marathon, 40000 Läufer am Start. Natürlich ist unter den Läufern auch jemand aus der LG Oelde-Wadersloh. Christoph Neugebauer lief den Berlin Marathon in einer Zeit von 3.28:57 Std. Herzlichen Glückwunsch Christoph.



27. Ruhrtal Volkslauf und Hochsauerland Marathon
Trotz schlechter Bedienungen fuhr Horst Jasperneite am frühen Sonntag morgen nach Bestwig ins Sauerland um dort am Waldlauf teilzunehmen. Auch dort sind die Schäden von “Kyrill” überall sichtbar. Horst, der schon zum wiederholten Mal dort an den Start gegangen war, sagte erstaunt : “Es fehlen die Bäume”. Die Strecke war neu geschottert,sodass es nicht leicht war dort zu laufen. Horst kam mit einer Zeit von 4:25:03 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch Horst.



8.H.C.A. Marathon in Odense
Der Hans Christian Andersen Marathon findet in Dänemarks drittgrößter Stadt Odense statt. Odense liegt im Herzen Dänemarks auf der Insel Fünen. Odense ist die Geburtsstadt von Hans Christian Andersen, dem großen Märchendichter, deshalb wurde der Lauf nach ihm benannt. Eckhard Rump lief dort den schönen Stadtmarathon nur zwei Wochen nachdem er am Münster Marathon teilgenommen hatte. Seine Persönliche Bestzeit verpasste er in Dänemark nur knapp. Er kam mit einer Zeit von 3:29:30 Std. ins Ziel Herzlichen Glückwunsch Eckhard.



5. Sparkassen City Run Gütersloh
Am Samstag den 22. September war Christian Schimpf in Gütersloh und nahm dort am 5. City Run teil. Für die 10 km Strecke benötigte er 41:09 min. Mit dieser Zeit kam er auf den 35. Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch



2. Lippstädter Frauenlauf
Am Sonntag den 16. September fand in Lippstadt die 2. Auflage des Frauenlaufs statt. Von der LG Oelde/Wadersloh waren Ingrid Altebäumer und Irmgard Grote mit am Start. Beide waren dort sehr erfolgreich. Über die 10 km Strecke kann man bei Irmgard schon fast die Uhr stellen. Ihre Zeit lautet 57:41 min, was ihr den 3. Platz in der Altersklassen Wertung einbrachte. Noch einen Platz besser in der Altersklasse machte es Ingrid Altebäumer. Sie kam mit einer Zeit von 1:00:05 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.



9. Delbrücker Katharinenlauf
Am Freitag dem 14. September fand in Delbrück zum 9. mal der Katharinenlauf statt. Über die dort angebotene 10 km Strecke starteten Werner Rothfeld, Christian Schimpf und Helmut Gellermann. Hier ihre Zeiten:
Werner Rothfeld 40:21 min
Christian Schimpf 41:17 min
Helmut Gellermann 43:08 min
Herzlichen Glückwunsch





6. Volksbank Münster Marathon
Der Höhepunkt der Saison ist für den einen oder anderen der Münster Marathon. Der Münster Marathon ist ein ganz besonderer Marathon. Da kommt Jens Jemella aus Wadersloh mit dem Rad nach Münster um uns zu unterstützen. Unser Mentor Alfred war auch an der Strecke um uns anzufeuern. Und kurz vor dem Ziel stand wieder der grosse Fanclub der LG Oelde/Waderloh: Daggi, Dana, Heidi und Verena. Der 6. Münster Marathon war auch der 6. Münster Marathon für Horst und er lief ihn in einer persönlichen Bestzeit. Ob das wohl der Gedanke an den Kuchen danach gemacht hat, wer weiss. Wie immer haben wir uns nach dem Marathon bei Horst und Lisa getroffen um noch eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen zu uns zu nehmen. Unser Danke gilt der Fam.Jasperneite für den schönen Abschluss. Hier jetzt alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert, der sich nicht optimal vorbereiten konnte kam mit einer Zeit von 3:18:10 Std ins Ziel.
Ludger Knüwe 3:38:40 Std.
Horst Jasperneite 3:40:31 Std Bestzeit.
Eckhard Rump war auch nach dem Halben vom Vortag gut drauf und kam mit einer Zeit von 3:45:22 Std ins Ziel
Auch für Josef Schnitker war es eine persönliche Bestzeit. Seine Zeit vom Vorjahr hatte er um 11 min. unterboten. Er kam mit einer Zeit von 4:13:37 Sdt. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch euch allen und danke für den schönen Tag.



28. Warendorfer Emssee- Volkslauf
Am Samstag den 8. September ist Eckhard Rump nach Warendorf gefahren um dort an dem Halbmarathon teilzu nehmen. Da er am Sonntag für Münster gemeldet hatte, war das schon etwas Neues für uns alle. Er wollte aber nicht so schnell laufen. Daraus wurde mal wieder nichts. In einer Zeit von 1:38:14 Std. kam er als 7. seiner Altersklasse ins Ziel. Das ist für Eckhard Jahresbestzeit. Herzlichen Glückwunsch.



4. Westenholzer Abendlauf
Am Freitag den 7. September fand in Westenholz zum 4. Mal der Abendlauf statt. Von der LG Oelde/Wadersloh waren wir mit einer recht grossen Gruppe dort. Hervorheben möchte ich Bruno Gerling, der zum ersten mal unter die 50 min- Grenze gelaufen ist. Herzlichen Glückwunsch Hier die Ergebnisse:
Werner Rothfeld 40:28 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Christian Schimpf 41:26 min 3. Platz in seiner Altersklasse
Helmut Gellermann 44:30 min
Bruno Gerling 49:42 min
Irmgard Grote 57:30min 2. Platz in ihrer Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch euch allen.


St.Viter Hospizlauf
Ebenfalls am Samstag fand in St. Vit ein Hospizlauf statt. Dort war leider nur Burkhard Demuth über 10 km am Start. Burkhard kam mit einer Zeit von 56:29 min ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch



14. Ahlener Staffelabend
Am Samstag den 1. September fand in Ahlen schon zum 14. mal der Staffelabend statt. Auch eine Staffel der LG Oelde/Wadersloh war dort über 3 x 5 km am Start. In der Besetzung: Werner Rothfeld, Irmgard Grote und Erika Botta belegten sie in der Mix-Staffel den 10. Platz mit einer Zeit von 1:15:34 Std. Hier die Einzelzeiten:
Werner Rothfeld 19:53 min
Irmgard Grote 27:36 min
Erika Botta 28:05 min
Herzlichen Glückwunsch




Riesenbeck Triathlon
Horst Jasperneite der Samstag noch an der Strecke war und uns die Bilder vom Halbmarathon in Stromberg geliefert hatte, war am Sonntag den 26. August in Riesenbeck. Dort fand ein Triathlon statt. Für die 750 m Schwimmen, die 33 km Radfahren und zum Abschluss 10 km Laufen benötigte er 2:01:45 Std. Das war der 7. Platz in seiner Altersklasse Herzlichen Glückwunsch.





29. Burggrafenlauf in Stromberg
Das Wetter war gut, die Organisation war wie immer klasse und wir waren mit 9 Startern auch gut vertreten. Heraus heben möchte ich heute Heike Kleine- Eickhoff, die auf ihrem Geburtstag, ihren ersten Halbmarathon gelaufen ist. Sie kam gut gelaunt nach 2:38:59 Std. ins Ziel. Hier alle anderen Ergebnisse:
5 km
Maria Gerke 22:53 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Claudia Erdmann 24:37 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Pia-Marie 33:27 min 1. Platz in ihrer Altersklasse.
10 km
Alfred Giere 43:57 min 2. Platz in seiner Altersklasse
21 km
Ludger Knüwe 1.49:37 Std.
Eckhard Rump 1:53:21 Std
Josef Schnitker 2:05:29 Std.
Irmgard Grote 2:28:25 Std.
Heike Kleine- Eickhoff 2:38:59 Std.
Herzlichen Glückwunsch



25. Volkslauf um die Aabachtalsperre
Helmut Gellenmann fuhr am 19. August nach Wünnenberg und nahm dort an einem Halbmarathon teil. Der Lauf ging Rund um die Aabachtalsperre. Helmut kann mit einer Zeit von 1:41:33 Std. ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch.



30. Lutterlauf in Marienfeld
Bei sehr gutem Wetter fand am Samstag den 18. August der 30. Lutterlauf statt. Ausser Alfred Giere waren dort auch noch Mutter und Tochter Gerke am Start. Maria kam mit einer Zeit von 23:36 min auf den 3. Platz in ihrer Alterskasse. Noch besser war Pia-Marie über die 5 km unterwegs. Sie kam im einer Zeit von 33:06 min auf den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Über die 10 km war Alfred Giere am Start. Mit einer Zeit von 42:28 min kam er auf einen sehr guten 4. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.



Nachtrag zum Hospizlauf:
Unser Laufkollege Christoph Neugebauer war dort über die 10 km am Start. Er benötigte 41:56 min. Herzlichen Glückwunsch.
Ahlener Hospizlauf
Alle zwei Jahre findet in Ahlen der Hospizlauf statt. In diesem Jahr konnten die meisten von uns leider nicht teilnehmen, aber dennoch fanden sich einige unser Läufer/innen dort ein. Erika Botta lief dort über die 5 km eine Zeit von 27:30 min und belegte in ihrer Altersklasse einen 2. Platz. Auch über die 10 km war ein Sportler der LG Oelde/Wadersloh am Start. Martin Brüggeshemke kam in einer Zeit von 53:10 min ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch


14. Westerwieher Volkslauf
Am Freitag den 10 August war Christian Schimpf in Westerwiehe zum 14. Volkslauf. Er ging über die 10 km an den Start. Mit der Zeit von 42:07 min. über die 10 km war er nicht ganz zufrieden. Die Veranstaltung hat ihm sehr gut gefallen. Herzlichen Glückwunsch.


2. Höinger Heidelauf
An diesem Wochenende war Helmut Gellermann gleich zwei mal Aktiv. Nach Marienfeld war er am Samstag auch noch in Ense-Höingen. Dort lief er die 10km in einer Zeit von 48:17min. Herzlichen Glückwunsch



20 Sassenberger Feldmark Triathlon
Für Horst Jasperneite ist dieser Triathlon in Sassenberg schon fast Pflicht geworden. Er fährt dort immer wieder gerne hin, ausserdem, so Horst, ist dort immer gutes Wetter. So war es auch in diesem Jahr. Horst verbesserte seine Zeit vom Vorjahr um über 2 min. Er kam mit einer Zeit von 1:24:09 Std. ins Ziel. In der Kreis Warendorf Wertung war das der 2. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch.


Kloster Teamrun Marienfeld
Am Freitag Abend fand in Marienfeld ein Team Run über 7 km statt. Da dort auch Einzel Personen an den Start gehen konnten machte sich Helmut Gellermann auf den Weg. Er benötigtet für die 7 km eine Zeit von 30:05 min. Herzlichen Glückwunsch



1. Oelde Feriensportfest
Im Rahmen des 1. Oelder Feriensportfestes, fand am Freitag, den 03. August, ein weiterer Wertungslauf des Kreis Beckum-Cups statt. Dort mussten die Frauen eine 1.500 m Distanz absolvieren und die Männer eine 800 m Distanz laufen. Frank Hanschmann und Alexander Tegtmeier starteten für die LG Oelde/Wadersloh. Frank belegte mit einer Zeit von 2:09 min. den 1. Platz in seiner Altersklasse und Alexander mit 3:04 min. den 2. Platz in seiner Altersklasse. Bei den Frauen war Irmgard Grote Siegerin in ihrer Altersklasse in einer Zeit von 7:23 min. Ebenfalls am Start war Anette Tegtmeier, die mit einer Zeit von 9:10 min. einen guten 3. Platz in ihrer Altersklasse belegte. Herzlichen Glückwunsch!!



45. Hochsauerland-Lauf

Am Samstag, den 21 Juli, war Hellmut Gellermann schon wieder in Sachen “Volkslauf” unterwegs. Für ihn gibt es gar keine Sommerpause. Dieses Mal verschlug es ihn ins schöne Sauerland. In Altastenberg bei Winterberg lief er einen 18.5 km-Lauf. Mit der Endzeit von 1:35:54 Std. kam er in seiner Alterklasse auf den 6. Platz.
Herzlichen Glückwunsch.



22. Bürener Volkslauf
Am Samstag den 14. Juli fand bei hochsommerlichen Temperaturen in Büren der 22. Volkslauf statt. Über die 14 km Strecke war Hellmut Gellermann am Start. Im Ziel hatte er eine Zeit von 1:14:34 Std.
Herzlichen Glückwunsch



Zermatt-Marathon
Mit Start im tiefsten Tal der Schweiz in St. Niklaus und Ziel auf dem Riffelberg am Gornergrat auf 2585m ü M ist der Zermatt Marathon die alpine Laufherausforderung schlechthin und einer der anforderungsreichsten Marathons Europas. Auf den ersten 20 Kilometern von St. Niklaus bis Zermatt folgt der Lauf in der Talebene weitgehend dem linken Vispaufer. In der Zermatter Bahnhofstrasse ist die Halbmarathondistanz erreicht. Von hier an folgt die Strecke der Naturstrasse bis auf die Sunnegga. Über Gant erreicht man nach einer flachen Passage die Riffelalp auf 2222m ü M. Hier geht's erst richtig los. Denn auf den letzten Kilometern müssen noch fast 400 Höhenmeter überwunden werden, bis das Ziel auf 2585m ü M auf dem Riffelberg am Gornergrat erreicht ist. Auf diesen Lauf hat sich Eckhard Rump schon lange gefreut. Er hatte schon im letzten Jahr immer mal davon gesprochen dort laufen zu wollen. Eckhard kam nach einer Zeit von 5:38:41 Sdt. ins Ziel.
Herzlichen Glückwunsch Eckhard.


5. Graubünden Marathon
Nur eine Woche nach dem Marathon in Willingen ist Ralf Ruppert schon wieder in Sachen Marathon unterwegs. Dieses Mal zog es ihn in die Schweiz nach Graubünden. Der Marathon dort gilt als der schwerste der Welt. In der Ausschreibung steht: Der Graubünden-Marathon und der Rothorn-Run führen durch hochalpines Gelände. Die Temperatur kann zwischen Start und Ziel grosse Unterschiede aufweisen. Warme Wäsche und Wetterschutz sollten unbedingt im Gepäck sein. Die zu überwindenden Höhenmeter belaufen sich auf 2682m. Auf den letzten 10 km muss man 1400 Höhenmeter überwinden. das Ganze bei einer Steigung von 20%. Ralf war im Ziel zwar erschöpft, aber im Grossen und Ganzen mit dem Lauf sehr zufrieden. Er benötigte 5:33Std.
Herzlichen Glückwunsch Ralf




20. Volkslauf in Oesterweg
Freitag Abend um 19:15 Uhr fiel in Oesterweg der Startschuss zum 10 km Lauf. Da man dort eine sehr schnelle Strecke vorfindet, und das einer der letzten Läufe vor der Sommerpause war, sind dort auch einige Läufer und Läuferinnen der LG Oelde/Wadersloh gestartet.
Alfred Giere 40:38 min
Christian Schimpf 42:01 min persönliche Bestzeit
Martina Giere 56:16 min persönliche Bestzeit
Irmgard Grote 56:29 min
Helmut Gellermann 56:40 min
Herzlichen Glückwunsch super gemacht



4. Dolberger Landschaftslauf
Am Start beim 4. Dolberger Landschaftslauf waren am 17. Juni von der LG Oelde/Wadersloh Alfred Giere und Josef Schnitker. Die Strecke in Dolberg ist genau wie die bei uns in Wadersloh, nämlich .....nicht gerade flach. Beide Läufer waren mit ihren Zeiten sehr zufrieden.
Alfred Giere 42:09 min
Josef Schnitker 50:21 min
Herzlichen Glückwunsch




2. Panoramalauf in Willingen
Am Sonntag den 17. Juni fand in Willingen der 2. Panoramalauf statt. Ralf Ruppert und Horst Jasperneite liefen dort die volle Distanz über 42,195 km. Die Strecke in Willingen hat ein recht anspruchsvolles Höhenprofil.
Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 3:39 Std.
Horst Jasperneite 4:19 Std.
Herzlichen Glückwunsch



19. Int. Deutsche Meisterschaft der DUV im 24 Stundenlauf in Scharnefeld
Eckhard Rump machte sich am frühen Samstag morgen auf den Weg nach Scharnefeld, um an seinem ersten 24 Stundenlauf teil zu nehmen. Um 14:00 Uhr fiel der Startschuss zur 19. Int Deutschen Meisterschaft des DUV im 24 Stundenlauf. Eckhard kam nach 24 Std. und einer gelaufen Strecke von 107 km ins Ziel.
Herzlichen Glückwunsch Eckhard



10. Oelder Citylauf
Am Freitag den 8. Mai war es wieder soweit. In Oelde fand der 10. Citylauf statt. Wie schon im letzten Jahr waren dort hochsommerliche Temeraturen. Von der LG Oelde/Wadersloh war wieder eine recht große Mannschaft am Start.
Hier die Ergebnisse:
Ludger Westbomke 41:03 min
Ralf Ruppert 42:04 min
Christian Schimpf 43:26 min
Alfred Giere 43:46 min
Berthold Bussieweke 51:52 min
Irmgard Grote 1:02:49 Std.
Unter den Vereinsnamen TuS Wadersloh waren auch noch zwei Starter vertreten.
Martin Paschen 45:04 min 3. Platz in seiner Alterklasse
Lukas Zwior 45:04 min
Herzlichen Glückwunsch


Grosses Sportwochenende: Sünninghausen, Lippstadt, Isselhorst und Ahlen
Isselhorst: Um 22:00 Uhr fiel der Startschuß zur 9. Isselhorster Nacht. Auch dort waren Läufer und Läuferinnen der LG Oelde/Wadersloh am Start. Die Länge der Strecke bei diesem Lauf besträgt 9,2 km.
Hier die Ergebnisse:
Martina Giere 54:12 min
Helmut Gellermann 55:00 min
Heike Kleine-Eickhoff 56:01 min
Lippstadt: In Lippstadt über die 10 km Strecke gingen drei Läufer an den Start. Ralf Ruppert, Ludger Westbomke und nach langer Pause Christian Czischke.
Hier die Ergebnisse:
Ralf Ruppert 40:48,0 min
Ludger Westbomke 41:00,9 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Christian Czischke 49:54,1 min
Sünninghausen: Bei sehr guten Bedingungen fand in Sünninghausen der 18. Strassen und Volkslauf statt. Alfred Giere, Eckhard Rump, Gabino Mancera und wieder mal als einzige Frau am Start war Irmgard Grote. Die Strecke hat dort ein paar leichte Huckel
Hier die Ergebnisse:
Alfred Giere 42:55 min 3. Platz in seiner Altersklasse
Eckhard Rump 45:34 min
Gabino Mancera 58:07 min
Irmgard Grote 59:46 min 2. Platz in ihrer Altersklasse



Beckumer Pfingstsportfest
Am Montag den 28. Mai fand in Beckun das Pfingstsportfest statt. Einige Läufen und Läuferinnen gingen dort über die 1500 m an den Start. Der Lauf über diese Distanz zählt zum Kreis-Beckum Cup.
Alexej Hartfeld 4:54,35 min
Klemens Waldikowski 5:22,70 min
Irmgard Grote 7:46,81 min
Herzlichen Glückwunsch



5. Nightrun Harsewinkel
26. Mai, 20:30 Uhr, Start zum 5. Nightrun in Harsewinkel. Zwei Frauen von der LG Oelde/Wadersloh machten sich auf nach Harsewinkel. Martina Giere kam mit einer sehr guten Zeit von 58:40 min. ins Ziel. Etwas später folgte Heike Kleine-Eickhoff in einer Zeit von 1:03:07 Std.. Herzlichen Glückwunsch den beiden vom Lauftreff.



6.Oelder Triathlon
Am Samstag den 26. Mai fand in Oelde der 6. Oelder Triathlon statt. Von der LG Oelde/Wadersloh waren Marion Winter und Jens Bluschke am Start. Mit einem 1. Platz in ihrer Altersklasse und einer Zeit von 1:36.02 Std kam Marion Winter ins Ziel. Jens Bluschke, der sein Triathlon Debüt gab, kam mit einer Zeit von 1:09:20 Std ins Ziel. Drei Staffeln von der LG Oelde/Wadersloh in der Besetzung Moritz Bussieweke, Petra Vollbracht und Berthold Bussieweke 1:08:20 Std und Marina Herrmann, Klemens Waldikowski und Frank Hanschmann 1:10:24 Std. Marei Bunne, Johannes Horsthemke und Bernd Kripzak 1:24:43 waren außerdem am Start. Herzlichen Glückwunsch allen Startern



Der Ironman Lanzarote Canarias Triathlon
19 Mai 2007
3,8km Schwimmen - 180km Radfahren - 42km Laufen
Der härteste Ironman Triathlon auf der Welt
"Ihr Ironman-Charisma ist nicht vollständig ohne dieses Rennen", schwärmte Paula Newby-Fraser nach dem Rennen von 1997.
Sie werden die Ehrfurcht einflössende Schönheit dieser atemberaubenden Vulkaninsel und sowohl den magischen Charme und die hypnotische Anziehungskraft der Insel Lanzarote als auch des Rennens, das oft als “das Hawaii Europas” beschrieben wird, lieben.
Das Rennen ist die ideale Möglichkeit, sich früh für Hawaii zu qualifizieren, und das unter fast identischen Bedingungen, die in Kona anzutreffen sind. Horst Jasperneite war auf Lanzarote bei diesem Ereignis dabei. Seine Endzeit lautet:13:41,33 Std. Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Lauftreff





35.Rennsteiglauf
Sie haben es mal wieder keinem von uns gesagt. Am Mittwoch waren sie noch beide beim Training. Nur auf meine Frage, ob wir am Sonntagmorgen wieder mit dem Rad nach Lippstadt fahren bekam ich eine Absage. Am Samstagmorgen bekam ich dann eine Karte vom Rennsteig. Petra Holtmann-Wibberich und Ralf Ruppert sind nach Thüringen gefahren und haben dort mit Erfolg am Rennsteiglauf teilgenommen. Ralf brauchte für die 72,7 km bei sehr schwülem Wetter 7:17,07 Std.. Petra konnte erst richtig nach 15 km laufen (da die Strecke einfach zu voll war) und benötigte für den Halbmarathon 2:05,20 Sdt. Herzlichen Glückwunsch den beiden vom Lauftreff.



20. Wiedenbrücker Emsauenlauf
Am 19. Mai fand in Wiedenbrück der 20. Emsauenlauf statt. Christian Schimpf, der noch vor zwei Wochen seinen ersten Marathon lief, war dort über 21 km am Start. Da Christian sich in einer super Form befindet, lief er den Halbmarathon in einer Zeit von 1:36,32 Std. Damit kam er auf den 3. Platz in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch. Mit dieser guten Leistung hat er sich seinen Urlaub richtig verdient.





32. Int.Rüthener-Volkslauf
Das Bibertal in Rüthen ist für seine schönen Wanderwege überall bekannt, aber auch unter den Läufern hat es sich schon lange rundgesprochen, dass sie dort einen klasse Volkslauf ausrichten. Schon zum 32. Mal fand dort am 13. Mai der Volkslauf statt. Über die 10 km Strecke, die leider keine war, startete Maria Gerke und kam mit einer Zeit von 44:53,4 min. ins Ziel. Das war gleichzeitig der 1.Platz in ihrer Altersklase. Die Halbmarathon Strecke mußte wegen “Kyrill” umgelegt werden. War es früher immer nur eine Runde, so mußte man in diesem Jahr drei Runden in Bibertal laufen. Petra Holtmann-Wibberich, Ralf Ruppert und Ludger Knüwe gingen dort an den Start. Es sollte für alle drei ein guter und ruhiger Lauf werden. Aber wie so oft, kam es dann mal wieder ganz anders. Nachdem sie alle gut in den Lauf kamen, wurden dann doch recht gute Zeiten gelaufen.
Ralf Ruppert 1:36,37 Std. 3. Platz in seiner Altersklasse
Ludger Knüwe 1:45,54 Std. Bestzeit in Rüthen
Petra Holtmann Wibberich 1:49,29 Std. 3. Platz in ihrer Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch allen Läufer/innen



4. Karstadt Marathon
Auch für Alfred Giere hatte die lange Vorbereitung für den 4. Karstadt Marathon ein Ende. Am 13. Mai um 9.00 Uhr fiel der Startschuss zu diesen grossen Ereignis. Alfred, der noch vor zwei Wochen beim Hermannslauf gestartet war, hatte sich sehr gut vorbereitet, sodass er in einer Zeit von 3:34:41 Std. das Ziel in Essen erreichte. Herzlichen Glückwunsch Alfred.



18. Clarholzer Volkslauf
Am Samstag den 12. Mai fand in Clarholz der 18. Volkslauf statt. Martina Giere und Gabino Mancera gingen dort an den Start. Martina lief die 5 km in einer Zeit von 28:08 min. Das ist für Martina persönliche Bestzeit über diese Strecke. Herzlichen Glückwunsch. Gabino lief die 10 km in einer Zeit von 55:06 min. Herzlichen Glückwusch.



Int. Spielbank Marathon Niedersachsen( Hannover )
Er hat sich lange auf das Ereignis vorbereitet. Am Ende sah man es ihm deutlich an, daß der Termin endlich kommen mußte. Er hat durch die langen Läufe recht viel abgenommen, aber die ganze Arbeit hat sich gelohnt. Christian Schimpf ist seinen ersten Marathon in einer super Zeit von 3:41:34 Std. gelaufen. Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Lauftreff



4. Läuferabend in Ahlen
Am Samstag den 5.Mai fand in Ahlen der 4. Läuferabend statt. Von der LG Oelde/Wadersloh war leider nur Irmgard Grote am Start. Für die 5000 m benötigte sie 28:20 min. Herzlichen Glückwunsch




36. Int.31 km- Hermannslauf
Es war mal wieder soweit: der Hermannslauf stand an. Ich habe mir sagen lassen, es war noch nie so staubig auf der Strecke. Dazu kamen dann noch die sommerlichen Temperaturen und die geile Stimmung an der Strecke. Das war der Hermann 2007. Ach ja, da waren auch noch ein paar kleine Verletztungen, aber auch die gehören zum Hermann.
Hier alle Ergebnisse:
Ralf Ruppert 2:18:35 Std.
Alfred Giere 2:26:05 Std.
Ludger Knüwe 2:51:20 Std.
Michael Henke 2:57:30 Std.
Jens Jemella 3:07:54 Std.
Bernd Wellige 3:18:57 Std.
Martin Steiling 3:26:33 Std.
H.J. Westermann 3:29:23 Std.
Gabino Mancera 3:29:51 Std.
Herzlichen Glückwunsch euch allen. Auch einen Herzlichen Glückwunsch an die Hermänner/innen von LVO.

6. Oelder Frühlingslauf
Bei frühlingshaften Temperaturen fand in Oelder der 6. Frühlingslauf statt. Wie im jedem Jahr, so auch im diesem, waren wir mit einer recht großen Truppe am Start.
Über die 4 km liefen:
Frank Hanschmann 15:02 min 1.Platz in seiner Altersklasse
Burkhard Demuth 20:43 min 2. Platz in seiner Altersklasse
Johannes Horsthemke 20:58 min
Alexander Giese 23:41 3. Platz in seiner Altersklasse und das bei seinem 1. Volkslauf. Herzlichen Glückwunsch
Helmut Gellermann 23:42 min
Über die 10 km am Start waren
Ludger Westbomke 41:23 min 3. Platz in seiner Altersklasse
Alfred Giere 42:51 min
Ludger Knüwe 46:31 min
Martin Brüggeshemke 56:07 min
Bruno Gerling 58:11 min
Irmgard Grote 58:12 min 3. Platz in ihrer Altersklasse
Sonja Kerstding 59:43 min 1. Platz in ihrer Altersklasse
Herzlichen Glückwunsch euch allen.



15. Straßenlauf Rund um die Wibbeltkapelle
Bei super Sommerwetter fand in Vorhelm der 15. Lauf Rund um die Wibbeltkapelle statt. Von der LG Oelde/Wadersloh waren einige Läufer/innen am Start. Jens Bluschke ” is back”. Über die 5 km belegte er mit 18:33 min. einen guten 5. Platz in der Gesamtwertung und einen 3. Platz in seiner Altersklasse. “Super Jens”. Helmut Gellermann und Irmgard Grote liefen die 10 km. Helmut benötigte 46:49 min. Irmgard schaffet es nicht ganz unter einer Stunde zu bleiben ,woran das warme Wetter wohl schuld war. In 1:00:22 Sdt. kam sie ins Ziel.
Herzlich Glückwunsch



61. Paderborner Osterlauf
Schon zum 61. Mal wurde in Paderborn der Osterlauf ausgetragen. Mit einem neuen Teilnehmerrekord von über 8000 Läufer und Läuferinnen war es wieder ein großes Erlebnis in Paderborn zu laufen. Von der LG Oelde/Waderloh war leider nur unsere Irmgard Grote über die Halbmarathon Strecke am Start. Irmgard kam mit einer Zeit von 2:14:22 Std. ins Ziel. Ausser Irmgard waren auch noch ein paar Läufer vom TuS Wadersloh über die 10 km am Start.
Bronstering Hermann 47:34 min
Bornefeld Dieter 48:33 min
Schwientek Karsten 51:24 min
Allen Läufern: Herzlichen Glückwunsch



39. Int. Volkslauf Harsewinkel
Am Sonntag , den 1. April, fand in Harsewinkel der 39. Int. Volkslauf statt. Bei gutem Läuferwetter fand dort ein Halbmarathon statt. Einige Läufer der LG Oelde/Wadersloh nahmen diesen Lauf als Vorbereitung auf ihr großes “Jahresziel”, den Hermannslauf am 29. April.
Michael Henke 1:43:51 Std.
Jens Jemella 1:47:01 Std.
Gastläufer : Bernd Wellige 1:53:16 Std.
Gastläufer : Martin Steiling 1:58:08 Std.
Herzlichen Glückwunsch



25. Gütersloher Dalkelauf
Am Sonntag, den 25. März, fand in Gütersloh der 25. Dalkelauf statt. Über die Halbmarathon Strecke war von der LG Oelde/Wadersloh Gabino Mancera am Start. Nach 2:10:55 Std. erreichte er das Ziel.
Herzlichen Glückwunsch



11. Langlauf Meeting in Oelde
Am Samstag, den 24. März, fand in Oelde das 11. Langlauf Meeting statt. Von der LG Oelde/Wadersloh war leider nur ein Läufer und eine Läuferin am Start. Hier die Ergebnisse über 10000 m :
Werner Rothfeld 40:46,9 min
Irmgard Grote 58:49,7 min
Herzlichen Glückwunsch



24. Books Steinfurt Marathon
In Langenberg war er noch mit seinem Fahrrad an der Strecke, feuerte jeden von uns kräftig an und machte auch noch die tollen Fotos. Am Samstag, den 17. März, mußte er dann selber mal wieder am einem großen Lauf teilnehmen. Da kam ihm der 24. Books Steinfurt Marathon doch gerade recht. Der Steinfurt Marathon ist immer, mit einem recht großen Starterfeld, einer der ersten im Jahr. In diesem Jahr waren 711 Teilnehmer am Start, von denen 568 Läufer das Ziel erreichten. Horst Jasperneite kam mit einer Zeit von 3:57:02 Std. ins Ziel.
Herzlichen Glückwunsch





16. Langenberger Volkslauf
Am Samstag, den 10.März, fand in Langenberg der jährliche Volkslauf statt. Die Strecke ist zwar in jedem Jahr die gleiche, aber nicht das Wetter. Wenn man an Langenberg denkt, muß man halt auch immer über das Wetter reden. In den vergangenen Jahren war es fast immer grauenvoll. Ob Regen, Wind oder Schnee, wir hatten schon alles. In diesem Jahr war eine Premiere --- wir hatten super Laufwetter. Von der LG Oelde/Wadersloh waren daher auch sehr viele Läufer am Start. Das beste Resultat erzielte Claudia Erdmann, die in einer persönlichen Bestzeit von 24:37 min über die 5 km Strecke den 1.Platz in ihrer Alterklasse (WJA) belegte.Hier alle Ergebnisse:
11 Km
Werner Rothfeld 44:27 min
Alfred Giere 47:14 min
Ralf Ruppert 47:15 min
Ludger Knüwe 49:51 min
Helmut Gellermann 51:01 min
Michael Henke 51:43 min
Jens Jemella 54:10 min
Josef Schnitker 56:58 min
Mancera Gabino 1:02:02 Std.
Bruno Gerling 1:05:20 Std.
Irmgard Grote 1:05:52 Std.
Herzlichen Glückwunsch



35.Int. Volkslauf und Luisenturmlauf
Am Samstag, den 3. März, fand in Borgholzhausen der Luisenturmlauf statt. Dieser Lauf bietet sich sehr gut als Training für den Hermannslauf an, da er mit 445 Höhenmeter recht anspruchsvoll ist. Von der LG Oelde/Wadersloh machten sich 5 Läufer auf den Weg nach Borgholzhausen. Bei nicht gerade schönem Läuferwetter liefen sie alle die 21 km Strecke. Was sie dann auf er Strecke alles erlebten kann man in kaum in Worte fassen. Crosslauf pur!! Matsch bis an die Knöchel, super glatt -- bergauf wie bergab. Zu allem “ Überfluss” gab es auf der ganzen Strecke nur zwei Getränkestellen, an denen man auch noch warten musste. Die Person des Orga-Teams an der Wasserstelle, sagte auch noch” Alles mit der Ruhe, auf ein gutes Bier müsst ihr auch 7 Minuten warten”. Als man dann die 21 km hinter sich hatte und von oben bis unten mit Matsch zugesaut war. wollte man nur noch duschen. Ihr könnt es euch sicher denken..... diese waren auch noch saukalt. Also alles im allen ein super Veranstaltung.
Hier alle Ergebnisse:
Alfred Giere 1:44:17 Std.
Werner Rothfeld 1:44:21 Std.
Eckhard Rump 1:47:20 Std.
Ludger Knüwe 1:54:36 Std.
Helmut Gellermann 2:02:18 Std.
Herzlichen Glückwunsch



3. Lauf der Winterlaufserie Hamm 2007
Am Sonntag, dem 25. Februar, fand in Hamm der letzte Lauf der Hammer Serie statt. Zu Abschluß der Winterlaufserie steht immer ein Halbmarathon auf dem Programm. Von der LG Oelde/Wadersloh waren auch wieder einige Läufer am Start.
Ralf Ruppert 1:33:57 Std.
Werner Rothfeld 1:36:38 Std.
Alfred Giere 1:37:36 Std.
Josef Schnitker 1:54:19 Std.persönliche Bestzeit
In der Gesamtwertung der Hammer Serie belegte.
Ralf Ruppert den 166. Platz in seiner Altersklasse den 47. Platz in einer Gesamtzeit von 3:19:02 Std.
Werner Rothfeld den 219. Platz in seiner Altersklasse den 41. Platz in einer Gesamtzeit von 3:26:57 Std.
Alfred Giere den 224. Platz in seiner Altersklasse den 43. Platz in einer Gesamtzeit von 3:27:25 Std.
Josef Schnitker den 488. Platz in seiner Altersklasse den 57. Platz in einer Gesamtzeit von 4:03:22 Std.
Herzlichen Glückwunsch





15. Bad Salzuflen Marathon
Am 24. Februar fand in Bad Salzuflen zum 15. mal der sogenannte Baukastenmarathon statt. Das Orga -Team des Marathons hatte alle Hände voll zu tun, damit nach “Kyrill” die Strecke wieder frei wurde. Dazu kam noch das es die letzten Tage sehr viel geregnet hatte, sodass die Strecke zum Crosslauf wurde. Auch Starter der LG Oelde/Wadersloh waren in Bad Salzuflen mit dabei.
26 km
Ludger Knüwe 2:29:47 Std.
Helmut Gellermann 2:36:29 Std.
Jens Jemella 2:39:13 Std.
Heinz-Josef Westermann 2:42:20 Std.
Gastläufer Michael Henke 2.42:28 Std
42.195 km
Eckhard Rump 3:57:00 Std
Horst Jasperneite 4:24:15 Std.
Herzlichen Glückwunsch



2. Lauf der Winterlaufserie Hamm 2007
Am Sonntag den 10. Februar fand in Hamm der zweite Lauf der Hammer Serie statt. Heute mußtem die Läufer eine Strecke von 15 km zurück legen.Auch bei diesem Lauf waren Sportler der LG Oelde/Wadersloh am Start.
Ralf Ruppert 1:04:45 Std
Wermer Rothfeld 1:05:38 Std.
Alfred Giere 1:07:06 Std.
Christian Schimpf 1:07:15 Std persönliche Bestzeit
Josef Schnitker 1:17:53 Std. persönliche Bestzeit
Herzlichen Glückwunsch



1. Lauf der Winterlaufserie Hamm 2007
Am Sonntag den 28. Januar begann in Hamm die Winterlaufserie. Bei recht guten Bedingungen machten sich einige Läufer auf den Weg nach Hamm. Der erste Lauf geht über eine Distanz von 10 km.
Ralf Ruppert 40:23 min
Alfred Giere 42:43 min
Christian Schimpf 43:07 min persönliche Bestzeit
Werner Rothfeld 44:41 min
Helmut Gellermann 45:09 min
Josef Schnitker 51:10 min
Herzlich Glückwunsch




25. Oelder Crosslauf
Am Samstag, den 13 Januar, fand in Stromberg der erste Lauf der neuen Saison statt. Nachdem es die letzten Tage nur geregnet hatte, und in Stromberg ja kein gewöhnlicher Lauf stattfand, sondern ein Crosslauf, waren die Bedenken sehr gross ob die Strecke überhaupt hält. Man muss dem Orga-Team ein grosses Lob aussprechen . Die Strecke war sehr gut vorbereitet. Von der LG Oelde/Wadersloh waren 7. Läufer auf die Strecke gegangen. Klemens Waldikowski hatte schon in Vorfeld leichte Probleme, die sich in der ersten Runde verstärkten, sodass er es vorzog auszusteigen. Hier alle Ergebnisse:
Alexej Hartfeld :35:03 min 3. Platz Kreismeisterwertung
Ralf Ruppert: 36:52 min
Ludger Knüwe 42:39 min
Horst Jasperneite 43:45 min 3. Platz Kreismeisterwertung
Helmut Gellermann 44:13 min
Gabino Mancera 54:58 min
Irmgard Grote 55:53 min 3. Platz in ihrer Altersklasse. 1. Platz Kreismeisterwertung
Herzlichen Glückwunsch
.